L Y R I K
LYRIK Otto Julius Bierbaum - Poetische Werke 102

Aßmann von Abschatz, Hans

Adler, Friedrich

Ahlefeld, Charlotte von

Albrecht von Haigerloch

Albrecht von Johansdorf

Angelus Silesius

Arent, Wilhelm

Arndt, Ernst Moritz

Arnim, Achim von

Arnold, Gottfried

Aston, Louise

Ball, Hugo

Bierbaum, Otto Julius

Birken, Sigmund von

Bleibtreu, Karl

Blumauer, Aloys

Bodenstedt, Friedrich von

Boie, Heinrich Christian

Bohne, Johannes

Brentano, Clemens


Conradi, Hermann

Hart, Heinrich

Hart, Julius

Hartleben, Otto Erich

Holz, Arno

Lenau, Nikolaus


Rückert, Friedrich


Otto Julius Bierbaum (1865-1910)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 102

Rieke im Manöver singt:

Ulanen, das ist leichte Waar,
Heut hier und morgen dort,
Kaum haben sie sich satt geküßt,
Da reiten sie schon fort.
Ade mein Schatz, trara, ade,
Und wenn ich dich nicht wiederseh,
Es ist doch schön gewesen.

Die schweren Reiter, stramm und lang,
Sind alle grade so,
Heut thun sie hier wie mordsverliebt
Und morgen irgendwo.
:/: Ade mein Schatz ... :/:

Dragoner und Husaren gar,
Die sind gleich wie der Wind,
Schnell reiten haben sie gelernt
Und küssen auch geschwind.
:/: Ade mein Schatz ... :/:

Die Infantristen machens grad
So wie die Reiterei;
Vorm Zapfenstreich noch schnell ein Kuß,
Und morgen ists vorbei.
:/: Ade mein Schatz ... :/:

Sogar die schwere Artillerie
Nimmts mit der Treu nicht schwer,
Mit Küssen und Kanonen zieht
Im Lande sie umher.
:/: Ade mein Schatz ... :/:

Kurz Alles was im bunten Rock
Läuft, reitet oder fährt,
Von wegen ihrer Treue sind
Sie keinen Heller wert.
:/: Ade mein Schatz ... :/:

Und trotzdem ist doch nichts so schön
Als wie das Militär,
Ich wollte, daß das ganze Jahr
Nichts als Manöver wär.
Ade mein Schatz, trara, ade,
Und wenn ich dich nicht wiederseh,
Es ist doch schön gewesen.

Irrgarten der Liebe 102 Lieder 101

◀◀◀ ▶▶▶


Gedichte:

Anfänge

Titel

Zeilen

Autor - Anfänge

Autor - Titel

Wortschatz

OPERONE