L Y R I K
LYRIK Louise Aston - Poetische Werke 24

Aßmann von Abschatz, Hans

Adler, Friedrich

Ahlefeld, Charlotte von

Albrecht von Haigerloch

Albrecht von Johansdorf

Angelus Silesius

Arent, Wilhelm

Arndt, Ernst Moritz

Arnim, Achim von

Arnold, Gottfried

Aston, Louise

Ball, Hugo

Bierbaum, Otto Julius

Birken, Sigmund von

Bleibtreu, Karl

Blumauer, Aloys

Bodenstedt, Friedrich von

Boie, Heinrich Christian

Bohne, Johannes

Brentano, Clemens


Conradi, Hermann

Hart, Heinrich

Hart, Julius

Hartleben, Otto Erich

Holz, Arno

Lenau, Nikolaus


Rückert, Friedrich


Louise Aston (1814-1871)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 24

Hinaus!

Seh' ich die Vögel fliehn in die Nester,
Ist eine Thräne dem Auge erlaubt;
Denn nur die Sorge ist meine Schwester,
Nirgends bett' ich mein heimathslos Haupt.

Drum denn hinaus in's Freie! in's Weite!
Nichts nenn' ich mein, drum gehört mir das All;
Jubelnd begrüßen mich, die Befreite,
Wandernde Stürme mit Donnerschall.

Hoch von der Felsen gigantischen Spitzen
Seh' ich das Dunkel des Lebens erhellt;
Wenn mich die ew'gen Gedanken durchblitzen,
Baut sich im Busen die eigene Welt! –

Freischärler-Reminiscenzen 12

◀◀◀


Gedichte:

Anfänge

Titel

Zeilen

Autor - Anfänge

Autor - Titel

Wortschatz

OPERONE