L Y R I K
LYRIK Gottfried Arnold (1666-1714) - Poetische Werke 10

Aßmann von Abschatz, Hans

Adler, Friedrich

Ahlefeld, Charlotte von

Albrecht von Haigerloch

Albrecht von Johansdorf

Angelus Silesius

Arent, Wilhelm

Arndt, Ernst Moritz

Arnim, Achim von

Arnold, Gottfried

Aston, Louise

Ball, Hugo

Bierbaum, Otto Julius

Birken, Sigmund von

Bleibtreu, Karl

Blumauer, Aloys

Bodenstedt, Friedrich von

Boie, Heinrich Christian

Bohne, Johannes

Brentano, Clemens


Conradi, Hermann

Hart, Heinrich

Hart, Julius

Hartleben, Otto Erich

Holz, Arno

Lenau, Nikolaus


Rückert, Friedrich


Gottfried Arnold (1666-1714)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 10

74.

Auff eine gekrönte Braut.

Sophia meine Braut/ Gespielin keuscher Sinnen/
Du wunder-Bild von Gott/ du Abdruck seiner Treu/
Was reitzt mich dich so sehr im Geist lieb zu gewinnen/
Als deine Reinigkeit/ die mir noch immer neu/
Und so empfindlich ist in dir und deinen Gliedern.
O Lamm/ du zartes Lamm/ das mir im Schose liegt
Wie werd ich deine Huld mit gleicher Treu erwiedern?
Ich geb dir wieder hin/ was ich von dir hab krigt:
Du schenckst mir nichts als Lieb/ ich will sie wieder geben;
Du krönest mich mit Lust/ die rein und himmlisch ist/
Und nennst mich deine Braut/ ich will ohn dich nicht leben/
Weil du mir mehr als Braut/ ja selbst mein Leben bist.
Dein Glantz und Himmel-Schein/ Sophia/ blick mich an/
Ach setz mich auf dein Hertz/ als wie ein Siegel hin:
Und weil ich ohne dich nicht selig werden kan/
So schaffe/ daß ich nur nicht mehr mein eigen bin.

Göttliche Liebesfunken, Erster Teil 10

◀◀◀ ▶▶▶


Gedichte:

Anfänge

Titel

Zeilen

Autor - Anfänge

Autor - Titel

Wortschatz

OPERONE