L Y R I K
LYRIK Angelus Silesius - Poetische Werke 9

Aßmann von Abschatz, Hans

Adler, Friedrich

Ahlefeld, Charlotte von

Albrecht von Haigerloch

Albrecht von Johansdorf

Angelus Silesius

Arent, Wilhelm

Arndt, Ernst Moritz

Arnim, Achim von

Arnold, Gottfried

Aston, Louise

Ball, Hugo

Bierbaum, Otto Julius

Birken, Sigmund von

Bleibtreu, Karl

Blumauer, Aloys

Bodenstedt, Friedrich von

Boie, Heinrich Christian

Bohne, Johannes

Brentano, Clemens


Conradi, Hermann

Hart, Heinrich

Hart, Julius

Hartleben, Otto Erich

Holz, Arno

Lenau, Nikolaus


Rückert, Friedrich


Angelus Silesius (1624-1677)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 9

Sie verschmäht die Welt und wendet sich zu ihrem Jesu

1
Fahr hin, du schnöde Welt,
Mit deinem Gut und Geld.
Fahr hin mit deinem Prangen
Und den geschminkten Wangen,
Du wirst mit deinen Tücken
Mich nun nicht mehr berücken:
Jesus Christus soll allein
Meiner Seelen Vorbild sein.

2
Du zeigst mir deine Pracht,
Dein Reichtum, deine Macht
Und deiner Schönheit Rosen,
Daß ich sie lieb soll kosen.
Ach nein, es ist nur Heue
Und stäubet hin wie Spreue:
Jesus Christus soll allein
Meiner Seelen Schönster sein.

3
Dein Ruhm ist wie ein Schaum
Und deine Pracht ein Traum,
Und deine Herrlichkeiten
Verbleichen mit den Zeiten.
Fahr hin, ich mag nicht haben,
Was nur kann zeitlich laben:
Jesus Christus soll allein
Meiner Seelen Liebster sein.

4
Wer dir zu viel getraut,
Hat auf den Sand gebaut.
Wer dir sich hat ergeben,
Verdirbt mit Leib und Leben.
Drum will ich dich verlassen
Und nimmermehr umfassen:
Jesus Christus soll allein
Meiner Seele Bräutgam sein.

5
Ich schätze deine Lust
So hoch als Kot und Wust.
Und alle deine Freude
Vergleich ich Traurn und Leide.
Drum will ich auch nicht lieben,
Was mich nur kann betrüben:
Jesus Christus soll allein
Ewig meine Liebe sein.

Heilige Seelenlust oder geistliche Hirtenlieder - Erstes Buch 9

◀◀◀ ▶▶▶


Gedichte:

Anfänge

Titel

Zeilen

Autor - Anfänge

Autor - Titel

Wortschatz

OPERONE