L Y R I K
LYRIK Angelus Silesius - Poetische Werke 35

Aßmann von Abschatz, Hans

Adler, Friedrich

Ahlefeld, Charlotte von

Albrecht von Haigerloch

Albrecht von Johansdorf

Angelus Silesius

Arent, Wilhelm

Arndt, Ernst Moritz

Arnim, Achim von

Arnold, Gottfried

Aston, Louise

Ball, Hugo

Bierbaum, Otto Julius

Birken, Sigmund von

Bleibtreu, Karl

Blumauer, Aloys

Bodenstedt, Friedrich von

Boie, Heinrich Christian

Bohne, Johannes

Brentano, Clemens


Conradi, Hermann

Hart, Heinrich

Hart, Julius

Hartleben, Otto Erich

Holz, Arno

Lenau, Nikolaus


Rückert, Friedrich


Angelus Silesius (1624-1677)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 35

Sie lobt die Vortrefflichkeit des Namens Jesu

1
Jesus ist der schönste Nam
Aller, die vom Himmel kamen,
Huldreich, prächtig, tugendsam,
Über aller Götter Namen.
Seiner großen Lieblichkeit
Gleicht kein Name weit und breit.

2
Jesus ist das Heil der Welt
Und ein Arznei für die Sünden.
Jesus ist ein starker Held,
Unsern Feind zu überwinden.
Wo nur Jesus wird gehört,
Ist der Teufel schon gestört.

3
Jesus ist der Weisen Stein,
Der Gesundheit gibt und Leben.
Jesus hilft von aller Pein,
Die den Menschen kann umgeben.
Lege Jesum nur aufs Herz,
So verliert sich aller Schmerz.

4
Jesus ist der süße Bronn,
Der die Seelen all erquicket.
Jesus ist die ewge Sonn,
Derer Strahl uns ganz verzücket.
Willst du froh und freudig sein,
Laß nur ihn zu dir hinein.

5
Jesus ist ein ewger Schatz
Und ein Abgrund alles Guten.
Jesus ist ein Freudenplatz
Voller süßer Himmelsfluten.
Jesus ist ein kühler Tau,
Der erfrischet Feld und Au.

6
Jesus ist der liebste Ton,
Den mir alle Welt kann singen.
Ja, ich bin im Himmel schon,
Wenn ich Jesum hör erklingen.
Jesus ist meins Herzens Freud
Und mein ewge Seligkeit.

7
Jesus ist mein Himmelbrot,
Das mir schmeckt, wie ich begehre.
Er erhält mich vor dem Tod,
Stärkt mich, daß ich ewig währe.
Zucker ist er mir im Mund,
Balsam, wenn ich bin verwundt.

8
Jesus ist der Lebensbaum,
Voller edlen Tugendfrüchte.
Wenn er findt im Herzen Raum,
Wird das Unkraut ganz zu nichte.
Alles Gift und Unheil weicht,
Was sein Schatten nur erreicht.

9
Jesus ist das höchste Gut
In dem Himmel und auf Erden.
Jesus Name macht mir Mut,
Daß ich nicht kann traurig werden.
Jesus Name soll allein
Mir der liebste Name sein.

Heilige Seelenlust oder geistliche Hirtenlieder - Erstes Buch 35

◀◀◀ ▶▶▶


Gedichte:

Anfänge

Titel

Zeilen

Autor - Anfänge

Autor - Titel

Wortschatz

OPERONE