L Y R I K
LYRIK Angelus Silesius - Poetische Werke 29

Aßmann von Abschatz, Hans

Adler, Friedrich

Ahlefeld, Charlotte von

Albrecht von Haigerloch

Albrecht von Johansdorf

Angelus Silesius

Arent, Wilhelm

Arndt, Ernst Moritz

Arnim, Achim von

Arnold, Gottfried

Aston, Louise

Ball, Hugo

Bierbaum, Otto Julius

Birken, Sigmund von

Bleibtreu, Karl

Blumauer, Aloys

Bodenstedt, Friedrich von

Boie, Heinrich Christian

Bohne, Johannes

Brentano, Clemens


Conradi, Hermann

Hart, Heinrich

Hart, Julius

Hartleben, Otto Erich

Holz, Arno

Lenau, Nikolaus


Rückert, Friedrich


Angelus Silesius (1624-1677)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 29

Sie will das Jesulein als ein Blumensträußlein in ihrem Herzen haben

1
Du huldenreiches Jesulein,
Du Herzenströsterlein!
Wie soll ich mich genugsam freuen,
Daß ich dich sehe, meinen Maien!

2
Du bist das edle Sträußelein
Voll ewger Blümelein,
Das mir in unsrer Menschheit Orden
Durch eine Jungfrau sichtbar worden.

3
An dir ist auch zur Winterszeit
Die höchste Lieblichkeit,
Es darf mir schon nicht Frühling werden,
Wenn ich nur dich hab auf der Erden.

4
Dies aber, Schönster, kränket mich,
Daß man verlässet dich!
Daß du mußt liegen auf dem Heue
Im Stall beim Vieh und seiner Streue.

5
Hier ist mein Herz, o Jesulein,
Ei, lege dich doch drein!
Ich rechne mirs zum ewgen Ruhme,
Wenn du in mir liegst, Jungfernblume.

6
Ei, allerliebstes Trösterlein,
Sei doch mein Sträußelein!
Es kann mein Herz kein andrer Maien
Als du, mein Jesulein, erfreuen.

Heilige Seelenlust oder geistliche Hirtenlieder - Erstes Buch 29

◀◀◀ ▶▶▶


Gedichte:

Anfänge

Titel

Zeilen

Autor - Anfänge

Autor - Titel

Wortschatz

OPERONE