L Y R I K
LYRIK Angelus Silesius - Poetische Werke 135

Aßmann von Abschatz, Hans

Adler, Friedrich

Ahlefeld, Charlotte von

Albrecht von Haigerloch

Albrecht von Johansdorf

Angelus Silesius

Arent, Wilhelm

Arndt, Ernst Moritz

Arnim, Achim von

Arnold, Gottfried

Aston, Louise

Ball, Hugo

Bierbaum, Otto Julius

Birken, Sigmund von

Bleibtreu, Karl

Blumauer, Aloys

Bodenstedt, Friedrich von

Boie, Heinrich Christian

Bohne, Johannes

Brentano, Clemens


Conradi, Hermann

Hart, Heinrich

Hart, Julius

Hartleben, Otto Erich

Holz, Arno

Lenau, Nikolaus


Rückert, Friedrich


Angelus Silesius (1624-1677)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 135

Jesus ist ihr das schönste Bild

1
Jesus ist das schönste Bild,
Das die Weisheit ausgesonnen,
Das so reine, zart und mild
Von der ewgen Lieb besponnen,
Das die höchste Himmelsmacht
Jemals hat hervorgebracht.

2
Es ist voller Kunst und Schmuck,
Daß es Sinn und Herz verzücket,
Ist der Gottheit Meisterstuck,
Drein sie sich selbst abgedrücket.
Willst du sehn, wie Gott gestalt,
Schau Jesum, so siehst dus bald.

3
Denn der Strahl der Herrlichkeit
Prahlt aus seinem Angesichte
Und der Blitz der Ewigkeit
Macht sein Leib und Seele lichte.
Und der ersten Schönheit Glanz
Wird in ihm gesehen ganz.

4
Aller Engel Huld und Schein,
Aller Heilgen Pracht und Prangen
Kommt in diesem Bild allein
Tausendfältig hergegangen.
Was man nur gedenken kann,
Trifft man alls in Jesum an.

5
Ja, Gott selbst, das ewge Licht,
Hat nichts Schöners je gesehen,
Kann auch drum sein Angesicht
Nimmermehr von ihm abdrehen.
Sage, was du immer willt,
Jesus ist das schönste Bild.

Heilige Seelenlust oder geistliche Hirtenlieder - Viertes Buch 12

◀◀◀ ▶▶▶


Gedichte:

Anfänge

Titel

Zeilen

Autor - Anfänge

Autor - Titel

Wortschatz

OPERONE