L Y R I K
LYRIK Hans Aßmann von Abschatz - Poetische Werke 527

Aßmann von Abschatz, Hans

Adler, Friedrich

Ahlefeld, Charlotte von

Albrecht von Haigerloch

Albrecht von Johansdorf

Angelus Silesius

Arent, Wilhelm

Arndt, Ernst Moritz

Arnim, Achim von

Arnold, Gottfried

Aston, Louise

Ball, Hugo

Bierbaum, Otto Julius

Birken, Sigmund von

Bleibtreu, Karl

Blumauer, Aloys

Bodenstedt, Friedrich von

Boie, Heinrich Christian

Bohne, Johannes

Brentano, Clemens


Conradi, Hermann

Hart, Heinrich

Hart, Julius

Hartleben, Otto Erich

Holz, Arno

Lenau, Nikolaus


Rückert, Friedrich


Hans Aßmann von Abschatz (1646-1699)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 527

Am Bober ist der Ruhm der deutschen Reim' entsprungen/
Bald wurden Sachse/ Franck und andre Nachbarn wach/
Um unsern Oder-Strom hat mancher Schwan gesungen/
Und hin und her entstand ein Castalinnen-Bach.
Nun kühne Helden-Faust halb Grichen-Land bezwungen/
Und selbst besichtigt hat der Musen Schlaffgemach/
Ist auch die Dichter-Kunst in Norden durchgedrungen/
Und ihr-verwandtes Blutt gibt keinem Opiz nach.
Man sucht in Morgenland vergebens Amazonen/
Und mißt der Mitternacht nur Eiß und Kälte bey/
Daß Feuer/ Geist und Krafft allda mit Hauffen wohnen/
Zeigt Auge/ Schrifft und Mund: Ich sage Zweiffels-frey:
Der Norden zeugt Magnet/ und dieser zeucht die Hertzen:
Diß zeugen neben mir Amenens Hand und Kertzen.

VIII. Vermischte Gedichte 92

◀◀◀ ▶▶▶


Gedichte:

Anfänge

Titel

Zeilen

Autor - Anfänge

Autor - Titel

Wortschatz

OPERONE