L Y R I K
LYRIK Hans Aßmann von Abschatz - Poetische Werke 216

Aßmann von Abschatz, Hans

Adler, Friedrich

Ahlefeld, Charlotte von

Albrecht von Haigerloch

Albrecht von Johansdorf

Angelus Silesius

Arent, Wilhelm

Arndt, Ernst Moritz

Arnim, Achim von

Arnold, Gottfried

Aston, Louise

Ball, Hugo

Bierbaum, Otto Julius

Birken, Sigmund von

Bleibtreu, Karl

Blumauer, Aloys

Bodenstedt, Friedrich von

Boie, Heinrich Christian

Bohne, Johannes

Brentano, Clemens


Conradi, Hermann

Hart, Heinrich

Hart, Julius

Hartleben, Otto Erich

Holz, Arno

Lenau, Nikolaus


Rückert, Friedrich


Hans Aßmann von Abschatz (1646-1699)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 216

Sinn-Bilder und Wahl-Sprüche

Die auffgehende Sonne mit abfallendem Thau:
Inter lacrumas oritur.
Der Thränen herbe Morgen-Frucht.

Ein Pferd mit auffgelegtem Cap-Zaum und Sprung- Riemen:
Lenta pati frena docetur.
Das harte Band der strengen Zucht.

Ein Habicht mit Fesseln und Schellen auff der Krücke:
Ardet & hæret.
Der eitlen Liebe tolle Sucht.

Eine Feuer-Lust-Kugel oder Raquete:
Micando necatur.
Der schnöden Ehre schnelle Flucht.

Ein Schiff im Sturme:
Hostes venti, cœlum, unda, procellæ.
Gehäufften Unglücks bittre Zucht.

Eine rothfalbe Erd-Mauß/ oder Erd-Schlieffel:
Effosso concolor Auro.
Die blaß-besorgte Gelder-Sucht.

Ein verdorrender Pfersing-Baum/ der noch etliche Blätter und Früchte hat:
Obrepit non intellecta senectus.
Der matten Kräffte frühe Flucht.

Jüden-Kirschen:
Fallaces hominum spes.
Ist unsers Lebens beste Frucht.

Eine Graß-meyhende Sense:
Rapit inclementia mortis.
Biß uns der Tod zum Grabe sucht.

III. Himmelschlüssel oder Geistliche Gedichte 98

◀◀◀ ▶▶▶


Gedichte:

Anfänge

Titel

Zeilen

Autor - Anfänge

Autor - Titel

Wortschatz

OPERONE