L Y R I K
LYRIK Hans Aßmann von Abschatz - Poetische Werke 125

Aßmann von Abschatz, Hans

Adler, Friedrich

Ahlefeld, Charlotte von

Albrecht von Haigerloch

Albrecht von Johansdorf

Angelus Silesius

Arent, Wilhelm

Arndt, Ernst Moritz

Arnim, Achim von

Arnold, Gottfried

Aston, Louise

Ball, Hugo

Bierbaum, Otto Julius

Birken, Sigmund von

Bleibtreu, Karl

Blumauer, Aloys

Bodenstedt, Friedrich von

Boie, Heinrich Christian

Bohne, Johannes

Brentano, Clemens


Conradi, Hermann

Hart, Heinrich

Hart, Julius

Hartleben, Otto Erich

Holz, Arno

Lenau, Nikolaus


Rückert, Friedrich


Hans Aßmann von Abschatz (1646-1699)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 125

Geburts-Nacht

Eine lange Winter-Nacht
Hat mich an das Licht gebracht/
Jesu/ welchem Nacht und Licht
Zu gehorchen ist verpflicht/

Laß mir deinen Gnaden-Schein
Tag und Nacht für Augen seyn/
Wenn der finstren Wercke Dunst
Will vertuncklen deine Gunst;

Wenn die trübe Todes-Nacht
Mir die Augen finster macht/
Biß ich dich/ den hellen Tag/
Sonder Nächte schauen mag.

III. Himmelschlüssel oder Geistliche Gedichte 7

◀◀◀ ▶▶▶


Gedichte:

Anfänge

Titel

Zeilen

Autor - Anfänge

Autor - Titel

Wortschatz

OPERONE