Lyrik

Ballade, Elegie, Epigramm, Ghasel, Haiku, Hymne, Lied, Ode, Ritornell, Sonett, Villanelle
Anagramm, Lipogramm, Palindrom, Akrostichon, Bildreihengedicht, Rollengedicht

Friedrich Rückert (1788-1866)

Abends wo im Zimmer
Um uns Andre find,
Still zum Fenfter immer
Folg' ich meinem Kind;
Und zum Himmel ferne
Schau'n wir wo die Sterne
Helle Liebesaugen sind.

O wie sie erbaulich
Auf in's Dunkel schaut,
Sich an mich vertraulich
Lehnet ohne Laut. ─
»Was ich ohne Grauen
Dir nicht darf vertrauen,
Sei von Sternen dir vertraut!

Sternenblicke sagen
Dein und mein Geschick,
Und nicht niederschlagen
Darfst du deinen Blick:
Ja! nicht mehr zu retten,
Fühl' ich schon die Ketten
Deiner Arm' um mein Genick.«