Achtélik, Josef
* 7. April 1881 in Bauerwitz (Oberschlesien)
† 30. Dez. 1965 in Leipzig
Komponist, Dirigent, Musikkritiker, theoretiker und -lehrer

In einem holländischen Internat erzogen, 1901-1906 Schüler des Konservatorium in Köln (Wüllner, Steinbach, Klauwell, Kleffel, Baußnern); hierauf Direktor der Philharmonischen Gesellschaft in Wiltz (Luxemburg), Kapellmeister an den Stadttheatern in Köln, Glogau u. Leipzig; 1916-19 im Heeresdienst; in Leipzig als Chordirigent, Musiklehrer, Musikschriftsteller und musiktheoretischer Forscher.

Bühnenwerk

  • Peterchens Mondfahrt (Gerdt von Bassewitz), Märchenspiel op. 27 (1912 Leipzig, Altes Theater)
  • Bajazzo und Colombine (Albert Otto), Gesangsszene für Sopran, Bariton und großes Orchester op. 20 (1916)
  • Wagner-Parodie: Der konzentrierte Wagner: 10 Opern in einem Akt, für Sopran, Tenor und großes Orchester (1929)

    Schrift

    Der Naturklang als Wurzel alter Harmonien - eine aesthetische Musiktheorie (1922, Kahnt)

    Liste home