encyclopaedia

Archemorus

Archemorus (Gr. M.), der Name, welchen die sieben Helden, da sie nach Theben zogen, dem jungen Opheltes, Sohn des in Nemea herrschenden Lycurgus und der Eurydice, gaben. Dieser war von seiner Amme Hypsipyle, welche die Helden zu einer Quelle führen wollte, verlassen worden; man fand ihn bei der Rückkehr zu dem Platze von einer Schlange getödtet. Die Helden erschlugen zwar die Schlange und bestatteten den Knaben, aber Amphiaraus sprach: »Da haben wir ein Vorzeichen, wie es uns gehen wird.« Darum nannten sie den Knaben Archemorus, »Vorgänger im Geschick,« und stifteten ihm zu Ehren die nemeïschen Spiele.

[Vollmer 1874]

list operone