encyclopaedia

Alphesiböa

Alphesiböa (Gr. M.)

1) A., die Gattin des Alcmäon, welcher sie heirathete, nachdem ihr Vater ihn von der Schuld des Muttermordes gereinigt, den er auf Befehl seines Vaters Amphiaraus begangen hatte. ( Alcmäon und Amphiaraus.) -

2) A., Tochter des Bias (Bruders des Sehers Melampus) und der schönen Pero, Tochter des Neleus, vermählte sich mit dem Sohne Neptuns, Pelias. Andere nennen diese Tochter des Bias und Gattin des Pelias Anaxibia. -

3) A., des Adonis Mutter, von Phönix. -

4) A., eine indische Nymphe, die Bacchus liebte und vergebens mit seinen Bitten und Anträgen verfolgte, bis er sie in Gestalt eines Tigers so ängstigte, dass sie sich von ihm über den Sollax setzen liess, welcher Fluss von da an Tigris geheissen wurde.

[Vollmer]

list operone