encyclopaedia

Albunea

Albunea (Röm. M.), eine Nymphe, deren gleichnamige Quelle unweit Tibur floss. In ihrer Grotte soll Faunus, der Vater des Latinus, diesem seinem Sohne ein Orakel den nahenden Aeneas und dessen Vermählung mit Lavinia betreffend, ertheilt haben. Der Nymphe wurden zahlreiche Opfer gebracht, und auf den Fellen der geschlachteten Thiere schlafend, erwartete der Fragende einen Traum, in welchem ihm Antwort und Auskunft werden sollte. Von Einigen wird A. auch als die zehnte Sibylle bezeichnet; ihr Tempel steht noch heute in Tibur, (j. Tivoli,) über dem Abgrund, in den der Anio, (j. Teverone) sich hinabstürzt.

[Vollmer]

list operone