Achindanas

Pauly - L. Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft 1893

Achindanas (Ἀχινδάνας ποταμός, Ptol. VI 8, 4. Marcian.), Fluss an der karmanischen Küste nördlich von Harmoza (jetzt Min-âô); gemeint ist der heutige Gin-âô, an dessen Mündung ehemals die Rhede Angân bestand; der Name erklärt sich aus pers. ahin-dân „eisenhältig“; in den karmanischen Bergen wurde Eisen gewonnen. [Tomaschek.]

Register

OPERONE