encyclopaedia

Absyrtus

Absyrtus, (Gr. M.) Bruder der Medea, Es sind verschiedene Sagen über ihn vorhanden. Die eine erzählt, er sei bei Medea's Flucht noch ein Kind gewesen, und dieses habe ihn mitgenommen, weil sie des Vaters Verfolgung befürchtet. Um nun dieser zu entkommen, habe sie ihren Bruder ermordet, zerrissen, und die einzelnen Stücke seines Leibes zerstreut, damit der Vater bei denselben verweile und sie Zeit gewinne, in Sicherheit zu kommen. Nach der zweiten Erzählung war A. bei ihrer Flucht schon erwachsen; der Vater trug ihm die Verfolgung des Räubers Jason und der Geraubten auf; der Bruder ereilte die Flüchtlinge bei dem Könige der Phäaken, Alcinous, dieser jedoch wollte das dem Jason verliehene Gastrecht nicht verletzen, und machte wegen der Herausgabe der Medea zur Bedingung, dass diese nur dann erfolgen sollte, wenn die Fremdlinge noch nicht vermählt wären. Des Königs Gattin Arete benachrichtigte die Liebenden von dieser Uebereinkunft, und sie feierten ihre Verbindung noch in derselben Nacht. Daher musste A. ohne Erfolg abziehen; allein er gab darum die Hoffnung, zum Ziele zu gelangen, nicht auf, zog dem jungen Paare nochmals nach, und holte sie auf einer Insel des adriatischen Meeres wieder ein, indem sie der Diana opferten. Hier blieb A. im Kampf gegen Jason.

[Vollmer]

1. Absyrtus, i, m., = Ἄψυρτος, a son of Æetes, king of Colchis, killed by his sister Medea in her flight with Jason; he was torn in pieces by her, and his limbs were scattered in the way to prevent her father’s pursuit, Ov. Tr. 3, 9, 6 sq.; Cic. N. D. 3, 19, 48.

2. Absyrtus, i, m., = Ἄψυρτος, a river in Illyria which flows into the Adriatic Sea, Luc. 3, 190 (al. Absyrtis or Apsyrtis).

[LewisShort]

list operone