Dante Alighieri - La Divina Commedia - Purgatorio - Canto 08

August Kopisch - Die Göttliche Komödie - Fegefeuer - Gesang 08

Schon wa'rs die Stunde, die das Heimweh reget
Den Schiffern und ihr Herz erweicht am Tage,
Da sie die lieben Freunde Gott befohlen:

Und die mit Liebesweh den neuen Pilger
Durchdringt, vernimmt von fern er eine Glocke,
Die zu beklagen scheint den Tag, der hinstirbt:

Als ich begann vergeblich aufzuhorchen,
Und jener Seelen ein' erstanden sahe,
Die winkte mit der Hand Andacht erheischend.

Sie kam heran und hub die Hände beide,
Fest richtend ihre Augen gegen Morgen,
Als spräch' zu Gott sie: nach nichts Andrem tracht' ich.

»Te lucis ante« ging so frommergeben
Aus ihrem Mund, in so holdsel'ger Weise,
Daß sie mich meiner selbst vergessen machte.

Worauf die Andern heiter und andächtig
Ihr folgten in dem Hymnus bis zu Ende,
Gewendet ihre Augen zu den Höhen.

Schärf hier die Blicke recht nach Wahrheit, Leser,
Denn so durchsichtig fein ist hier der Schleier
Gewißlich, daß hineinzudringen leicht ist.

Ich sahe diese adelige Menge
Nunmehro schweigend in die Höhe schauen,
Gleichsam erwartend, bleich, und sehr demüthig:

Und sah von oben vorgehn und hernieder
Zween Engel steigen, mit zween glüh'nden Schwerdtern,
Gestumpfet und beraubet ihrer Spitzen.

Grün, wie nur eben erst entkeimte Blätter,
War ihr Gewand, das sie von grünen Fitt'gen
Geschlagen und gefächelt nach sich zogen.

Ein wenig über uns hielt an der Eine;
Der Andre stieg zum Saume drüben nieder,
So daß sich in der Mitte hielt die Menge.

Das blonde Haupt erkannt' ich wohl an ihnen;
Allein im Angesicht verging das Auge,
Wie Kraft die in zu Vielem sich vernichtet.

»Sie kommen beide von dem Schooß Maria's,
Begann Sordell: das Thal hier vor der Schlange
Zu schirmen, die nun kommen wird bald, balde.

Worauf ich, der woher sie käm' nicht wußte,
Mich ringsum wandte und mich dicht andrängte,
Gänzlich erstarret, an die treuen Schultern.

Und weiter sprach Sordell: Gehn wir hinunter,
Und reden dort wir mit dem großen Schatten:
Sehr wird es sie erfreuen euch zu schauen.« -

Ich glaube, nur drei Schritte ging ich abwärts,
Und unten war ich, und erblickte einen,
Der mich ansah, als wollt' er mich erkennen.

Schon war die Zeit es, wo die Luft sich schwärzte,
Doch so nicht, daß sie zwischen seinen Augen
Und meinen nicht erhellt was erst unkenntlich.

Er eilte mir, so wie ich ihm, entgegen:
Du edler Richter Nino, wie erfreut war
Ich, als ich sah, du seist nicht bei den Schuld'gen,

Kein schöner Gruß ward zwischen uns verschwiegen:
Dann fraget er: »Wie lang' ist's, daß du kamest
Zum Fuß des Berges, auf den weiten Wassern?« -

»O, sagt' ich: durch die traur'gen Stätten kam ich
Heut früh, und bin annoch im ersten Leben,
Damit so pilgernd ich das zweit' erwerbe.« -

Als meine Antwort nun vernommen worden,
Zog sich Sordell zurück, mit ihm zusammen,
Wie Leute, die auf einmal sehr erstaunen.

Der Eine zu Virgil, der Andre wandte
Zu einem sich, der dort saß, rufend: »Conrad,
Auf! komm und schau' was Gott gewollt in Gnaden.«

Zu mir gekehrt dann: »Bei'm besondern Vorzug,
Den du verdankest Dem, der so verbirget
Sein erst Warum? daß dahin keine Furt ist:

Wirst einst du jenseits sein der breiten Wogen,
Sag' meiner Johanna, daß sie für mich bitte
Da, wo man den Unschuldigen willfahret.

Ich zweifl', ob ihre Mutter mich noch liebe,
Seitdem vertauscht sie hat die weißen Binden,
Wonach sie einst noch trauernd muß verlangen.

An ihr ersieht man leicht: wie lange Flamme
Der Liebe währt beim Weibe; wenn nicht Auge
Sie und Berührung öfter neu entzündet!

So schöne Grabstatt wird ihr nie bereiten
Die Viper, welche die Mailänder schirmet,
Als ihr Gallura's Hahn bereitet hätte.« -

So sprach er, und es war sein ganzes Aussehn
Bezeichnet mit dem Stempel wahren Eifers,
Der mäßig in dem Herzen sich entzündet.

Sehnsüchtig ging mein Auge auch zum Himmel,
Dorthin wo langsamer die Sterne wandeln,
Gleichwie ein Rad pflegt näher an der Achse.

Mein Führer sprach: »Nach was blickst du da oben?« -
Und ich zu ihm: »Nach den drei Fackeln schau' ich,
Wovon der Pol hier diesseits ganz entbrennet.«

Drauf er zu mir: »Die vier so klaren Sterne,
Die heute früh du sah'st, sind jenseits unten,
Und die sind aufgestiegen wo die waren.« -

Ich sprach - allein Sordell zog ihn zu sich hin
Und sprach: »Sieh' dorten unsern Widersacher!« -
Und hielt den Finger, daß dahin er sähe.

Auf jener Seite, wo ohn' allen Schirm ist
Die kleine Bucht des Thals, war eine Schlange:
Dieselbe wohl, die Even bittre Kost gab.

Das böse Streichen zwischen Kraut und Blumen
Kam's, dann und wann den Kopf zum Rücken wendend,
Und leckend einem Thier gleich, das sich putzet.

Ich sah' nicht, und drum kann ich es nicht sagen,
Wie sich die himmlischen Habichte regten;
Doch wohl sah' ich gereget den wie jenen.

Die Schlange, hörend wie die grünen Fitt'ge
Die Luft zertheilten, floh; - die Engel kehrten,
Gleichschwebend wieder auf zu ihrer Stätte.

Der Schatten, der sich an den Richter drängte,
Als dieser rief, so lang der Anfall währte,
Ward nimmer er es los, nach mir zu schauen.

»Soll jene Leuchte, welche dich emporführt,
So vieles Wachs in deinem Willen finden,
Als nöthig ist bis zu dem höchsten Estrich,

Begann derselbe: so du wahre Kunde
Von Valdimagra weißt und jener Gegend,
So sag' sie mir, der ich vordem da groß war.

Currado Malaspini war genannt ich:
Der alte bin ich nicht; doch von ihm stamm' ich,
Trug zu den Meinen Liebe, die hier läutert.« -

»O, sagt' ich ihm: in euren Städten war ich
Zwar nie; doch wo kann man in ganz Europa
Noch wohnen, wo nicht kundig sind dieselben?

Der Ruf, der euer Haus mit Ehr' erfüllet,
Schallt' zu dem Herrn und schallet durch die Lande
Daß davon weiß, wer noch nicht da gewesen.

Ich aber schwör' euch, soll hinauf ich kommen,
Daß euer ehrliches Geschlecht nichts ablegt
Vom edlen Ruhm des Seckels, und des Degens.

Brauch und Natur bevorrangt es dermaßen,
Daß, mag das sünd'ge Haupt die Welt verdrehen,
Allein geht's recht, und falschen Weg verschmäht es!«

Und er: »Nun geh', nicht siebenmale senket
Die Sonne sich in's Bette, das der Widder
Mit allen Vieren deckt und überschreitet:

So wird dir diese ehrenvolle Meinung
Inmitten deines Hauptes angeheftet,
Mit stärkern Nägeln, als mit Andrer Reden:

Bleibt ungehemmt der Gang des Urtheilsspruches«.

Era già l'ora che volge il disio
ai navicanti e 'ntenerisce il core
lo dì c' han detto ai dolci amici addio;003

e che lo novo peregrin d'amore
punge, se ode squilla di lontano
che paia il giorno pianger che si more;006

quand'io incominciai a render vano
l'udire e a mirare una de l'alme
surta, che l'ascoltar chiedea con mano.009

Ella giunse e levò ambo le palme,
ficcando li occhi verso l'orïente,
come dicesse a Dio: 'D'altro non calme'.012

'Te lucis ante' sì devotamente
le uscìo di bocca e con sì dolci note,
che fece me a me uscir di mente;015

e l'altre poi dolcemente e devote
seguitar lei per tutto l'inno intero,
avendo li occhi a le superne rote.018

Aguzza qui, lettor, ben li occhi al vero,
ché 'l velo è ora ben tanto sottile,
certo che 'l trapassar dentro è leggero.021

Io vidi quello essercito gentile
tacito poscia riguardare in sùe,
quasi aspettando, palido e umìle;024

e vidi uscir de l'alto e scender giùe
due angeli con due spade affocate,
tronche e private de le punte sue.027

Verdi come fogliette pur mo nate
erano in veste, che da verdi penne
percosse traean dietro e ventilate.030

L'un poco sovra noi a star si venne,
e l'altro scese in l'opposita sponda,
sì che la gente in mezzo si contenne.033

Ben discernëa in lor la testa bionda;
ma ne la faccia l'occhio si smarria,
come virtù ch'a troppo si confonda.036

"Ambo vegnon del grembo di Maria",
disse Sordello, "a guardia de la valle,
per lo serpente che verrà vie via".039

Ond'io, che non sapeva per qual calle,
mi volsi intorno, e stretto m'accostai,
tutto gelato, a le fidate spalle.042

E Sordello anco: "Or avvalliamo omai
tra le grandi ombre, e parleremo ad esse;
grazïoso fia lor vedervi assai".045

Solo tre passi credo ch'i' scendesse,
e fui di sotto, e vidi un che mirava
pur me, come conoscer mi volesse.048

Temp'era già che l'aere s'annerava,
ma non sì che tra li occhi suoi e ' miei
non dichiarisse ciò che pria serrava.051

Ver' me si fece, e io ver' lui mi fei:
giudice Nin gentil, quanto mi piacque
quando ti vidi non esser tra ' rei!054

Nullo bel salutar tra noi si tacque;
poi dimandò: "Quant'è che tu venisti
a piè del monte per le lontane acque?".057

"Oh!", diss'io lui, "per entro i luoghi tristi
venni stamane, e sono in prima vita,
ancor che l'altra, sì andando, acquisti".060

E come fu la mia risposta udita,
Sordello ed elli in dietro si raccolse
come gente di sùbito smarrita.063

L'uno a Virgilio e l'altro a un si volse
che sedea lì, gridando: "Sù, Currado!
vieni a veder che Dio per grazia volse".066

Poi, vòlto a me: "Per quel singular grado
che tu dei a colui che sì nasconde
lo suo primo perché, che non lì è guado,069

quando sarai di là da le larghe onde,
dì a Giovanna mia che per me chiami
là dove a li 'nnocenti si risponde.072

Non credo che la sua madre più m'ami,
poscia che trasmutò le bianche bende,
le quai convien che, misera!, ancor brami.075

Per lei assai di lieve si comprende
quanto in femmina foco d'amor dura,
se l'occhio o 'l tatto spesso non l'accende.078

Non le farà sì bella sepultura
la vipera che Melanesi accampa,
com'avria fatto il gallo di Gallura".081

Così dicea, segnato de la stampa,
nel suo aspetto, di quel dritto zelo
che misuratamente in core avvampa.084

Li occhi miei ghiotti andavan pur al cielo,
pur là dove le stelle son più tarde,
sì come rota più presso a lo stelo.087

E 'l duca mio: "Figliuol, che là sù guarde?".
E io a lui: "A quelle tre facelle
di che 'l polo di qua tutto quanto arde".090

Ond'elli a me: "Le quattro chiare stelle
che vedevi staman, son di là basse,
e queste son salite ov'eran quelle".093

Com'ei parlava, e Sordello a sé il trasse
dicendo: "Vedi là 'l nostro avversaro";
e drizzò il dito perché 'n là guardasse.096

Da quella parte onde non ha riparo
la picciola vallea, era una biscia,
forse qual diede ad Eva il cibo amaro.099

Tra l'erba e ' fior venìa la mala striscia,
volgendo ad ora ad or la testa, e 'l dosso
leccando come bestia che si liscia.102

Io non vidi, e però dicer non posso,
come mosser li astor celestïali;
ma vidi bene e l'uno e l'altro mosso.105

Sentendo fender l'aere a le verdi ali,
fuggì 'l serpente, e li angeli dier volta,
suso a le poste rivolando iguali.108

L'ombra che s'era al giudice raccolta
quando chiamò, per tutto quello assalto
punto non fu da me guardare sciolta.111

"Se la lucerna che ti mena in alto
truovi nel tuo arbitrio tanta cera
quant'è mestiere infino al sommo smalto",114

cominciò ella, "se novella vera
di Val di Magra o di parte vicina
sai, dillo a me, che già grande là era.117

Fui chiamato Currado Malaspina;
non son l'antico, ma di lui discesi;
a' miei portai l'amor che qui raffina".120

"Oh!", diss'io lui, "per li vostri paesi
già mai non fui; ma dove si dimora
per tutta Europa ch'ei non sien palesi?123

La fama che la vostra casa onora,
grida i segnori e grida la contrada,
sì che ne sa chi non vi fu ancora;126

e io vi giuro, s'io di sopra vada,
che vostra gente onrata non si sfregia
del pregio de la borsa e de la spada.129

Uso e natura sì la privilegia,
che, perché il capo reo il mondo torca,
sola va dritta e 'l mal cammin dispregia".132

Ed elli: "Or va; che 'l sol non si ricorca
sette volte nel letto che 'l Montone
con tutti e quattro i piè cuopre e inforca,135

che cotesta cortese oppinïone
ti fia chiavata in mezzo de la testa
con maggior chiovi che d'altrui sermone,138

se corso di giudicio non s'arresta".

Kopisch Hölle
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34

Kopisch Fegefeuer
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33

Kopisch Paradies
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33

Kopisch Inhalt operone