Dante Alighieri ─ La Divina Commedia ─ Paradiso ─ Canto 02

Konrad Falke ─ Die Göttliche Komödie ─ Paradies ─ Gesang 02

O, die ihr seid in schmächtig-kleinem Schifflein,
Voller Begier des Lauschens, nachgeschwommen
Im Rücken meinem Kahn, der singend hinfurcht:

Schwenkt wieder um zum Anblick eurer Ufer!
Wagt euch nicht auf die hohe See; denn möglich,
Verliert ihr mich, daß ihr verirrt zurückbleibt!

Die Flut, von mir erwählt, ward nie befahren:
Minerva haucht, es steuert mich Apollon,
Und die neun Musen weisen mir die Bären.

Ihr wenigen andern, die den Hals ihr strecktet
Rechtzeitig auf zum Engelsbrot, von welchem
Man lebt allhier, doch nicht daran sich sättigt:

Ihr mögt wohl auf das weite Weltmeer lenken
Keck euer Fahrzeug, wahrt ihr meine Kielspur,
Bevor das Wasser ausgeglichen rückkehrt!

Die Ruhmbedeckten, die nach Kolchis fuhren,
Erstaunten nicht so sehr ─ wie ihr es werdet ─,
Als Jason sie zum Pflüger sah'n geworden...

Die anerschaffne, ewig-wache Sehnsucht
Nach jenem Gottesreich riß uns nach oben
So schnell fast, als ihr seht den Himmel kreisen.

Beatrice aufwärts, ich ihr Antlitz schaute ─
Und wohl so schleunig, als ein Pfeil im Ziel steckt
Und fliegt dahin und von der Armbrust losschnellt,

Sah dort ich angelangt mich, wo ein Wunder
Den Blick mir auf sich bog! Weshalb denn jene,
Der nicht mein Denken konnt' im Dunkeln liegen,

Gekehrt zu mir, so heiter-licht als lieblich:
»Heb auf den Geist, dankbar in Gott«, begann sie,
»Der uns vereint hat mit dem ersten Sterne!«

Mir war, als ob uns ein Gewölk umhülle,
Schimmernd, dicht-unzerteilt und glatt von Formen,
Dem Diamant gleich, den die Sonn' erleuchtet:

So nahm in sich die ewige Himmelsperle
Uns gänzlich auf; ähnlich wie Wasser aufnimmt
Den Strahl des Lichtes, während es doch ganz bleibt.

War Körper ich und kann man's hier nicht fassen,
Wie denn ein Raum den andern mochte dulden,
Was doch muß sein, wenn Körper dringt in Körper,

So sollte mehr nur unsre Sehnsucht flammen,
Die Wesenheit zu schau'n, in welcher kund wird,
Wie unsre Menschnatur und Gott sich einten!

Dort wird man schau'n (was wir als wahr hier glauben)
Nicht durch Beweis: nein, klar wird's aus sich selber,
Den Grundwahrheiten gleich, an die man glaubt.

Ich gab Bescheid: »O Herrin, so voll Demut,
Als ich nur immer sein kann, weiß ich Dank ihm,
Der mich der Welt der Sterblichen enthoben...

Doch sagt mir an: Was sind die dunklen Flecken
Hier des Gestirns, die drunten auf der Erde
Lassen von Kaïn fabeln manche Leute?«

Sie lächelte; hierauf: »Mag sich auch irren
Die Auslegung«, sprach sie zu mir, »der Menschen,
Allwo der Sinne Schlüssel nichts entriegelt,

Sollten doch wahrlich dir des Staunens Pfeile
Nicht weiter droh'n; denn in der Sinne Folgschaft,
Du siehst's, hat die Vernunft nur kurze Schwingen...

Doch sag mir, was von dir aus du magst denken!«
Und ich: »Was uns verschieden scheint hier oben,
Mein' ich, bewirken dünn' und dichte Stoffe.«

Und sie: »Bald wirst du, traun, gar sehr im Falschen
Dein Meinen stecken seh'n, hörst du bedächtig
Mein Schließen an, das ich dawiderführe!

Die achte Sphäre zeigt euch viele Lichter,
Die, in der Art sowohl als in der Stärke,
Man am verschiednen Anblick sich kann merken:

Wenn Dünn und Dicht alleinzig dies bewirkten,
So wär' nur eine Kraft in ihnen allen,
Verteilt mehr oder minder, doch sich gleich.

Nun sind verschiedne Kräfte nichts als Früchte
Verschiedner Wesensform; doch außer einer
Fielen nach deinem Schlusse sie dahin!

Des weitern: Wär' die Dünne jenes Dunkels
Ursach', nach dem du fragst, so müßte teilweis
Durchweg in seinem Stoffe derart blöd sein

Hier der Planet; oder, wie da sich einteilt
In Fett und Mager wohl ein Leib, so ließe
Der hier in seinem Buch die Blätter wechseln.

Wäre das erste, würd' es offenkundig
Bei Sonnenfinsternissen, weil das Licht dann
Durchschiene, wie wo Dünnes eingefügt ist.

Das ist der Fall nicht ─ doch noch bleibt das zweite
Zu prüfen; und gelingt's, daß ich's vernichte,
So hat als falsch erwiesen sich dein Meinen!

Ist es, daß dieses Dünne nicht ganz durchgeht,
So muß wohl eine Grenze sein, von welcher
Sein Gegenteil den weitern Durchpaß hindert ─

Und dann ergießt der fremde Strahl nach rückwärts
Sich so, wie Farben aus dem Glase leuchten,
Das eine Bleischicht birgt in seinem Rücken.

Nun wirst du sagen, daß sich deshalb dunkler
Der Strahl hier zeigt als an den andern Stellen,
Weil er aus größter Tiefe wird gebrochen!

Von diesem Einwand kann dich leicht Erfahrung
Befreien ─ willst du's je mit ihr versuchen ─,
Draus euch der Wissenschaften Ströme quellen.

Drei Spiegel nimm zur Hand; und zwei entferne
Gleichweit von dir; allein der dritte, fernste,
Er treffe zwischen beiden deine Augen!

Gekehrt zu ihnen, mach, daß hinterm Rücken
Ein Licht dir steht, das aufflammt in den Spiegeln
Und wiederkehrt, von allen rückgeworfen.

Obwohl, im Umfang, nicht so breit sich ausdehnt
Das fernere Bild, wirst du dabei doch sehen,
Daß es ─ wie's recht ist ─ gleicherweise leuchtet...

Nun: So wie bei dem Streich der heißen Strahlen
Des Schnees Unterlag' entblößt zurückbleibt
Von Farbe wie von Kälte, erst ihr eigen,

So will ich dich, ähnlich im Geist verblieben,
Mit solch lebendigem Licht nunmehr erfüllen,
Daß es dir flimmern wird bei seinem Anblick!...

Tief drin im Himmel göttlich-stillen Friedens
Dreht sich ein Körper, dessen Kraftgebaren
Das Wesen alles seines Inhalts ausmacht.

Der nächste Himmel ─ mit den vielen Augen! ─
Verschenkt dies Wesen andern Wesenheiten,
Von ihm verschieden, doch in ihm enthalten.

Die weitern Sphären, mannigfach, verteilen
Die Sonderkräfte, die sie in sich tragen,
Im Hinblick auf ihr Ziel und ihren Samen.

Derart verlaufen diese Weltwerkzeuge
─ Wie du nun siehst ─ von Stufe hin zu Stufe,
Daß obenher sie leiden, abwärts schaffen...

Achte denn wohl auf mich, wie jetzt ich schreite
Durch diesen Punkt zur Wahrheit, die du anstrebst,
Daß drauf allein du weißt die Furt zu finden!

Der Umschwung und die Kraft der heiligen Sphären
Muß ─ wie vom Schmied die Kunst des Hammers ausgeht ─
Aus von den Seligen Bewegern strömen;

Und jener Himmel, den viel Lichter schmücken,
Nimmt von dem Tiefen Geiste, der ihn umschwingt,
Das Abbild in sich auf und wird sein Siegel.

Und wie die Seele, eurem Staub verhaftet,
Durch unterschiedne Glieder, angemessen
Einzelnen Sinneskräften, sich verbreitet:

So breitet auch der Geist aus seine Güte
Vieltausendfach hier unterm Heer der Sterne,
Kreisend derweil auf seiner eignen Einheit.

Verschiedne Kraft tritt in verschiedne Mischung
Zum hehren Körper, dem sie Leben einflößt,
Drin sie sich, wie in euch das Leben, bindet.

Des lichten Wesens wegen, draus sie herstammt,
Durchglänzt die eingeflößte Kraft den Körper,
Wie Heiterkeit lebendige Augensterne.

Von ihr rührt her, was da von Licht zu Licht
Verschieden scheint, und nicht von Dicht- und Dünnem:
Sie ist selbsttätige Urform, die hervorbringt,

Entsprechend ihrer Güte, Licht und Dunkel.«

O voi che siete in piccioletta barca,
desiderosi d'ascoltar, seguiti
dietro al mio legno che cantando varca,003

tornate a riveder li vostri liti:
non vi mettete in pelago, ché forse,
perdendo me, rimarreste smarriti.006

L'acqua ch'io prendo già mai non si corse;
Minerva spira, e conducemi Appollo,
e nove Muse mi dimostran l'Orse.009

Voialtri pochi che drizzaste il collo
per tempo al pan de li angeli, del quale
vivesi qui ma non sen vien satollo,012

metter potete ben per l'alto sale
vostro navigio, servando mio solco
dinanzi a l'acqua che ritorna equale.015

Que' glorïosi che passaro al Colco
non s'ammiraron come voi farete,
quando Iasón vider fatto bifolco.018

La concreata e perpetüa sete
del deïforme regno cen portava
veloci quasi come 'l ciel vedete.021

Beatrice in suso, e io in lei guardava;
e forse in tanto in quanto un quadrel posa
e vola e da la noce si dischiava,024

giunto mi vidi ove mirabil cosa
mi torse il viso a sé; e però quella
cui non potea mia cura essere ascosa,027

volta ver' me, sì lieta come bella,
"Drizza la mente in Dio grata", mi disse,
"che n' ha congiunti con la prima stella".030

Parev'a me che nube ne coprisse
lucida, spessa, solida e pulita,
quasi adamante che lo sol ferisse.033

Per entro sé l'etterna margarita
ne ricevette, com'acqua recepe
raggio di luce permanendo unita.036

S'io era corpo, e qui non si concepe
com'una dimensione altra patio,
ch'esser convien se corpo in corpo repe,039

accender ne dovria più il disio
di veder quella essenza in che si vede
come nostra natura e Dio s'unio.042

Lì si vedrà ciò che tenem per fede,
non dimostrato, ma fia per sé noto
a guisa del ver primo che l'uom crede.045

Io rispuosi: "Madonna, sì devoto
com'esser posso più, ringrazio lui
lo qual dal mortal mondo m' ha remoto.048

Ma ditemi: che son li segni bui
di questo corpo, che là giuso in terra
fan di Cain favoleggiare altrui?".051

Ella sorrise alquanto, e poi "S'elli erra
l'oppinïon", mi disse, "d'i mortali
dove chiave di senso non diserra,054

certo non ti dovrien punger li strali
d'ammirazione omai, poi dietro ai sensi
vedi che la ragione ha corte l'ali.057

Ma dimmi quel che tu da te ne pensi".
E io: "Ciò che n'appar qua sù diverso
credo che fanno i corpi rari e densi".060

Ed ella: "Certo assai vedrai sommerso
nel falso il creder tuo, se bene ascolti
l'argomentar ch'io li farò avverso.063

La spera ottava vi dimostra molti
lumi, li quali e nel quale e nel quanto
notar si posson di diversi volti.066

Se raro e denso ciò facesser tanto,
una sola virtù sarebbe in tutti,
più e men distributa e altrettanto.069

Virtù diverse esser convegnon frutti
di princìpi formali, e quei, for ch'uno,
seguiterieno a tua ragion distrutti.072

Ancor, se raro fosse di quel bruno
cagion che tu dimandi, o d'oltre in parte
fora di sua materia sì digiuno075

esto pianeto, o, sì come comparte
lo grasso e 'l magro un corpo, così questo
nel suo volume cangerebbe carte.078

Se 'l primo fosse, fora manifesto
ne l'eclissi del sol, per trasparere
lo lume come in altro raro ingesto.081

Questo non è: però è da vedere
de l'altro; e s'elli avvien ch'io l'altro cassi,
falsificato fia lo tuo parere.084

S'elli è che questo raro non trapassi,
esser conviene un termine da onde
lo suo contrario più passar non lassi;087

e indi l'altrui raggio si rifonde
così come color torna per vetro
lo qual di retro a sé piombo nasconde.090

Or dirai tu ch'el si dimostra tetro
ivi lo raggio più che in altre parti,
per esser lì refratto più a retro.093

Da questa instanza può deliberarti
esperïenza, se già mai la provi,
ch'esser suol fonte ai rivi di vostr'arti.096

Tre specchi prenderai; e i due rimovi
da te d'un modo, e l'altro, più rimosso,
tr'ambo li primi li occhi tuoi ritrovi.099

Rivolto ad essi, fa che dopo il dosso
ti stea un lume che i tre specchi accenda
e torni a te da tutti ripercosso.102

Ben che nel quanto tanto non si stenda
la vista più lontana, lì vedrai
come convien ch'igualmente risplenda.105

Or, come ai colpi de li caldi rai
de la neve riman nudo il suggetto
e dal colore e dal freddo primai,108

così rimaso te ne l'intelletto
voglio informar di luce sì vivace,
che ti tremolerà nel suo aspetto.111

Dentro dal ciel de la divina pace
si gira un corpo ne la cui virtute
l'esser di tutto suo contento giace.114

Lo ciel seguente, c' ha tante vedute,
quell'esser parte per diverse essenze,
da lui distratte e da lui contenute.117

Li altri giron per varie differenze
le distinzion che dentro da sé hanno
dispongono a lor fini e lor semenze.120

Questi organi del mondo così vanno,
come tu vedi omai, di grado in grado,
che di sù prendono e di sotto fanno.123

Riguarda bene omai sì com'io vado
per questo loco al vero che disiri,
sì che poi sappi sol tener lo guado.126

Lo moto e la virtù d'i santi giri,
come dal fabbro l'arte del martello,
da' beati motor convien che spiri;129

e 'l ciel cui tanti lumi fanno bello,
de la mente profonda che lui volve
prende l'image e fassene suggello.132

E come l'alma dentro a vostra polve
per differenti membra e conformate
a diverse potenze si risolve,135

così l'intelligenza sua bontate
multiplicata per le stelle spiega,
girando sé sovra sua unitate.138

Virtù diversa fa diversa lega
col prezïoso corpo ch'ella avviva,
nel qual, sì come vita in voi, si lega.141

Per la natura lieta onde deriva,
la virtù mista per lo corpo luce
come letizia per pupilla viva.144

Da essa vien ciò che da luce a luce
par differente, non da denso e raro;
essa è formal principio che produce,147

conforme a sua bontà, lo turbo e 'l chiaro".

Falke Hölle
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34

Falke Fegefeuer
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33

Falke Paradies
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33

Falke Inhalt operone