Esau verkauft sein Erstgeburtsrecht

Erneute Verheißung. Isaak und Rebekka in Gerar

17 Fundstellen

1Mose 25,29Und Jakob kochte ein Gericht. Da kam Esau vom Felde und war müdeEsau verkauft sein Erstgeburtsrecht
1Mose 25,30und sprach zu Jakob: Laß mich kosten das rote Gericht; denn ich bin müde. Daher heißt er Edom.Esau verkauft sein Erstgeburtsrecht
1Mose 25,31Aber Jakob sprach: Verkaufe mir heute deine Erstgeburt.Esau verkauft sein Erstgeburtsrecht
1Mose 25,32Esau antwortete: Siehe, ich muß doch sterben; was soll mir denn die Erstgeburt?Esau verkauft sein Erstgeburtsrecht
1Mose 25,33Jakob sprach: So schwöre mir heute. Und er schwur ihm und verkaufte also Jakob seine Erstgeburt.Esau verkauft sein Erstgeburtsrecht
1Mose 25,34Da gab ihm Jakob Brot und das Linsengericht, und er aß und trank und stand auf und ging davon. Also verachtete Esau seine Erstgeburt.Esau verkauft sein Erstgeburtsrecht
1Mose 26,1Es kam aber eine Teuerung ins Land nach der vorigen, so zu Abrahams Zeiten war. Und Isaak zog zu Abimelech, der Philister König, zu Gerar.Erneute Verheißung. Isaak und Rebekka in Gerar
1Mose 26,2Da erschien ihm der HERR und sprach: Ziehe nicht hinab nach Ägypten, sondern bleibe in dem Lande, das ich dir sage.
1Mose 26,3Sei ein Fremdling in diesem Lande, und ich will mit dir sein und dich segnen; denn dir und deinem Samen will ich alle diese Länder geben und will meinen Eid bestätigen, den ich deinem Vater Abraham geschworen habe,
1Mose 26,4und will deinem Samen mehren wie die Sterne am Himmel und will deinem Samen alle diese Länder geben. Und durch deinen Samen sollen alle Völker auf Erden gesegnet werden,
1Mose 26,5darum daß Abraham meiner Stimme gehorsam gewesen ist und hat gehalten meine Rechte, meine Gebote, meine Weise und mein Gesetz.
1Mose 26,6Also wohnte Isaak zu Gerar.
1Mose 26,7Und wenn die Leute an demselben Ort fragten nach seinem Weibe, so sprach er: Sie ist meine Schwester. Denn er fürchtete sich zu sagen: Sie ist mein Weib; sie möchten mich erwürgen um Rebekkas willen, denn sie war schön von Angesicht.
1Mose 26,8Als er nun eine Zeitlang da war, sah Abimelech, der Philister König, durchs Fenster und ward gewahr, daß Isaak scherzte mit seinem Weibe Rebekka.
1Mose 26,9Da rief Abimelech den Isaak und sprach: Siehe, es ist dein Weib. Wie hast du denn gesagt: Sie ist meine Schwester? Isaak antwortete ihm: Ich gedachte, ich möchte vielleicht sterben müssen um ihretwillen.
1Mose 26,10Abimelech sprach: Warum hast du das getan? Es wäre leicht geschehen, daß jemand vom Volk sich zu deinem Weibe gelegt hätte, und hättest also eine Schuld auf uns gebracht.
1Mose 26,11Da gebot Abimelech allem Volk und sprach: Wer diesen Mann oder sein Weib antastet, der soll des Todes sterben.

Bibel Operone