Josefs Edelmut und sein Tod

1Mose 50,15Die Brüder aber Josephs fürchteten sich, da ihr Vater gestorben war, und sprachen: Joseph möchte uns Gram sein und vergelten alle Bosheit, die wir an ihm getan haben.
1Mose 50,16Darum ließen sie ihm sagen: Dein Vater befahl vor seinem Tod und sprach:
1Mose 50,17Also sollt ihr Joseph sagen: Vergib doch deinen Brüdern die Missetat und ihre Sünde, daß sie so übel an dir getan haben. So vergib doch nun diese Missetat uns, den Dienern des Gottes deines Vaters. Aber Joseph weinte, da sie solches mit ihm redeten.
1Mose 50,18Und seine Brüder gingen hin und fielen vor ihm nieder und sprachen: Siehe, wir sind deine Knechte.
1Mose 50,19Joseph sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht, denn ich bin unter Gott.
1Mose 50,20Ihr gedachtet's böse mit mir zu machen; aber Gott gedachte es gut zu machen, daß er täte, wie es jetzt am Tage ist, zu erhalten viel Volks.
1Mose 50,21So fürchtet euch nun nicht; ich will euch versorgen und eure Kinder. Und er tröstete sie und redete freundlich mit ihnen.
1Mose 50,22Also wohnte Joseph in Ägypten mit seines Vaters Hause und lebte hundertundzehn Jahre
1Mose 50,23und sah Ephraims Kinder bis ins dritte Glied. Auch wurden dem Machir, Manasses Sohn, Kinder geboren auf den Schoß Josephs.

Bibel Operone