<<< Bibeltexte Abc 348 >>>

100 Fundstellen

Roem 11,7Wie denn nun? Was Israel sucht, das erlangte es nicht; die Auserwählten aber erlangten es. Die andern sind verstockt,Nicht ganz Israel ist verstockt
Jes 64,3Wie denn von der Welt her nicht vernommen ist noch mit Ohren gehört, auch kein Auge gesehen hat einen Gott außer dir, der so wohltut denen, die auf ihn harren.Buß- und Bittgebet des Gottesvolkes
Spr 10,26Wie der Essig den Zähnen und der Rauch den Augen tut, so tut der Faule denen, die ihn senden.Salomos Lehren von Weisheit und Frömmigkeit
2Mose 16,34Wie der HERR dem Mose geboten hatte, also ließ es Aaron daselbst vor dem Zeugnis, daß es behalten werde.Das Manna
Jos 14,5Wie der HERR dem Mose geboten hatte, so taten die Kinder Israel und teilten das Land.Beginn der Verteilung des Westjordanlandes
4Mose 36,10Wie der HERR dem Mose geboten hatte, so taten die Töchter Zelophehads,Erbtöchter sollen nicht außerhalb des väterlichen Stammes heiraten
4Mose 1,19wie der HERR dem Mose geboten hatte, und zählten sie in der Wüste Sinai.Zählung der Männer für den Heerbann
Jos 11,15Wie der HERR dem Mose, seinem Knecht, und Mose Josua geboten hatte, so tat Josua, daß er nichts fehlte an allem, was der HERR dem Mose geboten hatte.Sieg am Wasser von Merom und Eroberung des nördlichen Kanaan
1Koen 1,37Wie der HERR mit meinem Herrn, dem König gewesen ist, so sei er auch mit Salomo, daß sein Stuhl größer werde denn der Stuhl meines Herrn, des Königs David.Salomos Salbung zum König
Ps 42,2Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser, so schreit meine Seele, Gott, zu dir.Verlangen nach Gott aus fremdem Land
Ps 133,2wie der köstliche Balsam ist, der von Aaron Haupt herabfließt in seinen ganzen Bart, der herabfließt in sein Kleid,Segen brüderlicher Gemeinschaft
Sir 27,11Wie der Löwe auf den Raub lauert, also ergreift zuletzt die Sünde den Übeltäter.Weisheit im Reden
Sir 13,23Wie der Löwe das Wild frißt in der Heide, so fressen die Reichen die Armen.Von Armen und Reichen
Ps 89,38wie der Mond soll er ewiglich erhalten sein, und gleich wie der Zeuge in den Wolken gewiß sein.« (Sela.)Israels Not und die Verheißung an David
Sir 10,2Wie der Regent ist, so sind auch seine Amtleute; wie der Rat ist, so sind auch die Bürger.Von weisen Regenten
Spr 26,1Wie der Schnee im Sommer und Regen in der Ernte, also reimt sich dem Narren die Ehre nicht.Törichte, faule und falsche Leute
Ps 133,3wie der Tau, der vom Hermon herabfällt auf die Berge Zions. Denn daselbst verheizt der HERR Segen und Leben immer und ewiglich.Segen brüderlicher Gemeinschaft
Sir 23,8Wie die Gottlosen darin gefangen werden, und die Lästerer und Stolzen dadurch fallen.Warnung vor Zungensünden
Sir 13,22Wie die Hyäne mit dem Hunde sich gesellt, also auch der Reiche mit dem Armen.Von Armen und Reichen
Ps 78,9wie die Kinder Ephraim, die geharnischt den Bogen führten, abfielen zur Zeit des Streits.Schuld, Gericht und Gnade in Israels Geschichte
Spr 26,21Wie die Kohlen eine Glut und Holz ein Feuer, also facht ein zänkischer Mann Hader an.Törichte, faule und falsche Leute
Spr 25,13Wie die Kühle des Schnees zur Zeit der Ernte, so ist ein treuer Bote dem, der ihn gesandt hat, und labt seines Herrn Seele.Weitere Sprüche Salomos
Ps 127,4Wie die Pfeile in der Hand des Starken, also geraten die jungen Knaben.Von Gottes Segen
1Petr 3,6wie die Sara Abraham gehorsam war und hieß ihn Herr; deren Töchter ihr geworden seid, so ihr wohltut und euch nicht laßt schüchtern machen.Mahnungen an die Frauen und Männer
Sir 50,7wie die Sonne scheint auf den Tempel des Höchsten; wie der Regenbogen mit seinen schönen Farben;Lob des Hohenpriesters Simon
Sir 26,21Wie die Sonne, wenn sie aufgegangen ist, an dem hohen Himmel des Herrn eine Zierde ist, also ist ein tugendsam Weib eine Zierde in ihrem Hause.Lob des guten Weibes
4Mose 24,6Wie die Täler, die sich ausbreiten, wie die Gärten an den Wassern, wie die Aloebäume, die der HERR pflanzt, wie die Zedern an den Wassern.Bileam weissagt nochmals Gutes
Sir 36,21Wie die Zunge das Wildbret kostet, also merkt ein verständig Herz die falschen Worte.Ratschläge für die rechte Wahl des Freundes und der Frau
Dan 2,45wie du denn gesehen hast einen Stein, ohne Hände vom Berge herabgerissen, der das Eisen, Erz, Ton, Silber und Gold zermalmte. Also hat der große Gott dem König gezeigt, wie es hernach gehen werde; und der Traum ist gewiß, und die Deutung ist recht.Nebukadnezars Traum von den vier Weltreichen
5Mose 18,16Wie du denn von dem HERRN, deinem Gott, gebeten hast am Horeb am Tage der Versammlung und sprachst: Ich will hinfort nicht mehr hören die Stimme des HERRN, meines Gottes, und das sehr große Feuer nicht mehr sehen, daß ich nicht sterbe.Verheißung des rechten Propheten
Bar 2,28wie du durch Mose, deinen Knecht, geredet hast am Tage, da du ihm gebotest, zu schreiben dein Gesetz vor den Kindern Israel und sprachst:Bußgebet der gefangenen Juden
Sir 36,4Wie du vor ihren Augen dich heilig erwiesen hast an uns, also erzeige dich herrlich an ihnen vor unsern Augen,Gebet des Volkes Gottes um Hilfe
Jer 48,14Wie dürft ihr sagen: Wir sind die Helden und die rechten Kriegsleute?Weissagung gegen Moab
5Mose 32,11Wie ein Adler ausführt seine Jungen und über ihnen schwebt, breitete er seine Fittiche aus und nahm ihn und trug ihn auf seinen Flügeln.Das Lied des Mose
Sir 50,9wie ein angezündeter Weihrauch im Räuchfaß;Lob des Hohenpriesters Simon
Hld 2,3Wie ein Apfelbaum unter den wilden Bäumen, so ist mein Freund unter den Söhnen. Ich sitze unter dem Schatten, des ich begehre, und seine Frucht ist meiner Kehle süß.Sehnsucht der Freundin nach dem Freund
Jer 2,26Wie ein Dieb zu Schanden wird, wenn er ergriffen wird, also wird das Haus Israel zu Schanden werden samt ihren Königen, Fürsten, Priestern und Propheten,Israels Götzendienst
Jer 22,28Wie ein elender, verachteter, verstoßener Mann ist doch Chonja! ein unwertes Gefäß! Ach wie ist er doch samt seinem Samen so vertrieben und in ein unbekanntes Land geworfen!Worte über die Könige Schallum
Ps 83,15Wie ein Feuer den Wald verbrennt und wie eine Flamme die Berge anzündet:Gebet gegen einen Bund von Feinden des Gottesvolkes
Sir 50,11wie ein fruchtbarer Ölbaum und wie der höchste Zypressenbaum.Lob des Hohenpriesters Simon
Sir 26,15Wie ein Fußgänger, der durstig ist, lechzet sie, und trinkt das nächste Wasser, das sie kriegt, und setzt sich wo sie einen Stock findet, und nimmt an, was ihr werden kann.Lob des guten Weibes
Hes 34,12Wie ein Hirte seine Schafe sucht, wenn sie von seiner Herde verirrt sind, also will ich meine Schafe suchen und will sie erretten von allen Örtern, dahin sie zerstreut waren zur Zeit, da es trüb und finster war.Die schlechten Hirten und der rechte Hirt
Spr 26,11Wie ein Hund sein Gespeites wieder frißt, also ist der Narr, der seine Narrheit wieder treibt.Törichte, faule und falsche Leute
Sir 50,10wie ein Kelch von getriebenem Golde, mit allerlei Edelsteinen geziert;Lob des Hohenpriesters Simon
Hiob 7,2Wie ein Knecht sich sehnt nach dem Schatten und ein Tagelöhner, daß seine Arbeit aus sei,Hiobs erste Antwort an Elifas
Sir 27,2Wie ein Nagel in der Mauer zwischen zwei Steinen steckt,Betrug im Handel
Sir 32,7Wie ein Rubin in feinem Golde leuchtet, also ziert ein Gesang das Mahl.Von der Bescheidenheit beim Gastmahl
Sir 33,6Wie ein Schälhengst, der unter jeglichem Reiter wiehert, also ist ein Freund, der Lust zu Spötterei hat.Gottes Wort der Frommen Hort
Sir 24,19wie ein schöner Ölbaum auf freiem Felde; ich bin auf gewachsen wie Ahorn.Die Weisheit preist sich selbst
Sir 32,8Wie ein Smaragd in schönem Golde steht,Von der Bescheidenheit beim Gastmahl
Hiob 20,8Wie ein Traum vergeht, so wird er auch nicht zu finden sein, und wie ein Gesicht in der Nacht verschwindet.Zofars zweite Rede
Ps 73,20Wie ein Traum, wenn einer erwacht, so machst du, HERR, ihr Bild in der Stadt verschmäht.Anfechtung und Trost beim Glück des Gottlosen
Spr 26,18Wie ein Unsinniger mit Geschoß und Pfeilen schießt und tötet,Törichte, faule und falsche Leute
Spr 26,2Wie ein Vogel dahinfährt und eine Schwalbe fliegt, also ein unverdienter Fluch trifft nicht.Törichte, faule und falsche Leute
Spr 27,8Wie ein Vogel, der aus seinem Nest weicht, also ist, wer von seiner Stätte weicht.Warnung vor Selbstruhm und Vermessenheit
Hiob 14,11Wie ein Wasser ausläuft aus dem See, und wie ein Strom versiegt und vertrocknet,Schluß: Hiob klagt über die Nichtigkeit des Menschen und sucht vergeblich eine tröstliche Hoffnung
Sir 22,21Wie ein Zaun auf hohem Berge wider den Wind nicht kann bestehen,Von Faulheit und Ungezogenheit
Hes 36,38Wie eine heilige Herde, wie eine Herde zu Jerusalem auf ihren Festen, so sollen die verheerten Städte voll Menschenherden werden und sollen erfahren, daß ich der HERR bin.Die Erneuerung Israels durch Gottes Geist
Hld 2,2Wie eine Rose unter den Dornen, so ist meine Freundin unter den Töchtern.Sehnsucht der Freundin nach dem Freund
Sir 50,8wie eine schöne Rose im Lenz; wie die Lilien am Wasser, wie der Weihrauchbaum zur Sommerzeit;Lob des Hohenpriesters Simon
Spr 26,7Wie einem Krüppel das Tanzen, also steht den Narren an, von Weisheit zu reden.Törichte, faule und falsche Leute
Joh 9,21wie er aber nun sehend ist, wissen wir nicht; oder wer ihm hat seine Augen aufgetan, wissen wir auch nicht. Er ist alt genug, fraget ihn, laßt ihn selbst für sich reden.Die Heilung eines Blindgeborenen
Apg 7,55Wie er aber voll heiligen Geistes war, sah er auf gen Himmel und sah die Herrlichkeit Gottes und Jesum stehen zur Rechten Gottes;Der Tod des Stephanus
Hebr 5,6Wie er auch am andern Ort spricht: »Du bist ein Priester in Ewigkeit nach der Ordnung Melchisedeks.«ohne
2Petr 3,16wie er auch in allen Briefen davon redet, in welchen sind etliche Dinge schwer zu verstehen, welche die Ungelehrigen und Leichtfertigen verdrehen, wie auch die andern Schriften, zu ihrer eigenen Verdammnis.Folgerung und Ermahnung
Roem 9,25Wie er denn auch durch Hosea spricht: »Ich will das mein Volk heißen, daß nicht mein Volk war, und meine Liebe, die nicht meine Liebe war.«Gottes freie Gnadenwahl
Ps 78,43wie er denn seine Zeichen in Ägypten getan hatte und seine Wunder im Lande Zoan;Schuld, Gericht und Gnade in Israels Geschichte
Lk 1,55wie er geredet hat unsern Vätern, Abraham und seinem Samen ewiglich.Marias Lobgesang
Mk 2,26Wie er ging in das Haus Gottes zur Zeit Abjathars, des Hohenpriesters, und aß die Schaubrote, die niemand durfte essen, denn die Priester, und er gab sie auch denen, die bei ihm waren?Das Ährenraufen am Sabbat
Mt 12,4wie er in das Gotteshaus ging und aß die Schaubrote, die ihm doch nicht ziemte zu essen noch denen, die mit ihm waren, sondern allein den Priestern?Das Ährenraufen am Sabbat
Pred 5,14Wie er nackt ist von seine Mutter Leibe gekommen, so fährt er wieder hin, wie er gekommen ist, und nimmt nichts mit sich von seiner Arbeit in seiner Hand, wenn er hinfährt.Nichtigkeit des Reichtums
2Makk 2,19wie er uns bereits aus großem Unglück errettet, und den Ort gereinigt hat. -Brief von der Tempelweihe und Findung des heiligen Feuers
Eph 1,4wie er uns denn erwählt hat durch denselben, ehe der Welt Grund gelegt war, daß wir sollten sein heilig und unsträflich vor ihm in der Liebe;Lobpreis Gottes für die Erlösung durch Christus
Lk 1,70wie er vorzeiten geredet hat durch den Mund des Propheten:Der Lobgesang des Zacharias
Lk 6,4wie er zum Hause Gottes einging und nahm die Schaubrote und aß und gab auch denen, die mit ihm waren; die doch niemand durfte essen als die Priester allein?Das Ährenraufen am Sabbat
3Mose 8,34wie es an diesem Tage geschehen ist; der HERR hat's geboten zu tun, auf daß ihr versöhnt seid.Mose weiht Aaron und seine Söhne zum Priesteramt
Phil 1,7Wie es denn mir billig ist, daß ich dermaßen von euch halte, darum daß ich euch in meinem Herzen habe in diesem meinem Gefängnis, darin ich das Evangelium verantworte und bekräftige, als die ihr alle mit mir der Gnade teilhaftig seid.Dank und Fürbitte für die Gemeinde
1Kor 15,45Wie es geschrieben steht: der erste Mensch, Adam, »ward zu einer lebendigen Seele«, und der letzte Adam zum Geist, der da lebendig macht.Der neue Leib bei der Auferstehung
Jdt 6,5Wie es ihnen gehen wird, so soll es dir auch gehen; denn ich will dich jetzt zu ihnen schicken, daß ich dich mit ihnen strafe.Achior wird nach Bethulla gebracht
2Makk 8,20wie es in der Schlacht zu Babylon wider die Galater gegangen, wie sie alle in große Not gekommen seien, achttausend Juden und viertausend Mazedonier; wie die Mazedonier aus Furcht stillgehalten, und die achttausend Juden allein mit der Hilfe Gottes hundertundzwanzigtausend Mann erschlagen, und großes Gut dadurch erlangt hätten.Judas, der Makkabäer, greift ein
Kol 4,7Wie es um mich steht, wird euch alles kundtun Tychikus, der liebe Bruder und getreue Diener und Mitknecht in dem HERRN,Grüße und Segenswünsche
4Mose 16,14Wie fein hast du uns gebracht in ein Land, darin Milch und Honig fließt, und hast uns Äcker und Weinberge zum Erbteil gegeben! Willst du den Leuten auch die Augen ausreißen? Wir kommen nicht hinauf.Aufruhr und Untergang der Rotte Korach
4Mose 24,5Wie fein sind deine Hütten, Jakob, und deine Wohnungen, Israel!Bileam weissagt nochmals Gutes
Sir 24,21wie Galban und Onyx und Stakte und wie der Weihrauch in dem Tempel.Die Weisheit preist sich selbst
5Mose 32,30Wie gehet es zu, daß einer wird ihrer tausend jagen, und zwei werden zehntausend flüchtig machen? Ist es nicht also, daß sie ihr Fels verkauft hat und der HERR sie übergeben hat?Das Lied des Mose
Jes 1,21Wie geht das zu, daß die fromme Stadt zur Hure geworden ist? Sie war voll Rechts, Gerechtigkeit wohnte darin, nun aber Mörder.Gottes Gericht zur Läuterung Jerusalems
Jer 46,15Wie geht's zu, daß deine Gewaltigen zu Boden fallen und können nicht bestehen? Der HERR hat sie so gestürzt.Weissagung gegen Ägypten: Die Babylonier fallen ein
Jer 50,23Wie geht's zu, daß der Hammer der ganzen Welt zerbrochen und zerschlagen ist? Wie geht's zu, daß Babel eine Wüste geworden ist unter allen Heiden?Vergeltung für Babels übermut
Lk 3,4wie geschrieben steht in dem Buch der Reden Jesaja's, des Propheten, der da sagt: »Es ist eine Stimme eines Predigers in der Wüste: Bereitet den Weg des HERRN und macht seine Steige richtig!Johannes der Täufer
Mk 1,2wie geschrieben steht in den Propheten: »Siehe, ich sende meinen Engel vor dir her, der da bereite deinen Weg vor dir.«Johannes der Täufer
2Kor 8,15wie geschrieben steht: »Der viel sammelte, hatte nicht Überfluß, der wenig sammelte, hatte nicht Mangel.«Die Geldsammlung für die Gemeinde in Jerusalem
2Kor 9,9wie geschrieben steht: »Er hat ausgestreut und gegeben den Armen; seine Gerechtigkeit bleibt in Ewigkeit.«Der Segen der Geldsammlung
Roem 11,8wie geschrieben steht: »Gott hat ihnen gegeben eine Geist des Schlafs, Augen, daß sie nicht sehen, und Ohren, daß sie nicht hören, bis auf den heutigen Tag.«Nicht ganz Israel ist verstockt
Roem 9,33wie geschrieben steht: »Siehe da, ich lege in Zion einen Stein des Anlaufens und einen Fels des Ärgernisses; und wer an ihn glaubt, der soll nicht zu Schanden werden.«Gesetzesgerechtigkeit und Glaubensgerechtigkeit
Roem 8,36wie geschrieben steht: »Um deinetwillen werden wir getötet den ganzen Tag; wir sind geachtet wie Schlachtschafe.«Hoffnung für die Schöpfung und Gewissheit des Heils
Hiob 26,3 Wie gibst du Rat dem, der keine Weisheit hat, und tust kund Verstandes die Fülle!Hiobs dritte Antwort an Bildad
Apg 10,38wie Gott diesen Jesus von Nazareth gesalbt hat mit dem heiligen Geist und Kraft; der umhergezogen ist und hat wohlgetan und gesund gemacht alle, die vom Teufel überwältigt waren; denn Gott war mit ihm.Der Hauptmann Kornelius
Ps 31,20Wie groß ist deine Güte, die du verborgen hast für die, so dich fürchten, und erzeigest vor den Leuten denen, die auf dich trauen!In Gottes Händen geborgen
Hes 31,18Wie groß meinst du denn, Pharao, daß du seist mit deiner Pracht und Herrlichkeit unter den lustigen Bäumen? Denn du mußt mit den lustigen Bäumen unter die Erde hinabfahren und unter den Unbeschnittenen liegen, so mit dem Schwert erschlagen sind. Also soll es Pharao gehen samt allem seinem Volk, spricht der Herr, HERR.Der Pharao - ein gestürzter Zedernbaum
Ps 119,97Wie habe ich dein Gesetz so lieb! Täglich rede ich davon.Die Freude am Gesetz Gottes

<<< Bibeltexte Abc 348 >>>

001 002 003 004 005 006 007 008 009 010
011 012 013 014 015 016 017 018 019 020
021 022 023 024 025 026 027 028 029 020
021 022 023 024 025 026 027 028 029 030
031 032 033 034 035 036 037 038 039 040
041 042 043 044 045 046 047 048 049 050
051 052 053 054 055 056 057 058 059 060
061 062 063 064 065 066 067 068 069 070
071 072 073 074 075 076 077 078 079 080
081 082 083 084 085 086 087 088 089 090
091 092 093 094 095 096 097 098 099 100
101 102 103 104 105 106 107 108 109 110
111 112 113 114 115 116 117 118 119 120
121 122 123 124 125 126 127 128 129 120
121 122 123 124 125 126 127 128 129 130
131 132 133 134 135 136 137 138 139 140
141 142 143 144 145 146 147 148 149 150
151 152 153 154 155 156 157 158 159 160
161 162 163 164 165 166 167 168 169 170
171 172 173 174 175 176 177 178 179 180
181 182 183 184 185 186 187 188 189 190
191 192 193 194 195 196 197 198 199 200
201 202 203 204 205 206 207 208 209 210
211 212 213 214 215 216 217 218 219 220
221 222 223 224 225 226 227 228 229 230
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240
241 242 243 244 245 246 247 248 249 250
251 252 253 254 255 256 257 258 259 260
261 262 263 264 265 266 267 268 269 270
271 272 273 274 275 276 277 278 279 280
281 282 283 284 285 286 287 288 289 290
291 292 293 294 295 296 297 298 299 300
301 302 303 304 305 306 307 308 309 310
311 312 313 314 315 316 317 318 319 320
321 322 323 324 325 326 327 328 329 320
321 322 323 324 325 326 327 328 329 330
331 332 333 334 335 336 337 338 339 340
341 342 343 344 345 346 347 348 349 350
351 352 353 354 355 356 357 358

Stichwortliste Bibel Operone