<<< Bibeltexte Abc 211 >>>

100 Fundstellen

Bar 6,9Sie schmücken sie mit Gold wie eine Metze zum Tanz, und setzen ihnen Kronen auf.Gegen die Torheit des Götzendienstes
Sir 35,19sie schreien aber über sich wider den, der sie herausdrängt.Von der Erhörung des Gebets
Apg 7,57Sie schrieen aber laut und hielten ihre Ohren zu und stürmten einmütig auf ihn ein, stießen ihn zur Stadt hinaus und steinigten ihn.Der Tod des Stephanus
Joh 19,15Sie schrieen aber: Weg, weg mit dem! kreuzige ihn! Spricht Pilatus zu ihnen: Soll ich euren König kreuzigen? Die Hohenpriester antworteten: Wir haben keinen König denn den Kaiser.Jesu Verurteilung
Mk 15,13Sie schrieen abermals: Kreuzige ihn!Jesu Verurteilung und Verspottung
Jes 46,6Sie schütten das Gold aus dem Beutel und wägen dar das Silber mit der Waage und lohnen dem Goldschmied, daß er einen Gott daraus mache, vor dem sie knieen und anbeten.Die hilflosen Götter und der helfende Gott
Jes 36,21Sie schwiegen aber still und antworteten ihm nichts; denn der König hatte geboten und gesagt: Antwortet ihm nichts.Jerusalem von Sanherib bedroht und wunderbar errettet
Weish 4,17Sie sehen wohl des Weisen Ende; aber sie merken nicht, was der Herr über ihn bedacht und warum er ihn in Sicherheit gebracht hat.Das Ende der Gottlosen
Weish 4,18Sie sehen's wohl, und achten's nicht. Aber der Herr verlacht sie, und sie werden danach schändlich fallen, und eine Schmach sein unter den Toten ewiglich.Das Ende der Gottlosen
Apg 21,21sie sind aber berichtet worden wider dich, daß du lehrest von Moses abfallen alle Juden, die unter den Heiden sind, und sagest, sie sollen ihre Kinder nicht beschneiden, auch nicht nach desselben Weise wandeln.Die Ankunft in Jerusalem
Weish 15,14Sie sind aber törichter und elender denn ein Kind (nämlich die Feinde deines Volks, welches sie unterdrücken),Verführung durch die Götzenmacher
Roem 3,12Sie sind alle abgewichen und allesamt untüchtig geworden. Da ist nicht, der Gutes tue, auch nicht einer.Die Schuld aller vor Gott
Spr 8,9Sie sind alle gerade denen, die sie verstehen, und richtig denen, die es annehmen wollen.Einladung und Verheißung der Weisheit
Jer 6,28Sie sind allzumal Abtrünnige und wandeln verräterisch, sind Erz und Eisen; alle sind sie verderbt.Jeremia als Prüfer des Volkes
Jer 10,8Sie sind allzumal Narren und Toren; denn ein Holz muß ja ein nichtiger Gottesdienst sein.Die toten Götzen und der lebendige Gott
Sir 44,6Sie sind auch reich gewesen und haben große Güter gehabt, und im Frieden regiert, solange sie hier gewesen sind.Das Lob der Erzväter
Weish 15,6Sie sind auch solcher Frucht wert, beide, die sie machen und die sie begehren und ehren.Das Glück der wahren Gotteserkenntnis
Jdt 5,20Sie sind auch vor diesen Zeiten oft vertrieben worden von vielen Völkern, und weggeführt in fremde Lande, darum daß sie abgewichen waren von dem Gebot, das ihnen Gott gegeben hatte, daß sie darin wandeln sollten.Achiors vergebliche Fürsprache
Hiob 9,26Sie sind dahingefahren wie die Rohrschiffe, wie ein Adler fliegt zur Speise.Hiobs erste Antwort an Bildad
2Kor 11,23Sie sind Diener Christi? Ich rede töricht: Ich bin's wohl mehr: Ich habe mehr gearbeitet, ich habe mehr Schläge erlitten, bin öfter gefangen, oft in Todesnöten gewesen;Die Leiden und Mühen des Apostels
Sir 40,14Sie sind fröhlich, solange sie Geschenke nehmen; aber zuletzt gehen sie doch zu Boden.Klage über der Menschen Elend
Hiob 30,14Sie sind gekommen wie zu einer weiten Lücke der Mauer herein und sind ohne Ordnung dahergefallen.Hiobs jetziges Unglück
Joel 2,4Sie sind gestaltet wie Rosse und rennen wie die Reiter.Schilderung des Heuschreckenheeres. Aufruf zur Buße
Lk 7,32Sie sind gleich den Kindern, die auf dem Markte sitzen und rufen gegeneinander und sprechen: Wir haben euch gepfiffen, und ihr habt nicht getanzt; wir haben euch geklagt, und ihr habt nicht geweint.Jesu Zeugnis über den Täufer
2Kor 11,22Sie sind Hebräer? Ich auch! Sie sind Israeliter? Ich auch! Sie sind Abrahams Same? Ich auch!Die Leiden und Mühen des Apostels
Hiob 24,24Sie sind hoch erhöht, und über ein kleines sind sie nicht mehr; sinken sie hin, so werden sie weggerafft wie alle andern, und wie das Haupt auf den Ähren werden sie abgeschnitten.Fortsetzung: Gottes Nachsicht gegen die Gottlosen ist ein Rätsel
Sir 44,13Sie sind im Frieden begraben; aber ihr Name lebt ewiglich.Das Lob der Erzväter
Neh 1,10Sie sind ja doch deine Knechte und dein Volk, die du erlöst hast durch deine große Kraft und mächtige Hand.Nehemias Trauer um Jerusalem und sein Gebet
Ps 19,11Sie sind köstlicher denn Gold und viel feines Gold; sie sind süßer denn Honig und Honigseim.Gottes Herrlichkeit in seiner Schöpfung und in seinem Gesetz
Ps 64,6Sie sind kühn mit ihren bösen Anschlägen und sagen, wie sie Stricke legen wollen, und sprechen: Wer kann sie sehen?Bitte um Schutz vor bösen Anschlägen
Ps 73,5Sie sind nicht in Unglück wie andere Leute und werden nicht wie andere Menschen geplagt.Anfechtung und Trost beim Glück des Gottlosen
Joh 17,16Sie sind nicht von der Welt, gleichwie ich auch nicht von der Welt bin.Das hohepriesterliche Gebet
Ps 20,9 Sie sind niedergestürzt und gefallen; wir aber stehen aufgerichtet.Gebet des Volkes für seinen König in Kriegsnot
2Mose 32,8Sie sind schnell von dem Wege getreten, den ich ihnen geboten habe. Sie haben sich ein gegossenes Kalb gemacht und haben's angebetet und ihm geopfert und gesagt: Das sind deine Götter, Israel, die dich aus Ägyptenland geführt haben.Moses Fürbitte
Bar 3,19Sie sind vertilgt, und zu den Toten gefahren, und andere sind an ihre Statt gekommen.Der Weg zur Weisheit
1Joh 4,5Sie sind von der Welt; darum reden sie von der Welt, und die Welt hört sie.Der Geist der Wahrheit und der Geist des Irrtums
1Joh 2,19Sie sind von uns ausgegangen, aber sie waren nicht von uns.Denn wo sie von uns gewesen wären, so wären sie ja bei uns geblieben; aber es sollte offenbar werden, daß nicht alle von uns sind.Die Verführung durch den Antichrist
Bar 6,20Sie sind wie die Balken im Hause, und die Würmer, so auf der Erde kriechen, fressen ihr Herz und ihre Kleider; und sie fühlen's doch nicht.Gegen die Torheit des Götzendienstes
Bar 5,6Sie sind zu Fuß von dir durch die Feinde weggeführt; Gott aber bringt sie zu dir, getragen mit Ehren, als Kinder des Reichs.Die rechte Weisheit in Gottes Gesetz
2Mose 6,27Sie sind's die mit Pharao, dem König in Ägypten, redeten, daß sie die Kinder Israel aus Ägypten führten, nämlich Mose und Aaron.Die Vorfahren Moses und Aarons
Mt 23,6Sie sitzen gern obenan über Tisch und in den SchulenGegen die Schriftgelehrten und Pharisäer
Ri 13,14Sie soll nicht essen was aus dem Weinstock kommt, und soll keinen Wein noch starkes Getränk trinken und nichts Unreines essen; alles, was ich ihr geboten habe, soll sie halten.Simsons Geburt
4Mose 4,20Sie sollen aber nicht hineingehen, zu schauen das Heiligtum auch nur einen Augenblick, daß sie nicht sterben.Der Dienst der Leviten beim Aufbruch des Lagers
3Mose 7,13Sie sollen aber solches Opfer tun auf Kuchen von gesäuerten Brot mit ihrem Lob- und Dankopfer,Vom Sündopfer
Jer 16,4Sie sollen an Krankheiten sterben und weder beklagt noch begraben werden, sondern sollen Dung werden auf dem Lande, dazu durch Schwert und Hunger umkommen, und ihre Leichname sollen der Vögel des Himmels und der Tiere auf Erden Speise sein.Jeremias Einsamkeit als Vorzeichen des Gerichts
4Mose 4,13Sie sollen auch die Asche vom Altar fegen und eine Decke von rotem Purpur über ihn breitenDer Dienst der Leviten beim Aufbruch des Lagers
3Mose 21,5Sie sollen auch keine Platte machen auf ihrem Haupt noch ihren Bart abscheren und an ihrem Leib kein Mal stechen.Vorschriften für die Priester
Hes 28,8Sie sollen dich hinunter in die Grube stoßen, daß du mitten auf dem Meer stirbst wie die Erschlagenen.Das Gericht über den König von Tyrus
4Mose 4,25sie sollen die Teppiche der Wohnung und der Hütte des Stifts tragen und ihre Decke und die Decke von Dachsfellen, die obendrüber ist, und das Tuch in der Hütte des StiftsDer Dienst der Leviten beim Aufbruch des Lagers
Hes 23,26Sie sollen dir deine Kleider ausziehen und deinen Schmuck wegnehmen.Die Strafe der Untreue gegen Gott
Jer 27,22Sie sollen gen Babel geführt werden und daselbst bleiben bis auf den Tag, da ich sie heimsuche, spricht der HERR, und ich sie wiederum herauf an diesen Ort bringen lasse.Jeremias Predigt vom Joch Nebukadnezars
Hes 44,29Sie sollen ihre Nahrung haben vom Speisopfer, Sündopfer und Schuldopfer, und alles Verbannte in Israel soll ihnen gehören.Ordnungen für die Priester
3Mose 21,6Sie sollen ihrem Gott heilig sein und nicht entheiligen den Namen ihres Gottes. Denn sie opfern des HERRN Opfer, das Brot ihres Gottes; darum sollen sie heilig sein.Vorschriften für die Priester
2Mose 25,15sie sollen in den Ringen bleiben und nicht herausgetan werden.Die Bundeslade
3Mose 21,7Sie sollen keine Hure nehmen noch eine Geschwächte oder die von ihrem Mann verstoßen ist; denn er ist heilig seinem Gott.Vorschriften für die Priester
Ps 149,3Sie sollen loben seinen Namen im Reigen; mit Pauken und Harfen sollen sie ihm spielen.Zion lobe den HERRN
Jer 51,38Sie sollen miteinander brüllen wie die Löwen und schreien wie die jungen Löwen.Gott verhilft Jerusalem zu seinem Recht
Jes 65,22Sie sollen nicht bauen, was ein andrer bewohne, und nicht pflanzen, was ein andrer esse. Denn die Tage meines Volke werden sein wie die Tage eines Baumes; und das Werk ihrer Hände wird alt werden bei meinen Auserwählten.Verheißung eines neuen Himmels und einer neuen Erde
Hos 9,3Sie sollen nicht bleiben im Lande des HERRN, sondern Ephraim muß wieder nach Ägypten und muß in Assyrien Unreines essen,Die Freude ist dahin, die Vergeltung ist da
Jes 65,23Sie sollen nicht umsonst arbeiten noch unzeitige Geburt gebären; denn sie sind der Same der Gesegneten des HERRN und ihre Nachkommen mit ihnen.Verheißung eines neuen Himmels und einer neuen Erde
Hos 11,5Sie sollen nicht wieder nach Ägyptenland kommen, sondern Assur soll nun ihr König sein; denn sie wollen sich nicht bekehren.Gottes heilige Liebe
Mal 3,17Sie sollen spricht der HERR Zebaoth, des Tages, den ich machen will, mein Eigentum sein; und ich will ihrer schonen, wie ein Mann seines Sohnes schont, der ihm dient.Der Tag des HERRN und sein Vorläufer
Mi 7,17Sie sollen Staub lecken wie die Schlangen und wie das Gewürm auf Erden zitternd hervorkommen aus ihren Burgen; sie werden sich fürchten vor dem HERRN, unserm Gott, und vor dir sich entsetzen.Die Hoffnung der Gemeinde auf Gottes Gnade
4Mose 18,16Sie sollen's aber lösen, wenn's einen Monat alt ist; und sollst es zu lösen geben um Geld, um fünf Silberlinge nach dem Lot des Heiligtums, das hat zwanzig Gera.Vom Amt und Anrecht der Priester und Leviten
3Mose 6,10Sie sollen's nicht mit Sauerteig backen; denn es ist ihr Teil, den ich ihnen gegeben habe von meinem Opfer. Es soll ihnen ein Hochheiliges sein gleichwie das Sündopfer und Schuldopfer.Weitere Bestimmungen für Brand-, Speis- und Sündopfer
1Mose 24,24Sie sprach zu ihm: Ich bin Bethuels Tochter, des Sohnes Milkas, den sie dem Nahor geboren hat,Rebekka wird Isaaks Frau
1Koen 1,17Sie sprach zu ihm: Mein Herr, du hast deiner Magd geschworen bei dem HERRN, deinem Gott: Dein Sohn Salomo soll König sein nach mir und auf meinem Stuhl sitzen.Salomo wird zum König gesalbt
Rut 3,5Sie sprach zu ihr: Alles, was du mir sagst, will ich tun.Rut befolgt Noomis Rat
2Sam 14,11Sie sprach: Der König gedenke an den HERRN, deinen Gott, daß der Bluträcher nicht noch mehr Verderben anrichte und sie meinen Sohn nicht vertilgen. Er sprach: So wahr der HERR lebt, es soll kein Haar von deinem Sohn auf die Erde fallen.Joab erwirbt Gnade für Absalom
Jos 2,21Sie sprach: Es sei, wie ihr sagt, und ließ sie gehen. Und sie gingen hin. Und sie knüpfte das rote Seil ins Fenster.Die Kundschafter in Jericho
Jos 15,19Sie sprach: Gib mir einen Segen! Denn du hast mir ein Mittagsland gegeben; gib mir auch Wasserquellen! Da gab er ihr die Quellen von oben und unten.Kaleb erhält Hebron. Otniël erobert Debir
Ri 1,15Sie sprach: Gib mir einen Segen! Denn du hast mir ein Mittagsland gegeben; gib mir auch Wasserquellen! Da gab er ihr die Quellen von oben und unten.Israels Kämpfe bei der Einwanderung
Ri 4,9Sie sprach: Ich will mit dir ziehen, aber der Preis wird nicht dein sein auf dieser Reise, die du tust, sondern der HERR wird Sisera in eines Weibes Hand übergeben. Also machte sich Debora auf und zog mit Barak gen Kedes.Die Richterin Debora und Barak besiegen Sisera
Mt 15,27Sie sprach: Ja, HERR; aber doch essen die Hündlein von den Brosamlein, die von ihrer Herren Tisch fallen.Die kanaanäische Frau
1Koen 2,21Sie sprach: Laß Abisag von Sunem deinem Bruder Adonia zum Weibe geben.Salomos Maßnahmen beim Antritt der Regierung
1Sam 1,18Sie sprach: Laß deine Magd Gnade finden vor deinen Augen. Also ging das Weib hin ihres Weges und aß und sah nicht mehr so traurig.Hannas Gebet und Samuels Geburt
Rut 2,13Sie sprach: Laß mich Gnade vor deinen Augen finden, mein Herr; denn du hast mich getröstet und deine Magd freundlich angesprochen, so ich doch nicht bin wie deiner Mägde eine.Rut liest Ähren auf dem Feld des Boas
1Koen 17,12Sie sprach: So wahr der HERR, dein Gott, lebt, ich habe nichts gebackenes, nur eine Handvoll Mehl im Kad und ein wenig Öl im Krug. Und siehe, ich habe ein Holz oder zwei aufgelesen und gehe hinein und will mir und meinem Sohn zurichten, daß wir essen und sterben.Elia bei der Witwe in Zarpath
2Sam 20,18Sie sprach: Vorzeiten sprach man: Wer fragen will, der frage zu Abel; und so ging's wohl aus.Schebas Aufstand
Lk 22,38Sie sprachen aber: HERR, siehe, hier sind zwei Schwerter. Er aber sprach zu ihnen: Es ist genug.Gespräche mit den Jüngern
Mt 26,5Sie sprachen aber: Ja nicht auf das Fest, auf daß nicht ein Aufruhr werde im Volk!Der Plan der Hohenpriester und Ältesten
Mk 14,2Sie sprachen aber: Ja nicht auf das Fest, daß nicht ein Aufruhr im Volk werde!Der Plan der Hohenpriester und Schriftgelehrten
Joh 9,17Sie sprachen wieder zu dem Blinden: Was sagst du von ihm, daß er hat deine Augen aufgetan? Er aber sprach: Er ist ein Prophet.Die Heilung eines Blindgeborenen
Mt 22,21Sie sprachen zu ihm: Des Kaisers. Da sprach er zu ihnen: So gebet dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!Die Frage nach der Steuer
2Koen 1,8Sie sprachen zu ihm: Er hatte eine rauhe Haut an und einen ledernen Gürtel um seine Lenden. Er aber sprach: Es ist Elia, der Thisbiter.Reich Israel: Ahasja und der Prophet Elia
Mt 21,41Sie sprachen zu ihm: Er wird die Bösewichte übel umbringen und seinen Weinberg anderen Weingärtnern austun, die ihm die Früchte zur rechten Zeit geben.Von den bösen Weingärtnern
Mt 20,7Sie sprachen zu ihm: Es hat uns niemand gedingt. Er sprach zu ihnen: Gehet ihr auch hin in den Weinberg, und was recht sein wird, soll euch werden.Von den Arbeitern im Weinberg
2Koen 1,6Sie sprachen zu ihm: Es kam ein Mann herauf uns entgegen und sprach zu uns: Gehet wiederum hin zu dem König, der euch gesandt hat, und sprecht zu ihm: So spricht der HERR: Ist denn kein Gott in Israel, daß du hinsendest, zu fragen Baal-Sebub, den Gott Ekrons? Darum sollst du nicht kommen von dem Bette, darauf du dich gelegt hast, sondern sollst des Todes sterben.Reich Israel: Ahasja und der Prophet Elia
Ri 18,5Sie sprachen zu ihm: Frage doch Gott, daß wir erfahren, ob unser Weg, den wir wandeln, auch wohl geraten werde.Der Stamm Dan gewinnt Wohnsitz und Heiligtum
Mk 10,37Sie sprachen zu ihm: Gib uns, daß wir sitzen einer zu deiner Rechten und einer zu deiner Linken in deiner Herrlichkeit.Vom Herrschen und vom Dienen
Mt 20,33Sie sprachen zu ihm: HERR, daß unsere Augen aufgetan werden.Die Heilung von zwei Blinden bei Jericho
Mk 10,39Sie sprachen zu ihm: Ja, wir können es wohl. Jesus aber sprach zu ihnen: Ihr werdet zwar den Kelch trinken, den ich trinke, und getauft werden mit der Taufe, mit der ich getauft werde;Vom Herrschen und vom Dienen
Ri 15,12Sie sprachen zu ihm: Wir sind herabgekommen, dich zu binden und in der Philister Hände zu geben. Simson sprach zu ihnen: So schwört mir, daß ihr mir kein Leid tun wollt.Simsons Streit mit den Philistern
1Koen 12,7Sie sprachen zu ihm: Wirst du heute diesem Volk einen Dienst tun und ihnen zu Willen sein und sie erhören und ihnen gute Worte geben, so werden sie dir untertänig sein dein Leben lang.Abfall der zehn Stämme vom Hause David
2Mose 32,23Sie sprachen zu mir: Mache uns Götter, die vor uns her gehen; denn wir wissen nicht, wie es diesem Manne Mose geht, der uns aus Ägyptenland geführt hat.Die Strafe für den Abfall
2Sam 21,5Sie sprachen zum König: Den Mann, der uns verderbt und zunichte gemacht hat, sollen wir vertilgen, daß ihm nichts bleibe in allen Grenzen Israels.Die Vollendung des Gerichts am Hause Sauls
Mk 10,4Sie sprachen; Mose hat zugelassen, einen Scheidebrief zu schreiben und sich zu scheiden.Von der Ehescheidung
Ri 18,9Sie sprachen: Auf, laßt uns zu ihnen hinaufziehen! denn wir haben das Land besehen, das ist sehr gut. Darum eilt und seid nicht faul zu ziehen, daß ihr kommt, das Land einzunehmen.Der Stamm Dan gewinnt Wohnsitz und Heiligtum
Tob 7,4Sie sprachen: Aus dem Stamm Naphthali sind wir, von den Gefangenen in Ninive.Die Einkehr bei Raguel
2Koen 9,12Sie sprachen: Das ist nicht wahr; sage es uns aber an! Er sprach: So und so hat er mir geredet und gesagt: So spricht der HERR: Ich habe dich zum König gesalbt.Reich Israel: Jehu, zum König gesalbt, tötet Joram, Ahasja und Isebel

<<< Bibeltexte Abc 211 >>>

001 002 003 004 005 006 007 008 009 010
011 012 013 014 015 016 017 018 019 020
021 022 023 024 025 026 027 028 029 020
021 022 023 024 025 026 027 028 029 030
031 032 033 034 035 036 037 038 039 040
041 042 043 044 045 046 047 048 049 050
051 052 053 054 055 056 057 058 059 060
061 062 063 064 065 066 067 068 069 070
071 072 073 074 075 076 077 078 079 080
081 082 083 084 085 086 087 088 089 090
091 092 093 094 095 096 097 098 099 100
101 102 103 104 105 106 107 108 109 110
111 112 113 114 115 116 117 118 119 120
121 122 123 124 125 126 127 128 129 120
121 122 123 124 125 126 127 128 129 130
131 132 133 134 135 136 137 138 139 140
141 142 143 144 145 146 147 148 149 150
151 152 153 154 155 156 157 158 159 160
161 162 163 164 165 166 167 168 169 170
171 172 173 174 175 176 177 178 179 180
181 182 183 184 185 186 187 188 189 190
191 192 193 194 195 196 197 198 199 200
201 202 203 204 205 206 207 208 209 210
211 212 213 214 215 216 217 218 219 220
221 222 223 224 225 226 227 228 229 230
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240
241 242 243 244 245 246 247 248 249 250
251 252 253 254 255 256 257 258 259 260
261 262 263 264 265 266 267 268 269 270
271 272 273 274 275 276 277 278 279 280
281 282 283 284 285 286 287 288 289 290
291 292 293 294 295 296 297 298 299 300
301 302 303 304 305 306 307 308 309 310
311 312 313 314 315 316 317 318 319 320
321 322 323 324 325 326 327 328 329 320
321 322 323 324 325 326 327 328 329 330
331 332 333 334 335 336 337 338 339 340
341 342 343 344 345 346 347 348 349 350
351 352 353 354 355 356 357 358

Stichwortliste Bibel Operone