<<< Bibeltexte Abc 156 >>>

100 Fundstellen

5Mose 7,14Gesegnet wirst du sein über alle Völker. Es wird niemand unter dir unfruchtbar sein noch unter deinem Vieh.Verheißung des göttlichen Segens
5Mose 28,6Gesegnet wirst du sein, wenn du eingehst, gesegnet, wenn du ausgehst.Ankündigung von Segen und Fluch
Sir 13,2Geselle dich nicht zum Gewaltigen und Reichen, du ladest sonst eine schwere Last auf dich.Von Armen und Reichen
Spr 22,24Geselle dich nicht zum Zornigen und halte dich nicht zu einem grimmigen Mann;Worte der Weisen
Sir 9,23Geselle dich zu frommen Leuten und sei fröhlich, doch mit Gottesfurcht.Vorsicht im Umgang mit Frauen
2Sam 15,20Gestern bist du gekommen, und heute sollte ich dich mit uns hin und her ziehen lassen? Denn ich will gehen, wohin ich gehen kann. Kehre um und deine Brüder mit dir; dir widerfahre Barmherzigkeit und Treue.David verlässt Jerusalem
Sir 30,15Gesund und frisch sein ist besser denn Gold, und ein gesunder Leib ist besser denn großes Gut.Von der Erziehung der Kinder
1Thess 5,24Getreu ist er, der euch ruft; er wird's auch tun.Ermahnungen und Grüße
Sir 23,17Gewöhne deinen Mund nicht zu leichtfertigen und unreinen Reden, denn solche sind sündlich.Warnung vor Zungensünden
Sir 23,9Gewöhne deinen Mund nicht zum Schwören, und Gottes Namen zu führen.Warnung vor Zungensünden
Sir 7,14Gewöhne dich nicht an die Lüge; denn das ist eine schädliche Gewohnheit.Warnung vor Ungerechtigkeit
Sir 9,4Gewöhne dich nicht zu der Sängerin, daß sie dich nicht fange mit ihren Reizen.Vorsicht im Umgang mit Frauen
Tob 4,18Gib Almosen von deinem Brot und Wein bei dem Begräbnis der Frommen; und iß und trinke nicht mit den Sündern.Mahnungen des Tobias an seinen Sohn
Pred 7,21Gib auch nicht acht auf alles, was man sagt, daß du nicht hören müssest deinen Knecht dir fluchen.Von der wahren Weisheit
Spr 23,12Gib dein Herz zur Zucht und deine Ohren zu vernünftiger Rede.Worte der Weisen
Sir 7,20Gib deinen Freund um keines Guts willen auf, noch deinen treuen Bruder um des besten Goldes willen.Warnung vor Ungerechtigkeit
Sir 12,4Gib dem Gottesfürchtigen, und erbarme dich des Gottlosen nicht.Wohltätigkeit gegen Dürftige
Sir 35,12Gib dem Höchsten, nach dem er dir beschert hat, und was deine Hand vermag, das gib mit fröhlichen Augen.Gott wohlgefällige Opfer
Spr 9,9Gib dem Weisen, so wird er noch weiser werden; lehre den Gerechten, so wird er in der Lehre zunehmen.Weisheit und Torheit laden zum Mahle
Mt 5,42Gib dem, der dich bittet, und wende dich nicht von dem, der dir abborgen will.Vom Vergelten
Sir 9,14Gib einen alten Freund nicht auf; denn du weißt nicht, ob du so viel am neuen kriegst.Vorsicht im Umgang mit Frauen
Sir 14,16Gib gern, so wirst du wieder empfangen, und gönne deiner Seele Gutes.Wehe dem Geizigem
Sir 35,10Gib Gott seine Ehre mit fröhlichen Augen, und deine Erstlinge, ohne zu kargen.Gott wohlgefällige Opfer
Sir 31,40Gib ihm nicht böse Worte, und dränge ihn nicht, zu bezahlen, was er dir schuldig ist.Sei nicht ein Weinsäufer!
1Makk 4,32Gib ihnen ein erschrockenes und verzagtes Herz;Judas schlägt den Gorgias
Ps 28,4 Gib ihnen nach ihrer Tat und nach ihrem bösen Wesen; gib ihnen nach den Werken ihrer Hände; vergilt ihnen, was sie verdient haben.Bitte um Verschonung - Dank für Errettung
Ps 9,21Gib ihnen, HERR, einen Meister, daß die Heiden erkennen, daß sie Menschen sind. (Sela.)Danklied für Rettung aus Bedrängnis
Ps 27,12Gib mich nicht in den Willen meiner Feinde; denn es stehen falsche Zeugen gegen mich und tun mir Unrecht ohne Scheu.Gemeinschaft mit Gott
Weish 9,4gib mir die Weisheit, die bei dir auf deinem Throne sitzt, und verwirf mich nicht aus deinen Kindern.Salomos Gebet um die Weisheit
Jdt 9,11Gib mir einen Mut, daß ich mich nicht entsetze vor ihm und vor seiner Macht, sondern daß ich ihn stürzen möge.Gebet der Judith
1Mose 30,26Gib mir meine Weiber und meine Kinder um die ich dir gedient habe, daß ich ziehe; denn du weißt, wie ich dir gedient habe.Jakob kommt zu Reichtum
Spr 23,26Gib mir, mein Sohn, dein Herz, und laß deinen Augen meine Wege wohl gefallen.Worte der Weisen
Lk 11,3Gib uns unser täglich Brot immerdar.Das Vaterunser
Jos 18,25Gibeon Rama, Beeroth,Verteilung des noch übrigen Landes. Benjamins Erbteil
2Mose 21,10Gibt er ihm aber noch eine andere, so soll er an ihrer Nahrung, Kleidung und Eheschuld nichts abbrechen.Rechte hebräischer Sklaven
Ri 6,13Gideon aber sprach zu ihm: Mein Herr, ist der HERR mit uns, warum ist uns denn solches alles widerfahren? Und wo sind alle die Wunder, die uns unsre Väter erzählten und sprachen: Der HERR hat uns aus Ägypten geführt? Nun aber hat uns der HERR verlassen und unter der Midianiter Hände gegeben.Gideon zum Richter berufen
Ri 8,24Gideon aber sprach zu Ihnen: Eins begehre ich von euch: ein jeglicher gebe mir die Stirnbänder, die er geraubt hat. (Denn weil es Ismaeliter waren, hatten sie goldene Stirnbänder.)Weitere Taten Gideons und sein Tod
Ri 8,7Gideon sprach: Wohlan, wenn der HERR Sebah und Zalmuna in meine Hand gibt, will ich euer Fleisch mit Dornen aus der Wüste und mit Hecken zerdreschen.Weitere Taten Gideons und sein Tod
Ps 69,25Gieße deine Ungnade auf sie, und dein grimmiger Zorn ergreife sie.In Anfechtung und Schmach
Ri 5,17Gilead blieb jenseit des Jordans. Und warum wohnt Dan unter den Schiffen? Asser saß an der Anfurt des Meers und blieb an seinen zerrissenen Ufern.Deboras Siegeslied
Ps 108,9Gilead ist mein, Manasse ist auch mein, und Ephraim ist die Macht meines Hauptes, Juda ist mein Zepter,Preis der Gnade; Bitte um Hilfe
Ps 60,9Gilead ist mein, mein ist Manasse, Ephraim ist die Macht meines Hauptes, Juda ist mein Zepter,Gebet des verstoßenen Volkes
2Koen 7,16ging das Volk hinaus und beraubte das Lager der Syrer. Und es galt ein Scheffel Semmelmehl einen Silberling und zwei Scheffel Gerste auch einen Silberling nach dem Wort des HERRN.Die wunderbare Rettung
1Sam 17,15ging David ab und zu von Saul, daß er die Schafe seines Vaters hütete zu Bethlehem.David und Goliat
Ri 9,48ging er auf den Berg Zalmon mit allem seinem Volk, das bei ihm war und nahm eine Axt in seine Hand und hieb einen Ast von den Bäumen und legte ihn auf seine Achsel und sprach zu allem Volk, das mit ihm war: Was ihr gesehen habt, daß ich tue, das tut auch ihr eilend wie ich.Abimelechs Königtum
1Mose 28,9ging er hin zu Ismael und nahm zu den Weibern, die er zuvor hatte, Mahalath, die Tochter Ismaels, des Sohnes Abrahams, die Schwester Nebajoths, zum Weibe.Jakobs Flucht nach Haran
Jer 36,12ging er hinab in des Königs Haus, in die Kanzlei. Und siehe, daselbst saßen alle Fürsten: Elisama, der Kanzler, Delaja, der Sohn Semajas, Elnathan, der Sohn Achbors, Gemarja, der Sohn Saphans, und Zedekia, der Sohn Hananjas, samt allen Fürsten.Die Schriftrolle Baruchs
Jer 37,12ging Jeremia aus Jerusalem und wollte ins Land Benjamin gehen, seinen Acker in Besitz zu nehmen unter dem Volk.Jeremia wird gefangen gesetzt
Tob 1,19ging Tobias täglich zu allen Israeliten und tröstete sie und teilte einem jeglichen mit von seinen Gütern, was er vermochte.Die Wohltätigkeit des Tobias
Lk 10,34ging zu ihm, verband ihm seine Wunden und goß darein Öl und Wein und hob ihn auf sein Tier und führte ihn in die Herberge und pflegte sein.Der barmherzige Samariter
2Koen 2,3gingen der Propheten Kinder, die zu Beth-El waren, heraus zu Elisa und sprachen zu ihm: Weißt du auch, daß der HERR wird deinen Herrn heute von deinen Häupten nehmen? Er aber sprach: Ich weiß es auch wohl; schweigt nur still.Elia wird entrückt und Elisa tritt seine Nachfolge an
4Mose 13,26gingen hin und kamen zu Mose und Aaron und zu der ganzen Gemeinde der Kinder Israel in die Wüste Pharan gen Kades und sagten ihnen wieder und der ganzen Gemeinde, wie es stände, und ließen sie die Früchte des Landes sehen.Die Rückkehr der Kundschafter
Jos 9,4gingen hin und versahen sich mit Speise und nahmen alte Säcke auf ihre Esel,Die List der Gibeoniter
1Mose 7,9gingen zu ihm in den Kasten paarweise, je ein Männlein und Weiblein, wie ihm Gott geboten hatte.ParalleltextDie Sintflut
2Tim 2,13glauben wir nicht, so bleibt er treu; er kann sich selbst nicht verleugnen.Kampf und Leiden
Joh 12,36Glaubet an das Licht, dieweil ihr es habt, auf daß ihr des Lichtes Kinder seid.Die Ankündigung der Verherrlichung
Joh 3,12Glaubet ihr nicht, wenn ich euch von irdischen Dingen sage, wie würdet ihr glauben, wenn ich euch von himmlischen Dingen sagen würde?Jesus und Nikodemus
Joh 14,11Glaubet mir, daß ich im Vater und der Vater in mir ist; wo nicht, so glaubet mir doch um der Werke willen.Jesus der Weg zum Vater
Joh 14,10Glaubst du nicht, daß ich im Vater bin und der Vater in mir? Die Worte, die ich zu euch rede, die rede ich nicht von mir selbst. Der Vater aber, der in mir wohnt, der tut die Werke.Jesus der Weg zum Vater
Apg 26,27Glaubst du, König Agrippa, den Propheten? Ich weiß, daß du glaubst.Paulus vor Agrippa und Festus
Joh 7,48Glaubt auch irgendein Oberster oder Pharisäer an ihn?Zwiespalt im Volk
Hiob 15,22 glaubt nicht, daß er möge dem Unglück entrinnen, und versieht sich immer des Schwerts.Des Elifas zweite Rede
Mk 13,34Gleich als ein Mensch, der über Land zog und verließ sein Haus und gab seinem Knecht Macht, einem jeglichen sein Werk, und gebot dem Türhüter, er sollte wachen.Mahnung zur Wachsamkeit
Sir 37,12gleich als wenn du ein Weib um Rat fragst, wie man ihrer Feindin freundlich sein soll, oder einen Verzagten, wie man kriegen soll, oder einen Kaufmann, wie hoch er deine Ware gegen seine achten wolle, oder einen Käufer, wie teuer du geben sollst,Warnung vor falschen Freunden
Sir 27,21Gleich als wenn du einen Vogel aus der Hand lassest, also ist's, wenn du deinen Freund verlässest.Weisheit im Reden
Sir 12,13Gleich als wenn ein Schlangenbeschwörer gebissen wird, das jammert niemand, so wenig, als wenn einer mit wilden Tieren umgeht, und von ihnen zerrissen wird: also geht's dem auch, der sich an die Gottlosen hängt, und sich in ihre Sünden mengt.Vorsicht gegen den Feind
Am 5,19Gleich als wenn jemand vor dem Löwen flöhe, und ein Bär begegnete ihm; und er käme in ein Haus und lehnte sich mit der Hand an die Wand, und eine Schlange stäche ihn.Der Tag des HERRN ist ein Tag des Gerichts
2Tim 3,8Gleicherweise aber, wie Jannes und Jambres dem Mose widerstanden, also widerstehen auch diese der Wahrheit; es sind Menschen von zerrütteten Sinnen, untüchtig zum Glauben.Der Verfall der Frömmigkeit in der Endzeit
Gal 3,6Gleichwie Abraham hat Gott geglaubt und es ist ihm gerechnet zur Gerechtigkeit.Die Gerechtigkeit aus dem Glauben
Sir 33,10gleichwie alle Menschen aus der Erde und Adam aus dem Staube geschaffen ist,Verschiedenheiten durch Gottes Ordnung
Sir 41,13Gleichwie alles, so aus der Erde kommt, wiederum zu Erde wird, also kommen die Gottlosen aus dem Fluch zur Verdammnis.Von der Todesfurcht
Sir 27,6Gleichwie der Ofen bewährt die neuen Töpfe, also bewährt die Trübsal des Menschen Sinn.Weisheit im Reden
Sir 35,26Gleichwie der Regen wohl kommt, wenn es dürr ist, also kommt die Barmherzigkeit auch in der Not zu rechter Zeit.Von der Erhörung des Gebets
Hes 1,28Gleichwie der Regenbogen sieht in den Wolken, wenn es geregnet hat, also glänzte es um und um. Dies war das Ansehen der Herrlichkeit des HERRN. Und da ich's gesehen hatte, fiel ich auf mein Angesicht und hörte einen reden.Hesekiel schaut die Herrlichkeit des HERRN
Mt 20,28gleichwie des Menschen Sohn ist nicht gekommen, daß er sich dienen lasse, sondern daß er diene und gebe sein Leben zu einer Erlösung für viele.Vom Herrschen und vom Dienen
Joh 17,2Gleichwie du ihm Macht hast gegeben über alles Fleisch, auf daß er das ewige Leben gebe allen, die du ihm gegeben hast.Das hohepriesterliche Gebet
Joh 17,18Gleichwie du mich gesandt hast in die Welt, so sende ich sie auch in die Welt.Das hohepriesterliche Gebet
Pred 11,5Gleichwie du nicht weißt den Weg des Windes und wie die Gebeine in Mutterleibe bereitet werden, also kannst du auch Gottes Werk nicht wissen, das er tut überall.Berechne nicht die Zukunft, sondern nütze den Tag!
Bar 6,16Gleichwie ein Gefäß, das ein Mensch braucht, wenn es zerbrochen wird, unnütz ist, ebenso sind ihre Götzen.Gegen die Torheit des Götzendienstes
Sir 22,19Gleichwie ein Haus, das fest ineinander verbunden ist, nicht zerfällt vom Sturmwind, also auch ein Herz, das seiner Sache gewiß ist, das fürchtet sich vor keinem Schrecken.Von Faulheit und Ungezogenheit
Ps 17,12 gleichwie ein Löwe, der des Raubes begehrt, wie ein junger Löwe, der in der Höhle sitzt.Hilferuf eines Unschuldigen
Mt 25,14Gleichwie ein Mensch, der über Land zog, rief seine Knechte und tat ihnen seine Güter aus;Von den anvertrauten Zentnern
Mk 4,31Gleichwie ein Senfkorn, wenn das gesät wird aufs Land, so ist's das kleinste unter allen Samen auf Erden;Vom Senfkorn
Sir 22,20Gleichwie eine gute Tünche an ebener Wand, also ist ein Herz, welches festhält an verständiger Erkenntnis.Von Faulheit und Ungezogenheit
Jes 26,17Gleichwie eine Schwangere, wenn sie bald gebären soll, sich ängstet und schreit in ihren Schmerzen: so geht's auch, HERR, vor deinem Angesicht.Gottes Gericht über die Welt und Israels Auferweckung
5Mose 2,22gleichwie er getan hat mit den Kindern Esau, die auf dem Gebirge Seir wohnen, da er die Horiter vor ihnen vertilgte und ließ sie ihr Land besitzen, daß sie da an ihrer Statt wohnten bis auf diesen Tag.Zug durch die Wüste bis zum Sieg über Sihon
3Mose 4,10gleichwie er's abhebt vom Ochsen im Dankopfer; und soll es anzünden auf dem Brandopferaltar.Das Sündopfer
Dan 9,13Gleichwie es geschrieben steht im Gesetz Mose's, so ist all dies große Unglück über uns gegangen. So beteten wir auch nicht vor dem HERRN, unserm Gott, daß wir uns von den Sünden bekehrten und auf deine Wahrheit achteten.Daniels Bußgebet und das Geheimnis der siebzig Jahre
2Makk 2,28gleichwie es ohne Arbeit nicht zugeht, wenn man eine Mahlzeit zurichten und den Gästen gütlich tun will. Dennoch wollen wir dasselbe nicht ansehen, und diese Mühe, den andern damit zu dienen, gern auf uns nehmen.Vorrede zu dem folgenden Buch
Jer 50,40gleichwie Gott Sodom und Gomorra samt ihren Nachbarn umgekehrt hat, spricht der HERR, daß niemand darin wohne noch ein Mensch darin hause.Der Vernichter kommt über Babel
1Kor 10,33gleichwie ich auch jedermann in allerlei mich gefällig mache und suche nicht, was mir, sondern was vielen frommt, daß sie selig werden.Rücksicht auf das Gewissen
Mt 13,40Gleichwie man nun das Unkraut ausjätet und mit Feuer verbrennt, so wird's auch am Ende dieser Welt gehen:Die Deutung des Gleichnisses vom Unkraut
Joh 15,9Gleichwie mich mein Vater liebt, also liebe ich euch auch. Bleibet in meiner Liebe!Das Gebot der Liebe
Sir 45,31Gleichwie mit David aus dem Stamm Juda der Bund gemacht ist, daß allein aus seinen Söhnen einer König sein soll:Pinehas
Jos 23,15Gleichwie nun alles Gute gekommen ist, das der HERR, euer Gott, euch verheißen hat, also wird der HERR auch über euch kommen lassen alles Böse, bis er euch vertilge von diesem guten Land, das euch der HERR, euer Gott, gegeben hat,Josuas letzte Vermahnung
Jes 52,14Gleichwie sich viele an dir ärgern werden, weil seine Gestalt häßlicher ist denn anderer Leute und sein Ansehen denn der Menschenkinder,Das stellvertretende Leiden und die Herrlichkeit des Knechtes Gottes
Jer 49,18gleichwie Sodom und Gomorra samt ihren Nachbarn umgekehrt ist, spricht der HERR, daß niemand daselbst wohnen noch kein Mensch darin hausen soll.Weissagungen gegen Edom
Eph 6,24Gnade sei mit euch allen, die da liebhaben unsern HERRN Jesus Christus unverrückt! Amen.Grüße und Segenswünsche
Gal 1,3Gnade sei mit euch und Friede von Gott, dem Vater, und unserm HERRN Jesus Christus,ohne
1Kor 1,3Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem HERRN Jesus Christus!ohne

<<< Bibeltexte Abc 156 >>>

001 002 003 004 005 006 007 008 009 010
011 012 013 014 015 016 017 018 019 020
021 022 023 024 025 026 027 028 029 020
021 022 023 024 025 026 027 028 029 030
031 032 033 034 035 036 037 038 039 040
041 042 043 044 045 046 047 048 049 050
051 052 053 054 055 056 057 058 059 060
061 062 063 064 065 066 067 068 069 070
071 072 073 074 075 076 077 078 079 080
081 082 083 084 085 086 087 088 089 090
091 092 093 094 095 096 097 098 099 100
101 102 103 104 105 106 107 108 109 110
111 112 113 114 115 116 117 118 119 120
121 122 123 124 125 126 127 128 129 120
121 122 123 124 125 126 127 128 129 130
131 132 133 134 135 136 137 138 139 140
141 142 143 144 145 146 147 148 149 150
151 152 153 154 155 156 157 158 159 160
161 162 163 164 165 166 167 168 169 170
171 172 173 174 175 176 177 178 179 180
181 182 183 184 185 186 187 188 189 190
191 192 193 194 195 196 197 198 199 200
201 202 203 204 205 206 207 208 209 210
211 212 213 214 215 216 217 218 219 220
221 222 223 224 225 226 227 228 229 230
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240
241 242 243 244 245 246 247 248 249 250
251 252 253 254 255 256 257 258 259 260
261 262 263 264 265 266 267 268 269 270
271 272 273 274 275 276 277 278 279 280
281 282 283 284 285 286 287 288 289 290
291 292 293 294 295 296 297 298 299 300
301 302 303 304 305 306 307 308 309 310
311 312 313 314 315 316 317 318 319 320
321 322 323 324 325 326 327 328 329 320
321 322 323 324 325 326 327 328 329 330
331 332 333 334 335 336 337 338 339 340
341 342 343 344 345 346 347 348 349 350
351 352 353 354 355 356 357 358

Stichwortliste Bibel Operone