<<< Bibeltexte Abc 146 >>>

100 Fundstellen

Lk 18,10Es gingen zwei Menschen hinauf in den Tempel, zu beten, einer ein Pharisäer, der andere ein Zöllner.Vom Pharisäer und Zöllner
Joh 4,39Es glaubten aber an ihn viele der Samariter aus der Stadt um des Weibes Rede willen, welches da zeugte: Er hat mir gesagt alles, was ich getan habe.Jesus und die Samariterin
Sir 20,9Es glückt manchem in bösen Sachen; aber es gedeiht ihm zum Verderben.Vom Reden und Schweigen
Tit 3,15Es grüßen dich alle, die mit mir sind. Grüße alle, die uns lieben im Glauben. Die Gnade sei mit euch allen! Amen.Aufträge und Grüße
2Joh 13Es grüßen dich die Kinder deiner Schwester, der Auserwählten. Amen.Schlussworte
1Kor 16,20Es grüßen euch alle Brüder. Grüßet euch untereinander mit dem heiligen Kuß.Ermahnungen und Grüße
Phil 4,22Es grüßen euch alle Heiligen, sonderlich aber die von des Kaisers Hause.Grüße und Segenswunsch
1Kor 16,19Es grüßen euch die Gemeinden in Asien. Es grüßt euch sehr in dem HERRN Aquila und Priscilla samt der Gemeinde in ihrem Hause.Ermahnungen und Grüße
Roem 16,21Es grüßen euch Timotheus, mein Gehilfe, und Luzius und Jason und Sosipater, meine Gefreundeten.Grüße der Mitarbeiter
1Petr 5,13Es grüßen euch, die samt euch auserwählt sind zu Babylon, und mein Sohn Markus.Segenswunsch und Grüße
Phlm 23Es grüßt dich Epaphras, mein Mitgefangener in Christo Jesu,Grüße und Segenswunsch
Kol 4,10Es grüßt euch Aristarchus, mein Mitgefangener, und Markus, der Neffe des Barnabas, über welchen ihr etliche Befehle empfangen habt (so er zu euch kommt, nehmt ihn auf!)Grüße und Segenswünsche
Kol 4,12Es grüßt euch Epaphras, der von den euren ist, ein Knecht Christi, und allezeit ringt für euch mit Gebeten, auf daß ihr bestehet vollkommen und erfüllt mit allem Willen Gottes.Grüße und Segenswünsche
Roem 16,23Es grüßt euch Gajus, mein und der ganzen Gemeinde Wirt. Es grüßt euch Erastus, der Stadt Rentmeister, und Quartus, der Bruder.Grüße der Mitarbeiter
Kol 4,14Es grüßt euch Lukas, der Arzt, der Geliebte, und Demas.Grüße und Segenswünsche
Ps 75,7es habe keine Not, weder vom Anfang noch vom Niedergang noch von dem Gebirge in der Wüste.Gott ist Richter über die Stolzen
Klgl 4,10Es haben die barmherzigsten Weiber ihre Kinder selbst müssen kochen, daß sie zu essen hätten im Jammer der Tochter meines Volks.Zions Elend und Schmach
Dan 6,8Es haben die Fürsten des Königreichs, die Herren, die Landvögte, die Räte und Hauptleute alle Gedacht, daß man einen königlichen Befehl soll ausgehen lassen und ein strenges Gebot stellen, daß, wer in dreißig Tagen etwas bitten wird von irgend einem Gott oder Menschen außer dir, König, allein, solle zu den Löwen in den Graben geworfen werden.Daniel in der Löwengrube
Jer 12,10Es haben Hirten, und deren viel, meinen Weinberg verderbt und meinen Acker zertreten; sie haben meinen schönen Acker zur Wüste gemacht, sie haben's öde gemacht.Gottes Klage über sein verwüstetes Land
Ps 80,14Es haben ihn zerwühlt die wilden Säue, und die wilden Tiere haben ihn verderbt.Gebet für den zerstörten »Weinstock Gottes«
Hiob 41,9Es hängt eine an der andern, und halten zusammen, daß sie sich nicht voneinander trennen.Fortsetzung der Schilderung des Leviathan
Klgl 4,12Es hätten's die Könige auf Erden nicht geglaubt noch alle Leute in der Welt, daß der Widersacher und Feind sollte zum Tor Jerusalems einziehen.Zions Elend und Schmach
Jud 14Es hat aber auch von solchen geweissagt Henoch, der siebente von Adam, und gesprochen: »Siehe, der HERR kommt mit vielen tausend Heiligen,Gottes Gericht über die Irrlehrer
1Kor 8,7Es hat aber nicht jedermann das Wissen. Denn etliche machen sich noch ein Gewissen über dem Götzen und essen's für Götzenopfer; damit wird ihr Gewissen, weil es so schwach ist, befleckt.Vom Essen des Götzenopferfleisches
Hiob 28,1Es hat das Silber seine Gänge, und das Gold, das man läutert seinen Ort.Das Lied von der Weisheit Gottes
Hiob 28,8es hat das stolze Wild nicht darauf getreten und ist kein Löwe darauf gegangen.Das Lied von der Weisheit Gottes
2Sam 23,3Es hat der Gott Israels zu mir gesprochen, der Hort Israels hat geredet: Ein Gerechter herrscht unter den Menschen, er herrscht mit der Furcht GottesDavids letzte Worte
Tit 1,12Es hat einer aus ihnen gesagt, ihr eigener Prophet: »Die Kreter sind immer Lügner, böse Tiere und faule Bäuche.«Gegen die Irrlehrer
1Kor 10,13Es hat euch noch keine denn menschliche Versuchung betreten; aber Gott ist getreu, der euch nicht läßt versuchen über euer Vermögen, sondern macht, daß die Versuchung so ein Ende gewinne, daß ihr's könnet ertragen.Das warnende Beispiel Israels
Sir 29,25Es hat große Leute vertrieben, daß sie in fremden Landen mußten in der Irre gehen.Vom Ausleihen und zurückgeben
2Makk 11,29Es hat uns Menelaus berichtet wie ihr begehrt, zu dem Eurigen zurückzukehren, und euer Gewerbe zu treiben.Sieg des Judas über Lysias
1Mose 11,1Es hatte aber alle Welt einerlei Zunge und Sprache.ParalleltextDer Turmbau zu Babel
1Makk 6,53Es hatte aber auch nicht zu essen, dieweil es das siebente Jahr war, und die fremden Juden, so aus der Heiden Ländern nach Judäa um Sicherheit willen geführt waren, hatten allen Vorrat verzehrt.Tod des Antiochus
1Sam 9,3Es hatte aber Kis, der Vater Sauls, seine Eselinnen verloren; und er sprach zu seinem Sohn Saul: Nimm der Knechte einen mit dir, mache dich auf, gehe hin und suche die Eselinnen.Saul sucht Eselinnen und kommt zu Samuel
Lk 7,41Es hatte ein Gläubiger zwei Schuldner. Einer war schuldig fünfhundert Groschen, der andere fünfzig.Jesu Salbung durch die Sünderin
Hebr 9,1Es hatte zwar auch das erste seine Rechte des Gottesdienstes und das äußerliche Heiligtum.Das einmalige Opfer Christi
Joh 11,57Es hatten aber die Hohenpriester und Pharisäer lassen ein Gebot ausgehen: so jemand wüßte, wo er wäre, daß er's anzeige, daß sie ihn griffen.Der Entschluss zur Tötung Jesu
2Sam 22,5Es hatten mich umfangen die Schmerzen des Todes, und die Bäche des Verderbens erschreckten mich.Davids Danklied
Apg 7,44Es hatten unsre Väter die Hütte des Zeugnisses in der Wüste, wie ihnen das verordnet hatte, der zu Mose redete, daß er sie machen sollte nach dem Vorbilde, das er gesehen hatte;Die Rede des Stephanus
Spr 21,30Es hilft keine Weisheit, kein Verstand, kein Rat wider den HERRN.Gott lenkt die Herzen und Wege
1Makk 8,1Es hörte aber Judas von den Römern, daß sie sehr mächtig wären, und fremde Völker gern in Schutz nähmen, die Hilfe bei ihnen suchten, und daß sie Treue und Glauben hielten.Judas schließt ein Bündnis mit den Römern
Jer 38,1Es hörten aber Sephatja, der Sohn Matthans, und Gedalja, der Sohn Pashurs, und Juchal, der Sohn Selemjas, und Pashur, der Sohn Malchias, die Reden, so Jeremia zu allem Volk redete und sprach:Jeremia in der Zisterne
Hebr 11,1Es ist aber der Glaube eine gewisse Zuversicht des, das man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, das man nicht sieht.Der Glaubensweg im alten Bund
1Tim 1,14Es ist aber desto reicher gewesen die Gnade unsers HERRN samt dem Glauben und der Liebe, die in Christo Jesu ist.Lobpreis der göttlichen Barmherzigkeit
1Tim 6,6Es ist aber ein großer Gewinn, wer gottselig ist und lässet sich genügen.Mahnung an Timotheus und alle Brüder
Spr 9,13Es ist aber ein törichtes, wildes Weib, voll Schwätzens, und weiß nichts;Weisheit und Torheit laden zum Mahle
2Kor 2,6Es ist aber genug, daß derselbe von vielen also gestraft ist,Vergebung für ein bestraftes Gemeindeglied
Klgl 4,13Es ist aber geschehen um der Sünden willen ihrer Propheten und um der Missetaten willen ihrer Priester, die darin der Gerechten Blut vergossen.Zions Elend und Schmach
Lk 16,17Es ist aber leichter, daß Himmel und Erde vergehen, denn daß ein Tüttel am Gesetz falle.Die Selbstgerechtigkeit der Pharisäer. Das Gesetz
1Petr 4,7Es ist aber nahe gekommen das Ende aller Dinge.Vom Leiden und Leben des Christen
1Sam 26,16Es ist aber nicht fein, was du getan hast. So wahr der HERR lebt, ihr seid Kinder des Todes, daß ihr euren Herrn, den Gesalbten des HERRN, nicht behütet habt. Nun siehe, hier ist der Spieß des Königs und der Wasserbecher, die zu seinen Häupten waren.David verschont Saul zum zweiten Mal
Lk 12,2Es ist aber nichts verborgen, das nicht offenbar werde, noch heimlich, das man nicht wissen werde.Mahnung zum furchtlosen Bekennen
Joh 5,2Es ist aber zu Jerusalem bei dem Schaftor ein Teich, der heißt auf hebräisch Bethesda und hat fünf Hallen,Die Heilung eines Kranken am Teich Betesda
Jer 9,5Es ist allenthalben eitel Trügerei unter ihnen, und vor Trügerei wollen sie mich nicht kennen, spricht der HERR.Jeremias Klage über sein Volk
Weish 5,9Es ist alles dahingefahren wie ein Schatten und wie ein Geschrei, das vorüberfährt; so wie ein Schiff auf den Wasserwogen dahinläuft, von welchem man, so es vorüber ist, keine Spur finden kann, noch seine Bahn in der Flut;Zu späte Reue der Gottlosen
Pred 1,2Es ist alles ganz eitel, sprach der Prediger, es ist alles ganz eitel.Alles Irdische ist eitel
Pred 12,8Es ist alles ganz eitel, sprach der Prediger, ganz eitel.Die Hauptsumme aller Lehre
Ps 42,11Es ist als ein Mord in meinen Gebeinen, daß mich meine Feinde schmähen, wenn sie täglich zu mir sagen: Wo ist nun dein Gott?Verlangen nach Gott aus fremdem Land
Sir 42,17Es ist auch den Heiligen von dem Herrn noch nie gegeben, daß sie alle seine Wunder aussprechen könnten; denn der allmächtige Herr hat sie zu groß gemacht, und alle Dinge sind zu groß, sie nach Würden zu loben.Gottes Herrlichkeit in der Natur
Sir 23,15Es ist auch ein tödlicher Fluch; davor behüte Gott das Haus Jakob!Warnung vor Zungensünden
Mt 5,31Es ist auch gesagt: »Wer sich von seinem Weibe scheidet, der soll ihr geben einen Scheidebrief.«Vom Ehebrechen
5Mose 30,13Es ist auch nicht jenseit des Meers, daß du möchtest sagen: Wer will uns über das Meer fahren und es uns holen, daß wir's hören und tun?Die Wahl zwischen Leben und Tod
Ps 36,2Es ist aus Grund meines Herzens von der Gottlosen Wesen gesprochen, daß keine Gottesfurcht bei ihnen ist.Der Reichtum der Güte Gottes
Spr 28,6Es ist besser ein Armer, der in seiner Frömmigkeit geht, denn ein Reicher, der in verkehrten Wegen geht.Segen und Unsegen
Spr 15,17Es ist besser ein Gericht Kraut mit Liebe, denn ein gemästeter Ochse mit Haß.Heil und Unheil
Spr 15,16Es ist besser ein wenig mit der Furcht des HERRN denn großer Schatz, darin Unruhe ist.Heil und Unheil
Spr 16,8Es ist besser ein wenig mit Gerechtigkeit denn viel Einkommen mit Unrecht.Gott sieht auf des Menschen Tun
Pred 4,6Es ist besser eine Handvoll mit Ruhe denn beide Fäuste voll mit Mühe und Haschen nach Wind.Bedrückung, Arbeitseifer, Vereinsamung
Sir 19,21Es ist besser geringe Klugheit mit Gottesfurcht denn große Klugheit mit Gottesverachtung.Meide Arglistigkeit!
Sir 29,29Es ist besser geringe Nahrung unter einem bretternen eigenen Dach denn köstlicher Tisch unter den Fremden.Von der Genügsamkeit
Pred 7,5Es ist besser hören das Schelten der Weisen, denn hören den Gesang der Narren.Von der wahren Weisheit
Pred 7,2Es ist besser in das Klagehaus gehen, denn in ein Trinkhaus; in jenem ist das Ende aller Menschen, und der Lebendige nimmt's zu Herzen.Von der wahren Weisheit
Spr 16,19Es ist besser niedrigen Gemüts sein mit den Elenden, denn Raub austeilen mit den Hoffärtigen.Gott sieht auf des Menschen Tun
Spr 21,9Es ist besser wohnen im Winkel auf dem Dach, denn bei einem zänkischen Weibe in einem Haus beisammen.Gott lenkt die Herzen und Wege
Pred 6,9Es ist besser, das gegenwärtige Gut gebrauchen, denn nach anderm gedenken. Das ist auch Eitelkeit und Haschen nach Wind.Nichtigkeit von Reichtum und Ehre
Sir 33,22Es ist besser, daß deine Kinder dein bedürfen, denn daß du ihnen müssest in die Hände sehen.Regeln für den Hausherrn
Sir 10,30es ist besser, daß einer seines Tuns warte, dabei er gedeiht, denn sich viel vermesse, und dabei ein Bettler bleibe.Gottesfurcht bewahrt vor Bösem
Sir 20,33Es ist besser, daß sich der Unweise verkrieche denn der Weise.Kluges Reden und falsches Schweigen
Roem 14,21Es ist besser, du essest kein Fleisch und trinkest keinen Wein und tust nichts, daran sich dein Bruder stößt oder ärgert oder schwach wird.Von den Schwachen und Starken im Glauben
Pred 5,4Es ist besser, du gelobst nichts, denn daß du nicht hältst, was du gelobst.Warnung vor Unbedachtsamkeit beim Gottesdienst
Spr 17,12Es ist besser, einem Bären begegnen, dem die Jungen geraubt sind, denn einem Narren in seiner Narrheit.Weisheit und Torheit im Reden
Sir 30,14Es ist besser, einer sei arm und dabei frisch und gesund denn reich und ungesund.Von der Erziehung der Kinder
Sir 20,2Es ist besser, frei strafen, denn heimlich Haß tragen.Vom Reden und Schweigen
Spr 25,24Es ist besser, im Winkel auf dem Dach sitzen denn bei einem zänkischen Weibe in einem Haus beisammen.Weitere Sprüche Salomos
Spr 21,19Es ist besser, wohnen im wüsten Lande denn bei einem zänkischen und zornigen Weibe.Gott lenkt die Herzen und Wege
Jer 17,9Es ist das Herz ein trotzig und verzagtes Ding; wer kann es ergründen?Falsche und wahre Sicherheit
Pred 11,7Es ist das Licht süß, und den Augen lieblich, die Sonne zu sehen.Lebensfreude
Jer 2,19Es ist deiner Bosheit Schuld, daß du so gestäupt wirst, und deines Ungehorsams, daß du so gestraft wirst. Also mußt du innewerden und erfahren, was es für Jammer und Herzeleid bringt, den HERRN, deinen Gott, verlassen und ihn nicht fürchten, spricht der Herr, HERR Zebaoth.Das untreue Gottesvolk
Spr 21,15Es ist dem Gerechten eine Freude, zu tun, was recht ist, aber eine Furcht den Übeltätern.Gott lenkt die Herzen und Wege
Mt 10,25Es ist dem Jünger genug, daß er sei wie sein Meister und der Knecht wie sein Herr. Haben sie den Hausvater Beelzebub geheißen, wie viel mehr werden sie seine Hausgenossen also heißen!Die Ansage kommender Verfolgungen
Spr 20,3Es ist dem Mann eine Ehre, vom Hader bleiben; aber die gern Hadern, sind allzumal Narren.Warnung vor Zuchtlosigkeit
Spr 20,25Es ist dem Menschen ein Strick, sich mit Heiligem übereilen und erst nach den Geloben überlegen.Warnung vor Zuchtlosigkeit
Mi 6,8Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der HERR von dir fordert, nämlich Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott.Der rechte Gottesdienst
Jer 14,22Es ist doch ja unter der Heiden Götzen keiner, der Regen könnte geben; auch der Himmel kann nicht regnen. Du bist doch ja der HERR, unser Gott, auf den wir hoffen; denn du kannst solches alles tun.Jeremias Fürbitte
Sir 30,18Es ist eben als ein gut Gericht vor einem Maul, das nicht essen kann, und wie die Speise, so man an eines Toten Grab setzt.Von der Erziehung der Kinder
Sir 13,21Es ist eben, als wenn sich der Wolf zum Schaf gesellte, wenn ein Gottloser sich zum Frommen gesellt.Von Armen und Reichen
Pred 5,12Es ist ein böses Übel, das ich sah unter der Sonne: Reichtum, behalten zum Schaden dem, der ihn hat.Nichtigkeit des Reichtums
1Koen 15,19Es ist ein Bund zwischen mir und dir und zwischen meinem Vater und deinem Vater; darum schicke ich dir ein Geschenk, Silber und Gold, daß du fahren lassest den Bund, den du mit Baesa, dem König Israels, hast, daß er von mir abziehe.Reich Juda: Abija. Asa
2Chr 16,3Es ist ein Bund zwischen mir und dir, zwischen meinem Vater und deinem Vater; darum habe ich dir Silber und Gold gesandt, daß du den Bund mit Baesa, dem König Israels fahren läßt, daß er von mir abziehe.Asas Abfall und Tod
Jak 4,12Es ist ein einiger Gesetzgeber, der kann selig machen und verdammen. Wer bist du, der du einen andern richtest?Warnung vor Unfriede und Wankelmut

<<< Bibeltexte Abc 146 >>>

001 002 003 004 005 006 007 008 009 010
011 012 013 014 015 016 017 018 019 020
021 022 023 024 025 026 027 028 029 020
021 022 023 024 025 026 027 028 029 030
031 032 033 034 035 036 037 038 039 040
041 042 043 044 045 046 047 048 049 050
051 052 053 054 055 056 057 058 059 060
061 062 063 064 065 066 067 068 069 070
071 072 073 074 075 076 077 078 079 080
081 082 083 084 085 086 087 088 089 090
091 092 093 094 095 096 097 098 099 100
101 102 103 104 105 106 107 108 109 110
111 112 113 114 115 116 117 118 119 120
121 122 123 124 125 126 127 128 129 120
121 122 123 124 125 126 127 128 129 130
131 132 133 134 135 136 137 138 139 140
141 142 143 144 145 146 147 148 149 150
151 152 153 154 155 156 157 158 159 160
161 162 163 164 165 166 167 168 169 170
171 172 173 174 175 176 177 178 179 180
181 182 183 184 185 186 187 188 189 190
191 192 193 194 195 196 197 198 199 200
201 202 203 204 205 206 207 208 209 210
211 212 213 214 215 216 217 218 219 220
221 222 223 224 225 226 227 228 229 230
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240
241 242 243 244 245 246 247 248 249 250
251 252 253 254 255 256 257 258 259 260
261 262 263 264 265 266 267 268 269 270
271 272 273 274 275 276 277 278 279 280
281 282 283 284 285 286 287 288 289 290
291 292 293 294 295 296 297 298 299 300
301 302 303 304 305 306 307 308 309 310
311 312 313 314 315 316 317 318 319 320
321 322 323 324 325 326 327 328 329 320
321 322 323 324 325 326 327 328 329 330
331 332 333 334 335 336 337 338 339 340
341 342 343 344 345 346 347 348 349 350
351 352 353 354 355 356 357 358

Stichwortliste Bibel Operone