<<< Bibeltexte Abc 098 >>>

100 Fundstellen

Est 4,14denn wo du wirst zu dieser Zeit schweigen, so wird eine Hilfe und Errettung von einem andern Ort her den Juden entstehen, und du und deines Vaters Haus werdet umkommen. Und wer weiß, ob du nicht um dieser Zeit willen zur königlichen Würde gekommen bist?Mardochai fordert Ester zur Hilfe auf
Hebr 9,16Denn wo ein Testament ist, da muß der Tod geschehen des, der das Testament machte.Das einmalige Opfer Christi
2Makk 12,44Denn wo er nicht gehofft hätte, daß die, so erschlagen waren, würden auferstehen, wäre es vergeblich und eine Torheit gewesen, für die Toten zu bitten.Sühnopfer für die Erschlagenen
Mt 6,21Denn wo euer Schatz ist, da ist auch euer Herz.Vom Schätzesammeln und Sorgen
Lk 12,34Denn wo euer Schatz ist, da wird auch euer Herz sein.Vom falschen und rechten Sorgen
Hes 33,13Denn wo ich zu dem Gerechten spreche, er soll leben, und er verläßt sich auf seine Gerechtigkeit und tut Böses, so soll aller seiner Frömmigkeit nicht gedacht werden; sondern er soll sterben in seiner Bosheit, die er tut.Gott richtet jeden nach seinem Handeln
5Mose 11,22Denn wo ihr diese Gebote alle werdet halten, die ich euch gebiete, daß ihr darnach tut, daß ihr den HERRN, euren Gott, liebet und wandelt in allen seinen Wegen und ihm anhanget,Segen des Gehorsams - Fluch des Ungehorsams
Jos 23,12Denn wo ihr euch umwendet und diesen Völkern anhangt und euch mit ihnen verheiratet, daß ihr unter sie und sie unter euch kommen:Josuas letzte Vermahnung
4Mose 32,15Denn wo ihr euch von ihm wendet, so wird er auch noch länger sie lassen in der Wüste, und ihr werdet dies Volk alles verderben.Verteilung des Ostjordanlandes an die Stämme Ruben, Gad und Manasse
Roem 8,13Denn wo ihr nach dem Fleisch lebet, so werdet ihr sterben müssen; wo ihr aber durch den Geist des Fleisches Geschäfte tötet, so werdet ihr leben.Das Leben im Geist
Ps 18,32 Denn wo ist ein Gott außer dem HERRN, oder ein Hort außer unserm Gott?Dank des Königs für Rettung und Sieg
2Sam 22,32Denn wo ist ein Gott außer dem HERRN, und wo ist ein Hort außer unserm Gott?Davids Danklied
2Sam 7,23Denn wo ist ein Volk auf Erden wie dein Volk Israel, um welches willen Gott ist hingegangen, sich ein Volk zu erlösen und sich einen Namen zu machen und solch große und schreckliche Dinge zu tun in deinem Lande vor deinem Volk, welches du dir erlöst hast von Ägypten, von den Heiden und ihren Göttern?Davids Gebet
5Mose 4,7Denn wo ist so ein herrlich Volk, zu dem Götter also nahe sich tun als der HERR, unser Gott, so oft wir ihn anrufen?Ermahnung zum Gehorsam gegen das Gesetz
Sir 37,21Denn wo man was Neues vorhat, da muß der vier eines kommen: daß es gut oder böse werde, daß Leben oder Tod daraus folge; und dies alles regiert allezeit die Zunge.Warnung vor falschen Freunden
Jak 3,16Denn wo Neid und Zank ist, da ist Unordnung und eitel böses Ding.Die Weisheit von oben
Sir 30,4denn wo sein Vater stirbt, so ist's, als wäre er nicht gestorben; denn er hat seinesgleichen hinter sich gelassen.Von der Erziehung der Kinder
Jer 23,22Denn wo sie bei meinem Rat geblieben wären und hätten meine Worte meinem Volk gepredigt, so hätten sie dasselbe von seinem bösen Wesen und von seinem bösen Leben bekehrt.Worte über die falschen Propheten
2Mose 18,16Denn wo sie was zu schaffen haben, kommen sie zu mir, daß ich richte zwischen einem jeglichen und seinem Nächsten und zeige ihnen Gottes Rechte und seine Gesetze.Einsetzung von Helfern für Mose
2Petr 1,8Denn wo solches reichlich bei euch ist, wird's euch nicht faul noch unfruchtbar sein lassen in der Erkenntnis unsers HERRN Jesu Christi;Warnung vor Irrlehrern
Pred 5,10Denn wo viel Guts ist, da sind viele, die es essen; und was genießt davon, der es hat, außer daß er's mit Augen ansieht?Nichtigkeit des Reichtums
Pred 5,2Denn wo viel Sorgen ist, da kommen Träume; und wo viel Worte sind, da hört man den Narren.Warnung vor Unbedachtsamkeit beim Gottesdienst
Pred 1,18Denn wo viel Weisheit ist, da ist viel Grämens; und wer viel lernt, der muß viel leiden.Auch das Streben nach Weisheit ist eitel
1Mose 43,10Denn wo wir nicht hätten verzogen, wären wir schon wohl zweimal wiedergekommen.Zweite Reise der Söhne Jakobs nach Ägypten
Mt 18,20Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen.Zurechtweisung und Gebet in der Gemeinde
2Mose 33,16Denn wobei soll doch erkannt werden, daß ich und dein Volk vor deinen Augen Gnade gefunden haben, außer wenn du mit uns gehst, auf daß ich und dein Volk gerühmt werden vor allem Volk, das auf dem Erdboden ist?Mose begehrt, des HERRN Herrlichkeit zu schauen
Bar 6,30Denn woher sollen sie Götter heißen? Denn die Weiber pflegen der silbernen, goldenen und hölzernen Götzen.Gegen die Torheit des Götzendienstes
Weish 18,8Denn womit du die Widersacher plagtest, ebendamit machtest du uns, so du zu dir fordertest, herrlich.Dort Tod der Erstgeburt, hier Rettung aus Todesnot
Jer 3,25Denn worauf wir uns verließen, das ist uns jetzt eitel Schande, und wessen wir uns trösteten, des müssen wir uns jetzt schämen. Denn wir sündigten damit wider den HERRN, unsern Gott, beide, wir und unsre Väter, von unsrer Jugend auf, auch bis auf diesen heutigen Tag, und gehorchten nicht der Stimme des HERRN, unsers Gottes.Israels Umkehr
Hebr 2,18Denn worin er gelitten hat und versucht ist, kann er helfen denen, die versucht werden.Die Erniedrigung und Erhöhung Christi
Jes 5,10Denn zehn Acker Weinberg soll nur einen Eimer geben und ein Malter Samen soll nur einen Scheffel geben.Weherufe über die Sünden der Großen
Jer 29,29Denn Zephanja, der Priester hatte denselben Brief gelesen und den Propheten Jeremia lassen zuhören.Jeremia und Schemaja
Jes 7,18Denn zu der Zeit wird der HERR zischen der Fliege am Ende der Wasser in Ägypten und der Biene im Lande Assur,Das Strafgericht durch die Assyrer
Jes 31,7Denn zu der Zeit wird ein jeglicher seine silbernen und goldenen Götzen verwerfen, welche euch eure Hände gemacht hatten zur Sünde.Das Gericht über Assyrien. Zions Errettung
Am 3,14Denn zu der Zeit, wann ich die Sünden Israels heimsuchen werde, will ich die Altäre zu Beth-El heimsuchen und die Hörner des Altars abbrechen, daß sie zu Boden fallen sollen,Ankündigung des Gerichts über Samaria
Hiob 34,31 Denn zu Gott muß man sagen: »Ich habe gebüßt, ich will nicht übel tun.Elihus zweite Rede
Sir 15,10Denn zu rechtem Lobe gehört Weisheit, so gibt Gott Gnade dazu.Vom Wort der Weisheit
1Makk 14,36Denn zu seiner Zeit gab Gott Glück durch seine Hände, daß die Heiden aus unserm Lande und von Jerusalem und aus der Burg vertrieben wurden, darin sie sich aufhielten und fielen heraus und verwüsteten das Heiligtum und verstörten den reinen Gottesdienst.Simon Hoherpriester und Fürst in erblicher Würde
Hebr 1,5Denn zu welchem Engel hat er jemals gesagt: »Du bist mein lieber Sohn, heute habe ich dich gezeugt«? und abermals: »Ich werde sein Vater sein, und er wird mein Sohn sein«?Der Sohn höher als die Engel
Gal 2,12Denn zuvor, ehe etliche von Jakobus kamen, aß er mit den Heiden; da sie aber kamen, entzog er sich und sonderte sich ab, darum daß er die aus den Juden fürchtete.Die Auseinandersetzung des Paulus mit Petrus in Antiochia
Ps 66,10Denn, Gott, du hast uns versucht und geläutert wie das Silber geläutert wird;Danklied für Gottes wunderbare Führung
Jer 17,13Denn, HERR, du bist die Hoffnung Israels. Alle, die dich verlassen, müssen zu Schanden werden, und die Abtrünnigen müssen in die Erde geschrieben werden; denn sie verlassen den HERRN, die Quelle des lebendigen Wassers.Falsche und wahre Sicherheit
Ps 92,5Denn, HERR, du lässest mich fröhlich singen von deinen Werken, und ich rühme die Geschäfte deiner Hände.Freude am Lob Gottes
Ps 30,8Denn, HERR, durch dein Wohlgefallen hattest du meinen Berg stark gemacht; aber da du dein Antlitz verbargest, erschrak ich.Dank für Rettung aus Todesnot
1Thess 1,4Denn, liebe Brüder, von Gott geliebt, wir wissen, wie ihr auserwählt seid,Das vorbildliche Glaubensleben der Gemeinde
2Kor 2,2Denn, so ich euch traurig mache, wer ist, der mich fröhlich mache, wenn nicht, der da von mir betrübt wird?ohne
Ps 73,23Dennoch bleibe ich stets an dir; denn du hältst mich bei meiner rechten Hand,Anfechtung und Trost beim Glück des Gottlosen
5Mose 10,15dennoch hat er allein zu deinen Vätern Lust gehabt, daß er sie liebte, und hat ihren Samen erwählt nach ihnen, euch, aus allen Völkern, wie es heutigestages steht.Was fordert der HERR von Israel?
Ps 49,13Dennoch kann ein Mensch nicht bleiben in solchem Ansehen, sondern muß davon wie ein Vieh.Die Herrlichkeit der Reichen ist Trug und Schein
2Makk 9,7Dennoch ließ er von seinem Trotz nicht ab, sondern ward noch wütiger, und brannte vor Bosheit wider die Juden, und eilte; und im Rennen fiel er von dem Wagen so hart, daß es ihn an allen seinen Gliedern riß.Die Strafe für Antiochus
Ps 46,5 Dennoch soll die Stadt Gottes fein lustig bleiben mit ihren Brünnlein, da die heiligen Wohnungen des Höchsten sind.Ein feste Burg ist unser Gott
Ps 78,17Dennoch sündigten sie weiter gegen ihn und erzürnten den Höchsten in der WüsteSchuld, Gericht und Gnade in Israels Geschichte
Weish 12,8dennoch verschontest du sie als Menschen und sandtest Vortraber her vor deinem Heer, die Hornissen, auf daß sie dieselben mit der Zeit vertilgten.Gottes Langmut und Gerechtigkeit
2Petr 3,6dennoch ward zu der Zeit die Welt durch die dieselben mit der Sintflut verderbt.Gewissheit über das Kommen des Herrn
Sir 43,34dennoch werdet ihr's nicht erreichen.Er ist alles
Jer 8,5Dennoch will dies Volk zu Jerusalem irregehen für und für. Sie halten so hart an dem falschen Gottesdienst, daß sie sich nicht wollen abwenden lassen.Gegen das verblendete Volk und seine Verführer
Jer 32,44Dennoch wird man Äcker um Geld kaufen und verbriefen, versiegeln und bezeugen im Lande Benjamin und um Jerusalem her und in den Städten Juda's, in Städten auf den Gebirgen, in Städten in den Gründen und in Städten gegen Mittag; denn ich will ihr Gefängnis wenden, spricht der HERR.Die Antwort Gottes
Hos 7,2dennoch wollen sie nicht merken, daß ich alle ihre Bosheit merke. Ich sehe aber ihr Wesen wohl, das sie allenthalben treiben.Gegen Israels Könige und ihre Bündnisse
Apg 2,23denselben (nachdem er aus bedachtem Rat und Vorsehung Gottes übergeben war) habt ihr genommen durch die Hände der Ungerechten und ihn angeheftet und erwürgt.Die Pfingstpredigt des Petrus
Hes 23,34Denselben mußt du rein austrinken, darnach die Scherben zerwerfen und deine Brüste zerreißen; denn ich habe es geredet, spricht der Herr, HERR.Die Strafe der Untreue gegen Gott
Hiob 19,27 Denselben werde ich mir sehen, und meine Augen werden ihn schauen, und kein Fremder. Darnach sehnen sich meine Nieren in meinem Schoß.Hiobs zweite Antwort an Bildad
Bar 3,32Der aber alle Dinge weiß, kennt sie, und hat sie durch seinen Verstand gefunden; der den Erdboden bereitet hat auf ewige Zeit, und ihn erfüllt mit allerlei Tieren;Der Weg zur Weisheit
3Mose 16,26Der aber den Bock für Asasel hat ausgeführt, soll seine Kleider waschen und sein Fleisch mit Wasser baden und darnach ins Lager kommen.Der große Versöhnungstag
Roem 8,27Der aber die Herzen erforscht, der weiß, was des Geistes Sinn sei; denn er vertritt die Heiligen nach dem, das Gott gefällt.Hoffnung für die Schöpfung und Gewissheit des Heils
Mt 25,18Der aber einen empfangen hatte, ging hin und machte eine Grube in die Erde und verbarg seines Herrn Geld.Von den anvertrauten Zentnern
Joh 5,13Der aber geheilt worden war, wußte nicht, wer es war; denn Jesus war gewichen, da so viel Volks an dem Ort war.Die Heilung eines Kranken am Teich Betesda
1Kor 3,8Der aber pflanzt und der da begießt, ist einer wie der andere. Ein jeglicher aber wird seinen Lohn empfangen nach seiner Arbeit.Mitarbeiter Gottes
Lk 15,27Der aber sagte ihm: Dein Bruder ist gekommen, und dein Vater hat ein gemästet Kalb geschlachtet, daß er ihn gesund wieder hat.Vom verlorenen Sohn
2Kor 9,10Der aber Samen reicht dem Säemann, der wird auch das Brot reichen zur Speise und wird vermehren euren Samen und wachsen lassen das Gewächs eurer Gerechtigkeit,Der Segen der Geldsammlung
Apg 7,27Der aber seinem Nächsten Unrecht tat, stieß in von sich und sprach: Wer hat dich über uns gesetzt zum Obersten und Richter?Die Rede des Stephanus
Gal 6,6Der aber unterrichtet wird mit dem Wort, der teile mit allerlei Gutes dem, der ihn unterrichtet.Mahnung zur Brüderlichkeit
Joh 10,2Der aber zur Tür hineingeht, der ist ein Hirte der Schafe.Der gute Hirte
Hiob 28,22Der Abgrund und der Tod sprechen: »Wir haben mit unsern Ohren ihr Gerücht gehört.«Das Lied von der Weisheit Gottes
1Chr 27,11Der achte im achten Monat war Sibbechai, der Husathiter, aus den Serahitern; und unter seiner Ordnung waren vierundzwanzigtausend.Die Führer der Abteilungen des Heeres, die Stammesfürsten und die königlichen Beamten
1Chr 12,13der achte: Johanan, der neunte: Elsabad,Davids erste Anhänger
Mt 13,38Der Acker ist die Welt. Der gute Same sind die Kinder des Reiches. Das Unkraut sind die Kinder der Bosheit.Die Deutung des Gleichnisses vom Unkraut
Ps 136,10der Ägypten schlug an ihren Erstgeburten, denn seine Güte währet ewiglichPreis Gottes aus Natur und Geschichte
Sir 32,4Der Älteste soll reden, denn es gebührt ihm, als der erfahren ist.Von der Bescheidenheit beim Gastmahl
2Joh 1Der Älteste: der auserwählten Frau und ihren Kindern, die ich liebhabe in der Wahrheit, und nicht allein ich sondern auch alle, die die Wahrheit erkannt haben,ohne
3Joh 1Der Älteste: Gajus, dem Lieben, den ich liebhabe in der Wahrheit.ohne
1Tim 6,16der allein Unsterblichkeit hat, der da wohnt in einem Licht, da niemand zukommen kann, welchen kein Mensch gesehen hat noch sehen kann; dem sei Ehre und ewiges Reich! Amen.Mahnung an Timotheus und alle Brüder
Ps 136,25der allem Fleisch Speise gibt, denn seine Güte währet ewiglich.Preis Gottes aus Natur und Geschichte
Ri 19,20Der alte Mann sprach: Friede sei mit dir! Alles was dir mangelt findest du bei mir; bleibe nur nicht über Nacht auf der Gasse.Die Schandtat von Gibea in Benjamin
Tob 13,1Der alte Tobias aber tat seinen Mund auf, lobte Gott und sprach:Der Lobgesang des Tobias
Spr 17,6Der Alten Krone sind Kindeskinder, und der Kinder Ehre sind ihre Väter.Weisheit und Torheit im Reden
StE 7,6der andere bedeutet mein Volk Israel, welches zum Herrn rief, und der Herr half seinem Volk, und erlöste uns von diesem Unglück. Er tut große Zeichen und Wunder unter den Heiden. Denn er hat allezeit Unterschied gehalten zwischen seinem Volk und den Heiden. Und wenn das Stündlein kommen ist, daß die, Heiden am stolzesten, und wir am schwächsten gewesen sind und daß Gott hat richten sollen, so hat er an sein Volk gedacht, und seinem Erbe den Sieg gegeben.ohne
Neh 12,38Der andere Dankchor ging ihnen gegenüber, und ich ihm nach und die Hälfte des Volks, oben auf der Mauer zum Ofenturm hinan und bis an die breite MauerEinweihung der Stadtmauer
Lk 19,18Der andere kam und sprach: Herr dein Pfund hat fünf Pfund getragen.Von den anvertrauten Pfunden
1Sam 13,18der andere wandte sich auf die Straße Beth-Horons; der dritte wandte sich auf die Straße, die da reicht bis an das Tal Zeboim an der Wüste.Beginn des Krieges gegen die Philister
Jes 44,13Der andere zimmert Holz, und mißt es mit der Schnur und zeichnet's mit Rötelstein und behaut es und zirkelt's ab und macht's ein Mannsbild, wie einen schönen Menschen, der im Hause wohne.Der lebendige Gott und die toten Götzen
Apg 5,13Der andern aber wagte keiner, sich zu ihnen zu tun, sondern das Volk hielt groß von ihnen.Wundertaten der Apostel
Gal 1,19Der andern Apostel aber sah ich keinen außer Jakobus, des HERRN Bruder.Die Berufung des Paulus zum Apostel
Pred 10,13Der Anfang seiner Worte ist Narrheit, und das Ende ist schädliche Torheit.Über Weisheit und Torheit
Hes 43,16Der Ariel aber war zwölf Ellen lang und zwölf Ellen breit ins Geviert.Der Altar und seine Weihe
Sir 34,25Der Arme hat nichts denn ein wenig Brot, wer ihn darum bringt, der ist ein Mörder.Warnung vor falschem Opfer
Sir 10,33Der Arme wird geehrt um seiner Klugheit willen, und der Reiche um seiner Güter willen.Gottesfurcht bewahrt vor Bösem
Apg 24,6der auch versucht hat, den Tempel zu entweihen; welchen wir auch griffen und wollten ihn gerichtet haben nach unserem Gesetz.Vor dem Statthalter Felix
Hes 18,6der auf den Bergen nicht isset, der seine Augen nicht aufhebt zu den Götzen des Hauses Israel und seines Nächsten Weib nicht befleckt und liegt nicht bei der Frau in ihrer Krankheit,Gott richtet jeden nach seinem Tun und fordert Umkehr
Sir 1,8der auf seinem Thron sitzt, ein herrschender Gott;Alle Weisheit ist von Gott
Hes 7,25Der Ausrotter kommt; da werden sie Frieden suchen, und wird keiner dasein.Das Ende naht

<<< Bibeltexte Abc 098 >>>

001 002 003 004 005 006 007 008 009 010
011 012 013 014 015 016 017 018 019 020
021 022 023 024 025 026 027 028 029 020
021 022 023 024 025 026 027 028 029 030
031 032 033 034 035 036 037 038 039 040
041 042 043 044 045 046 047 048 049 050
051 052 053 054 055 056 057 058 059 060
061 062 063 064 065 066 067 068 069 070
071 072 073 074 075 076 077 078 079 080
081 082 083 084 085 086 087 088 089 090
091 092 093 094 095 096 097 098 099 100
101 102 103 104 105 106 107 108 109 110
111 112 113 114 115 116 117 118 119 120
121 122 123 124 125 126 127 128 129 120
121 122 123 124 125 126 127 128 129 130
131 132 133 134 135 136 137 138 139 140
141 142 143 144 145 146 147 148 149 150
151 152 153 154 155 156 157 158 159 160
161 162 163 164 165 166 167 168 169 170
171 172 173 174 175 176 177 178 179 180
181 182 183 184 185 186 187 188 189 190
191 192 193 194 195 196 197 198 199 200
201 202 203 204 205 206 207 208 209 210
211 212 213 214 215 216 217 218 219 220
221 222 223 224 225 226 227 228 229 230
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240
241 242 243 244 245 246 247 248 249 250
251 252 253 254 255 256 257 258 259 260
261 262 263 264 265 266 267 268 269 270
271 272 273 274 275 276 277 278 279 280
281 282 283 284 285 286 287 288 289 290
291 292 293 294 295 296 297 298 299 300
301 302 303 304 305 306 307 308 309 310
311 312 313 314 315 316 317 318 319 320
321 322 323 324 325 326 327 328 329 320
321 322 323 324 325 326 327 328 329 330
331 332 333 334 335 336 337 338 339 340
341 342 343 344 345 346 347 348 349 350
351 352 353 354 355 356 357 358

Stichwortliste Bibel Operone