Weisheiten 90

Armut und Pläneschmieden sind Zwillingsschwestern.
Bulgarien

Armut und Reichtum lassen sich nicht verbergen.

Armut und Reichtum liegt nicht am Gut, sondern am Mut.

Armut und Reichtum sind Zwillinge.
Albanien

Armut und Sklaverei sind also nur zwei Formen, fast möchte man sagen zwei Namen, derselben Sache, deren Wesen darin besteht, dass die Kräfte eines Menschen großenteils nicht für ihn selbst, sondern für andere verwendet werden.
Arthur Schopenhauer

Armut und Verachtung sind Zwillingsschwestern.

Armut und Verstand gehen selten (o. nicht immer) Hand in Hand.
dä] Fattigdom og fromhed ere sjelden sammen.

Armut und Wanzen wird man nicht leicht los.
jüdisch-deutsch] Alle Simunim gehen ünters vor, der Simmen daller bleibt.
Warschau
i] Simmen, Mehrzahl Simunim = Zeichen, Daller = Armut. Armut lässt sich, selbst bei verbesserten Umständen, nicht leicht ausmerzen.

Armut und Zechen führen zu Verbrechen.

Armut vernichtet jede Tugend.
Sanskrit, Indien

Armut versucht viel, ob es möchte treffen das rechte Ziel.

Armut vertreibt, Reichtum bringt die Tugend nicht.
sp] La pobreza no quita virtud, ni la riqueza la pone.

Armut wehe tut, ist aber zu vielen Dingen gut.

Armut wehe tut.
la] Paupertas durum onus.
la] Paupertas onus est et miserum et grave.

Armut wehtut.
la] Paupertas cum dolore fertur. August Bebel (1840-1913), Proverbia Germanica

Armut weiß viel Ränke.

Armut wird auf Dauer nicht durch Almosen überwunden, sondern nur, wenn sich die Armen durch Arbeit aus der Armut herausarbeiten können.
Norbert Blüm, Unverblümtes von Norbert Blüm

Armut wird gedrückt, Reichtum wird hervorgerückt.

Armut wird ja einem Menschen folgend nicht müde, aber der Hunger bleibt sofort zurück, wenn er Brot sieht.
Estland

Armut wohnet in der Helle.

Armut Wunder tut.

Armut zerreisst die sechs Bande der Verwandtschaft.
i] Die sechs nächsten Verwandten sind: Vater, Mutter, älterer Bruder, jüngerer Bruder, Frau und Kinder.

Armut zieht Weisheit.

Armut zwingt, Wohlmut springt.

Armut, die bemessen ist nach dem Ziel unserer Veranlagung, ist großer Reichtum. Reichtum, der nicht begrenzt wird, ist große Armut.
Epikur, Sprüche. In: Briefe, Sprüche, Werkfragmente

Armut, die der Weise nicht empfindet, ist so viel wert, als Reichtum, den der Tor nicht spürt.

Armut, Keuschheit und Gehorsam, - drei Gelübde, deren jedes, einzeln betrachtet, der Natur das unausstehlichste scheint, so unerträglich sind sie alle.
Goethe, Götz v. Berlichingen (1773), I, Herberge im Walde (Martin)

Armut, Läuse und Flöhe kommen von einem selbst.
Dänemark

Armut, Not und manches Leid fliehen vor der Sparsamkeit.

Armuth get nit heischen, sunder Bettel; denn Armuth hat viel Ranke.

Armuth mit Stolzheit
Ist ein spot und thorheit.

Armutszeugnis
la] testimonium paupertatis

Arroganz ist das Selbstbewusstsein des Minderwertigkeitskomplexes.
Jean Rostand

Arroganz ist die Karikatur des Stolzes.
Feuchtersleben

Ars und Mars haben gar oft ihre Geschäfte miteinander.
i] Von dem Gezänk der Künstler und Gelehrten untereinander.

Arsch und Kopf verwechseln.
i] Juvenal sagt von denen, die zwischen Schicklichem und Unanständigem usw. nicht zu unterscheiden wissen: 'Sie verwechseln Kopf und Scham.'
la] Nescit capitis et inguinis discrimen.

Arschkratzen ist auch eine Tätigkeit.

Arschkratz'n it a nit g'feiert.
Franken
i] Eine unbedeutende Tätigkeit ist immerhin eine Tätigkeit.

Arschlecken is a Handgriff, an war mich bitt(et), is a Mistvieh.
Schlesien

Arschlecken ist Bremmel-Arbeit.

Arschlecken ist kein Herrengebot.

Art des Tätigwerdens
la] modus operandi

Art gehet für alle gewonheit.

Art gehet über Kunst.

Art lässt hart.
ho] Aard ist een vast kleed.

Art lässt hart.
ho] Aard ist een vast kleed.

Art lässt nicht von Art, der Bock nicht seinen Bart, der Speck nicht von der Schwart.

Art lässt nicht von Art, der Schößling entfernt sich nicht vom Baumstumpf.
Estland

Art lässt nicht von Art, die Katze lässt das Mäusen nicht.
dä] Art vil ei af art; Katiene ville gjerne muse.
ndt] Ard let nich von Ard, de Katte let das Musen nich.
ndt] Art lätt van Art nit; de Katte lätt dat Musen nit; die Bock bliwt ut dem Goaren.
ndt] Oart lett nich von Oart: de Katt lett dat Musen nich, de Schnirer lett das Stälent nich un 't blivt all'ns as 't is. Strelitz
ho] De eerste aard blijft het paard.

Art lässt nicht von Art,
Der Speck lässt nicht von der Schwart',
Der Bock bleibt nicht ohne Bart.
Christoph Lehmann, Politischer Blumen=Garten (1662)

Art lässt nicht von Art.
i] Kinder ehrenwerter Eltern entarten nicht.
dä] Art følger art.
en] That which is bred in the bone, will never out of the flesh.
en] What?s bred in the bone will come out in the flesh.
fr] Bon chien chasse de race.
fr] Bon sang ne peut mentir.
fr] Chassez le naturel, il revient au galop. (Vertreibe das Naturell, es kommt im Nu zurück)
fr] La caque sent toujours le hareng.
fr] Qui naît poule, aime à gratter.
it] Chi di gallina nasce, convien che razzoli.
la] Ad inopes (mores) natura recurrit.
la] Lignum tortum haud umquam rectum.
la] Lupus pilum mutat, non animum.
la] Naturam expellas furca, tamen usque recurret. Horaz
la] Natura sequitur semina quisque sua. Prop.
la] Nativos occultare difficile.

Art lasst von art nit, die katz lasst yhres (jrs) mausens nicht.

Art lätt nicht vun Bart.
Kiel

Art lätt van Art nit, de Katte lätt dat Musen nit, de Bock bliwt ut dem Goaren nit.
Westfalen
dä] Art vil ei af art, Katiene ville gjerne muse.
ndt] Ard let nich von Ard, de Katte let das Musen nich.
ndt] Art lätt van Art nit, de Katte lätt dat Musen nit, die Bock bliwt ut dem Goaren.
ndt] Oart lett nich von Oart: de Katt lett dat Musen nich, de Schnirer lett das Stälent nich un 't blivt all'ns as 't is. Strelitz
ho] De eerste aard blijft het paard.

Art lett nich van Art, harr de Maler seggt, do harr'n sîn Kinder in 'n Dreck kleiet un an de Wand schrewen.

Art wil von arde nit, dat unkrüyt will vyth dem garden nicht.

Artemis kam, die frühe, schon freudig des siegenden Pfeiles,
Der den stärksten Hirsch ihr erlegt an den Quellen des Ida.
Goethe, Achilleis 1. Gesang Vs 124

Artig Kind fordert nichts, artig Kind bekommt auch nichts.
Litauen

Artig und fein bringt viel ein.

Artigkeit geht vor Schönheit.

Artigkeit ist das erste Gebot, um zu gefallen, und sie ist das Ergebnis von Gutmütigkeit und Klugheit, gute Lebensart aber ist die Zierde, der Glanz der Artigkeit und nur zu er-werben durch genaue Aufmerksamkeit und Erfahrung in guter Gesellschaft.
Philipp Stanhope Earl of Chesterfield, Briefe über die anstrengende Kunst, ein Gentleman zu werden

Artigkeit ist ein schönes Kleid.
fr] La simple honnêteté est la meilleure politesse, et la tempérance le meilleur médecin.

Artigkeit macht keinen Topf fett.
i] Leere Worte helfen keine Speise kochen, glatte Worte nützen nichts in der Wirtschaft. Wer sich gut nähren will, muss arbeiten.

Arwêden do ne, doa starwen Pier' van.
hdt] Arbeite nicht, davon sterben die Pferde.

Arznei dient das Leben zu erhalten, kann es aber nicht verlängern.
dä] Man bruger laegedom, ey for at overgaae Livets maal, men at naae det.

Arznei führt nicht über das Lebensziel; sie dient dem, der's erreichen will.

Arznei gehört für die Kranken.

Arznei hilft nicht für allen Schaden.

Arznei hilft nicht, wenn man sie nicht trinkt.

Arznei hilft, wenn Gott will, wo nicht, so ist's des Lebens Ziel.
ho] Wort gemandt siek, of krijgt hij pijn, eerst God en dan den Medicijn.

Arznei ist galgenfrei.

Arznei ist im Munde bitter, Wahrheit beleidigt die Ohren.

Arznei ist keine Speise, von der man leben kann.
i] Es wäre teures Brot, das man in der Apotheke kaufen müsste.
dä] Laegedom er ey mad ut leve ved.

Arznei ist oft gut, aber sie muss nicht zu streng sein.
la] Poena sit medicina non clades.

Arznei ist oft schädlicher (o. ärger) als die Krankheit.
bm] Nečekej z léků dlouhého věku.
ho] Dat is een geneesmiddel, waar een paard van barsten zou.
ho] Het neneesmittel is erger dan de kwaal.
pl] Przykrzejsze czasem lekarstwo, niż choroba.

Arznei soll nicht grösser und abschewlicher sein als die Kranckheit.
z] Es lautet tyrannisch, wenn man sagt: Excessit medicina modum periere nocentes.

Arznei stellt man aus altem Honig her.
Afrika, Haussa
i] Auch alte Dinge können noch verwendet werden.

Arznei und Juristerei geben guten fetten Brei.
it] La penna dell' avvocato è un coltello di vendemmia.
la] Dat Galenus opes, dat Justinianus honores.

Arznei und Wein wollen zur rechten Zeit genommen (o. genossen) sein.
dä] Laegedom gavner i tide, skader i utide.
la] Temporibus medicina valet, data tempore prosunt, et data non apto tempore vina nocent. Ovid

Arznei verlängt das Leben wohl, doch rafft
Der Tod zuletzt den Arzt auch hin.
en] By med'cine life may be prolong'd, yet death
Will seize the doctor too.
Shakespeare, Cymbelin V,5

Arznei vertreibt eingebildete Krankheiten, doch Wein nicht wirklichen Kummer.

Arznei wird Gift, wenn sie nicht das Übel trifft.
dä] Medecin vel brugt det hjelper, men misbrugt det skader.

Arznei, Zuckerei und Zauberei töten die Leute ohne Scheu.

Arzneien wirken mit dem Gegensätzlichen.
la] Medicinae fiunt per contrarium.

Arzneyen und Kräuter helffen nur, wenn Gott wil.

Arzt und Juristen reiten auf Gaulen, Priester in Kot und Armut verfaulen.

Arzt will jede alte Hur' und Spitzbub' sein.

Arzt, hilf dir (o. heile dich) selber!
Nach Jes. Sir. 18, 20; Luk. 4, 23
i] Behalte diesen Rat für dich! Nimm dich bei deiner Nase! Kehre vor deiner eigenen Tür.
bm] Lékari, uzdrav se sám.
dä] Loge, hjelp dig selv.
fr] Médecin, guéris-toi, toi-même.
ho] Gencesmeester, heel u zelven.
it] Medico, cura te stesso.
la] Aliorum medicus, ipse ulceribus scates. Plutarch
la] Medicus, cura te ipsum! Vulgata, Evangelium secundum Lucam
la] Propria vineta caedere. Horaz

Arzt, hilf dir selber: So hilfst du auch deinem Kranken noch. Das sei seine beste Hilfe, dass er den mit Augen sehe, der sich selber heil macht.
Friedr. Nietzsche, Also sprach Zarathustra

Arzt, so du bist wund, so mache dich erst selber gesund.

Ärzte haben Schweigepflicht, wenn es um ihre Honorare geht.
Unbekannt

Ärzte klopfen an keine Tür, sie kommen nur, wenn man sie einlädt.
China

Ärzte kommen auf den Geldsack, Juristen auf den Wollsack.

Ärzte können nicht helfen und Arzneien nicht heilen.

Ärzte lassen sich nieder. Gewisse sogar herab.
Hans-Horst Skupy

Ärzte lernen den Schnitt an fremdem Tuche.
fr] Le chirurgien s'instruit aux dépens de l'orphelin.

Ärzte müssen sich inmitten
Ihrer Kunst behutsam geben!
Unter ihren feinen Schnitten
Zuckt der arme Häftling: Leben.
Emily E. Dickinson, Gedichte

Ärzte sind des Herrgotts Menschenflicker.

Ärzte sind unseres Herrgotts Menschenflicker.

Ärzte sind Wegweiser zum Himmelreich.

<<< operone >>>

DEUTSCH
001 002 003 004 005 006 007 008 009 010 011 012 013 014 015 016 017 018 019 020 021 022 023 024 025 026 027 028 029 030 031 032 033 034 035 036 037 038 039 040 041 042 043 044 045 046 047 048 049 050 051 052 053 054 055 056 057 058 059 060 061 062 063 064 065 066 067 068 069 070 071 072 073 074 075 076 077 078 079 080 081 082 083 084 085 086 087 088 089 090 091 092 093 094 095 096 097 098 099 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499

ENGLISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

FRANZÖSISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49

ITALIENISCH
1 2 3 4

LATEINISCH
1 2 3 4

PORTUGIESISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

SPANISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10