Weisheiten 87

Armut braucht List.

Armut bringt Demut.

Armut bringt der Familie einen tüchtigen Sohn, und Gefahr offenbart dem Staat den loyalen Minister.
China

Armut bringt in der Regel Abhängigkeit hervor.
Goldsmith, Der Weltbürger

Armut bringt Kunst und Demut.

Armut bringt Ungeduld.

Armut dempffet Hochmuth.

Armut demütigt die Menschen, sodass sie selbst über ihre Tugenden erröten.
Luc de Clapiers Marquis de Vauvenargues, Nachgelassene Maximen

Armut den Herzen Friede geit (gibt), Reichtum in großen Sorgen leit (liegt).

Armut den Sack zum halben Teil zubind.

Armut des Geistes Gott erfreut,
Armut und nicht Armseligkeit.
M. Claudius, Ein gülden ABC

Armut drängt durch Türen und Fenster herein.
Estland

Armut ein Schalk, macht manchen fetten Balg.

Armut erfährt viel.

Armut erfreyet Kunst.

Armut ernährt, aber sie macht nicht fett.
dä] Fattigdom føder, men feder ikke.

Armut ertragen, wenn man arm geboren worden, ist eine Tugend, deren tausend Menschen fähig sind - aber von dem höchsten Überflusse plötzlich zur höchsten Notdurft heruntersinken und zufrieden sein und sich obendrein noch glücklich schätzen, ist eine Erscheinung, die ich nimmermehr erklären kann.
Diderot, Merkwürdiges Beispiel einer weiblichen Rache

Armut ertragen, wenn man in Armut geboren und erzogen ist - das können tausend Menschen; aber vom Überfluss zum Mangel übergehen, sich dareinschicken und überdies sein Glück darin finden - das ist es, was ich nicht begreifen kann.
Diderot, Jacques le Fataliste

Armut erzeugt Armut, Reichtum erzeugt Reichtum.
Estland

Armut findet (alle) Wege und Stege.

Armut findet alles auf den ersten Griff.

Armut findet auf ungekehrten Bänken.
i] Sie treibt mitunter sehr freisinnige Nebenhandwerke.

Armut folgt Armut bis in die Grub hinein.

Armut gehört hinter die Tür.
la] Quam raro egregios pauper sortitur honores.

Armut geht nicht betteln, sondern der Bettel.

Armut geht nicht betteln.

Armut geloben heisst sich durch Eid zu Faulheit und Dieberei verpflichtien.
Diderot, Die Nonne

Armut gibt Verwegenheit. Irdische Güter und ihren Wert nicht anzuerkennen, nichts oder wenig davon zu verlangen, ist des Bettlers Entschluss, der das sorgloseste Behagen erzeugt.
Goethe, Divan, Noten und Abhandlungen - Künftiger Divan - Buch Suleika

Armut greifft nit fehl.
i] Weil ihr Geld gezählt und ihre spärliche Habe leicht zu übersehen ist, oder weil sie gewiss ist, nirgends etwas zu finden.
un] Szegény ember hamar megolvashatja malaczait.

Armut hat allenthalb Geleit.
dä] Fattigdom hat stor frihed.

Armut hat den sechsten (o. ist der sechste) Sinn.
i] Not macht erfinderisch)
la] Paupertas est ingeniosa.

Armut hat die unheimliche Macht, sich selbst fortzupflanzen.
David Lloyd George, Reden (1892)

Armut hat dreihundertfünfundsechzig Fasttage.

Armut hat ein schwarz Gesicht und stehet beschambt in dieser und jener Welt.

Armut hat einen Sinn mehr (denn andere Leute) - die Not.
dä] En fattig har et sind meer.

Armut hat Eselskleid und Pfauenstimm'.
i] Ist für Auge und Ohr unangenehm.

Armut hat gut Fasten halten.

Armut hat ihren Stand ohn Neid erhalten.

Armut hat keine Scham.
dä] Fattigdom har stor frihed.
ho] Armoede heeft geene schaamte.
fläm] Armoe maakt onschamel lien.

Armut hat keine Verwandtschaft. Italien

Armut hat keine Verwandtschaft.
Italien

Armut hat manchen zum Herren gemacht
Aber auch viel an den Galgen gebracht.

Armut hat Mut.

Armut hat Städte gebaut.

Armut hat überall geliehen.

Armut hat viele an den Galgen gebracht.
en] Poverty is the cause of many evils.

Armut hat viele zu Herren (o. Huren) gemacht und viele auch an den Galgen gebracht.
dä] Armod har giort mange til horer, til herrer, til betlers og til tyve.

Armut heilt Hochmut.
it] Povertà fa viltà.

Armut hindert der Ehren viel, Kunst ohne Geld ist Affenspiel.

Armut hinkt, Reichtum (o. Wohlstand) springt.
ho] Armoede dwingt, weelde springt.

Armut holt die Trägheit ein, es sei denn, dass diese auf einem Mönch reitet.

Armut hütet übel (o. wohl).

Armut im Alter ist ein großes Unglück. Ist diese gebannt und die Gesundheit geblieben, so kann das Alter ein sehr erträglicher Teil des Lebens sein.
Arthur Schopenhauer, Aphorismen zur Lebensweisheit

Armut im Lande macht der Regierung oft Schande.

Armut in Ehren ist besser als Reichtum mit Schande.
dä] Ærlig fattigdom er bedre end ond rigdom.

Armut isse Schand fern guhde Bettler.
[ASpW]

Armut isst a saures Brot.

Armut ist (uns) näher als Reichtum.
Estland

Armut ist aller Künste Stiefmutter.
i] Wo man noch für den Magen sorgen muss, da ist kein Boden für die (schönen) Künste.

Armut ist angenehm.

Armut ist angnem als wann ein Hund ins Bad kem.

Armut ist auch vnder den mördern sicher.

Armut ist auslagefrei.

Armut ist Ausweglosigkeit vor dem ewigen Schreckgespenst des Hungertods.
Belinski, An W. P. Botkin, 7. 7. 1847

Armut ist das Los aller Weisen.

Armut ist das Los der großen Menschheitshelfer.
Heinrich Heine

Armut ist der Armut Erbe.

Armut ist der Dummheit Nachbar.
Estland

Armut ist der Faulheit Lohn (o. Kamerad).
ho] Armoede is luiheids loon.

Armut ist der Gesundheit Mutter.
bm] Chudoba je matka zdraví.
dä] Fattigdom er sundheds moder.
en] Poverty is the mother of health.

Armut ist der Künste (o. Weisheit) Mutter.
bm] Chudých jest náuka.
dä] Fattigdom lærer kunst og viisdom.
ho] De armoede is de moeder van alle kunsten.
it] La povertà insegna tutte le arti.
la] Paupertas excitat artes.
la] Paupertas sapientiam sortita est. Zenod.
pl] Ubogich jest nauka.
pl] Ubostwo więle dobreijo nau czy.

Armut ist der schlechteste Wächter über Keuschheit.
Italien

Armut ist der sechste Sinn.
England

Armut ist der Taschen gut.

Armut ist der Tugend Stiefmutter.
la] Facilius corrumpitur pauper, quam dives.

Armut ist des Reichen Hand, Zunge, Aug' und Fuß.
i] Der Reiche kann der Armen Dienste nicht entbehren.

Armut ist des Reichen Kuh.
z] Die Armen müssen geben da die Reichen von leben.

Armut ist des Reichtums Hand und Fuß.

Armut ist des Unfriedens Mutter.
en] Poverty breeds strife.

Armut ist die Erfinderin aller Dinge.
la] Ingenium mala saepe movent.

Armut ist die größte Plage,
Reichtum ist das höchste Gut!
Goethe, Der Schatzgräber (1797)

Armut ist die größte Plage.
fr] De pauvreté fatigue et peine.

Armut ist die größte Untugend (o. Sünde).

Armut ist die Mutter aller Künste und Gewerbe.
England

Armut ist die Mutter der Demut.
fr] Pouvreté prent tout en gré.
fr] Qui n'a point d'argent en bourse, ait au moins miel en bouche.
it] La povertá è madre dell' umiltà.
sp] La pobreza no es vileza, mao es madre de picardia.

Armut ist die Mutter der Gesundheit.
England

Armut ist die Mutter der Künste.
Slowakei

Armut ist die Tochter der Faulheit.
en] Poverty is the reward of idleness.
fr] Pauvreté est compagne de paresse.
it] La povertà è il premio della pigrizia.

Armut ist die weit aufklaffende, erbarmungslose Hölle, die unter der zivilisierten Gesellschaft gähnt.
Henry George

Armut ist eben gewiss kein hoher Glanz von innen, oder wie Vater Rilke das nannte, sondern eine einzige Sauerei.
Tucholsky, An Nuuna, 29. 5. 1934

Armut ist ein bleierner Mantel.

Armut ist ein böser Gast in einem alten Hause.

Armut ist ein böser Ratgeber.

Armut ist ein brennend Hemde.
en] Poverty is a shirt of fire.

Armut ist ein ehrlich Ding, wer nur damit umzugehen weiß.
ho] Armoed is een goede staet, die daer wel med omme gaet.

Armut ist ein Feind guter Manieren.
England

Armut ist ein feurig Hemd.
Türkei

Armut ist ein Fluch.
Andersen Nexö, Ditte Menschenkind

Armut ist ein fröhlich Ding.
z] Hab ich' kein Bette, so schlaf' ich auf Stroh,
Da sticht mich keine Feder, da beisst mich kein Floh.

Armut ist ein getreuer Knecht, sie geht nur hintennach.

<<< operone >>>

DEUTSCH
001 002 003 004 005 006 007 008 009 010 011 012 013 014 015 016 017 018 019 020 021 022 023 024 025 026 027 028 029 030 031 032 033 034 035 036 037 038 039 040 041 042 043 044 045 046 047 048 049 050 051 052 053 054 055 056 057 058 059 060 061 062 063 064 065 066 067 068 069 070 071 072 073 074 075 076 077 078 079 080 081 082 083 084 085 086 087 088 089 090 091 092 093 094 095 096 097 098 099 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 531 532 533 534 535 536 537 538 539 540 541 542 543 544 545 546 547 548 549 550 551 552 553 554 555 556 557 558 559 560 561 562 563 564 565 566 567 568 569 570 571 572 573 574 575 576 577 578 579 580 581 582 583 584 585 586 587 588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598 599
ENGLISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
FRANZÖSISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49
ITALIENISCH
1 2 3 4
LATEINISCH
1 2 3 4
PORTUGIESISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
SPANISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10