Weisheiten 85

Arme Leute schlafen fest (o. sicher).
Japan

Arme Leute schlafen fest. Japan

Arme Leute schlafen fr wohl speisen.

Arme Leute schlafen vor Hunger.
bm] Chud človĕk i od hladu spva.

Arme Leute sind auch in ihrem eigenen Hause nicht daheim.
i] In Bhmen sagt man, sie seien halbe Zigeuner.
bm] Chudobn clovĕk, hotov cikn.
kroat] Siromak človek, gotov cigan.

Arme Leute sind auch zuweilen frlich.

Arme Leute sind des Himmels Boten.
bm] Kdyby nebylo chudobnch, ani by slunce nehřlo.

Arme Leute sind in ihrem eignen Hause nicht daheim.

Arme Leute soll man nicht verachten.
la] Utile consilium dominus ne despice servi. Cato

Arme Leute sollen nicht lecker sein.

Arme Leute sollen nicht lecker sein.
mhd] Arm lude en sullen nicht lecker wesen.
la] Quaeret inops regum vel Apici prandia nunquam.

Arme Leute sollen nicht mucksen.
la] Miseros convitia non decent.

Arme Leute sollen nichts haben, sonst wren sie nicht arm.
la] Paupertatem et divitias et dederis mihi.

Arme Leute speisen nicht an groen Tafeln.
ho] Arme lieden eten op de knien.

Arme Leute spinnen feine Fden.

Arme Leute treiben arme Weise.

Arme Leute um etwas zu bitten ist leichter als Reiche.
Anton F. Tschechow, Notizbcher

Arme Leute vernehen das Geld in einen Wetzstein.

Arme Leute verwechseln die Schsseln nicht.

Arme Leute werden am meisten gedrckt.

Arme Leute werden keine Ratsherren.
la] Clausa fides miseris et toto solus in orbe est. Lucian
la] Curia pauperibus clausa est, dat census honores. Ovid

Arme Leute zhlen ihre Schflein wohl (zweimal).
la] Pauperis est, numerare pecus.

Arme Leute zhlen ihre Schflein zweimal.

Arme Leute, arm Glck.
bm] Chudobnho chudobn je stĕst.

Arme Leute, arme Kchen.
i] Heute scherzhaft, wenn man nicht viel anbieten kann.

Arme Leute, arme Rede.
ho] Arme lieden, arme zinnen.

Arme Leute, die kein Geld haben, zahlen die Hlfte, sagte der Komdiant.

Arme Leutel haben immer das Fieber im Beutel.

Arme Lude (Leute) wrden vake grt.
la] Filioli terrae crebro virtate resurgunt.
la] Exire magnus ex turgurio vir potest. Publ. Syr.
la] Potest ex casa magnus vir exire. Seneca

Arme mag man haben, Bettler nicht.

Arme mgdlein knnen einer treen Mutter viel bler entbehren als die Shne.

Arme Menschen brauchen Geld, die Toten brauchen Gebete.

Arme Menschen haben einen ungeheuren Respekt vor Kultur und Kulturformen und einen Hunger, daran teilzunehmen.
Martin Andersen Nex (1869-1954), Erinnerungen

Arme Menschen teilen immer.
Mutter Teresa

Arme Menschen, die schon von Geburt an sehr alt sind!
Ina Seidel

Arme Menschheit,... ja, so siehst du aus - abgemagert, verweint, durch Schande und Elend abgestumpft -, das haben die aus dir gemacht, die ber dich herrschen: die Soldaten und die Reichen.
France, Die rote Lilie

Arme mssen den Hunger durch Schlaf vertreiben.
la] Vulpi surienti somnus obrepit. Diogenes

Arme Mutter, geschickte Tochter.
it] La madre misera fa la figliuola valente.

Arme Narren gibt es auch in Wien zu Scharen.

Arme neidet man nicht.
fr] Pauvres et chtifs et malheureux ne sont subjects aux envieux.
it] La miseria franca d'invidia.

Arme Ritter backen und sie mit Armetill bestrawen.

Arme Ritter backen.
i] rmlich leben. Scheiben von Weissbrot oder Semmelschnitten in Eier und Milch beschlagen und dann in Butter gebacken. Zuweilen mit dem Zusatz: In Elendsfett gebacken.
fr] Etre mal son aise.
fr] Tirer le diable par la queue.

Arme Ritter in Elendsfett backen.
Altenburg

Arme Ritter un fette Greuen kann man wohl backen in Schmollt.

Arme Saat - arme Ernte.

Arme schlafen sicher.
la] Tuta est hominum tenuitas, magnae periclo sunt opes obnoxiae. Phaedr.

Arme Schlucker knnen keinen Wein trinken.
pl] Nie pij wina, boś chudzina.

Arme Schlucker mssen der Reichen Knechte sein.
d] Stakare maa vaere den riges sko-strug.

Arme Seelen, die noch erlst werden knnen, meist aber auf ewig Verdammte, begegnen am Abend, wie der Wassermann und Teufel, auch als Tiere, als schwarze Hunde oder Hunde mit feurigen Augen

Arme sind auf dem Wege des Reichen Felsen im Meere.
i] Also hinderlich.

Arme suchen keine Kuchen.

Arme suchen nach Fleisch fr ihre Mgen, Reiche suchen Mgen fr ihr Fleisch.
England

Arme Tugend ist besser als reiche Schande.

Arme und Kranke mssen sich viel gefallen lassen.

Arme und Kranke mssen viel ertragen (o. sich viel gefallen lassen).

Arme und Reisende sind berall (o. nirgends) zu Hause.
d] En fattig og reysende har allesteds hiemme.

Arme und verachte Gesellen und Aschenprdel.

Arme Untertanen machen reiche Heilige.

Arme Verwandte haben ein besseres Gedchtnis.
Ephraim Kishon, Kishon fr alle Flle

Arme Vettern gelten wenig.
d] Fattige frnder faae liden hder.
la] Non placet ex genere qui jacet in cinere.
sd] Ther aer litith at kni tha knaen liggia i askonne.

Arme Vettern sitzen hinter dem Ofen.
i] Von der Zurcksetzung armer Verwandten.
jdisch-deutsch] Urme Krojwien (Verwandte) sitzen hinter'n Ojwim (Ofen). (Bei feierlichen Gelegenheiten mssen arme Verwandte oft mit einem Platz frlieb nehmen, wo sie nicht bemerkt werden)

Arme Wiesen, volle Sller.
en] Little mead, little need.

Arme wissen, wo ihre reichen Vettern wohnen.
it] La povert spesso guarda amist.
i] Armee - die organisierte Einheit bewaffneter Menschen, die ein Staat zum Zwecke des offensiven oder defensiven Krieges unterhlt.
Engels, The New American Cyclopaedia

Arme Witwen, magere Braten.

Armee - die organisierte Einheit bewaffneter Menschen, die ein Staat zum Zwecke des offensiven oder defensiven Krieges unterhlt.
Engels, The New American Cyclopaedia

Armee: Bollwerk der Gesellschaft.
Gustave Flaubert

Armee: eine Streitmacht, welche die Fehler der Diplomaten berichtigt.
Josephus Daniels

Armeen sind die strkste Sttze der Tyrannei. Es kann keinen Diktator geben ohne Armee.
Reed, Mexiko in Aufruhr

rmel kann man sehen, aber nicht einen hungrigen Magen.
Dnemark

Armem Mut tut ein reiches Weib gut.

Armen geben armet nicht.

Armen geben ist (eine) gewisse Einnahme.

Armen geht's nimmer wohl, als wenn das Unglck sich vollgesoffen hat und schlafen gegangen ist.
fr] Le feu prend aisment aux haillons.
it] A cenci va fuoco.

Armen Gesellen begegnet oft ein vnversehen Glck, wenn sie es nur wssten zu gebrauchen.

Armen hat nie kein Geld gebrochen, als den Sonntag und die ganzen Wochen.

Armen hat nie kein Geld gebrochen
Als den Sonntag und die ganzen Wochen.
Christoph Lehmann, Politischer Blumen-Garten (1662)

Armen Kranken vergoldet man die Pillen nicht.

Armen Leuten muss man geben, dass sie arm bleiben.
fr] Il n'est si mox donner que de povre gent.

Armen leuten sagt man die warheyt, den reichen nymmer.

Armen Leuten schmeckt ihr Schwarzbrot besser als den Reichen ihr Kuchen.

Armen Leuten traut man nicht viel.
it] In povert sospetta la lealt.

Armen Leuten verdirbt wenig.

Armen Mann kennt niemand.
i] Erfolglose werden gemieden.
sd] Fattig man r knd af f.

Armen Mann mit guten Sinnen soll man fr den reichen minnen.

Armen Mannes Glck ist dnn gest.

Armen Mannes Korn steht selten dicht.
d] Fattig mands korn voxer altid tyndt.
sd] Fattig mans korn wxer altid tunnt.

Armen Mannes Verstand hat wenig Wert im Land.
ho] Daar is aan geen ding meerder verloren dan aan eens armen mans wijsheid.

Armengut geht in einen Fingerhut.

Armer Adel frisst das Land.
i] Staat als Pyramide. Diese darf an der Spitze nicht zu dick sein, das heisst: die landesherrliche Familie darf nicht zu zahlreich sein, ebenso wenig darf sie in der Mitte eine zu grosse hohe Dienerschaft am Halskragen, oder zu viel unbegterten Adel am Bauche haben. Unten kann sie nicht leicht zu zahlreich, zu stark und nicht leicht zu gut gefugt sein.

rmer als eine Hure in der Marterwoche.

rmer als Iro
i] ein Bettler im Palast des Odysseus
la] Iro pauperior

rmer als Kodrus (oder Irus, Telenikus, Pauson).
i] Das ganze Haus des Kodrus, sagt Juvenal, kann man auf einen Spazierwagen laden. Pauson war ein ebenso armer Maler-
la] Hecate pauperior.
la] Iro, Codro pauperior. Ovid
la] Pausone mendacior.
la] Telenico pauperior.

Armer Bauern Klber und reicher Herren Tchter werden nicht alt.

Armer Baum, mit dem die Sonne zu liebugeln beginnt, nachdem seine Wurzeln erfroren sind.
Hebbel, Tagebcher, 27. 9. 1838

Armer Fink, wie haben sie dich gerupft, sagte der Junge, als er aus der Katechismusstunde kam und eine Fledermaus kleben sah.
i] Ironische Huldigung solcher Volksschulen, in denen die Jugend ber 'irdische Dinge' in Unwissenheit bleibt, whrend ihr Gedchtnis mit unverstndlichem Material angefllt wird.
ho] Dat is eene schoone papegaai, zei de boer, en hij zag eene vledermuis op de kruk.

Armer Gast, Gottes Kast'.

Armer Georg (23.4.), reicher Jakob.
sz] Arme Jeri, riche Jakobi.
Luzern

Armer Hoffart ist ein Spott, Reicher Demut liebet Gott.

Armer Leut Freund und Gesell will niemand gern sein.

Armer Leut gst sehen bald sawer.

<<< operone >>>

DEUTSCH
001 002 003 004 005 006 007 008 009 010 011 012 013 014 015 016 017 018 019 020 021 022 023 024 025 026 027 028 029 030 031 032 033 034 035 036 037 038 039 040 041 042 043 044 045 046 047 048 049 050 051 052 053 054 055 056 057 058 059 060 061 062 063 064 065 066 067 068 069 070 071 072 073 074 075 076 077 078 079 080 081 082 083 084 085 086 087 088 089 090 091 092 093 094 095 096 097 098 099 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 531 532 533 534 535 536 537 538 539 540 541 542 543 544 545 546 547 548 549 550 551 552 553 554 555 556 557 558 559 560 561 562 563 564 565 566 567 568 569 570 571 572 573 574 575 576 577 578 579 580 581 582 583 584 585 586 587 588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598 599
ENGLISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
FRANZÖSISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49
ITALIENISCH
1 2 3 4
LATEINISCH
1 2 3 4
PORTUGIESISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
SPANISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10