Weisheiten 61

An der Spitze aller literarischen Bemühungen steht das Wort; man muss verstehen mit ihnen umzugehen. Man lerne den Umgang mit Worten.
Döblin, Glossen, Fragmente

An der Sprache erkennt man das Regime.

An der Stiefmutter Grabe weinen.
i] Von erheuchelten Tränen.

An der Stimme erkennt man Mensch und Vieh.

An der Stinkblume merken, dass es nicht nach Rosen riecht.
Russland

An der Stirn kann man sehen, wie einer beschaffen ist.
sp] No se mide el hombre que para la frente.

An der Stirn sieht man nicht das Hirn.

An der Stirn zu lesen ist des Menschen Wesen.
la] Frons animi janua.

An der Straße steht ein Haus, da mancher macht ein Tadel draus; wenn jeder dächte nur an sich, so gäb' es keine Feinde nich.

An der Suppe großer Herrn soll man sich den Mund nicht verbrennen.

An der Tafel kommt zuerst der Abt, dann der Küchenmeister und dann ich, sagte der Hofnarr, der Herrgott isst bei uns mit den Armen.

An der Tafel muss man nicht vom Tode reden.
i] Man soll nichts sprechen, was den Umständen, dem Orte, der Zeit oder den anwesenden Personen nicht angemessen ist.
it] Non ragionar (ricordar) de'(i) morti a tavola.

An der Tafel wird man nicht älter.
it] A tavola non s' invecchia.

An der Tanne kann kein Äpfelchen wachsen.

An der Tat liegt die meiste Macht.

An der Theologie und an Stockfischen ist die Tunke das Beste.

An der Tugend Blüte denken, macht alle Seufzer kränken.

An der Tür des Paradieses steht geschrieben: Nie in ihrem Leben hat eine Schwiegermutter ihre Schwiegertochter lieb gehabt.

An der Tür des vollen Gewölbes drängen sich Freunde und Verwandte, aber die kalte Küche ist leer.

An der Tür sollt es geschrieben stan, Hurenleben ist zum tot ein ban.
la] Scribatur portis, meretrix est ianua mortis.

An der Versachlichung des Menschen und seiner Lebensführung arbeiten, heisst demnach, dem Aufstieg der Kultur den Weg bereiten. Vorausgesetzt, dass die schöpferische Ursprünglichkeit des persönlichen Lebens dabei nicht Schaden nimmt.
J. M. Verwegen, Der Edelmensch

An der Wahrheit sein.
i] Auf der Erde vollendet haben.

An der Warte und am Bauen liegt mehr als am Kosten.

An der Weiber Zähren, an der Bauern Geren und der Spieler Schwören soll sich niemand kehren.
fr] Femme rit quand elle peut et pleure quand elle vent.
fr] Femme se plaint femme se malade femme se deult quand elle veut.
it] Due sorte di lagrime negli occhi delle donne una di dolore, altra d'inghanni.
it] Le donne sono simile al coccodrille: per prendere l'uomo piangane e presso lo divoranno.
la] Foemina dum plorat, dum rusticus ebrius orat, dum lusor jurat nihil haec devotio durat.

An der Welt ist alle Straff verloren.

An der Welt ist Tauf und Krisam verloren.
Luther

An der Wende der Zeiten sind die Denkenden eine Saat, über das Feld gestreut.
Heinrich Mann, Ein Zeitalter wird besichtigt

An der westlichen Küste von Afrika gebrauchen sie [die Engländer] die Neger selbst in ihren großen Besitzungen, und es ist gegen ihr Interesse, dass man sie dort ausführe. In Amerika haben sie selbst große Negerkolonien angelegt, die sehr produktiv sind und jährlich einen großen Ertrag an Schwarzen liefern. Mit diesen versehen sie die nordamerikanischen Bedürfnisse, und indem sie auf solche Weise einen höchst einträglichen Handel treiben, wäre die Einfuhr von außen ihrem merkantilischen Interesse sehr im Wege, und sie predigen daher, nicht ohne Objekt, gegen den inhumanen Handel.
Goethe, Eckermann, 1.9.1829

An der Zunge des Bewerbes hüpft der Name des Geliebten.

An der Zunge erkennt man den Kopf (Menschen).

An derselben Klippe scheitern.
i] Auch: An dieselbe Klippe stossen, d.h. in Ausführung eines Planes durch etwas gehemmt werden, was schon andern bei Verfolgung derselben Absicht ein Hindernis gewesen ist.
la] Haerere in eisdem scopulis. Offendere in eundem scopulum.

An derselben Sucht krank liegen.

An des anderen Vorteil denken, wird zum eigenen werden.
China

An des Armen Barte lernt der Junge scheren.
var] An armer Leute Bart lernt der Junge scheren.

An des Herren Sohlen hangt der beste Mist.
ho] Aan de voetzolen des meesters hangt de beste mest.

An des menschen stirn kan man sein frommkeit nicht spürn.

An des Nachbarn Fall soll man sich spiegeln.

An des Narren Barte lernt das Messer scheren.
it] A la barba de' pazzi il barbier impara a radere.
la] A barba stulti discit tonsor.
la] Audax in barba stulti novacula.
pt] Na barba do nescio aprendem todos a rapar.
sp] A barba de necio aprenden todos á rapar.

An des Pfarrers Rockschößen klettert der Teufel in den Glockenstuhl.
Spanien

An des Schläfrigen Angel beisst ja kein Fisch.
Estland

An des Schwätzers Kopfe ist nicht viel Gutes zu sehen.
Surinam
en] He tat is a blab is a scab.
ho] Laat geene klappers in uw huis wonen, want zij draagen veel in en uit.

An des Täters Kopf hängt die Tat den Zopf.

An des Tauben Tor muss man stark klopfen.

An des Tigers Grabe hört man kein Wehklagen der Antilopen.
Abessinien (Um den Gedanken auszudrücken, dass der Tod eines Tyrannen von dem Tyrannisierten nicht beklagt wird)

An des Todes Seil kommen.

An des Waisen Kopf lernt der Barbier zu rasieren.

An des Wartenden Angel beisst der Fisch.
Estland

An Deutschlands baldiger 1heit,
Da 2fle ich noch sehr.
Adolf Glaßbrenner, Eingabe an seine Majestät den König (1847)

An di is kên Haar gôds.
Altmark
hdt] An der ist kein gutes Haar.

An di sint caelumque regant, ne quaere doceri:
cum sis mortalis, quae sunt mortalia, cura.
Disticha Catonis
dt] Begehr nicht zu erfahren, ob es Götter gibt und sie im Himmel herrschen: Du bist ein Mensch, kümmere dich um das Menschliche.

An dickes Drutscherl.
Oberösterreich
i] Eine dicke weibliche Person mit plumpen Körperbewegungen.

An die Anständigkeit muss man den Weibern tippen - dann kriegt man sie.
Hans Rehfisch, Oberst Chabert, III, Boucard

An die ärgere Hand fallen.

An die Armee, meine Herren, rühren Sie nicht! Da sage ich ihnen auch nicht bloß meine Meinung, sondern die Meinung der Majorität der Nation; da hört die Gemütlichkeit auf.
Otto von Bismarck im Reichstage (14. Juni 1882)

An die Arznei glauben, macht sie wirksam.
Tamil, Indien

An die Berge scheint die Sonne zuerst.

An die Diern drängen s' sik an as die ollen Wiewer an'n Fischwågen.
ndt] An das Mädchen drängen sie sich ran, wie die alten Weiber an den Fischwagen.

An die Dinge glauben heisst: etwas bestehen lassen nach dem eigenen Tode, und im Leben die Befriedigung haben, in Berührung zu kommen mit dem, was noch nach uns bestehen wird.
Cesare Pavese

An die dumme Stirne gehört als Argument von Rechts wegen die geballte Faust.
Nietzsche, Menschliches Allzumenschliches

An die falsche Adresse geraten.
i] Nicht den Richtigen treffen.
en] To come to the wrong address (o. shop, house). - To mistkae your man. - To knock at the wrong door. - To bark u the wrong tree (coll)
fr] Se tromper d'adresse.
it] Capitar male.

An die Fersen gewachsen sein.
i] Er war seiner Mutter an die Fersen gewachsen.

An die Flabben schlagen.
i] Backen, Wangen, flabben, auch flappen = mit Schall küssen, auch unmässig küssen, schmatzen.

An die Geschichte verweise ich euch, forscht in ihrem belehrenden Zusammenhang nach ähnlichen Zeitpunkten und lernt den Zauberstab der Analogie gebrauchen.
Novalis, Die Christenheit oder Europa

An die graue Hûr (Haren) derkennt män die Juhr.
Jüdisch-deutsch, Warschau

An die guten Tage soll man denken und die bösen überwinden.
en] Think of ease, but work on.

An die Heiligen zu denken heisst gewissermaßen, sie zu schauen.
Bernhard von Clairvaux, Fünfte Ansprache auf das Fest Allerheiligen

An die Hütte des Hirten pocht der Hunger nicht.
Spanien

An die Künstler: Engagement ist kein Zeitvertrag!
Alexander Eilers

An die letzte Wohltat erinnert man sich am besten.
England

An die Löwenhaut einen Fachsbalg nähen.

An die niedrige Mauer lehnen sich alle.
Italien

An die Person gebundener (d.h. nicht vererbbarer) Klageanspruch
la] actio personalis [RSpW]

An die Schlange beiß' ich nicht an, sagte der Bub' zum Pastor; da sollte er in der Kinderlehre den Sündenfall erzählen.

An die Spitze der zum Hörnertragen besonders veranlagten Scharen stellen wir jene Bankiers, die fortwährend mit Millionen arbeiten, deren Kopf dermaßen mit Berechnungen angefüllt ist, dass schließlich die Zahlen die Hirnschale durchdringen und sich in Additionsreihen über ihrer Stirn erheben.
Honoré de Balzac, Die Physiologie der Ehe

An die stangen kommen.
i] In Streit, in Kampf mit jemandem geraten.

An die Stelle der alten bürgerlichen Gesellschaft mit ihren Klassen und Klassengegensätzen tritt eine Assoziation, worin die freie Entwicklung eines jeden die Bedingung für die freie Entwicklung aller ist.
Marx/Engels, Manifest der Kommunistischen Partei

An die Stelle der eigenen Vernunft tritt die Majorität.
la] Stat pro ratione numerus!
Bismarck, im deutschen Reichstag, 12. 6. 1882; 24.1.1887

An die tote Hand kommen.
i] Von einem geistlichen Stifte erworben werden.

An die unrechte Tür anklopfen (anbossen).

An die Wahrheit der geistigen Welt glauben: das ist Religion.
Ranke, Tagebuchblätter

An die Wegscheide kommen.

An die Zuschauer (gerichtet)
i] von der Bühne aus unmittelbar ans Publikum
la] ad spectatores

An Diem der Iésel (Esel) behôrt, begrôt hier auch.

An diesem Augenblicke hängt die Welt!
Schiller, Wallensteins Tod (1799), V, 9 Gordon

An diesem Bangen, an diesem Verwelken der Sinne,
an dieser Grabessehnsucht fühl' ich es,
dass mir nicht fern das Ende der Tage!
Grillparzer, Die Argonauten II

An diesem Ende des Marktes erzählte er eine Lüge, am anderen Ende glaubte er sie selbst.
Türkei

An diesem Feste wird nicht anders getanzt.
i] Wenn man zwar etwas im allgemeinen als unziemlich betrachtet, aber zugibt, dass es an einem gegebenen Orte, bei einer bestimmten Gelegenheit nicht zu vermeiden sei, z.B. wenn man im Bade sich entkleidet, in einer Gesellschaft Trunkener etwas übers rechte Maß mitgeht, unter Weibern den männlichen Ernst fahren lässt u.s.w. Entlehnt von den Festen, an denen bestimmte Gebräuche üblich und schwer zu ändern sind. Wenn Kirmes ist, hörte ich einen schlesischen Bauer sagen, so ist Kirmes. Und einen anderen: 'S wird fortgesoffen, 's ist Kirmes.

An diesem Herzen endet meine Irrfahrt.
Schiller, Die Jungfrau von Orleans, III, 3 (Burgund)

An diesem Menschen ist nicht sein Äußeres, sondern sein Inneres hinzugelogen: er will durchaus nicht Schein und Oberfläche scheinen, was er doch ist.
Nietzsche, Nachlaß (Unschuld des Werdens)

An diesem Seil muss man nicht ziehen.
i] Muss sich an der Sache nicht beteiligen, nicht daran mit arbeiten.

An diesem Strick hängt unser Glück, sagte der Schulze, da hing er das Bild des Landrats aus dem Fenster.

An diesem Strick muss man nicht ziehen.
ho] Gij moet aan dat touwtje niet trekken.

An diesem Tische hat kein Afterredner Statt.
i] Augustus hatte über seinen Speisetisch geschrieben: Quisquis amat dictis absentum rodere famam, hanc mensam vetitam noverit esse sibi.
la] Absint offensae, cum fit celebratio mensae.

An dieser Stelle
la] hoc loco
Cicero, In Verrem

An d'r Nase 'rumführa.
i] Hinhalten, zum Besten haben.

An drei Dinge soll sich niemand kehren: an der Krämer Schwören, an der Hunde Hinken, an der Huren Winken.

An drei Dinge soll sich niemand kehren: an der Spieler Schwören, an der Bauern Geren und an der Weiber Zähren.

An drei Dingen erkennt man den Fürsten: bei Haltung gegebener Zusagen, reiner Straße und guter Münze.

An drei Dingen erkennt man den Sohn Abrahams: Gerechtigkeit im Herzen, Bescheidenheit des Geistes und Mäßigung in seinen Wünschen.
Hebräisch

An drei Dingen erkennt man den Weisen: Schweigen, wenn Narren reden, denken, wenn andere glauben, und handeln, wenn Faule träumen.
fr] Cinq propriétés caractérisent le sage: Ne pas interrompre celui qui parle, écouter et réfléchir, ne faire de questions que celles qui mènent à un but, répondre à propos et par ordre, le sot fait tout le contraire.

<<< operone >>>

DEUTSCH
001 002 003 004 005 006 007 008 009 010 011 012 013 014 015 016 017 018 019 020 021 022 023 024 025 026 027 028 029 030 031 032 033 034 035 036 037 038 039 040 041 042 043 044 045 046 047 048 049 050 051 052 053 054 055 056 057 058 059 060 061 062 063 064 065 066 067 068 069 070 071 072 073 074 075 076 077 078 079 080 081 082 083 084 085 086 087 088 089 090 091 092 093 094 095 096 097 098 099 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 531 532 533 534 535 536 537 538 539 540 541 542 543 544 545 546 547 548 549 550 551 552 553 554 555 556 557 558 559 560 561 562 563 564 565 566 567 568 569 570 571 572 573 574 575 576 577 578 579 580 581 582 583 584 585 586 587 588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598 599
ENGLISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
FRANZÖSISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49
ITALIENISCH
1 2 3 4
LATEINISCH
1 2 3 4
PORTUGIESISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
SPANISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10