Weisheiten 591

Der Name ist im Kalender, die Seele in der Hölle.
i] Von den Kalenderheiligen, die für Geld in Rom dazu gemacht worden sind und deren Ernennung höheren Orts nicht bestätigt worden ist.

Der Name macht das Werk, du machst es nicht.
Türkei
jüdisch-deutsch, Warschau] Lass er heißen Rebb-Chzozres-Trompeter. (Nenne ihn, wie du willst, meinetwegen X. Der Witz liegt darin, dass 'Chzozres' im Hebräischen eben einen Trompeter bezeichnet.
jüdisch-deutsch, Warschau] Lass er heißen Pojtifere. (Ein Eigenname, der 1 Mos. 41, 45 vorkommt, der aber auch ironisch gebraucht wird, wenn man im allgemeinen eine komische Figur bezeichnen will.
ho] De naam doet niets tot de zaak.
la] Nomen abit sine re; sine nomine rem tibi quaere.

Der Name macht den Mann nicht schlecht, wenn der Mann den Namen nicht schlecht macht.
Finnland

Der Name Menschenrechte kann ohne Menschenpflichten nicht genannt werden; beide beziehen sich aufeinander...
Herder, Briefe zu Beförderung der Humanität

Der Name schädigt ja nicht den Mann.
Estland

Der Name Tugend dient dem Eigennutz ebenso vorteilhaft wie das Laster.
La Rochefoucauld, Maximes

Der Name tut nichts zur Sache.

Der Name tut nichts zur Sache.
z] Auch ein Name ist keine ganz gleichgültige Sache.
i] Der Name tut oft sehr viel zur Sache. Es ist nicht gleichgültig, ob man z.B. sagt: einen Schnaps nehmen, oder Branntwein trinken, Freuden- oder Jammermädchen, Schutz- oder Kuhpocken.
z] Ich versichere Ihnen, es kommt in dieser Welt viel darauf an, wie man heißt; der Name tut viel. Heinrich Heine
z] Unter den alten Criminalisten war es (sogar) Gewohnheitsrecht, diejenigen unter mehrern am ersten foltern zu lassen, die den schlechtesten Vornamen führten.

Der Name verfault auch nicht auf des Grabes Grund.
Estland

Der Name zeigt an, wer man ist.

Der Napf ist entzwei (caput).
i] Hier steht's schlecht, es herrscht große Not, es gebricht an allem. Die Mannschaften der 14. preussischen Division bezeichneten im Feldzug von 1866 mit dieser Redensart ein schlechtes Quartier.
z] Ein Bataillon des 27. Regiments nahm in einem armseligen Dorfe Böhmens Alarmquartiere. Zweiundzwanzig wild aussehende Krieger drangen in die hölzerne Behausung eines armen Webers, der mit schlotternden Knien seine Armut beteuerte und um Schonung bat. In der Wohnstube fanden sie eine elend aussehende Frau, das jüngste Kind auf dem Schoss und noch sechs grössere, die halb nackt in die Ecken flüchteten. Der Webstuhl leer. >Hier ist der Napf total entzwei<, sagte einer der Wehrmänner, worauf andere erwidern: >Dann wollen wir ihn wieder ganz machen.< einer sammelt von den anderen Geld in der Feldmütze und gibt es dem Wirt, um Holz und Butter zu besorgen; ein anderer eilt zum Fourier, die Brot- und Fleischportionen zu holen. Ein verheirateter Wehrmann nimmt Platz an der Wiege und ein anderer macht Feuer an. Die Frau besorgt Töpfe, Schüßeln, Teller. Bald werden Butterbrote zurecht gemacht, dampfender Kaffee eingeschenkt. Die hungrigen Soldaten setzen die von Schrecken bleichen Kinder an den Tisch und nötigen sie zum Essen. So wird der >capute Napf< ganz gemacht. Abendessen und Frühstück vereinigten die armen Hüttenbewohner und die preussischen Soldaten, die den Wirt beim Abschied noch beschenkten.

Der Narben lacht, wer Wunden nie gefühlt.
Shakespeare, Romeo und Julia, II, 2 (Romeo)

Der Narr bekommt eines Narren Lohn.
Estland

Der Narr bekommt immer Recht.

Der Narr bekommt überall Kopfnüsse.
bm] Blázna i v kostele tepou.

Der Narr bewundert sich selbst nie so sehr, als nachdem er eine Narrheit begangen hat.
China

Der Narr bleibt ein Narr, gäbst du ihm gleich eine Pfarr'.

Der Narr bleibt in des Sultans Harem ein Junggesell.
Rumänien

Der Narr bliebe Narr und würde er auch ein Zar.
Russland

Der Narr bringt den Ochsen zum Bersten.

Der Narr brunste in den See, nun wird's ein Meer werden, rief er. Russalnd

Der Narr brunzt in den See, nun wirds ein Meer werden, rief er.
Russland

Der Narr denkt jmmer an die Pfeiff.

Der Narr erhofft auch von den Wespen Honig.
Russland

Der Narr erstickt in seinem Glück wie das Schwein im Fett.

Der Narr erzählt seine Sorgen einem anderen, der behaglich lebt.
Finnland

Der Narr fällt den Baum, um einen Apfel zu pflücken.

Der Narr geht grad' aus wie der Mühlesel.
z] Den Narren dreht das Leben sich in Kreisen, ein Paradiesespfad, ein grader, ist's dem Weisen.

Der Narr geht mit dem Sieb zum Fluss, der Verrückte hilft mit der Mistgabel nach.

Der Narr geht mit einem Angelstock in den Wald, um Marder zu fangen.
Jakutien

Der Narr gewinnt immer das erste Spiel.
Dänemark

Der Narr gibt das (fette) Huhn hin, um einen (magern) Sperling zu gewinnen.

Der Narr glaubt nicht, bis er fühlt.
bm] Blázen nebojí se kříze, ale kyje.
fr] Foû ne croit, tant qu'il ne reçoit.

Der Narr guckt überall heraus.

Der Narr hält jeden Quarz (o. Kiesel) für einen Diamanten.
Russland

Der Narr hält sich für weise, aber der Weise weiß, dass er ein Narr ist.

Der Narr hat das Herz auf der Zunge, der Weise die Zunge im Herzen.

Der Narr hat die meisten Karten von der Farbe, die Trumpf ist.
Russland
ho] De gekken krijgen de kaart.

Der Narr hat die Sau bei den Ohren.
i] Um die Sauglocke zu läuten.
z] Herr Glimpfius ist leider tot, der Narr di Souw bein ohren hot, schütt sie, das jhr die Seuwglock kling und sie dem Moringer jm sing.

Der Narr hat mich gebrannt.

Der Narr hat 's Glück (jüdisch: Massel).

Der Narr hat seine Antwort auf der Zungenspitze.
i] Er antwortet unbedachtsam, was ihm in den Sinn kommt.

Der Narr hat Vorteile in allen Landen.
la] Asinus in paleas incidit.
la] Mopso Nisa datur.

Der Narr hat wenig Verstand, und auch dieser stammt aus des Klugen Arsch.

Der Narr hat Worte auf den Lippen, der Kluge hinter den Zähnen.

Der Narr hat's vollbracht, während der Kluge gedacht.
sp] Mentre il discreto piensa, haze el necio la hazienda.

Der Narr hofft wohl, aber der Tag bringt's nicht.

Der Narr hofft, dass die Himmel einstürzen; der Arme hofft auf einen Aufstand.
China

Der Narr isst die vollen Nüsse und lässt die hohlen zur Aussaat.
Russland

Der Narr ist darum ein Narr, dass er rede, was ihm einfällt.

Der Narr ist der Glückliche, denn: er scheuet die Gesellschaft der Weisen.
Lettland

Der Narr ist die Leiter des Weisen.
Zulu

Der Narr ist ein Narr von sich selber, der Weise ist ein Weiser durch den Umgang mit den Leuten.
Russland

Der Narr ist ihm aus dem Häuslein gekommen.

Der Narr ist nicht zu faul, hat einer Kirschen gepflückt, er steckt sie ins Maul.
z] Hat einer reife Frucht gepflückt, gleich will der Narr sie mit ihm essen; vermeint, er habe sie längst erblickt und abzupflücken nur vergessen.

Der Narr ist nie unglücklich, der Weise ist nicht immer glücklich.
Armenien

Der Narr ist stets voran, wird wo was Dummes than.
fr] Un fou fait toujours commencement.

Der Narr ist zufrieden mit sich, der Weise mit der Welt.

Der Narr kann sich wohl vom Wege der Narrheit verlieren, er wird aber nie einlenken in den Pfad der Weisheit.
Russland

Der Narr kann wohl verlernen, ein Narr zu sein, er kann aber nicht lernen, ein Weiser werden.
Russland

Der Narr kauft auch wohl einen Ochsen des Melkens halber.
Russland

Der Narr kennt sich im eigenen Hause besser aus als der Kluge in einem fremden. Spanien

Der Narr kennt sich in seinem Haus besser als der Kluge im fremden aus,
sp] Más sabe el loco en su casa que el cuerdo en la ajena.

Der Narr knüpft oft einen Knoten, den ein paar Kluge kaum lösen können.

Der Narr kriecht vor dem Regen ins Wasser.

Der Narr lacht immer.
Estland

Der Narr lacht laut los.

Der Narr lacht, der Weise lächelt.
la] Fatuus in risu inaltat vocem suam.

Der Narr lacht, wenn's nichts zum Lachen gibt.

Der Narr lässt die Worte zu einem Ohre eingehen, zum anderen wieder aus.
dä] Daare lader ord gange indad et øre, og ud af det andet.

Der Narr lässt von der Torheit nicht,
Wenn sie man gleich abwarten ließ
Und seinen Kopf im Mörser stieß.
Rollenhagen, Froschmeuseler

Der Narr läuft mit der Latte.
la] Sinciput illi non est sanum.

Der Narr lebt arm, um reich zu sterben.

Der Narr lernt auf eigene Kosten, der Weise auf Kosten des Narren.
Brasilien

Der Narr liebt es zumeist, die Weisheit zu lehren.
Russland

Der Narr liegt ihm auf'm Punim (Gesicht).
i] In Warschau, um zu sagen, man sieht es ihm am Gesicht an, dass er ein dummer Mensch ist.

Der Narr lobt das Pferd, der Einfältige lobt die Frau.

Der Narr lobt des Sklaven Arbeit, der Faule lobt des Kindes Arbeit.

Der Narr macht den Doktor zu seinem Erben.
Ungarn

Der Narr macht viel, der Kluge lebt von Wenigem.

Der Narr mag auf-, mag abwärtsgehn, man wird ihn niemals schwitzen sehn.

Der Narr möchte am liebsten den Leuten die Zunge ausschneiden, damit sie ihn nicht tadeln könnten; der Weise sucht so wenig als möglich Stoff zum Tadel zu geben.
la] Linguas proscinde, sed cave.

Der Narr nennt jeden grünen Stein, den er im Ural findet, Malachit.
Russland

Der Narr preist sein Pferd, der Irre seine Schwiegertochter, der Unwissende seine Tochter.
Finnland

Der Narr prüft schon am Laich, wie groß die Karpfen geraten werden.
Russland

Der Narr prügelt ihn.

Der Narr redet, wenn der Kluge denkt.
i] Also ohne Überlegung.

Der Narr sagt alsobald, was ihm in den Mund kommt.
fr] De fou juge courte sentence.

Der Narr sagt: Wer hätte das gedacht?
en] The fool says, Who would have thought it?

Der Narr schilt die rothe Rose, sobald er die schwarze sieht.
Russland

Der Narr schläft nicht, so lange man wacht.
dä] Gekken sover ikke mens du vaager.

Der Narr schlägt (stößt) Beulen, der Weise muss sie heilen.

Der Narr schneidet sich mit seinem eigenen Messer.
fr] Le fou se coupe de son couteau.
ho] De zot snijdt zich met zijn eigen mes, en maakt zich dronken van zijn eigen flesch.

Der Narr schürzt den Knoten, der Weise muss ihn lösen.

Der Narr setzt den Fischteich daran, um den Froschsumpf zu gewinnen.
Russland
ho] Hij is een dwaas, die om een' haas veel smarten lijdt, en nog een paard, veel ponden waard, den hals afsnijdt.

Der Narr sieht Mausdreck für Pfeffer an, der Geizhals isst ihn dafür.
Russland

Der Narr sieht Messing für Gold an.

Der Narr sitzt gern auf dem Kamele, aber er tadelt den Buckel desselben.
Russland

Der Narr speit aus, der Weise schluckt herunter.
Marathi, Indien
i] Der Weise behält seine Gedanken für sich

Der Narr spottet der Lehren des Vaters.

<<< operone >>>

DEUTSCH
001 002 003 004 005 006 007 008 009 010 011 012 013 014 015 016 017 018 019 020 021 022 023 024 025 026 027 028 029 030 031 032 033 034 035 036 037 038 039 040 041 042 043 044 045 046 047 048 049 050 051 052 053 054 055 056 057 058 059 060 061 062 063 064 065 066 067 068 069 070 071 072 073 074 075 076 077 078 079 080 081 082 083 084 085 086 087 088 089 090 091 092 093 094 095 096 097 098 099 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 531 532 533 534 535 536 537 538 539 540 541 542 543 544 545 546 547 548 549 550 551 552 553 554 555 556 557 558 559 560 561 562 563 564 565 566 567 568 569 570 571 572 573 574 575 576 577 578 579 580 581 582 583 584 585 586 587 588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598 599
ENGLISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
FRANZÖSISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49
ITALIENISCH
1 2 3 4
LATEINISCH
1 2 3 4
PORTUGIESISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
SPANISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10