Weisheiten 557

Der kleine Mann leidet, wo Mächtige sich streiten.
Phaedrus, Fabeln

Der kleine Mann muss immer den Rücken hinhalten, wenn die Großen reiten wollen.
Martin Andersen Nexö (1869-1954), Ditte Menschenkind

Der kleine Mensch ist eine unbesiegbare Macht, wenn er sich vornimmt zu arbeiten.
Maxim Gorki (1868-1936), Italienische Märchen

Der Kleine muss mit dem Großen nicht anbinden.
z] Wil ein kleiner in lob reichen, sol er allzeit dem großen weichen.
la] Cedere maiori non est pudor inferiori.
fr] Bien se doit garder le meneur, que ne se preigne au greigneur.

Der kleine Regen verdirbt die breiten Wege.
fr] Ce sont les petites pluies qui gâtent les grands chemins.

Der kleine Regen verdirbt die breiten Wege.
fr] Ce sont les petites pluies qui gâtent les grands chemins.

Der kleine Sack erträgt den großen Sack.
Estland

Der kleine Spaziergang hat mir wohl getan, sagte der Mann, als er vom Begräbnis seiner Frau zurückkam.

Der kleine Spaziergang hat mir wohl getan, sagte die Frau, als sie vom Begräbnis ihres Mannes zurück kam

Der kleine Tierquäler erwächst zu einem harten, grausamen Mann.
Jean Paul, Levana

Der kleine Topf geht hin und her, aber der große bleibt zu Hause. Haussa, Afrika (Die Frau arbeitet, während der Mann faulenzt)

Der kleine Topf geht hin und her, aber der große bleibt zu Hause.
Haussa, Afrika
it] Die Frau arbeitet, während der Mann faulenzt

Der Kleine treibt den Großen in die Ecke.
Estland

Der kleine Unterschied:
Er denkt beim Lieben,
Sie liebt beim Denken.
Fliegende Blätter

Der kleine Ziegenbock hat einen Bart, aber der große Bulle hat keinen.
Jamaika

Der kleinen Kinder ihre Nägel müssen zum erstenmal (oder im ersten Lebensjahr) von der Mutter abgebissen werden, sonst lernen sie stehlen (o. sonst bekommt das Kind Nagelwurz, man schneidet ihm sonst das Glück ab, man verkürzt ihm die Lebensdauer) Aberglaube
i] wurzelt in der Anschauung, dass die Hexen über den Gewalt erhalten, von dessen Körper oder Eigentum sie etwas in ihre Hände bekommen
z] Die Mutter muss die Nägelabfälle dann verschlucken, damit das Kind leicht zahne.
z] Kleinen Kindern werden die Nägel nicht abgeschnitten, höchstens abgebissen, sie mögen sich damit auch noch so sehr zerkratzen, damit die Hexen nicht zukommen.
Aberglaube

Der Kleinere gibt dem Größeren den Weg frei.
Estland

Der Kleinliche hängt alles an die große Glocke.
Estland

Der Kleinstaat hat überhaupt nichts als die wirkliche tatsächliche Freiheit, wodurch er die gewaltigen Vorteile des Großstaates, selbst dessen Macht, ideal völlig aufwiegt.
Jacob Burckhardt, Weltgeschichtliche Betrachtungen

Der Kleinstaat ist vorhanden, damit ein Fleck auf der Welt sei, wo die größtmögliche Quote der Staatsangehörigen Bürger im vollen Sinne sind.
Jacob Burckhardt, Weltgeschichtliche Betrachtungen

Der kleinste Bube trägt immer die größte Geige.
England

Der kleinste Busch hat seinen Schatten.
i] Auch der Geringste kann uns nutzen oder schaden
fr] II n'y a si petit buisson qui ne porte son ombre.

Der kleinste Fehler, den ein Mensch uns zuliebe ablegt, verleiht ihm in unseren Augen mehr Wert als die größten Tugenden, die er sich ohne unser Zutun aneignet.
Marie von Ebner-Eschenbach, Aphorismen

Der kleinste Finger muss die Ohren räumen.
i] Von der Dienstbarkeit der Schwachen

Der kleinste Gockeler zwingt die größte Henne.
Schwaben

Der kleinste Hügel vermag uns die Aussicht auf einen Chimborasso zu verdecken.
Marie von Ebner-Eschenbach, Aphorismen

Der kleinste Junge trägt (kratzt) die größte Geige.
en] The least boy always carries the greatest fiddle.

Der Kleinste macht den größten Lärm.

Der Kleinste muss dem großen dienen, und der größte tut dem kleinen entrinnen.
en] The least boy always carries the biggest fiddle.
fr] Au plus débile la chandelle à la main.
ho] De kleinen moeten niet als de grooten willen doen.
ho] De kleinen verdragen, om de grooten te behagen.

Der kleinste Schaden und der nächste Weg sind am besten.
ho] Ter minste schade en ten naasten weg.

Der kleinste Stein, den man zur Bürde legt, ist schwer.
sd] Steen på börda är altid tung.

Der kleinste Wurm hat sein Löchlein.

Der kleinste Wurm, getreten, windet sich.
Shakespeare, König Heinrich VI., 3. Teil, II, 2 (Clifford)

Der Klemens (23.11.) uns den Winter bringt,
St. Petri Stuhl (22.02.) dem Frühling winkt,
den Sommer bringt uns Sankt Urban (25.5.),
der Herbst fängt nach dem Barthel (24.08.) an.

Der Klerikalismus, das Kirchentum, gleichviel in welcher Verkleidung, ist der Kultus des Aberglaubens und der Unwissenheit.
W. Liebknecht, Wissen ist Macht - Macht ist Wissen

Der Kletenaufseher und die Ratte kennen keinen Hunger.

Der Klöster Dekret und Landrecht ist: Volumus oportet.
z] Wir wollen, es muss sein: Stür, Gewerf, freundliche Hülf, Ungeld, Frontag, Herrenwerk, Schirmgeld, Schatzung, Kastvogtei u.s.w.

Der Klöster Gottseligkeit ist ein Wald ohne Bäume.

Der Klöster Hosianna ist: Gelobt sei, der da kommt mit Säcken voll Silber und Gold.

Der klug gewordene Greis geht unter die Erde, damit sein Nachfolger ebenfalls wie ein Kind beginne, die Werke seines Vorgängers vielleicht als ein Tor zerstöre und dem Nachfolger dieselbe nichtige Mühe überlasse, mit der auch er sein Leben verzehret. So ketten sich Tage, so ketten Geschlechter und Reiche sich aneinander.
Johann Gottfried Herder, Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit

Der kluge (geschickte, weise) Mann sucht ein (ist ohne) Amt, und der Esel trägt den Sammt (das Amtskleid).
ho] Verstandigen staan naar ampten en de dom-ooren krijgen ze.

Der Kluge baut ein Haus, der Dumme bohrt eine Tür.
Estland

Der Kluge behält sein Geheimnis für sich.
it] Giammai nissun discreto fà palese il suo secreto.

Der Kluge benutzt das Werch mehr als der Dumme den Hanf.
Russland

Der Kluge betrügt den Schlauen.
Estland

Der Kluge bläst die Pfeife entzwei.
Estland

Der Kluge braucht keinen Rat, der Dumme hört nicht drauf.
tü] Akıllı nasihat istemez, aptal nasihat dinlemez.

Der Kluge denkt immer an seine Freunde, der Dumme nur, wenn er sie braucht.
tü] Akıllı dostlarını her zaman hatırla, ahmak ihtiyacı olduğu zaman.

Der Kluge denkt still nach, der Dumme geht bei Sturm aufs Meer.
Estland

Der Kluge denkt vorher, der Dumme bereut hinterher.
Estland

Der Kluge denkt zuerst nach, was er sprechen muss; aber der Dumme platzt mit allem gleich aus seinem dummen Kopf heraus.
Estland

Der Kluge denkt, bevor er spricht, der Dumme spricht, bevor der denkt.
tü] Akıllı söyelemeden düşünür, akılsız düşünmeden söyler.

Der Kluge dreht den Mantel nach dem Winde.
fr] Il faut toujours voir de quel côté le vent vient.
it] Bisogna navigare secondo il vento.
la] Utcunque sit ventus exintelum vertitur.

Der Kluge düngt seine Felder nicht mit Salzwasser.

Der Kluge erleichert anderen die Ausrede.
Baschnonga

Der Kluge geht nicht mit dem Kopfe durch die Wand.
it] Al più potente ceda il più prudente.

Der Kluge geht rückwärts in den Himmel.
Estland

Der Kluge gibt dem Mächtigen nach.
it] Al più potente ceda il prudente.

Der Kluge gibt nach, der Dumme bleibt immer eigensinnig.
Estland

Der Kluge gibt nach, sagte der ochse, da zog er an.
ndt] De Klökere giwt nah, sä de Osse, do töög he an.

Der Kluge gibt nach,
der Vernünftige denkt nach;
der Weise spürt nach,
der Einfältige ahmt nach;
der Narr spricht nach,
der Tor jagt nach.

Der Kluge greift den Feind im Unglück an, Der Edle aber schämt sich solcher Tat.
Was ist der Trieb nur, der den edlen Mann
So gegen seinen Nutzen treiben kann?
Paul Ernst, Gedichte und Sprüche

Der Kluge hält die Augen offen.

Der Kluge hat auf dem Schnee genügend Dampf zum Quästen, der Dumme erfriert auch in der Sauna.
Estland

Der Kluge hat die Augen offen.
fr] En tout temps le sage veille.

Der Kluge hat überall sein Vaterland.
Estland

Der Kluge horcht nach der Vergangenheit, wandelt nach der Gegenwart und denkt an die Zukunft.
Italien

Der Kluge hütet sich vor dem Stolpern, aber wenn er stolpert, bricht er sich den Hals.
Georgien

Der Kluge kauft im Sommer seinen Pelz.

Der Kluge kauft sich Bier, nachdem er am Kwas erprobt hat, wie der Wein schmeckt.

Der Kluge kennt (o. weiß) viele Auswege, der Frosch frisst viele Fliegen.
Mongolei

Der Kluge kennt viele Auswege, der Frosch frißt viele Fliegen. Mongolei

Der Kluge lässt sich vom Klugen gern belehren.

Der Kluge lebt heute, der Narr will morgen leben.
la] Cras vives, hodie jam vive, Posthume serum est. Hoc sapit quisquis, Posthume vixit heri. Martial

Der Kluge lebt mit Verstand, der Dumme mit Glück.
Estland

Der Kluge lernt auch vom Dummen.
Estland

Der Kluge lernt aus anderer Leute Fehler.
it] Dagl' errori altrui il savio emenda i suoi.

Der Kluge lernt aus den Fehlern anderer, der Dumme aus seinen eigenen.
tü] Akıllı başkalarının hatalarından öğrenir, aptal kendisinin.

Der Kluge lernt, der Dummkopf erteilt gern Belehrungen.
Anton P. Tschechow, Notizbücher

Der Kluge liest den Brief rückwärts.
Osmanien

Der Kluge macht auch dem Dreck Augen in den Kopf.
Estland

Der kluge Mann baut vor. Schiller, Wilhelm Tell

Der kluge Mann baut vor.
Schiller, Wilhelm Tell, I, 2 (Gertrud)

Der kluge Mann baut vor.
Schiller, Wilhelm Tell

Der kluge Mann greift nicht nach dem Fernen,
Um Nahes zu finden,
Und seine Hand greift nicht nach den Sternen,
Um Licht anzuzünden.
Friedrich von Bodenstedt. Mirza Schaffy

Der kluge Mann schafft sich im Sommer den Schlitten, im Winter den Wagen an.

Der kluge Mann sucht alles zu seinem Vorteil anzuwenden.
Herder, Palmblätter

Der kluge Mann vergnügt sich mit dem Mund, der Hund (d. i. ein Schelm) mit dem Arsch.
Estland

Der kluge Mann zählt nur goldene Tage.
Russland

Der Kluge merkt, so er kann, auf die Reden vom weisen Mann.
ndt] Hort ein klok man einen wisen reden, weil ik juk bescheden.

Der Kluge nimmt keinen Sauerteig, wenn er Honigkuchen backen will.

Der Kluge nimmt vom Verrat, der Naschhafte aus dem Arsch.
Estland

Der kluge Politiker beachtet eher den Unwillen als den Willen des Volkes.

Der Kluge prüft vorher die Tiefe des Wassers, der Tölpel plumpt hinein.
i] Und wenn er nicht ertrinkt, so bespritzt er wenigstens sich und seine Begleiter.

Der Kluge rechnet im Glück auf ein Unglück und hofft auf das Unglück auch einen Glücksfall.
la] Cum fortuna premit, meliora sequentia spera; cum fortuna favet, deteriora time.
la] Sperat infestis, metuit secundis alteram sortem bene praeparatum pectus.

Der Kluge sammelt, der Narr zerstreut.

Der Kluge schafft mehr mit Gedanken (d.i. Verstand) als der Dumme mit den Händen.
Estland

Der Kluge schafft sich im Sommer einen Schlitten, im Winter einen Wagen an.
Walachen

Der Kluge scheißt ja nicht ins Haus.
Estland

Der Kluge schläft, dieweil ein Tor redet.

<<< operone >>>

DEUTSCH
001 002 003 004 005 006 007 008 009 010 011 012 013 014 015 016 017 018 019 020 021 022 023 024 025 026 027 028 029 030 031 032 033 034 035 036 037 038 039 040 041 042 043 044 045 046 047 048 049 050 051 052 053 054 055 056 057 058 059 060 061 062 063 064 065 066 067 068 069 070 071 072 073 074 075 076 077 078 079 080 081 082 083 084 085 086 087 088 089 090 091 092 093 094 095 096 097 098 099 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 531 532 533 534 535 536 537 538 539 540 541 542 543 544 545 546 547 548 549 550 551 552 553 554 555 556 557 558 559 560 561 562 563 564 565 566 567 568 569 570 571 572 573 574 575 576 577 578 579 580 581 582 583 584 585 586 587 588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598 599
ENGLISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
FRANZÖSISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49
ITALIENISCH
1 2 3 4
LATEINISCH
1 2 3 4
PORTUGIESISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
SPANISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10