Weisheiten 542

Der Huren reden sind Bech vnnd Vogelleim.

Der Huren Tränen fließen aus keiner reinen Quelle.

Der Hurenjäger hat keine Scham.
mhd] De horenjeger heft neine schemade.
la] Ganeo nil perdit, quid distet ab inguine vultus.

Der Hurenjäger sucht des Nachts seine Hure draußen.
mhd] De horenjeger socht des nachtes syne horen buten.
la] Ganeo sublustri graditur per compita nocte.

Der Hurenwirt wird wenig Einkünfte haben, dessen Dirnen man zur Umarmung peitschen muss.
Russland

Der Hurer Spruch ist: Der Wald ist besser als ein Baum.

Der Hurer stirbt vom Mittelpunkt aus, der Keusche von der Krone herab.

Der Husten bringt nicht stets den Tod, er hilft oft auch aus Not.
dä] Hoste hielper mangen præst og degn.

Der Husten ist der Brust Erweicher, der Furz des Arsches Reiniger.
Estland

Der Husten muss Grund tragen.

Der Hut gehört nicht auf einen solchen Kopf.

Der Hut in der Hand kost't nichts und hilft durchs Land.

Der Hut macht nicht den Doktor.
it] Il berretto non fa il dottore.

Der Hut will klüger sein als der Kopf.

Der Hut, vor dummen Beamten geschwenkt, gilt auch nur ihrer Tracht.
Jean de La Fontaine, Der Esel als Reliquienträger

Der Hyder einen Kopf zertreten

Der Hylozoismus, oder wie man es nennen will, dem ich anhing und dessen tiefen Grund ich in seiner Würde und Heiligkeit unberührt ließ, machte mich unempfänglich, ja unleidsam gegen jene Denkweise, die eine tote, auf welche Art es auch sei, auf- und angeregte Materie als Glaubensbekenntnis aufstellte.
Goethe, Kampagne in Frankreich - Pempelfort, Nov. 1792

Der Hypochonder ist bald kuriert, wenn ihn das Leben recht kujoniert.
i] Dr. Theod. Mayenne, Leibarzt englischer Könige, verordnete den Hypochondristen eine Salbe zum Einreiben, die aus Ottern, Regenwürmern, jungen Wölfen, Schweinefett, Ochsenknochen, Hirschmark und Fledermäusen bereitet war.

Der Hypochonder ist bald kuriert,
Wenn euch das Leben recht kujoniert.
Goethe, Sprichwört ich

Der Hypochonder ist ein Grillenfänger (Phantast) von der kümmerlichsten Art.
Immanuel Kant, Anthropologie in pragmatischer Hinsicht

Der Hypochondrist, sieht der die Sachen besser an, weil er immer in sich gräbt und sich untergräbt?
Goethe, Schriften zur Kunst - Der Sammler und die Seinigen 2. Brief

Der iach ritten gehe dich an.
z] Diss wort ist am Reynstrom fast gemeyn und ist meines dunkens der ritt das feber, das kalte oder frörer, das die Ertzte nennen das pestilenzische feber, das bald ende gibt und tödtet. Denn der iach odder schnell ritten ist ein unterscheydener ritten von dem anderen, als von dem viertegigen und dreytegigen ritten waren lang, oft ein gantzes iar oft ein halbes, do das feber widerumb läuft. Aber das heyss- odder pestilenzische feber machet aufs lengste ynn vierzehn Tagen Tod odder lebendig. Also ist nun dieser fluch: Der iah ritten gehe dich an, schir als vil, als die pestilenz, das pestilenzische feber und iehe tod gehe dich an.

Der ideale Ehemann nach den Vorstellungen der amerikanischen Frau ist ein Butler mit dem Einkommen eines Generaldirektors.
Williarn Somerset Maugham

Der ideale Staat wird seine Gegner besolden.
Nusse

Der ideale Zustand wäre eine Gemeinschaft von Menschen, die ihr Triebleben der Diktatur der Vernunft unterworfen haben. Nichts anderes könnte eine so vollkommene und widerstandsfähige Einigung der Menschen hervorrufen, selbst unter Verzicht auf die Gefühlsbindungen zwischen ihnen.
Sigmund Freud, Brief an Albert Einstein

Der Idealismus ist eine konventionelle Form der Hoffnung.
Braque

Der Idealismus ist nur ein schmeichlerischer Name für die Romantik in Politik und Moral.
Shaw

Der Idealismus wächst mit der Entfernung vom Problem.
John Galsworthy

Der Idealist geht glatt durch Mauern und stößt sich wund an der Luft.
Sprüche der Weisen

Der Idealist ist ein Mensch, der anderen Leuten zu Wohlstand verhilft.
Ford

Der Idealist ist ein Mensch, der anderen Leuten zu Wohlstand verhilft.
Henry Ford (1863 - 1947)

Der Idealist: ein Wesen, welches Gründe hat, über sich dunkel zu bleiben.
Nietzsche

Der Ideen-Kampf wird nie im Reich der Ideen entschieden.
Ludwig Marcuse, Argumente und Rezepte

Der Idiot hat keine Hörner (an denen man ihn erkennen kann).
Albanien

Der Idiot schaut in den Spiegel und erblickt einen Gelehrten.
USA

Der Igel frißt Schlangen und tötet sie mit den Stacheln.
Estland

Der Igel ist ein witzig Tier, ist für und für wider sein feind gerüst.

Der Igel let sich nit zem Uorschwäsch brochen.
hdt] Der Igel lässt sich nicht zum Arschwaschen gebrauen.

Der Igel treibt den Bären aus dem Nest (d. i. aus der Höhle).
Estland

Der Igel wird oft von einem kleinen Hunde gefasst.
dä] Ofte gribes vild basse af liden hund.

Der ihm nit raten lasst, dem ist nit zu helffen.

Der ihm selber gefällt, missacht anderen.
la] Multi te oderint si te ipsum amas.
la] Temneris multis, si tui amator eris.

Der ihm selbst geylthumb (geildumm), ist anderen ein Greuel.

Der ihm selbst nicht mag tun, was wolt der anderen tun.
la] Non sapit, qui sibi ipsi non sapit.

Der ihm selbst unnütz, wem ist er nutz?
z] Ich will Knecht und u.s.w. dingen. Merck, welcher Knecht u.s.w. jme selbs vnnütz ist, wem sol er wohl dienen oder nütz seyn?
la] Qui sibi nequam cui bonus?

Der ihm selbst wohlgefällt, missfällt anderen.

Der Ilie bräinjid e Wäder.
i] Durch blindsch Elias und Ilie wird der Eliastag in dem julianischen Kalender bezeichnet. Man erwartet an diesem Tage ein Gewitter. Den Walachen ist Elias an Stelle eines heidnischen Donnergottes getreten.

Der Iltis ist ein schlechter Taubenhirt.

Der Iltis schleicht an des Reichen Pfauenhause vorüber zur Hühnersteige des Armen.
Russland

Der im Beutel hat Gebrechen, lernt fein Zuckerworte sprechen.

Der im Entstehen begriffene Despotismus erlaubt, alles zu sagen, vorausgesetzt, dass man ihn alles tun lässt. Aber der gefestigte Despotismus verbietet zu sprechen, zu denken und zu schreiben.
Helvetius, Vom Menschen

Der im geschrei ist, der muss den Namen haben, wie der Stumme Niemand.

Der im schaden fehlet, trifft zu nutzen.

Der im Zorn Unenthaltsame ist weniger schimpflich als der im Begehren Unenthaltsame, weil jener weniger der Vernunft beraubt ist.
Thomas von Aquin, Über die Wahrheit

Der immer nur von heute auf morgen Lebende verbringt ein Tröpfeldasein.

Der Imperativus hat kein primam Personam.
i] Niemand gibt sich selbst ein Gebot.

Der Imperial gilt doch zehn Rubel, wenn man ihn auch aus einer leinenen Börse zieht.
Russland

Der Imperialismus ist die Epoche des Finanzkapitals und der Monopole, die überallhin den Drang nach Herrschaft und nicht nach Freiheit tragen. Reaktion auf der ganzen Linie, gleichviel unter welchem politischen System, äußerste Zuspitzung der Gegensätze... Insbesondere verschärfen sich auch die nationale Unterdrückung und der Drang nach Annexionen...
Lenin, Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus

Der Imperialismus ist die prostituierteste und zugleich die schließliche Form jener Staatsmacht, die von der entstehenden bürgerlichen Gesellschaft ins Leben gerufen war als das Werkzeug ihrer eignen Befreiung vom Feudalismus und die die vollentwickelte Bourgeoisiegesellschaft verwandelt hatte in ein Werkzeug zur Knechtung der Arbeit durch das Kapital.
Marx, Der Bürgerkrieg in Frankreich

Der imperialistische Krieg ist viehischer, die Menschen tief schändender, wahnsinniger Mord.
L. Grundig, Gesichte und Geschichte

Der in allen gassen wohnet, wohnet übel.
i] Von denen, die sich in allerlei Geschäfte einlassen und keins ordentlich treiben.

Der in der brüh stecket, dem geschihet am wehesten.

Der in jedem Tag düster befangene, nach einer aufgehellten Zukunft sich umschauende Mensch greift begierig nach Zufälligkeiten, uni irgend eine weissagende Andeutung aufzuhaschen. Der Unentschlossene findet nur sein Heil im Entschluss, dem Ausspruch des Loses sich zu unterwerfen.
Goethe, Divan, Noten und Abhandlungen - Buch-Orakel

Der in keinen Krieg will ziehen, der nehme kein Weib.

Der in röhren sitzt, schneidt jm selbs pfeiffen wie er will.

Der in sich unbeschwerte Mensch ist auch dem anderen keine Last.
Epikur, Sprüche. In: Briefe, Sprüche, Werkfragmente

Der in zwanzig jahren nit würt schon, dreißig jar nit starck und wohl gethon, vierzig jar nit weiß, fünfzig nit reich, der sieht jm nacher nymmer gleich.

Der Inbegriff seines Strebens ist, alle zu verachten, alle zu benutzen und von allen Seiten zu seinem Vergnügen beisteuern zu lassen.
Lukian, Die Lebensversteigerung

Der Indianer ist zwar trunken, er verliert aber seine Hängematte nicht.
Surinam

Der Indianer nennt den Europäer Freund, weil er's nicht besser versteht.
Afrika

Der Indier trägt sieben Schleier, die man entfernen muss, wenn man sein wahres Gesicht sehen will.
i] Auf dies Sprichwort wurde bei Beurteilung der Huldigungen verwiesen, welche dem Prinzen von Wales 1875 vom indischen Volke und dessen Fürsten dargebracht wurden.

Der Individualist ist seinem Wesen nach ein Ketzer.
Jean Cocteau

Der individuelle Charakter ist angeboren; er ist kein Werk der Kunst oder der dem Zufall unterworfenen Umstände, sondern das Werk der Natur selbst. Er offenbart sich schon im Kinde, zeigt dort im Kleinen, was er künftig im Großen sein wird.
Schopenhauer, Über die Freiheit des Willens, 3, Der Wille vor dem Bewußtsein andrer Dinge

Der individuelle Terror, dieses Produkt der intelligenzlerischen Schwäche, versinkt ins Reich der Vergangenheit.
Lenin, Von der Verteidigung zum Angriff

Der individuellen Leistung des einzelnen Menschen liegt die vielhundertjährige Erfahrung der arbeitenden Massen zugrunde.
Maxim Gorki, Über verantwortungslose Menschen und über das Kinderbuch unserer Zeit

Der Inhalt der Geschichte sind die europäischen Katzenbalgereien.
Schopenhauer

Der Inhalt der großen Wissenschaft des Frauenzimmers ist der Mensch und unter den Menschen der Mann. Ihre Weltweisheit ist nicht Vernünfteln, sondern Empfinden.
Immanuel Kant, Über das Gefühl des Schönen und Erhabenen

Der Inhalt selber strebt einer bestimmten Form zu. Man kann sagen, dass jedem gegebenen Inhalt gleichsam nur eine optimale Form entspricht.
Anatoli Lunatscharski, Thesen über die Aufgaben der marxistischen Kritik

Der Inhalt unseres Gewissens ist alles, was in den Jahren der Kindheit von uns ohne Grund regelmäßig gefordert wurde durch Personen, die wir verehrten oder fürchteten.
Friedr. Nietzsche, Menschliches, Allzumenschliches

Der inname (Einnahme) soll man wohl gedenken, die ausgabe aber in den wind schlagen.

Der innere Friede hängt immer vom Menschen selbst ab: der Mensch braucht zu seinem Glück im wahren Verstande nichts als ihn und braucht, um ihn zu besitzen, nichts als sich. W. von Humboldt, Briefe an eine Freundin, 2.5.1827

Der innere Mensch mit allen seinen dunklen Kräften, Reizen und Trieben ist nur einer. Alle Leidenschaften, ums Herz gelagert, hangen durch unsichtbare Bande zusammen und schlagen Wurzel im feinsten Bau unserer beseelten Fibern.
Johann Gottfried Herder, Vom Erkennen und Empfinden der menschlichen Seele

Der ins Auge gefallene Staub gleicht dem Fleisch, das zwischen die Zähne geriet.

Der ins Wasser geworfene Stein kommt nicht aus dem Fluss zurück.
Estland

Der Inste holt aus dem Gutshof mit dem Sack und bringt dahin mit dem (netzartigen) Futtersack zurück, der Mist bleibt zugunsten des Gutshofes nach.
Estland

Der Insten Kinder und der Mühle Schweine sind mutig.
Estland

Der Instinkt der Verwandtschaft ist die einzige Richtlinie im Leben, die nicht künstlich ist.
Radiguet, Den Teufel im Leib

Der Instinkt ist das dauernde Wesen der Art.
Quinet

Der Instinkt ist keineswegs immer ein guter Ratgeber.
Feuchtwanger, Die Zelte von Nimes

Der Instinkt ist nichts anderes als das von Generation zu Generation vererbte Gedächtnis des Menschengeschlechts.
François Alphonse Forel

Der Instinkt oder Trieb ist der Sinn der Zukunft. Er ist blind, aber nur wie das Ohr blind ist gegen Licht und das Auge taub gegen Schall. Er bedeutet und enthält seinen Gegenstand ebenso wie die Wirkung die Ursache.
Jean Paul, Vorschule der Ästhetik

Der Instinkt treibt den Wolf nach dem Walde.
pl] Natura ciągnie wilka do lasa.

Der Instinkt treibt voran, das Sittlichkeitsgefühl weist den Weg.
Sully Prudhomme, Gedanken

Der Instinkt verlangt, durch die Methode gezügelt zu werden, aber allein der Instinkt hilft, eine um gemäße Methode zu entdecken, dank derer wir unseren Instinkt zügeln können.
Jean Cocteau, Hahn und Harlekin

Der Intellekt des Normalmenschen, streng an den Dienst seines Willens gebunden, mithin eigentlich bloß mit der Aufnahme der Motive beschäftigt, lässt sich ansehen als der Komplex von Drahtfäden, womit jede dieser Puppen auf dem Welttheater in Bewegung gesetzt wird. Hieraus entspringt der trockene, gesetzte Ernst der meisten Leute, der nur noch von dem der Tiere übertroffen wird, als welche niemals lachen.
Schopenhauer, Welt als Wille und Vorstellung, Vom Genie

Der Intellekt hat alles derart zerfleischt, dass man vor nichts mehr Ehrfurcht empfindet. Was ist dem modernen Menschen noch so viel wert, dass er sich und sein Leben dafür einsetzte?
Jakob Boßhart, Bausteine

Der Intellekt hat alles derart zerfleischt, dass man vor nichts mehr Ehrfurcht empfindet.
Jakob Boßhart, Bausteine zu Leben und Zeit

Der Intellekt hat ein scharfes Auge für Methoden und Werkzeuge, aber er ist blind gegen Ziele und Werte.
Einstein

Der Intellekt ist bei den allermeisten eine schwerfällige, finstere und knarrende Maschine, welche übel in Gang zu bringen ist: sie nennen es, die Sache ernst nehmen, wenn sie mit dieser Maschine arbeiten und gut denken wollen - o wie lästig muss ihnen das Gut-Denken sein!
Nietzsche, Fröhliche Wissenschaft

Der Intellekt ist der Feind des Geheimnisses. Er geht ihm systematisch zu Leibe durch die List der Methode, um endlich zu sehen, dass alles, was er als erkannt erbeutet hat, nur seine eigene Art der Methode ist.
Oswald Spengler

<<< operone >>>

DEUTSCH
001 002 003 004 005 006 007 008 009 010 011 012 013 014 015 016 017 018 019 020 021 022 023 024 025 026 027 028 029 030 031 032 033 034 035 036 037 038 039 040 041 042 043 044 045 046 047 048 049 050 051 052 053 054 055 056 057 058 059 060 061 062 063 064 065 066 067 068 069 070 071 072 073 074 075 076 077 078 079 080 081 082 083 084 085 086 087 088 089 090 091 092 093 094 095 096 097 098 099 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 531 532 533 534 535 536 537 538 539 540 541 542 543 544 545 546 547 548 549 550 551 552 553 554 555 556 557 558 559 560 561 562 563 564 565 566 567 568 569 570 571 572 573 574 575 576 577 578 579 580 581 582 583 584 585 586 587 588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598 599
ENGLISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
FRANZÖSISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49
ITALIENISCH
1 2 3 4
LATEINISCH
1 2 3 4
PORTUGIESISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
SPANISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10