Weisheiten 499

Der eine hat den Genuss, der andere den Verdruss.

Der eine hat den Lohn, der andere die Mühe.
fr] L'un a le bruit, l'autre lave la laine. (bruit = Geräusch, Ausehen, Ruf)

Der eine hat den Ruf, der andere wäscht (o., kämmt) die Wolle.
i] Der eine macht Aufsehen; der andere verrichtet die mühevolle Arbeit, die gar nicht oder wenig beachtete wird, die jenem aber Reichtum und Ansehen verschafft.

Der eine hat den Schinken gestohlen, den anderen schlägt man mit der Schwarte.

Der eine hat den Stolam Laetitiae et jucunditatis, der andere den manipulum fletus et doloris.

Der eine hat den Verdruss, der andere den Genuss.

Der eine hat den Wein getrunken, der andere muss die Zeche bezahlen.
en] One doth the scath, and anoter hath the scorn.
fr] C'est la coutume de Loris, où le battu paie l'amende.

Der eine hat die Arbeit, der andere den Lohn (o. dem anderen wird der Lohn).
Dänemark
un] Nem azé a nyul, a' ki meglövi, hanem a' ki megeszé.

Der eine hat die Brühe, der andere die Mühe.

Der eine hat die Henne gegessen und der andere soll für die Federn büßen.

Der eine hat die Mühe, der andere (schöpft) die Brühe.
en] The one has the trouble, the other gets the broth.
fr] J'ai cassé jes noix et vous mangez les noyaux.
it] Uno semina e un altro raccoglie.
la] Quam arborem consevi, sub ea legit alius fructum.
sp] Uno siembra, otro recoge.

Der eine hat eher ein Pferd gestohlen, ehe der andere über den Zaun kommt.
en] One man may better steal a horse than another look over the hedge.

Der eine hat einen guten (Brotlaib), der andere einen schlechten.
Estland
i] Einer hat Glück, der andere Unglück.

Der eine hat glück, der ander ungemach.
dä] Den eene har lykken, den anden krykken.
dä] Somme have held, og somme uheld.

Der eine hat Herlinge gegessen, der andere bekommt stampfe Zähne.
bm] Nĕkdo kyselky jedl, a nĕkoho laskominy napadly.

Der eine hat Lust auf die Mutter, der andere auf die Tochter, und so kommen sie beide an den Mann.

Der eine hat Lust zur Mutter, der andere zur Tochter; so kommen beide zur Frau.

Der eine hat 's Genieß, der andere das Verdrieß.
en] Desert and reward seldom keep company.
la] Non semper aequa lance merita compensantur.

Der eine hat seinen Bart verbrannt, und der andere wollte ein Stückchen Fleisch daran brennen.

Der eine hat's verschoben, der andere den Sack aufgehoben.

Der eine hat's, der ander lasst's net fahre.
Ulm

Der eine hodder, der andere schwodder.
i] Hott = rechts, schwod = links. Ruf der Fuhr- und Ackerleute

Der eine holt die Braut, der andere schläft bei ihr.
z] Im Hafen der kleinen Seestadt Vigos ward im Jahre 1702 durch die Engländer und Niederländer die 'Spanische Silberflotte' theils zerstört, theils erobert, daher der Spruch: Madrid und sein Paris, das Paar vereinte Kronen hofft auf die Silberflott' mit ängstlicher Begier, doch Holland, England kreuzt alle Gallionen, d.h. du holst die Braut, ein andrer schläft bei ihr.

Der eine in den Rat, der andere zur Tat.
la] Unus consiliis, alter praestantior armis.

Der eine ist das Wort, ein anderer der Hort.

Der eine ist des Geldes Herr, der andere sein Sklave.
it] Il denaro è servo di chi sa servirsene, e di chi non sa, è padrone.

Der eine ist drei Kreutzer wert und der andere einen Groschen.

Der eine ist ein Mann, der andere ein Männlein.
Estland

Der eine ist ein Narr und der andere kann's werden.
Russland

Der eine ist ein Narr, der andere tut wie ein Narr.
dä] Mangen er en nar, mangen giør som en nar.

Der eine ist immer des schmutzigen Sackes Träger.
Estland

Der eine ist lieb, der ander leid, der dritt verliert kost und arbeit.

Der eine ist tot, der andere auf dem Kirchhof.
ho] De een dood, de ander op het kerkhof.

Der eine ist tot, der andere in Not.
ho] De een dood, de ander is in grooten nood.

Der eine ist von Roggenstroh, der andere ebenso.

Der eine ist wohl geschaffen, den anderen ins Gerede zu bringen, aber nicht, um ihn zu ernähren.
Estland

Der eine ist zum Dichter, der andere zum Sänger, der dritte zum Wenden der schwarzen Erde geboren.
Estland

Der eine jagt das Wild, der andere isst den Braten.

Der eine Jungfrau darf schwächen, darf auch wohl ein Castel brechen.
i] Selbst ohne Anwendung von Gewalt galt die Kränkung der jungfräulichen Ehre in den Augen unserer Vorfahren für ein sehr schweres Vergehen.

Der eine kann das Unglück nicht,
Der andere nicht das Glück verdauen.
Durch Männerhaß verdirbt der eine,
Der andere durch die Gunst der Frauen.
Heine, Poetische Nachlese

Der eine klopft (o. schlägt) auf den Busch, der andere fängt (o. kriegt) den Vogel.
i] Dem Sinne nach eine Umkehrung des Sprichworts: Der eine hat den Lohn, der andere die Mühe.
en] One beats the bush, and another catches the birds.
fr] L'un bat les buissons et l'autre prend les oiseaux.

Der eine kocht mit Wasser, der andere mit Wein.
Wien

Der eine lacht einen guten Käse an, der andere fällt davon (o. dafür) in Ohnmacht.

Der eine lässt so wenig gern Haar, als der andere.
la] Non minus molestum est calvis, quam comatis, pilos velli. Seneca

Der eine lebt auf dem Steinhaufen, der andere lebt auch dann nicht, wenn er mit der Nase im Kornkasten steckt.
Estland

Der eine liebet de Strähl, der ander, was druff läuft.
i] Im allgemeinen: Kamm, davon strählen = kämmen, bei den Haaren raufen, scheren, aber auch mit mehrern Nebenbedeutungen. Strähli = der Boden über dem Melkstalle, worauf sich kleine Stuben oder Betten befinden

Der eine liebt den (Herrn) Pfarrer, der andere seine Frau.
Neugriechisch

Der eine liebt den einen, der andere den anderen, der dritte des alten Võtsiku Peedis Frau.
Estland

Der eine liebt den Pfarrer, der andere seine Frau.
Neugriechisch

Der eine liebt die Mutter, der andere die Tochter, und so kommen sie beide an den Mann.
ho] De een heft zin in de moeder, de ander in de dochter, een zoo geraken zij beide aan den man.

Der eine liebt sich im Kot zu wälzen, der andere, sich im Wasser zu rollen.
Estland

Der eine lobt den einen, der andere den anderen.
Estland

Der eine Löwe leiht dem anderen nicht die Zähne.

Der eine macht auf dem Knie mehr als der andere auf dem Meer.
Estland

Der eine macht das Bett und der andere feiert seine Hochzeit darin.

Der eine macht das Bett und der andere legt sich hinein.

Der eine macht den Sarg und den anderen legt man hinein.

Der eine macht Saft aus den Beeren, der andere räuchert mit ihnen.

Der eine macht sich das Schicksal selber, der andere bekommt es fertig.

Der eine mästet eine Sau, der andere Schweine.
bm] Dávnĕj jednu svini krmívali; a nyní i s prasaty.

Der eine melkt den Bock, der andere hält das Sieb unter (, um die Milch aufzufangen).
i] Von nutzlosen Geschäftsverbindungen und gemeinschaftlichen Dummheiten. Lucian gebraucht das Wort vom Disputieren zweier alberner Philosophen, von denen der eine lächerliche Fragen vorlegte und der andere ebenso unpassende Antworten gab. Für 'Böcke melken ' kommt auch die Redensart 'Füchse kuppeln' vor.
dä] En malker bukken, den anden holder et sold under.
la] Jungere vulpes. (Virgil.)

Der eine Mensch ist des anderen Teufel.
Estland

Der eine Mensch ist für den anderen sein Gewissen: und dies ist namentlich wichtig, wenn der andere sonst keines hat.
Nietzsche, Morgenröte

Der eine mit Blut, der andere mit Gut.
ho] De een het bloed, de oôr het goed.

Der eine mit Rat, der andere mit Tat.
z] Der eine mit Rathen, der andere mit Waffen kann einer Stadt merklichen Nutzen schaffen.
la] Unus consiliis, alter praestantior armis.

Der eine möchte leben und kann nicht, der andere kann und möchte nicht.
Hebräisch

Der eine muss immer der Habicht im Nest bleiben.
Estland

Der eine nach Sachsen, der andere dorthin, wo die Bäume wachsen.
i] Um Parteiungen zu schildern. Als August II. von Sachsen durch eine Parteiverbindung (1704) zu Warschau als König von Polen entsetzt worden war, wurde auf Antrieb Karl's XII. von Schweden Stanislaus Leszczyński zum Könige von Polen erwählt. Das Land teilte sich nun in zwei feindliche Haufen, die sich, wo sie sich trafen, bekämpften. Wer sich auf August's Seite schlug, gehörte zu den Sachsen; wer sich zu Leszczyński hielt, zu der, wo die Bäume wachsen, von Leszczyna - Haselstaude, wofür der Kürze halber do lasa (Wald) gesagt wurde.
pl] Ten do Sasa, ten do lasa.

Der eine Nacht alte (Mensch) kennt den Schoß und der einen Tag alte das Kopfende.
Estland

Der eine Narr preist den anderen.

Der eine neckt den einen und der andere den anderen, aber die richtige Neckerei ist uns fremd.
Estland

Der eine pflanzt den Baum, der andere isst die Pflaum'.

Der eine pflügt, der andere mähet (o.säet), und keiner weiß, wer's in die Scheuer fährt.
sd] Den ene plöjer, den andere sår och ingendera wet hwem det får.

Der eine pflügt, der andere säet, der dritte kommt und mäht.
dä] En pløjer, en ander saaer, den tredie veed ei hvo det faaer.
sd] Den ena plöjer, den andra såår, den tredie weet intet hvem det får.

Der eine pflügt, der andere sät, und keiner weiß, wer's in die Scheuer fährt.

Der eine presst die Beeren und der andere trinkt den Saft.

Der eine rafft die Steine, der andere wirft sie.
i] Einer entwirft die Plane, ein anderer führt sie aus.

Der eine recht mit dem Rechen, der andere fegt mit dem Besen.
Estland

Der eine säet, der andere erntet, sagte der Bauer zum Spitzbuben, da säete er Hanf (für das Henkerseil).

Der eine sagt Ja, der andere Nein.
fr] Hippocrate dit oui et Gallien dit non.

Der eine sagt weiß, der andere schwarz.

Der eine sät, der andere erntet (o. schneidet).

Der eine sattelt das Pferd, der andere reitet es.

Der eine Schächer preiset den anderen.
mhd] De eine scheker pryset den anderen.
la] Latronem latro, fur furem praedicat usque.
i] Im Altdeutschen heißt das Wort Schächer so viel wie Räuber; es hat außerdem noch die Bedeutung von 'Tropf an Geist'. Und in der Tat sprechen wir ja von einem armseligen Schächer, oder einem Schächer schlechthin. Diese Bedeutungen im neuern Sprachgebrauch aber entwickelten sich offenbar nach dem biblisch-theologischen, in dem zunächst die Stelle aus Lukas (23, 40-43) den Begriff des schweren aber reumüthig zerknirschten Sünders lieferte und dieser alsdann verflacht wurde in den eines armen, trübseligen Tropfes.

Der eine schafft mehr mit dem Kopf als der andere mit den Händen.
Estland

Der eine schert das Schaf, der andere das Schwein.

Der eine schert die Schafe, der andere die Säue (o. das Schwein), sagte Hans; ich habe das Haar und er die Wolle.

Der eine schert die Schweine, der andere die Schafe, so geht es in der Welt zu.
ho] De een scheert de schapen, en de ander de varkens, zei Jan; ik heb er het haar, en hij er de wohl van.

Der eine scheucht den Hasen auf, der andere fängt ihn.
Italien

Der eine schießt den Hasen, der andere isst den Braten.

Der eine schlägt auf den Zaun, der andere fängt die Vögel.
ho] De een klopt op de hoog, terwijl de ander vogels vangt (of: het nest heeft).

Der eine schlägt den Nagel ein, der andere hängt den Hut daran.

Der eine schleppt mit dem Schoß mehr heraus als neun mit Säcken herein.
Estland

Der eine schneidert, der andere flickt.

Der eine schneidet die Stelzen, und der andere geht darauf.
Russland

Der eine setzt die Katz auf den Schoß, den anderen kränket auch ihr Geruch.

Der eine sieht nicht in des anderen Herz.
Estland

Der eine sitzt auf der Herrschaften Schlitten, der andere auf dem Handschlitten, weiter kommen beide.
Estland

Der eine soll sich verzärteln dürfen und der andere erdrosselt werden?

Der eine sorgt für die Wiege, der andere für das Kind.

<<< operone >>>

DEUTSCH
001 002 003 004 005 006 007 008 009 010 011 012 013 014 015 016 017 018 019 020 021 022 023 024 025 026 027 028 029 030 031 032 033 034 035 036 037 038 039 040 041 042 043 044 045 046 047 048 049 050 051 052 053 054 055 056 057 058 059 060 061 062 063 064 065 066 067 068 069 070 071 072 073 074 075 076 077 078 079 080 081 082 083 084 085 086 087 088 089 090 091 092 093 094 095 096 097 098 099 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 531 532 533 534 535 536 537 538 539 540 541 542 543 544 545 546 547 548 549 550 551 552 553 554 555 556 557 558 559 560 561 562 563 564 565 566 567 568 569 570 571 572 573 574 575 576 577 578 579 580 581 582 583 584 585 586 587 588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598 599
ENGLISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
FRANZÖSISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49
ITALIENISCH
1 2 3 4
LATEINISCH
1 2 3 4
PORTUGIESISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
SPANISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10