Weisheiten 47

Allzu lang und schwank hat keinen Gang, allzu kurz und dick hat kein Geschick, doch oben kurz und unten lang, verspricht Kraft und guten Gang.
i] In Bezug auf Pferdekauf.

Allzu leicht gengt den Sinnen
An der Schale Gleisnerei,
Sorglos, ob der Kern darinnen
Wahrheit oder Lge sei.
Brger, Huldigungslied

Allzu mild hilft bald zu armut.

Allzu mild hilft zur Armut.

Allzu mild macht die Suppe dnn.
dk] Alt for rundt gjr suppen tynd.

Allzu nah mindert die Freundschaft.

Allzu oft begibt es sich, dass unser analytisches Reflektieren ber Kunst eigentlich blo dem Spiegelwerke im Tempel zu Smyrna gleicht, welches auch das holdeste Bild nur als ein verzerrtes zurckwirft.
Edgar Allan Poe, Marginalien

Allzu pfiffig ist nicht klug, sagte der weise Mann.
fr] Le vrai moyen d'tre tromp, c'est de se croire plus fin que les autres.

Allzu pfiffig ist nicht klug.

Allzu pnktliche Treue macht jede bersetzung steif, weil unmglich alles, was in der einen Sprache natrlich ist, es auch in der andern sein kann.
Lessing, Hamburgische Dramaturgie

Allzu rot bringt den Tod, sagte der Krebs, als ihn die Kchin in den Siedetopf getan.
ho] Je jaagt me eene kleur aan, zei de kreeft tegen den kok, toen hij hem in den ketel gooide.

Allzu satt macht matt (o. Ekel).

Allzu scharf haut nicht.

Allzu scharf macht schartig, sagte der Barbier, als er mit einem stumpfen Messer rasierte.

Allzu scharf macht schartig.
flm] Alte scherp mookt schuardigh.
fr] Lame trop affile s'brche.
la] Arcus nimium tersus rumpitur.
la] Triste rigor nimius

Allzu scharf schneidet nicht.
fr] Trop tranchant ne coupe pas.

Allzu scharf und niemals gut, verliert der Jugend frohen Mut.

Allzu scharf wird gern schartig.

Allzu scharf, wisst ihr, macht schartig,
tadeln drft ihr, aber artig,
rsonnieren, aber sacht.
fr] Trop pointu ne pique pas.

Allzu scharff macht schertig.

Allzu schn kann nicht lang' bestehn.

Allzu schn wird bald vergehn.
ho] Al te schoon komt tot hoon.

Allzu sehr geputzt bringt der Keuschheit wenig Nutz.
la] Fastus inest pulchris sequiturque superbia formam.

Allzu sehr geschmckt und gebutzt, bringt der keuschheit schad und kein nutz.

Allzu sicher, allzu gewiss ist Vollbringens Hindernis.

Allzu spitz bricht.

Allzu spitz wird leicht stumpf.

Allzu spitz, das sticht nicht; allzu scharf, das schneidet nicht.

Allzu spitzig ist nicht witzig.

Allzu spitzig sticht nicht.

Allzu sprde taugt nicht.

Allzu straff gespannt zerbricht der Bogen sehr oft.
z] Allzu straff gespannt zerspringt der Bogen. Schiller, Wilhelm Tell III. 3
fr] La trop grande svrit rvolte.
fr] Trop de svrit nuit.
la] Absque modo tractus saepissime frangitur arcus. Wipo, Proverbia
la] Arcum intensio frangit, animum remissio.
la] Arcus, qui nimis intenditur, rumpitur. August Bebel (1840-1913), Proverbia Germanica
la] Fortius intentus frangetur saepius arcus. Walther, Proverbia sententiaeque

Allzu straff zersprengt den Bogen.
la] Arcum intensio frangit, animum remissio.

Allzu streng zerreisst.
la] Nimium severus adsidet insano.
sd] Alt fr strnge rda intet lnge.
sd] Strng styrssel stter aff stet.

Allzu stumpf schneidet nicht.

Allzu teuer geboten, macht die Ware unwert.
la] Care taxata non est res undique (vendita) grata.

Allzu teuer macht die Ware unwert.

Allzu viel Ehre ist eine halbe Schande.

Allzu viel Geld fr die Kinder aufzuhufen, ist ein Vorwand der Habsucht, die dadurch den ihr eigenen Charakter verrt.
Demokrit, Fragmente

Allzu viel ist bitter, und wr's auch lauter Honig.

Allzu viel ist nicht genug.

Allzu viel ist ungesund.
flm] Al te veel is onghezond.
fr] Fille trop vue et robe trop vtue ne sont pas bien chres tenues.
fr] Trop est mal-sain.
fr] Trop et trop peu gtent tous les jeux.
it] Il troppo dolce stomaca.
it] Il troppo non mai sano.
it] Il troppo stroppia.
it] Ogni soverchio rompe il coperchio.
it] Ogni troppo vizioso.
it] Semina con la mano e non col sacco.
la] Copia parit fastidium.
la] Ingratum est, quidquid nimium est.
la] Nimia omnia nimium exhibent hominibus negotium. Plautus
la] Non bene olet, qui bene semper olet.
la] Omne nimium nocet.
la] Omne nimium vertitur in vitium.
la] Qui nimis emungit, elicit sanguinem.
la] Quod nimium est, fugito. Cato
sp] En casa de tia mas no cada dia.
sp] Lo poco agrada, lo mucho enfada.

Allzu viel macht auch aus Tugend ein schlimmes Spiel.
it] Per l'eccesso la virt diventa viziosa.

Allzu viel reist den Sack.

Allzu viel schmeckt schlecht.

Allzu viel Sorge macht vorzeitig alt.
Estland

Allzu viel treibt den Bauch vor.
fl] Alte veel, dar werd de buyk zeer af.

Allzu viel wissen macht Kopfweh.

Allzu viel zerreisst den Sack (o. die Tasche).
dk] For miget pijner saekken snder, tynger vognen i stykker, nedsaenker skibet.
fl] Al te veel schuert de zak.
ho] Al te veel scheurt den zak.

Allzu viele kommen uns schon heute vor wie Tote, wie Leute, die schon hinter sich haben, was sie vor sich haben, so wenig tun sie dagegen.
Brecht, Zum Vlkerkongre fr den Frieden 1952

Allzu weis' kann nichts beginnen und allzu nrrisch nichts ersinnen.
ho] Al te wijs kan niet beginnen, al te zot kan niet verzinnen.

Allzu weise ist tricht.
z] Ik hebbe jo doch an deme boke lezen: en man schal nenet dynghes to wis syn.
fr] L'esprit qu'on veut avoir gte celui qu'on a.
it] Chi vuole soprassapere, per bestia si fa tenere.
la] Qui omnia scire simulant, nil quicquam sciunt.
la] Quisquis plus justo non sapit, ille sapit.
sd] Allt fr klok r strsta tok.
un] Nem igen hasznos feletbb okoskodni.

Allzu weise sein, heisst ein Narr sein.

Allzu weise taugt nicht.

Allzu weise und fromm dienet (o. taugt) nicht(s).

Allzu witzig ist unntzig.

Allzusehr ist nur zu gut, sagte Eulenspiegel, ging sieben Jahre nach Essig und zerbreach den Topf.
ndt] Allto sehr (o. geschwind) ss nur to got, sd de Ulespegel, ging sewe Jahr no Etig on terbrok den Top.

Allzuttige Personen werden aber doch in einem gleichmig geregelten Zustande lstig.
Goethe, Wanderjahre III,14

Allzuviel Wissen macht Kopfweh.

Als ich um 10.00 Uhr auf die Uhr schaute, war es erst halb neun.
Alfred Kerr (1867 - 1948)

Am (im) Schwanz ist das Gift.
fr] A la queue est le venin. - En la queu et en la fin gt de cotume le venin.
ho] In het startje zit het venijn.

Am 1. Mai fhrt man den Ochsen ins Heu.

Am 10. Jnner Sonnenschein,
bringt reiche Ernte und guten Wein.

Am 15. April der Kuckuck singen (o. rufen) soll, und msst er singen (o. rufen) aus einem Baum, der hohl.
ndt] An 'n 15. Awril de Kukuk singen sull, un wier 't ut 'n Bom, de hull.
it] A cinque d'Aprile il cucco de venire, e se non viene ai sette o gli otto, o che presso o che morto.
lux] De fofzengten Aprel muss de Gukuck sangen.

Am 30. Februar ganz gewiss, immer schnes Wetter ist.

Am 30. Februar hat Petrus frei, da ist ihm der Winter einerlei.

Am 8. des April, da soll der Kuckuck kommen. Kommt er am 8. nicht, so ist er tot oder gefangen. Und kommt er am 10. nicht, so ist er gefangen im Zaun; und kommt er am 20. nicht, so ist er gefangen im Korn; und kommt er am 30. nicht, so a ihn der Hirt mit Polenta.
Venetien

Am Aba nit nid'r, am Morga nid f, isch all'r fule Lte Bruch.
Bern
hdt] Am Abend nicht ins Bett, am Morgen nicht aufstehen, ist aller faulen Leute Brauch.

Am Abdontag (30.7.) soll man Gras schneiden, Farn ausreien, Schilf aus den Teichen, Dornen aus den Feldern rotten, Schwamm am Hause beseitigen, Ungeziefer vertilgen, Kugeln gieen
i] Abdons war ein Mrtyrer unter Kaiser Decius. Der Glaube ist auf den Anklang des Namens an 'abtun' zurckzufhren. Im Bergischen heisst der Tag daher 'Abtu-Tag'. Um die Kenntnis von seinen unheilvollen Eigenschaften verschwinden zu lassen, hat man ihn 'Beatrix' umbenannt.

Am Abend (geh) frh schlafen, am Morgen steh frh auf. Estland

Am Abend des Lebens lieben wir nur noch die Stille.

Am Abend des Winterfestes (d.i. Weihnachten) gehen sogar die drei Faulen in die Kirche.
Estland

Am Abend duftet alles, was man gepflanzt hat, am lieblichsten.
Leisewitz, Julius v. Tarent

Am Abend eines Lebens werden die groen und wichtigen Dinge klarer, so wie in der Landschaft die Linien klarer werden. Unsere Waage wird zuverlssiger und gerechter, und sie wird auch milder. Und milder wird auch die Trauer um die groe Erkenntnis, dass wir aufhren mssen, Mensch zu sein, gerade in dem Augenblick, in dem wir begonnen haben, es zu werden.
Ernst Wiechert

Am Abend erkennt man den Arbeiter und am Morgen den Wirt.

Am Abend frh ber Nacht bleiben, am Morgen sich frh auf den Weg machen.
Estland

Am Abend geht der Magen aufs Stroh.
Estland

Am Abend gekammert, am Morgen gejammert.

Am Abend geschnittene Ngel werden eines gesunden Mannes Tod.

Am Abend geschwelgt, am Morgen gekelcht.
i] Dafr gebt, gelitten.

Am Abend ist der Tanz lieb, am Morgen der Schlaf s.
Estland

Am Abend ist warm der Herd, am Morgen der Steert.

Am Abend kriegt der Igel Beine.

Am Abend lobe den Meister und am Morgen den Gastwirt.
Frankreich
fr] Au soir, loue l'ouvrier, et au matin, l'htelier.

Am Abend nimmt das Bergmnnlein teil an einem Hochzeitstanz

Am Abend nimmt man den Magen auf den Scho.
Estland

Am Abend noch ein Edelmann, am Morgen spricht er die Leute an.

Am Abend noch Jungfrau, um Mitternacht eine junge Frau, beim Morgenrot schon ein Hausfrauchen.

Am Abend schtzt man erst das Haus.
Goethe, Faust I, Vor dem Tor
Wagner Vs 1144

Am Abend schimpf nicht mit deiner Frau, sonst musst du alleine schlafen.
China

Am Abend sind alle Katzen grau.
Estland

Am Abend tnen die herbstlichen Wlder
Von tdlichen Waffen
Georg Trakl, Grodek

Am Abend waren fnf Paar Ochsen da, am Morgen ist nicht einmal ein Kalb (da).
Estland

Am Abend wird der Faule fleiig, und der ganz Faule am Sonnabend.
Finnland

Am Abend wird man klug
Fr den vergangenen Tag,
Doch niemals klug genug
Fr den, der kommen mag.
Friedrich Rckert, Gedichte

Am Abend wirst du in der Liebe geprft. Lerne zu lieben, wie Gott geliebt sein mchte, und lass deine Eigenheit.
Juan de la Cruz, Merkstze von Licht und Liebe

Am Abend zeigt es sich, ob die Nacht hell sein wird.
i] Die gypter wollen damit sagen, dass eine Person von ihrer frhesten Jugend Zeichen ihrer knftigen Tugenden gibt.

Am Abend, wenn die Glocken Frieden luten,
Folg ich der Vgel wundervollen Flgen.
Georg Trakl, Verfall

Am Abrahamstag (20.12.) soll man versuchen, Schtze zu graben.

Am Agathentag die Hlfte Heu und die Hlfte Stroh.
fr] A la St.-Adietta demi schon fin et demis cha pailletta.

<<< operone >>>

DEUTSCH
001 002 003 004 005 006 007 008 009 010 011 012 013 014 015 016 017 018 019 020 021 022 023 024 025 026 027 028 029 030 031 032 033 034 035 036 037 038 039 040 041 042 043 044 045 046 047 048 049 050 051 052 053 054 055 056 057 058 059 060 061 062 063 064 065 066 067 068 069 070 071 072 073 074 075 076 077 078 079 080 081 082 083 084 085 086 087 088 089 090 091 092 093 094 095 096 097 098 099 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 531 532 533 534 535 536 537 538 539 540 541 542 543 544 545 546 547 548 549 550 551 552 553 554 555 556 557 558 559 560 561 562 563 564 565 566 567 568 569 570 571 572 573 574 575 576 577 578 579 580 581 582 583 584 585 586 587 588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598 599
ENGLISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
FRANZÖSISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49
ITALIENISCH
1 2 3 4
LATEINISCH
1 2 3 4
PORTUGIESISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
SPANISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10