Weisheiten 45

Alles, was wir aussprechen, sind Glaubensbekenntnisse.
Goethe, Schriften zur Naturwissenschaft - Verhältnis zur Wissenschaft, besonders zur Geologie

Alles, was wir Erfinden, Entdecken in höherem Sinne nennen, ist die bedeutende Ausübung, Betätigung eines originalen Wahrheitsgefühls, das, im Stillen längst ausgebildet, unversehens mit Blitzesschnelle zu einer fruchtbaren Erkenntnis führt. Es ist eine aus dem Innern am Äußern sich entwickelnde Offenbarung, die den Menschen seine Gottähnlichkeit vorahnen lässt. Es ist eine Synthese von Welt und Geist, welche von der ewigen Harmonie des Daseins die seligste Versicherung gibt.
Goethe, Maximen und Reflexionen 562

Alles, was wir erleben, kann Sinn gewinnen.
Hermann Hesse

Alles, was wir in Vergangenheit und Gegenwart von Völkerschicksalen wissen, ist das Resultat der Politik - einer Politik, die Menschen und Völker geführt haben; waren ihre Schicksale gut oder schlimm, stets waren sie die Resultate einer guten oder verfehlten Politik.
Bredel, Von Valmy bis Erfurt

Alles, was wir mit Wärme und Enthusiasmus ergreifen, ist eine Art der Liebe.
Wilhelm von HumboIdt, Ideen über Staatsverfassung

Alles, was wir tagtäglich gewahr werden, dürfen wir am Ende doch nur als Symptome ansehen, die, wenn wir uns wahrhaft ausbilden wollen, auf ihre physiologischen und pathologischen Prinzipe zurückzuführen sind.
Goethe, Tag- und Jahreshefte 1811

Alles, was wir treiben und tun, ist ein Abmüden, wohl dem, der nicht müde wird!
Goethe, Maximen und Reflexionen 303

Alles, was wir tun, hat eine Folge. Aber das Kluge und Rechte bringt nicht immer etwas Günstiges und das Verkehrte nicht immer etwas Ungünstiges hervor, vielmehr wirkt es oftmals ganz im Gegenteil.
Goethe, Eckermann, 35.12.1825

Alles, was wir wirklich in unser Leben aufnehmen, wandelt sich.
Ina Seidel

Alles, was zu Herzen gehen soll, muss von Herzen kommen.
Jean-Jacques Rousseau, Emile

Alles, was zu sehr feilgeboten wird, wird nicht abgesetzt, sogar die Töchter aus vornehmen Stämmen.

Alles, was zum Netz kommt, sind Fische.
Schottland
en] All is fish that comes to the net.

Alles, was zur Mühle kommt, ist Mahlgut.
i] Es wird als solches angesehen.

Alles, was zur rechten Zeit geschieht, ist gut, selbst Fluchen zur rechten Zeit ist wie Allah preisen.
Libanon

Alles, was, auch beim Gerichtsverfahren, über den einfachen Tod hinausgeht, scheint mir bloße Grausamkeit. Wir sollten doch eigentlich so viel Respekt vor den Seelen haben, dass wir sie unversehrt ins jenseitige Leben schicken, aber das ist unmöglich, wenn wir sie durch unerträgliche Folterqualen außer sich gebracht und der Verzweiflung in die Arme getrieben haben.
Michel Eyquem de Montaigne, Die Essais

Alles, wat jung is, dat springet, sagte dat Pottewîf, do sprank iar dei Blage (Kind) ut diär Kiepe.
Arnsberg

Alles, wat nich singe, nich bede kann, kömmt to ons.
i] Wenn der Bauer oder die Knechte mit einem neuangekommenen Mitknechte nicht zufrieden sind.

Alles, worauf die Liebe wartet, ist die Gelegenheit.
Miguel de Cervantes Saavedra

Alles, worein der Mensch sich ernstlich einläßt, ist ein Unendliches, nur durch wetteifernde Tätigkeit weiß er sich dagegen zu helfen...
Goethe, Wanderjahre III,3

Alletage weh stirbt nimmermeh'.
Wer dauernd klagt, ist meist gar nicht so krank.

Alleweil narrischer het der Hirtenbua g'sagt: vern is der Bummel g'verrekt, heun de Voda.
Amberg

Allezeit angel', so hast du keinen Mangel.

Allezeit krank und nimmer tot.

Allezeit Mehrer des Reichs!
la] Semper augustus!
Quint. Aurelius Symmachus, Relationes

Allezeit treu bereit für des Reiches Herrlichkeit. Wahlspruch Moltkes

Allezeit Wein oder Wasser trinken ist nicht lustig.

Allgegenwärtiger Balsam
Allheilender Natur.
Goethe, Adler und Taube

Allgemach kommt (man) (auch) weit.
it] A penna a penna si pela un' oca, a passo a passo si fa di gran cammino.

Allgemach kommt auch (o. zuerst) ans Ziel.
var] Allgemach kommt am ersten zum Ziel.
en] Fair and softly goes far.
fr] Habille - moi tranquillement, je suis pressé.
fr] Pas à pas on va loin.
it] Chi va piano va sano e va lontano.
la] Romanus sedendo vincit.
sp] Poco á poco se va lejos.
sp] Poco á poco, andando despacio se va lejos.
sp] Vísteme despacio, estoy de prisa.
sp] Visteme despacio, que tengo prisa.

Allgemach kommt auch (wohl) nach.

Allgemach reich dauert am besten.
ho] Op zijn gemak wordt men het liefst rijk.

Allgemach, der Bauer nimmt sich bei allem Zeit.

Allgemaek küemet Hans int Wammes.

allgemein anerkannter Text
la] textus receptus

allgemein bildendes Studium
la] studium generale

Allgemein menschliches Wohlwollen, nachsichtiges, hülfreiches Gefühl verbindet den Himmel mit der Erde und bereitet ein dem Menschen gegönntes Paradies.
Goethe, Divan, Noten und Abhandlungen - Buch des Unmuts

Allgemeine Begriffe und großer Dünkel sind immer auf dem Wege, entsetzliches Unglück anzurichten.
Goethe, Maximen und Reflexionen 471

Allgemeine Plagen sind leichter zu tragen.

Allgemeine Sage ist selten ohne Grund.
it] Voce del popolo, voce d'Iddio.

Allgemeinen Wahn muss man gehen la'n.

Allgemeiner Beifall, allgemeines Lob sind entbehrliche Dinge...
Knigge, Über den Umgang mit Menschen

Allgemeiner Notstand ist nicht schwer zu ertragen.
Bosnien

Allgemeiner Ruf ist selten grundlos.
en] Common fame 's seldom to blame.
ho] Algemeene roep heeft altijd wat waars.
ho] Gemeen gerucht is zelden gelogen.
it] Un cattivo nome (grido) non è senza fondamento.
la] Fama tam ficti pravique tenax, quam nuncia veri.
sp] Quando todos te dixeren que eres asno, rebuzna.

Allgemeines Lob ist etwas sehr Entbehrliches. Allgemeine Achtung können dem Redlichen und Weisen selbst die Schurken in ihren Herzen nicht versagen.
Adolph Freiherr von Knigge, Über den Umgang mit Menschen

Allgewaltig Not,
sie kennet kein Gesetz.
Goethe, Reineke Fuchs 9. Gesang Vs 291

Allhie schiert man die Felle nicht.

Alli Tierli lebe gern.
Schweiz

Allkant Wein ist mein Latein, wirfft den Bauren über die Zäun und stosst die Burger an die Schienbein.

Allmächt'ge Liebe! Göttliche! Wohl nennt
Man dich mit Recht die Königin der Seelen.
Schiller, Die Braut von Messina, 1421/22 (Don Manuel)

Allmächtig ist doch das Gold; auch Mohren kann's bleichen.
Schiller, Fiesko II. 4

Allmählich kommt man weiter.
la] Paulatim longius itur.

Allmählich macht sich der Essig.

Allmählich singt die Nachtigall auch im Bauer.

Allmanns Freund, jedermanns Geck.
ndt] Allmanns Frund, mennig Manns Geck.

Allmanns Rat ist gute Teilung.

Allmende der Stadt (der Gemeinde) kann nicht verjähren.
[RSpW]

Allmendgut ist nicht Nachbargut.
[RSpW]
i] Gemeint ist das Grenz- und Zaunrecht gegenüber dem Nachbarn. Nur das Grundstück in Sondereigentum, nicht die Allmende, musste begrenzt und eingezäunt werden. Ausssichtsfenster durften nur auf die Allmende hinausgehen und nicht gegenüber der Grenze zum Nachbarn liegen.

Allna gra kummt Jan in 't Wams.
hdt] Allmählich kommt Johann in die Jacke.
i] Warnt vor Übereilung, auch wohl ironisch, wenn die Ruhe das Maß überschreitet.

Allna groade kummt Hans int Wams.
Osnabrück
i] Nach und nach bringt einer was vor sich, wird begüterter.
ndt] Allgemaek küemet Hans int Wammes.
ndt] Allnagrade kumt Harm int Wamt.
i] Endlich wird der Langsame fertig, endlich ist Harm angekleidet. Hans ist eine von den vielen Formen, in denen der Name Johannes in Deutschland vorkommt. Man hat versucht, sie in folgendem Distichon zusammenzustellen: Hännesle, Johannes, Johannesle, Hansele, Hänsel - Hansel, Hansle, Johann, Hänselchen, Hänschen und Hans.
ho] Al doende kwam wambuis in Harmen, en hij mouw de zeven jaar over eene trok.

Allnâ-gerâde fret de bûer de wost.
hdt] So nach und nach isst der Bauer die Wurst.

Allnograd kumt Harm in de Wull.
Holstein
i] Das geschorne Lamm bekommt wieder Wolle, auf Menschen angewandt.

Allo derin, min Mour släd miek sou, har et Wecht saght.
Halver, Grafschaft Mark
hdt] Immer noch einmal, sagte das Mädchen, meine Mutter schlägt mich doch.

Alloa dreschn und alloa singa - bringt koa Korn und koane Kinda!

Allons, enfants de la patrie...
dt] Auf, Kinder des Vaterlands...
Joseph Rouget de Lisle, Chant de guerre pour l'armée du Rhin, dédié au maréchal Luckner, 24. April 1792 Straßburg, als La Marseillaise zur Nationalshymne der Franzosen geworden

All's an de grôte Klock slaon.
Altmark

Alls dings ein weil.

Alls kennt de Düwel, blot nich de Frugenslüd ehren Schliepsteen (= Zunge), denn dor kümmt hei nich gegen an (o. dor kann hei nich gegen an).

All's kümmt an'n Mann, säd de lütt Diern, bloß ik nich!

All's 'lik lew, segt de Reper.
hdt] Alles gleich lieb, sagt der Seiler.

All's mit der Zeit, sagt jener Abt, wie man ihn ob der Magd ertappt.

Alls muaß sei Maß haben: kurze Predigt und lange Bratwürst!

Alls nimmt a End, sagt der Bauer - nur 's Misten nia.

All's up de Welt, säd' de oll Mann, äwerst kên Schwansp'rück.

All's verfressen (und versoffen) vor mein End', ist ein richtig's Testament.

Alls voor Geld, umsüst is de Dôd.
Oldenburg

Alls ward vor Geld makt, seggt de Hamborger (o. Snîder Meier), man keen Junferschaft.
Hamburg

All't wat de Hinn legt, is dîn, blot ne de I'r.
hdt] Alles, was die Henne legt, ist dein, nur nicht die Eier

Alltag ist nur durch Wunder erträglich.

Alltag wird nur erträglich durch das Nicht-Alltägliche.

Alltag wirtschaft macht öd hofstadt.

Alltag. Taten schrumpfen zu Tätigkeiten.

Alltägliche Erfahrung bestätigt, dass der Verstand längst einer Sache entsagt haben kann, wenn das Herz noch viele Jahre für sie schlägt.
Max Stimer, Der Einzige und sein Eigentum

Alltäglicher Regen ist ungelegen, zuweilen ein Regen ist Segen.
z] Besucher sind gleich dem Regen, dessen wir leicht überdrüssig werden, wenn er täglich kommt, den wir aber erflehen, wenn er ausbleibt.

Alltagsleid ist Alltagslied.
Eleonore van der Straten-Sternberg

Alltagweh nümmermeh.

Alltau gaud (gut) hat ôk keinen Smack.
Schöningen in Braunschweig

Allte gued (= allzu gut) ist Annermanns Narre.
Westfalen

Allte gut es jedermanns Hunsfut.
Iserlohn

Allto äben - halb unäben.
Strelitz

Allto akkrat is börgerlick.
Oldenburg

Alltô ârlich (ehrlich) is ôk en Stück von 'n verderwen.
i] Zu große, gutmütige Ehrlichkeit kann leicht von anderen gemissbraucht werden.

Allto fett is ungesund.
i] Zu gute Tage machen übermütig oder krank.

Allto fram is Nabers Spott.

Allto gliek, sä Beender Bôr, hedd' een Perd vör de Wagen.
Ostfriesland

Allto gôd (gut) döcht ok nig.

Allto gôd is Andermann's Narr.
fr] Deux fois bon, c'est une fois bête.
ho] Al te goed is buurmans (o. allemans, andermans) gek.

Allto good dögt ook nicht.
Ostfriesland

Allto gotwillig ist Nabers Narre.
Altmark

Allto gut is deäm anderen sein Hunsfuot.
Sauerland

Allto gutwillig is half liderlich.
Altmark

<<< operone >>>

DEUTSCH
001 002 003 004 005 006 007 008 009 010 011 012 013 014 015 016 017 018 019 020 021 022 023 024 025 026 027 028 029 030 031 032 033 034 035 036 037 038 039 040 041 042 043 044 045 046 047 048 049 050 051 052 053 054 055 056 057 058 059 060 061 062 063 064 065 066 067 068 069 070 071 072 073 074 075 076 077 078 079 080 081 082 083 084 085 086 087 088 089 090 091 092 093 094 095 096 097 098 099 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499

ENGLISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

FRANZÖSISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49

ITALIENISCH
1 2 3 4

LATEINISCH
1 2 3 4

PORTUGIESISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

SPANISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10