Weisheiten 423

Dem Menschen schleget das glücke und gut zu, als wenns jar würde mit Bäumen ins Haus geschlagen oder mit Secken drein getragen.

Dem Menschen tut weh, was beisst oder sticht, aber dem guten Gewissen nicht.

Dem Menschen widerfährt, was ihm recht ist.
i] Oft auch, was ihm nicht recht ist.

Dem Menschen wird vergolten, nachdem seine Hände verdient haben.

Dem Menschen wird von seiner Hab im tod nichts, denn ein tuch ins grab.

Dem Menschen, der die Wahrheit spricht, traut der Mensch nicht; dem Menschen, der auf der Kuh geritten kommt, traut der Hund nicht.

Dem Mimen flicht die Nachwelt keine Kränze:
Drum muss er geizen mit der Gegenwart,
Den Augenblick, der sein ist, ganz erfüllen.
Schiller, Prolog zu Wallenstein

Dem Mister folgen drei Saaten.
i] Nach dem Rechtsgrundsatze: Wer die Arbeit getan, soll auch die Frucht han, d.h. man nahm an, dass wer ein Pachtgut gedüngt habe, berechtigt sei, die Ernte davon zu ziehen.

Dem Mistkäfer gefällt es dort, wo es auch der Arschfliege gefällt.
Estland

Dem möcht's von der Nase ins Maul fallen.

Dem Monarchen wohnt in vielen Staaten schon heute nicht viel mehr als eine geometrische Bedeutung inne: er ist ein Mittelpunkt, der dazu dienen durfte, den Kreis zu ziehen.
Chamberlain, Die Grundlagen des 19. Jahrhunderts

Dem Mönch ist die Schüssel so heilig als dem Janitschar der Feldkessel, der stets eine Ehrenwache hat.

Dem Mönche ist nirgends wohler als im Kloster.
i] Denn man kann sich an alles gewöhnen, selbst an den geschäftigen Müßiggang.
z] Die Mönche glänzen von Fett und das Volk hungert und stirbt. Seume, Spaziergang nach Syrakus

Dem Mond kan man kein Kleid machen, also keinem Mondkind.

Dem Mond kann man kein Kleid anmessen.

Dem Monde braucht man mit keiner (papiernen) Laterne zu leuchten.

Dem Monde gleicht das Leben wohl, zu Zeiten leer, zu Zeiten voll.
pl] Onaky i mu je źiwot, kao mesici; časom pun, časom prużan.

Dem Morgenrot und dem Frauenrat ist nicht zu trauen.
fr] Le rouge matin et le conseil féminin ne sont pas à croire.

Dem Morgenrot und dem Rat der Frauen (o. Frauenrat) ist nicht zu trauen.
fr] Le rouge matin et le conseil féminin ne sont pas à croire.

Dem Morgenrot und Rat der Frauen kann man nicht trauen. Frankreich

Dem müden Fuchs wird seine eigene Lunte zur Last.
Montenegro

Dem Müller gilt's und den Esel trifft man.
Oberösterreich

Dem Müller kommt's auf dem Wasser zugeschwommen.
i] Sein Gewinn, sein Vermögen.

Dem Mund kann man ja keinen Deckel drauflegen.
Estland

Dem Munde ist nicht zu trauen.

Dem Munde Tür und Riegel machen.
Pred. Sal. 28, 28
i] Sich ein Schloss vor den Mund legen.
mhd] Sun, du solt dîner zungen pflegen, schiuz rigel vür und nim ir war.
mhd] Hüetet iuwer zungen, daz ziemt wohl den jungen, stoz den rigel vür die tür la dekein boese wort davür.

Dem muss man auf dem Dache sein.

Dem muss man die Goldader schlagen, so wirdt er wider reden.
z] Wenn einer mit geld bestochen, nicht reden darff noch will.

Dem muss man ein Kappzaum anlegen.
Ulm

Dem muss man eine malen.
i] Einem Freier, dem keine weibliche Person zusagt.

Dem muss man einmal den Standpunkt beleuchten.
Ulm

Dem muss man jedes Wort vom Munde abkaufen.
i] Er ist schwer zum Reden zu bringen

Dem muss man kein Schnupftuch mit brabanter Kanten geben.
i] So sagen die Belgier von einem Grobian.

Dem muss man keine leeren Schüsseln vorsetzen.
i] Er hat guten Appetit, und es gehört etwas dazu, ihn zu stillen.

Dem muss man neun Schritt aus dem Wege gehen.

Dem muss man zugeben.
Nürtingen
i] Er versteht's nicht besser.

Dem muss 's sehr bedrängt ergohn, der kein' Furz auf dem Felde kan lo'n.
mhdt] He is sêr bedwungen, de den vyst holt up dem velde.
mhd] He is seer bedwonghen, die niet viesten ender op rumen velde. (Vyst, niederl. = veest, mhd. = vist, leiser Bauchwind=
la] Pedere, qui ruri vitat, nimis ille coactus.

Dem muss was fehlen, der ist nicht gesund.
i] So sagte man zur Zeit der Weinlese 1858 in Mainz, wenn sich jemand nüchtern auf der Straße zeigte

Dem müssen wahrlich die Wörterspiele
Geläufig sein, der übel sich fühlt
Und noch mit Gegensätzen spielt.
Wieland, Wintermärchen

Dem müßigen gehört ein brot, dem arbeiter zwei.

Dem Müßiggänger fällt das Bücken schwer.
dä] Ledighed giør arbeydet besværligt.

Dem Müßiggänger fehlt es stets an Zeit zum Tun
Und nie an einem Grund, warum er's lasse ruhn.
Rückert, Weisheit des Brahmanen

Dem Müßiggänger gehören zwei Brote; er hätte sonst nichts zu tun, wenn er nicht des Leibes pflegte.

Dem Mutigen droht Gefahr meist nur von einer Seite her, dem Feigen von Hunderten. Der Mut muss sich nur nach einer Front schützen, die Feigheit nach allen Seiten.
Arthur Schnitzler, Zurückgelegte Sprüche

Dem Mutigen gehört der Sieg (o. die Welt).
en] Fortune favours the brave (bold).
fr] La fortune sourit aux audacieux.

Dem Mutigen gehört die Welt, dem wahr Überzeugten folgen die andern.
Moritz von Egidy, Ernste Gedanken

Dem Mutigen gehört die Welt.
en] Fortune favours the brave (bold).
fr] La fortune sourit aux audacieux.

Dem Mutigen helfen Zufall und Venus.
la] Audentem sorsque Venusque iuvant.

Dem Mutigen hilft das Glück.
Simonides von Keos

Dem Mutigen hilft Gott.
Schiller, Wilhelm Tell (Gertrud)

Dem Mutigen ist das Glück hold.

Dem Mutigen lächelt das Glück.
Tschernyschewski, Was tun?

Dem Mutigen will das Glück (nämlich wohl, ist ihm günstig).

Dem Mutigen wird auch des Mutigen Unglück zuteil.

Dem Nachlässigen stiehlt der Wolf immer seine Sachen.

Dem Nachlässigen widerfährt immer Unglück.

Dem Nächsten muss man helfen: Es kann uns allen Gleiches ja begegnen.
Schiller, Wilhelm Tell (Kuoni)

Dem nackenden die kleider ausziehen.
i] Sich umsonst bemühen.
la] Nudo vestimenta detrahere.

Dem Nackten ein Brot und dem Hungernden einen Mantel schenken.
Russland

Dem Nackten kalt, dem Faulen schwer.
Estland

Dem Nagel geschieht so weh als dem Loch.
ho] Also wee wort den naghel als den gate.
ho] De nagel heeft het zoo kwaad als het gat.
la] Penam consimilem tolerant clavis atque foramen.

Dem näher Betrachtenden fällt sogleich auf, dass die didaktische Poesie um ihrer Popularität willen schätzbar ist, ja der begabteste Dichter sollte es sich zur Ehre rechnen, auch irgendein Kapitel des Wissenswerten also behandelt zu haben.
Goethe, An Zelter, 26. [?] 11.1825

Dem Nann, der oben ist, wird zugetrunken, auf den, der unten ist, tritt man.
Irland

Dem Narren fehlt nichts als der Verstand.
ho] De dwazen hebben geen verstand.

Dem Narren gefällt nichts besseres als sein Kolbe und Pfeiffe.

Dem Narren gefällt seine Kappe (Weise) wohl, drum ist das Land (die Welt) der Narren voll.
Sprüche Sal. 12, 15
la] Suo quisque studio maxime ducitur. Cicero

Dem Narren gehört die Welt.
ho] Dwase hebben voordeel in allen landen.
la] Blas est exemptus et a legibus undique demptus.

Dem Narren geht alles hin.

Dem Narren gelten zwei Hoffnungen für eine Erfüllung.
Russland
fr] Quoique fol tarde, jour ne tarde.

Dem Narren gib hundert Hiebe, sie wirken doch nicht.

Dem Narren ist des Kuckucks Sang viel lieber als der Harfenklang.
mhd] ein tôre naeme des gouches sanc für der süezen harpfen klanc.

Dem Narren ist ein Bauernbissen (große Pfeffernuss) lieber als ein Bauergut.

Dem Narren ist jeder Tag ein Festtag (Beiram).

Dem Narren ist kein Amt zu hoch und schwer, wär' sein Kopf auch noch so leer.

Dem Narren ist nie mehr zu helfen, der glaubt, dass er weise sei.
Russland

Dem Narren ist's ebenso schwer zu schweigen, als dem Gescheiten dumm zu reden.

Dem Narren kann man doch nicht glauben.

Dem Narren sagt man, dem Weisen glaubt man.
it] Al narr al dies, al saviu al cré.

Dem Narren stehet nicht wohl an, gute Tage zu haben.
Sprüche Salomonis, 19, 10

Dem Narren stehts nit wohl an, gute tage haben, vil weniger ainem knechte, zu herrschen über Fürsten.

Dem Narren wäre zu helfen, wenn man die rechte Ader träfe.

Dem Narren zeige ein wenig vor, ein kluger Mann versteht von selbst.

Dem Narrenkönige gehört die Welt.
Schiller, Die Jungfrau von Orleans, III, 6 (Talbot)

Dem Narrenvolk ist kein Ding überflüssiger als Weisheit.

Dem närrischen Kerl sein Bruder.
mhd] ein tore ist sîn genanne eines hasen genôz.

Dem Nationalcharakter wird, da er von der Menge redet, nie viel Gutes ehrlicherweise nachzurühmen sein. Vielmehr erscheint nur die menschliche Beschränktheit, Verkehrtheit und Schlechtigkeit in jedem Lande in einer anderen Form, und diese nennt man den Nationalcharakter. Von einem derselben degoutiert, loben wir den andern, bis es uns mit ihm ebenso ergangen ist.
Schopenhauer, Aphorismen zur Lebensweisheit, 4. Kap.

Dem Neid macht anderer Freude Leid.
bm] V zlobĕ a závisti není stálosti, ani radosti.

Dem Neidischen bleiben sonst nichts als zwei weite Augen.

Dem neuen Gefäß bleibt der Geruch von dem, was man hineingetan.
Spanien

Dem neuen Knaben Brot und Ei und später Brot und Stock.
Spanien

Dem neuen Knecht
gib Brot und ein Ei -
ist das Jahr vorbei,
sind ihm Brot und Prügel recht.
sp] Al mozo nuevo
pan y huevo,
andando el año
el pan y el palo.

Dem neuen Topfe riecht man's an,
Was eben drin gekocht sein kann.
la] Quo semel imbuta est servabit odorem testa diu. Horaz
sp] A la vasija nueva queda el resabio de lo que se echo en ella.

Dem Neugeborenen wird, damit es lernkräftig werde, mit dem ersten Papp (Mus) das 'Abc îgstriche', denn die Mutter hat einen mit dem Abc beschriebenen Zettel darin gekocht.
Langenbach bei Vöhrenbach - Aberglaube

Dem neugenorenen Kind schneidet man nicht die Haare.
Dogon

Dem Niedertum gebührt das Erbe.
ndt] Dem nedderthoem böret dat Erf.

Dem Nimmersatt sind auch Strausseneier zu klein.

Dem Notleidenden muss man helfen.

Dem Ochsen bindet man das Maul ja nicht zu, wenn er auf dem Dreschkorn stampft.

Dem Ochsen bleibt das Stroh, wenn die Maus das Korn gefressen hat.
bm] Tobĕ k vůli vůl se neo telí.
fr] Le boeuf mange la paille et la souris le blé.
kroat] Zbog tebe ne bude legel vol teličev.
la] Natura non aberrabit.

Dem Ochsen einen Saumsattel auflegen.
i] Von Leuten, die einer Sache nicht gewachsen sind. Es ist nicht Sitte, Ochsen zu satteln, und sie Lasten tragen zu lassen; dazu bedient man sich der Esel und Maultiere.
la] Bovi clitellas imponere. Cicero

<<< operone >>>

DEUTSCH
001 002 003 004 005 006 007 008 009 010 011 012 013 014 015 016 017 018 019 020 021 022 023 024 025 026 027 028 029 030 031 032 033 034 035 036 037 038 039 040 041 042 043 044 045 046 047 048 049 050 051 052 053 054 055 056 057 058 059 060 061 062 063 064 065 066 067 068 069 070 071 072 073 074 075 076 077 078 079 080 081 082 083 084 085 086 087 088 089 090 091 092 093 094 095 096 097 098 099 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 531 532 533 534 535 536 537 538 539 540 541 542 543 544 545 546 547 548 549 550 551 552 553 554 555 556 557 558 559 560 561 562 563 564 565 566 567 568 569 570 571 572 573 574 575 576 577 578 579 580 581 582 583 584 585 586 587 588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598 599
ENGLISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
FRANZÖSISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49
ITALIENISCH
1 2 3 4
LATEINISCH
1 2 3 4
PORTUGIESISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
SPANISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10