Weisheiten 351

Das Schwein tanzt.
i] Von denen, die etwas ohne allen Anstand tun. Wenn der Ungebildete ballmäßig erscheinen will.

Das Schwein träumt von Eicheln.

Das Schwein träumt von seinem Trog.
Finnland

Das Schwein und der Schmied sind dasselbe: Das Schwein macht Dreck, der Schmied macht das Eisen neu.
Estland

Das Schwein und der Schwiegersohn finden den Weg schon allein.
Spanien

Das Schwein und sein Treiber suppen nicht aus einem Trog.
pl] Nie składnie to: świnia zarówna z pastuehem.

Das Schwein wächst am Messer, das Mädchen am Jungen.
Estland

Das Schwein weidet mit zehn Jungen und das Lamm kaum mit einem.
i] Ein rabbinisches Sprichwort, das etwa den Sinn hat: Je ärger Schalk, je besser Glück.

Das Schwein will die Minerva lehren.
fr] Pourceau Minerve enseignant.

Das Schwein wird dann sterben, wenn es am fettesten ist.
Estland

Das Schwein wird hinten rot, wenn es zu suchen beginnt, die Frau wird vorne rot.
Estland

Das Schwein wühlt nicht in des anderen Arbeit.
Estland

Das Schwein, das man kratzt, wird fett, das weiß auch der Zigeuner.

Das Schwein, sagte der Neger, ist der einzige Edelmann in England.
z] Ein Negersklave, den Franklin mit nach England gebracht hatte, wurde von ihm gefragt, was er von England halte. ?Ei?, sagte er, ?alles arbeitet in diesem Lande. Wasser arbeitet, Wind arbeitet, Feuer arbeitet, Rauch arbeitet, Ochse arbeitet, Pferd arbeitet, aber Schwein nicht arbeitet, tut gar nichts, ist der einzige Edelmann in England.?

Das Schwein, welches zu spät kommt, findet den Trog leer.
it] Porco pigro non mangia pere mature.

Das Schweinchen schlachtet sich.
Köthen
i] Nämlich gut, um zu sagen: Die Sache geht erwünscht, das kleine Unternehmen wirft Gewinn ab.

Das Schwere an der Theaterleitung ist, dass man das Zufällige zu übertragen wisse und sich dadurch von seinen höheren Maximen nicht ableiten lasse. Diese höhern Maximen sind: ein gutes Repertoire trefflicher Tragödien, Opern und Lustspiele, worauf man halten und die man als das Feststehende ansehen muss. Zu dem Zufälligen aber rechne ich: ein neues Stück, das man sehen will, eine Gastrolle und dergleichen mehr. Von diesen Dingen muss man sich nicht irre leiten lassen, sondern immer wieder zu seinem Repertoire zurückkehren.
Goethe, Eckermann, 26.7.1826

Das Schwere fällt, das Leichte steigt.

Das schwere Herz wird nicht durch Worte leicht.
Doch können Worte uns zu Taten führen.
Schiller, Wilhelm Tell, I, 3 (Tell und Stauffacher)

Das schwere Schicksal trifft dich, ohne dass du es kauftest.
Finnland
en] Set hard heart against hard hap.
la] Fatali lege tenemur. Ovid
la] Quemcunque dederit exitum casus, feras.

Das Schwerste finde ich die Art von Absonderung, die der Mensch in sich selbst bewirken muss, wenn er sich überhaupt bilden will; deswegen finden wir soviel einseitige Kulturen, wovon doch jede sich anmaßt, über das Ganze abzusprechen.
Goethe, Lehrjahre VIII,7

Das Schwerste für den Menschen ist Selbsterkenntnis.
Arabien

Das Schwerste klar und allen fasslich sagen,
Heisst aus gediegnem Golde Münzen schlagen.
Emanuel Geibel, Sprüche

Das Schwerste muss am meisten wiegen.
ho] 'T swaerste moet meest weghen.
la] Sicut quod gravius preponderat undique pondus.

Das Schwerste: immer wieder entdecken, was man ohnehin weiß.
Fliegende Blätter

Das schwert bei dem hefte haben.

Das Schwert der Gerechtigkeit hat keine Scheide.
Frankreich

Das Schwert flößt Furcht ein, selbst in der Scheide.

Das Schwert geht vor.
[RSpW]
i] Nach dem deutschen Erbrecht blieb das Erbe in der Familie. Die Erbfolge, ein liegendes Gut, war aber innerhalb der Familie wieder von der Fähigkeit zum Kriegsdienste abhängig, nur wer diese besaß, konnte liegendes Gut erben, das Schwert geht vor.

Das Schwert gern in die Scheide stecken.

Das Schwert im Munde führen.
Luther
i] Von scharfer Rede.

Das Schwert ist das recht und Wahrheit.

Das Schwert ist der schärfste Disputator.

Das Schwert ist des Räubers Recht.
i] Schwert, Galgen und Rad waren die regelmäßigen Todesstrafen des mittelalterlichen Rechts, die am wenigsten schimpfliche war die Enthauptung durch Beil oder Schwert. Mit dem Schwert büßte, wer mit offener Gewalt im Zorn, überhaupt ohne Heimlichkeit ein Verbrechen begangen hatte.

Das Schwert ist ein Rezept zum Frieden.
sd] Swärdet skillier trätor åt.

Das Schwert ist für den, der es trägt, die Brücke für den, der sie überschreitet, das Pferd für den, der es besteigt.
Türkei

Das Schwert ist gefährlich, aber der Zorn noch gefährlicher.
Tamil, Indien

Das Schwert ist leichter von der Wand herabgenommen, als hingehängt.

Das Schwert kennt keinen Freund.
i] Mit Gefahr lässt sich nicht scherzen

Das Schwert macht dem Streit ein Ende.
dä] Sverdet giør ende paa tretten.

Das Schwert mit beiden Händen fassen.
Luther
i] Tüchtig angreifen.

Das Schwert mit Honig bestrichen
la] melle litus gladius

Das Schwert muss sich nach der Hand richten.
sp] La espada y la sortija, en cuya mano esten.

Das Schwert ohn Gesetz ist ein Tyrann; und das Gesetz ohn Schwert ist wie eine Glocke, da kein Klöppel innen ist.

Das Schwert schützt (trägt) den Frieden.
bm] Kdo meč dr?í, pokoj udr?í.
fr] Qui porte espee porte paix.
la] Ferens ensem fert pacem.
pl] Kto miecz trzyma, pokój miewa.

Das Schwert tötet viel Leute, der Wein noch mehr.

Das Schwert viel um das leben bringt; das saufen noch viel mehr verschlingt.

Das Schwert von deiner Seit', es ist nicht Fechtens-Zeit.

Das Schwert will nicht aus der Scheide.

Das Schwert zum Kampf, das Schild zum Schutz.
dä] Brug sverdet til de skyldige og skioldet til de uskyldige.

Das Schwierige am Erfolghaben ist eben, dass man es jeden Tag wieder haben muss.
Fliegende Blätter

Das Schwierige bei der Natur ist: das Gesetz auch da zu sehen, wo es sich uns verbirgt, und sich nicht durch Erscheinungen irre machen zu lassen, die unsern Sinnen widersprechen. Denn es widerspricht in der Natur manches den Sinnen und ist doch wahr. Dass die Sonne stillstehe, dass sie nicht auf- und untergehe, sondern dass die Erde sich täglich in undenkbarer Geschwindigkeit herumwälze, widerspricht den Sinnen so stark wie etwas, aber doch zweifelt kein Unterrichteter, dass es so sei.
Goethe, Eckermann, 24.2.1831

Das Schwierige ist, den Fuß in den Steigbügel zu bekommen.
England

Das Schwierige leicht behandelt zu sehen, gibt uns das Anschauen des Unmöglichen.
Goethe, Wahlverwandtschaften II,5

Das Schwierigste, was ich weiß, ist der Übergang von der anerzogenen Hörigkeit zu dem Genuss der Selbständigkeit und Freiheit.
Chamisso, Reise um die Welt

Das sechste Gebot, welches, schon in der Wüste, dem Elohim-Jehova so nötig schien, dass er es mit eigenen Fingern in Granittafeln einschnitt, wird in unsern löschpapiernen Katechismen immerfort aufrecht zu erhalten nötig sein.
Goethe, An Zelter, 29.1.1830

Das Seefahren hat für diese Menschen einen großen Reiz; und dennoch glaube ich, daheim ist ihnen allen am wohlsten zumute.
Heine, Reisebilder, Norderney

Das Seewasser muss freilich scharf (gesalzen) sein, wenn so viel Heringe darin schwimmen.
ho] Dat het zeewater zoo zout is, komt van al de pekelharings, die er in zwemmen, zei de oude vrouw.

Das Segel ist im Wasser.

Das sehe ich am Ochsen, dass Kopfarbeit am schwersten ist, sagte der Bauer zum Priester.

Das Sehen Gottes ist Vorsehung, Gnade und ewiges Leben.
Nikolaus von Kues, Über die Schauung Gottes

Das Sehnen des Fleisches und der Seele des Menschen nach Glück ist der einzige Weg, die Geheimnisse des Lebens zu begreifen.
Leo N. Tolstoi, Tagebücher (1853)

Das Sehnen ist göttlicher als das Finden.

Das Sehnen nach Liebe ist selber Liebe.
Jean Paul, Der Jubelsenior

Das Sehnen und das Meiden bringt inniglich Herzleiden.

Das sehr eilen ist ein Mutter der rewe.

Das sei die wahre Mauer
Von Erz, - nichts Böses sich bewußt sein und
Von keiner Schuld erblassen.
Wieland, Horazens Briefe

Das sei ein Majestätsrecht, von natürlichen Dingen natürlich zu sprechen.
Goethe, F. v. Müller, 30.8.1827

Das sei fern von mir!
la] Absit hoc a me. Vulgata

Das sei ferne, Gott behüte!
la] Absit! Cicero

Das sei gesagt unter uns Mädlein.
i] Soviel wie sub rosa
i] Verschwiegenheit

Das sei Gott befohlen.
la] Jovi fuerint haec omnia curae.

Das sei unter uns Mägdlein gesagt.
la] Sub rosa.

Das 'Seid fruchtbar und mehret euch' hat mit der Liebe nichts zu tun.
Honoré de Balzac, Die Physiologie der Ehe

Das Seiende geht von Natur der Einheit vorher, die Einheit dem Guten.
Dante Alighieri, Über die Monarchie

Das Seil bricht nicht immer, wo es am dünnsten ist.

Das seil damit man Frau Warheit aus dem Brunnen zeucht, ist schon lange zerbrochen.

Das Seil ist noch im Brunnen.
i] Die Gelegenheit ist noch vorhanden, es ist noch nichts versäumt oder versehen.
fr] La corde est encore au puits.

Das Seil, damit man einen fangt, das muss gedrehet sein.

Das Seil, das Gedanken festbindet, ist noch nie geflochten worden.
Schweden

Das Seil, mit dem man fangen will, muss gedreht sein.

Das Sein aus sich
la] ens a se

Das sein die rechten bösen knaben, wenn sie ihr haut gefüllet haben, dass sie auch stehlen geld und pfand; schlägt man sie hart, das ist kein schand.
la] Histrio post nictum nummos quaerens et amictum non est delictum si quis sibi porrigat ictum.

Das Sein ist definitorisch aus höheren Begriffen nicht abzuleiten und durch niedere nicht darzustellen. Aber folgt hieraus, dass 'Sein' kein Problem mehr bieten kann? Mitnichten; gefolgert kann nur werden: 'Sein' ist nicht etwas wie Seiendes. Daher ist die in gewissen Grenzen berechtigte Bestimmungsart von Seiendem - die 'Defnition' der traditionellen Logik, die selbst ihre Fundamente in der antiken Ontologie hat - auf das Sein nicht anwendbar. Die Undefinierbarkeit des Seins dispensiert nicht von der Frage nach einem Sinn, sondern fordert dazu gerade auf.
Martin Heidegger, Sein und Zeit, Einleitung

Das sein ist nit sein, er sparts eim andern.

Das Sein ist ungeworden, und unzerstörbar, - es war nicht und wird nicht sein, denn im Jetzt ist es als Ganzes, Zusammenhängendes.
Parmenides

Das sein narhaftige Leute, wie Pfaff Magnus, der die Eier aß und gab die Brühe um Gottes willen.

Das sein necksche Braunfische, sagte der Junge, als er Flöhe in der Milch schwimmen sah.
ho] Dat is een schoone bruinvisch, zei de mof, en hij zag eene vloo in een' wateremmer zwemmen.

Das sein unser Sitten, wo zweien seindt, da zausen sie den dritten.

Das Sein wird in seinem Umfang und inneren Sein vollständig erst als ein Gewordenes erkannt.
Alexander von Humboldt, Kosmos

Das seind die rechten Katzen, die vornen lecken und hinten kratzen.
Abraham a Santa Clara (1644-1709), Der Komplementiernarr

Das seind vnwitzig Vögel, die einem Falcken all ihre federn aufstecken und sie dauon weder aufm boden noch in der lufft vor jhm sicher sein können.

Das Seine (o. Seinige) durch die Gurgel jagen.

Das Seine durch Kragen und Magen lassen jagen.
i] Durch Wohlleben vergeuden oder durch Gastmähler u. dgl. vertun.
z] Hastu großer Narr das deine sie (nämlich die Freude) durch den Kragen und Magen lasgen jagen.

Das Seinige mit dem Rücken ansehen.

Das selbständige Gewissen
Ist Sonne deinem Sittentag.
Goethe, Vermächtnis

Das Selbsterscheinen des Absoluten ist Selbstbewusstsein. Das selbstbewusste Absolute ist Gott.
Lorenz Oken, Lehrbuch der Naturphilosophie

Das Selbstgefühl des Mannes und die Achtung anderer vor ihm wächst mit der Größe des Ganzen, dem er angehört; er nimmt an dem Ruhme teil, den Jahrhunderte auf dasselbe gehäuft haben.
Hegel, Die Kriegsmacht

Das Seltenste, was ich gesehen: ein alter Tyrann.
Thales, bei Plutarch, Gastmahl der sieben Weisen

Das seltsam, das angenem.
ho] Zeldzaam is aangenaam.

<<< operone >>>

DEUTSCH
001 002 003 004 005 006 007 008 009 010 011 012 013 014 015 016 017 018 019 020 021 022 023 024 025 026 027 028 029 030 031 032 033 034 035 036 037 038 039 040 041 042 043 044 045 046 047 048 049 050 051 052 053 054 055 056 057 058 059 060 061 062 063 064 065 066 067 068 069 070 071 072 073 074 075 076 077 078 079 080 081 082 083 084 085 086 087 088 089 090 091 092 093 094 095 096 097 098 099 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 531 532 533 534 535 536 537 538 539 540 541 542 543 544 545 546 547 548 549 550 551 552 553 554 555 556 557 558 559 560 561 562 563 564 565 566 567 568 569 570 571 572 573 574 575 576 577 578 579 580 581 582 583 584 585 586 587 588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598 599
ENGLISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
FRANZÖSISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49
ITALIENISCH
1 2 3 4
LATEINISCH
1 2 3 4
PORTUGIESISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
SPANISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10