Weisheiten 331

Das letzte Ort in der Schul' heisst man den Eselsstuhl.

Das letzte Röcklein ist ihm angemessen.

Das letzte Schaf darf man ja nicht aus dem Stall geben.
Estland

Das letzte Schiff sinkt nicht.
i] Ein Wort des Trostes und der Hoffnung für die, welche viel, ja alles bis auf einen kleinen Rest, von dem sie Rettung erwarten, verloren haben.
ho] Het laatste schip zinkt niet.

Das letzte Schwein kriegt den dicksten Trank.
i] Wenn Bequemlichkeit oder Verspätung Vorteil bringt

Das letzte Stündlein schlägt ihm.

Das letzte und einzige Mittel
la] ultima et unica ratio

Das letzte und entscheidende Erleben, zu dem wir alle hindurchdringen müssen, ist, im Leben stehend, vom Leben frei zu werden.
Albert Schweitzer, Johann Sebastian Bachs Künstlerpersönlichkeit

Das letzte versuchen.

Das letzte Wort behalten (haben wollen).
i] Wer beim großen Haufen Recht behalten will, darf sich das letzte Wort nicht nehmen lassen.

Das letzte Wort gilt.
i] Das letzte Übereinkommen ist maßgebend.

Das letzte Wort über die Wunder des Hundes ist noch nicht geschrieben.
Jack London, Der Schiffshund von Makombo

Das letzte zuerst tun.
la] Ocream fronti applicare.

Das letzte, das beste.
fr] Aux derniers les bons.

Das letzte, das man verliert, ist die Hoffnung.
Metastasio

Das Letzte, was eine Frau an der Liebe interessiert, ist die Theorie.
Alfred Charles Kinsey

Das Letzte, was man findet, wenn man ein Werk schafft, ist die Erkenntnis, was man an seinen Anfang zu stellen hat.
Blaise Pascal, Pensées

Das Letzte, was man im Leben gewinnen kann, ist nichts haben zu wollen.
Ernst Wiechert

Das letzte, was man verliert, ist die Hoffnung.
Venedig

Das leuchtet selbst einem Blinden ein.
la] Apparet id quidem etiam caeco.

Das leuchtet wie die Katze eines Lichtziehers in der Nacht.
ho] Het blinkt als eene kaarsenmakers kat in't donker.

Das leuchtet wie ein heller Karfunckel.

Das liberale Zeitalter hat die Gleichheit vor der Verwesung mit der Gleichheit vor Gott verwechselt.
Franz Werfel, Zwischen Oben und Unten

Das Licht am hellen Mittag suchen.

Das Licht am untern Ende anzünden.
Russland
en] He lights his candle at both ends.
fr] On y brûle la chandelle par les deux bouts.
ho] Di kaars brandt aan beide einden.
ho] Hij steeht zijne kaars aan beide kanten aan.

Das Licht an beiden Enden anzünden (und sich dabei die Finger verbrennen).
i] Übel verstandener Vorteil oder sinnlose Verschwendung.

Das Licht brennt ihm in die Nägel.
i] Zur Bezeichnung einer elenden Lage.

Das licht brennt ihn auf dem (o. die) Finger.
i] Er muss schnelle Hilfe haben.

Das Licht brennt nicht länger als bis der Docht verzehrt ist.
dä] Lyset brænder ei længere end vegen naaer.
dä] Saa længe der er talg ved veegen, saa længe skinner lyset.
sd] Ljuset brinner icke längre än weken räcker.

Das Licht brennt, als wenn de Schnîder frîe wöll.
Memel

Das Licht brennt, as wenn 't vörn Dôden brennt.
Holstein

Das Licht dabei (bei etwas, bei irgendeiner Arbeit) nicht verdienen.
fr] Le jeu ne vaut pas la chandelle. Unter Umständen kann man den französischen Satz umkehren: La chandelle vaut le jeu.

Das Licht der vernunfft nimbt ab und zu, wie der Mond.

Das Licht der Welt erblicken
i] Geboren werden
en] to draw o's first breath
fr] voir le jour
it] vedere la luce

Das Licht der Welt
la] lux mundi

Das Licht des Glühwürmchens reicht nur für es selbst.
Marathi, Indien

Das Licht dieses Glaubens ist nichts weiter als der Phosphorglanz der Fäulnis.
Maxim Gorki, Unter fremden Menschen

Das Licht erleuchtet zugleich dich selbst und die Finsternis.
Langbehn, Rembrandt als Erzieher, I: Deutsche Kunst: Verhältnis zu Spinoza

Das licht halten.
z] Der zu eim Ding hilft und die Tür aufthut, der helt das liecht oder die füß darzu.

Das Licht hat einen Räuber.
ho] Daar zit een brief (ook: dief, Brabander, eene rouweeîl) aan de kaars.

Das Licht hilft dem Schatten.
la] Ubi onus, ibi sonus.

Das Licht im Sacke ins Haus tragen.
i] Beruht auf einer Schildbürger-Geschichte, die im obern Wallis auch von den Vispertälern, im untern von den Salvanesern erzählt wird, zufolge der man ein Haus gebaut, aber die Fenster vergessen hatte. Da es nun stockfinster darin war, kam man endlich nach langer und gründlicher Beratschlagung auf das Auskunftsmittel, Sonnenschein hineinzutragen. Man stellte Säcke auf die Wiese, wo die Sonne schien, schloss sie, wenn sie voll Licht waren, trug sie in das neue Haus und schüttete den Sonnenschein aus.

Das Licht ist ausgeblasen.
ho] De kaarsen zijn uitgeblazen.

Das Licht ist bis auf den Nagel verbrannt.
ho] De kaars is tot op den nagel verbrand.

Das Licht ist da, und die Farben umgeben uns, allein trügen wir kein Licht und keine Farben im eigenen Auge, so würden wir auch außer uns dergleichen nicht wahrnehmen.
Goethe, Eckermann, 26.2.1824

Das Licht ist ein Symbol des Lebens und der Freude...
Honoré de Balzac (1799-1850), Der Ehevertrag

Das Licht ist eine der ursprünglichen, von Gott erschaffenen Kräfte und Tugenden, welches sein Gleichnis in der Materie darzustellen sich bestrebt. Dieses geschieht auf mancherlei Weise.
Goethe, Geschichte der Farbenlehre 3. Abt. - Bacon

Das Licht ist für alle Augen, aber nicht alle Augen sind für das Licht.
Ernst von Feuchtersleben, Aphorismen

Das Licht ist für den Teufel angezündet.
ho] Het is eene kars voor den duivel.

Das Licht ist ihm in der Auktion der Jahre ausgegangen.
i] Dies Sprichwort bezeichnet in Neapel hohes Lebensalter und stammt von dem dortigen Gerichtsgebrauch, bei Auktionen ein Licht anzuzünden, nach dessen Abbrennen kein Angebot weiter angenommen wird.

Das Licht ist Maß und Zahl der Jahreszeiten, der Tage und all unserer Zeit.
Dionysios Aeropagites, Peri ton theon onomaton

Das Licht ist mein Richtmaß.
i] Inschrift auf Sonnenuhren
la] Lux mea lex.

Das Licht ist sehr (zu) klein für die große Laterne.
ho] Het is een klein licht voor zoo'n groote lantaarn.

Das Licht kommt aus dem Osten.
la] Ex oriente lux.

Das Licht können wir nicht begreifen, und die Finsternis sollen wir nicht begreifen, da ist den Menschen die Offenbarung gegeben, und die Farben sind in die Welt gekommen, das ist: Blau und Rot und Gelb.
Philipp Otto Runge, An Johann Daniel Runge (7. November 1802)

Das Licht lacht immer über das Werk der Dunkelheit.
Estland

Das Licht lacht über das Werk der Finsternis.
Schweden

Das Licht lacht über die Arbeit der Dunkelheit.
Estland

Das Licht leucht andern und nicht sich selbst.
en] The candlle does not give light to itself.

Das Licht leuchtet anderen und zerstört sich selbst.
fr] La chandelle esclaire chacun et allume et soy mesme se détruit tout et consume.
sd] Ljuset tjenar andra och tären sig sjelft.

Das Licht leuchtet in der Finsternis.
la] Lux in tenebris lucet.

Das Licht muss heller brennen, sagte Töffel, und putzte es aus.
ho] Dat licht helder, zei Gerrit, en hij snoot de kaars uit.

Das Licht nehmen und den Leuchter damit suchen.
i] Ohne Überlegung handeln. Auch um Zerstreuteit zu bezeichnen.

Das Licht nimmt zu am Neujahrstag so weit ein Mücklein gähnen mag.

Das Licht scheint für andere und nicht für sich selbst. Schweden

Das Licht scheint in die Finsternis.
ho] Het licht schijnt in de duisternis.

Das Licht scheuen.

Das Licht sei keineswegs eine Zusammensetzung verschiedener Farben, auch könne das Licht allein keine Farben hervorbringen, vielmehr gehöre immer dazu eine gewisse Modifikation und Mischung von Licht und Schatten.
Goethe, Eckermann, 6.5.1823

Das Licht sollte nur da sein, insofern Sie es sehen? Nein! Sie wären nicht da, wenn das Licht Sie nicht sähe.
Goethe, A.
Schopenhauer, 1808/1814

Das Licht ungetrübter göttlicher Offenbarung ist viel zu rein und glänzend, als dass es den armen, gar schwachen Menschen gemäß und erträglich wäre. Die Kirche aber tritt als wohltätige Vermittlerin ein, um zu dämpfen und zu ermäßigen, damit allen geholfen und damit vielen wohl werde. Dadurch dass der christlichen Kirche der Glaube beiwohnt, dass sie, als Nachfolgerin Christi, von der Last menschlicher Sünde befreien könne, ist sie eine sehr große Macht. Und sich in dieser Macht und diesem Ansehn zu erhalten und so das kirchliche Gebäude zu sichern, ist der christlichen Priesterschaft vorzügliches Augenmerk.
Goethe, Eckermann, 11.3.1832

Das Licht verhauen.

Das Licht vom Himmel lässt sich nicht versprengen,
Noch lässt der Sonnenaufgang sich verhängen
Mit Purpurmänteln oder dunkeln Kutten.
Lenau, Die Albigenser

Das Licht wird als eines der ersten Mittel, die Farbe den Körpern zu entziehen, angesehen, und zwar nicht allein das Sonnenlicht, sondern das bloße gewaltlose Tageslicht.
Goethe, Entwurf einer Farbenlehre 3. Abt. - 596

Das Licht, das ist das Gute; die Finsternis, die Nacht,
Das ist das Reich der Sünde und ist des Bösen Macht.
Chamisso, Abba Glosk Leczeka

Das Licht, was vorangeht, leuchtet besser, als das, was nachfolgt.
i] Vorauszahlungen sind angenehmer als solche, die sehr spät hintennach kommen. Das Gute, was man während seines Lebens tut, ist verdienstlicher, als fromme Vermächtnisse.
dä] Best eer man af det lys foregaaer.
fr] La chandelle qui va devant, (vaut) éclaire mieux que celle qui va derrière.
ho] Die kerse die vore gaet die light schoon.
la] Previa lux scire dat eunti quo valet ire.

Das lieb geld ist's alles.

Das liebe Brot Semmel heißen.

Das liebe deutsche Publikum ist von der Art, dass es dasjenige für gar nichts hält, was es schon kennt.
Goethe, An J. F. v. Cotta, 20.2.1819

Das liebe Geld kann alles.
i] Der Glaube an die Allmacht des Geldes

Das liebe haus, das beste haus.
la] Domus amica, domus optima.

Das liebe Heil'ge Römsche Reich,
Wie hälts nur noch zusammen?
Goethe, Faust I, Auerbachs Keller (Frosch) Vs 2090

Das liebe Kind ist dem Vater so ähnlich als wenn's ihm aus den Augen wär geschnitzet.

Das liebe, allerliebste, gegenwärtige Publikum meint immer: das, was man ihm vorsetzt, müssten jedesmal warme Kräppel aus der Pfanne sein. Es hat keinen Begriff, dass man sich zu jedem Neuen und wahrhaft Altneuen erst wieder zu bilden habe.
Goethe, An Zelter, 29.1.1831

Das Lieben bringt groß Freud,
Es wissen's alle Leut!
Schwäbisches Volkslied

Das liebenswürdigste Herz ist das, welches am leichtsten liebt, aber das am leichtsten liebt, vergisst auch am leichtsten.
Goethe, An Käthchen Schönkopf, 1.6.1769

Das Liebesfeuer hat schon manch Vorurteil verbrannt.
Russland

Das Liebesfeuer verzehrt ihn.
la] Ignis in medullis ardet.

Das Liebesfieber ist schwer zu heilen.
sd] Kärlekssjukan är swår att bota.

Das liebst weib sei dir, das da lebt.

Das liebste geld, dass du hast.

Das Liebste holt der Teufel am ersten und lässt seinen Unflat (Stank) zurück.
la] Si qua placent, abeunt, inimica tenacius haerent.

Das Liebste holt der Teufel am ersten, sagte Hans zu Jörge, mir die Schecke und dir 's Weib.

Das 'Lied der Arbeit' ist noch längst nicht gesungen. Die erste Zeile dazu hat noch nicht einmal begonnen. Wir beginnen allmählich das Phänomen der Arbeit zu begreifen, die der tiefste Ausdruck des menschlichen Wesens ist.
Becher, Auf andere Art so große Hoffnung

Das Lied der Nibelungen kann sich, nach meiner Einsicht, dem Stoff und Gehalte nach, neben alles hinstellen, was wir poetisch Vorzügliches besitzen...
Goethe, An F. H. v. d. Hagen, 18.10.1807

Das Lied hat eines Esels Final.

Das Lied ist aus (zu Ende).
la] Cantatum satis est.

Das Lied ist meiner stimmen zu hoch.
Luther

Das Lied stimmet und klingt zu seiner Geig (Zither).

Das Lied wird in diesem Ton nicht aushalten.
z] Ich gedachte wohl, das Lied würde in solchem Ton aushalten.

Das Lied wird nicht mit der Feder in der Hand geschaffen, nicht auf dem Papier, nicht mit strenger Berechnung, sondern im Wirbel, im Selbstvergessen, wenn die Seele tönt und alle Glieder... freier werden, wenn die Arme wie von selbst in die Luft fliegen und wilde Wogen der Fröhlichkeit den Menschen emporreißen.
Gogol, Über kleinrussische Lieder

<<< operone >>>

DEUTSCH
001 002 003 004 005 006 007 008 009 010 011 012 013 014 015 016 017 018 019 020 021 022 023 024 025 026 027 028 029 030 031 032 033 034 035 036 037 038 039 040 041 042 043 044 045 046 047 048 049 050 051 052 053 054 055 056 057 058 059 060 061 062 063 064 065 066 067 068 069 070 071 072 073 074 075 076 077 078 079 080 081 082 083 084 085 086 087 088 089 090 091 092 093 094 095 096 097 098 099 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 531 532 533 534 535 536 537 538 539 540 541 542 543 544 545 546 547 548 549 550 551 552 553 554 555 556 557 558 559 560 561 562 563 564 565 566 567 568 569 570 571 572 573 574 575 576 577 578 579 580 581 582 583 584 585 586 587 588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598 599
ENGLISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
FRANZÖSISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49
ITALIENISCH
1 2 3 4
LATEINISCH
1 2 3 4
PORTUGIESISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
SPANISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10