Weisheiten 316

Das ist nicht recht fischen biss auff den Grad.

Das ist nicht Siefke, seggt Pastor Rehfeld, das ist bloß sein Futteral.
Stargard
i] Rehfeld war um das Jahr 1820 Pastor der dicht bei Stargard gelegenen Dörfer Hansfelde, Schwendt und Zarzig. Der sprichwörtlich gewordene Ausspruch soll authentisch aus der am Grabe des zarziger Bauern Siefke gehaltenen Leichenrede sein.

Das ist nicht so uneben.
i] Nicht so übel, es geht an.

Das ist nicht so viel wert als ein Mückenauge.
z] Was dar mer inne gehandelt von dogeden, schall niner muggen oge wert sin.

Das ist nicht so viel wie eine Murmel im Entenarsch.
ndt] Dat is net so völ as 'n Knicker in Antjem'ös Èrs.

Das ist nicht Undank, was die Not gebeut. -
Es bleibt wohl Undank, nur die Not entschuldigt.
Goethe, Iphigenie A IV Sz 4 (Pylades, Iphigenie) Vs 1645

Das ist nicht von Blei.
i] Nicht wertlos, unrecht, falsch

Das ist nicht von Scheißbeerholz.
Thüringen
i] Um zu sagen, dass etwas von guter Beschaffenheit ist, weil das genannte Holz (Viburnum opulus L.), auch Bach- oder Wasserhollunder, nur geringen Wert hat.

Das ist nicht von Stroh.
ho] Dat is niet van stroo.

Das ist nicht vor den Arsch zu flicken.
Niederlausitz
i] Der Flicklappen auf dieser Stelle kann von geringerem Werte sein, als einer auf die Vorderseite bestimmte.

Das ist nicht wahr, sagte der Krebs, als die Schwalbe von ihrer Reise erzählte.
i] Wenn jemand dem widerspricht, wovon er gar nichts weiß und nichts wissen kann, weil er nicht zugegen gewesen.

Das ist nicht weit her.
z] Es ist aber schon vorlängst eine allgemeine Sucht eingerissen, der Art, dass diejenigen, so davon krank ligen, weit von ihrem Vatterland gebürtig zu sind wünschen. Diese wurde so hefftig, dass auch aus selbiger ungereimten Torheit ein Sprichwort entsprungen, welches man zu denen gesagt, die man verachten wollen, nemlich: Du bist nit weit her. Grimmelshausen, Teutscher Michel

Das ist nicht wert, dass mans für ein ollen Ofenloch flickte.

Das ist nicht zum Aushalten.
la] Ne bestiae quidem ferre poßent. (Cicero.)

Das ist nichts als eitel Hokuspokus.
ho] Hocus pocus pas, zei de kwakzalver; die niet en ziet, is blind.

Das ist nichts für kleine Kinder.
i] Abfertigung neugieriger Leute.

Das ist nichts für meiner Mutter Sohn.
i] Ist nicht für mich, sagt mir nicht zu.

Das ist Nipperwiese, wo der Hund mit dem Hintern kräht.
Oderbruch
i] Ein Dorf im Regierungsbezirk Stettin, Kreis Greifenhagen

Das ist noch eine Frage.

Das ist noch einer von der alten Welt.
i] Ohne Falsch, von alter Biederkeit und Treue, ein alter Deutscher.

Das ist noch kein Wurm, den man selber isst, groß ist erst das, was dich selber frisst.
Estland

Das ist noch nicht dagewesen.

Das ist noch nicht im Mund, was eingesalzen ist.

Das ist noch nicht unterm Hunde.
fr] Cela n'est pas tant chien.

Das ist noch schlimmer als Säue schwemmen.
bm] Netřeba tomu nic hor?ího páátí, koho mnisí bijí, a svinĕ drbají.

Das ist noch so viel, als eine Braut weint.
i] Wenn beim Zeug ausringen nur noch wenige Tropfen herauskommen.

Das ist noch unter dem Nachtwächter.
i] Man bezeichnet damit, was einfältiger als einfältig ist, gleich als ob der Nachtwächter der einfältigste Mann im Orte sein müsse.

Das ist noch von (schon vor) der Sintflut her.
dä] Da vor kerre, og St. Peter vandrede i verden. ? Som var til for synfloden. ? Var med udi arken.

Das ist null und nichtig.

Das ist numme (nur) de Müse pfiffe.
Solothurn

Das ist nun, was aus dem Menschen werden kann, eigentlich hängt so viel Unnützes um uns herum, aus Gewohnheit, Neigung, Zerstreuung und Willkür, ein Lumpenmantel zusammengespettelt.
Goethe, Wanderjahre III,4

Das ist nur Aushängeschild.

Das ist nur ein gemachtes Wetter.
i] Auf dem Bleckensteine (Oberösterreich) befindet sich ein See, von dem es hieß, wenn man einen Stein hineinwerfe, entstehe Sturm und Unwetter. In der Nähe von Pernstein ist ein Loch, das tief in die Erde hinabgeht. Wirft man einen Stein hinunter, so bricht nach dem Volksglauben ein Unwetter los. Wenn man in das Zagellauerloch einen Stein wirft, wird schlechtes Wetter. Die Wödalukn (Wetterlöcher) stehen im Gebirge in großem Ansehen, wirft man einen Stein hinunter, so steigen alsobald Nebel und Wolken auf und ein heftiges Ungewitter bricht los.

Das ist nur ein Übergang, sagte der Fuchs, als sie ihm das Fell über die Ohren zogen.

Das ist nur eine Schlinge für Narren.
ho] Het is een strik voor de gekken.

Das ist nur Kabale.
i] Als Karl II. von England die Rechte des Parlaments derartig zu beschränken beabsichtigte, dass sie nur dem Namen nach fortbestanden, und an deren Stelle die königliche Gewalt zu unumschränkter Herrschaft gelangen sollte, ernannte er einen 'Geheimen Rat', aus fünf ihm ganz ergebenen und in seine Pläne eingeweihten Personen bestehend. Dieses 1670 gebildete englische Ministerium bezeichnete man witzig nach den Anfangsbuchstaben des Namens der Mitglieder Clifford, Ashley, Buckingham, Arlington und Lauderdale als das Cabal-Ministerium. Diese fünf Männer waren Gegenstand der Verachtung des englischen Volks, und dies suchte in ihren Namen allerlei witzige und erniedrigende Auslegungen.

Das ist nur physisch - sagte der Psychiater.
Gerhard Kocher, Vorsicht, Medizin!

Das ist nur Spielwerk.
ho] Dat is maar speelwerk.

Das ist nur zu Faden geschlagen. Rottenburg
i] Nur vorgearbeitet. Eigentlich vom Schneider, der zu nähen, vom Weber, der zu weben anhebt, dann aber von jedem begonnenen anderen Tun.
z] Ich kriegte eine Bratwurst beim Zipfel und schlug selbige auf Abschlag zu Faden. (Ich begann sie zu bearbeiten, zu verzehren)
z] Sein Text ihm (dem Pfarrer) schon die Adern reget, darauf er sein Werk zu Faden schläget. (Drauflos predigt)

Das ist nur zum Fingerlecken.
i] Sehr wenig, nur zum Kosten
fr] On n'en a qu'à lèche-doigt.

Das ist O.K.
i] Amerikanischer Brauch, etwas recht Gutes, ganz Tadelloses mit O.K. zu bezeichnen
z] Vom Präsidenten Andrew Jackson, bekannt unter dem Beinamen Old Hickory, der sich ebenso wenig wie der alte Blücher um die Orthographie bekümmerte, erzählt man sich folgende Anekdote: Als er einmal ein ihm zur Durchsicht und Genehmigung vorgelegtes Schriftstück dem Secretär zurückgab und dieser ihn fragte, was denn die daruntergesetzten Buchstaben O.K. zu bedeuten hätten, antwortete Jackson: 'Was denn anders als die Abkürzung von ?all correct.?' Davon soll der obige Sprachgebrauch in Nordamerika herrühren. Philad. Sonntags-Journal, 20. Oktober 1878

Das ist ohn allen zweiffel war, Gott ist allmächtig immerdar.
la] Cuncta potest facere Deus omnipotens scio uere.

Das ist Öl ins Feuer.
ho] Het is olie in het vuur.

Das ist Partekenliebe.
z] Es heißet eine Partekenliebe, wann ich ein oder zwei auswehle, welche mir gefallen. Luther

Das ist Pate Unflat.

Das ist Pestilenz mit Franzosen geheilt.

Das ist pikant, sagte der Käfer zum Buben, der ihn mit einer Nadel anspießte.
en] C'est bien piquant, as the cockchaffer said when they ran a pin through his tail.

Das ist pritsch.
i] Fort, verloren.
z] So war auch die Hoffnung pritsch, ein Offizier zu werden.

Das ist quitschesauer.

Das ist recht (Hudelmans) Gesind, das langsamb schafft (das lange schläft) und trinckt geschwind.

Das ist recht hudelmans gesind, das langsamb schafft und trinckt geschwind.
z] Ein groß Kriegsvolck, allenthalben zusammengelesen, Hudelmannsgesinde, so ohn all Ordnung daher zeugt. Luthers Tischreden
z] Es müssen aber auf das Concilium nicht alle Bischöffe, Aebte, Mönche, Doctores und des unnützen Huddelmansgesindlin und groß Geschlepp kommen. Luther

Das ist recht in mein Küchen.

Das ist Recht, was der König sagt.
isl] Thadh eru lög sem kongr segir.

Das ist Recht, was recht ist.
dä] Thadh er rett, sem rett er.

Das ist rechte Lust, darauf keine Reu folgt.

Das ist rechte, wahre Gnade Gottes.
fr] Cela lui vient de Dieu grâce.

Das ist rein unmöglich, wie ein Schwein, sagte Klaus.

Das ist reine Zeitverschwendung.
la] Mora mera est.

Das ist Rossglück.
i] Pferdeglück, in Tirol wie in der Schweiz die Bezeichnung für ein sehr großes Glück.

Das ist Ruhe auf der Flucht.

Das ist rührend, wenn man sich bewegt.
Ostpreußen

Däs ist 's best Pfand, däs sein Herra rettet.
i] Auch in dem Sinne: in der Not muss man auch das Unentbehrlichste oder das, was eben einen Liebhaber findet, verkaufen können.

Das ist Salat ohne Essig.

Das ist Salz in ein krankes Auge.
ho] Het is zout in het zeere oog.

Das ist Sauerteig.
i] Ein böser Mensch. Der Sauerteig galt schon früh als Sinnbild der Sündhaftigkeit. Daher Matth. 16, 6: Feget den alten Sauerteig aus. Der unedle Sohn eines edeln Vaters heisst Essig, Sohn des Weins.
jüdisch-deutsch] Das is e Chomez.

Das ist Saupech. Tübingen
i] Großes Missgeschick.

Das ist schändlich, sagte der Bauer, als die Kuh ins Wasser schiss, das Land ist groß genug.

Das ist Schicksal, das kommt vom Bauhofe.
Hamburg
i] Wenn von unbedeutenden Missfällen, z.B. Nasswerden, Beschmutztwerden und dergleichen die Rede ist, weil ehemals auf dem Bauhofe (ein öffentliches Gebäude für Stadtbauten) viel Arbeit und wenig Lohn zu haben war, da die Anstalt vorzüglich arbeitbedürftigen und - suchenden Menschen zum Besten diente.

Das ist schimpf, der schaden bringet.
i] Man soll in seinem Scherz die rechte Grenze nicht überschreiten, auch sich die Person ansehen, mit der man scherzt, da nicht alle Leute Scherz verstehen.
z] Mit einem zornigen ist nicht gut scherzen, denn er machet aus dem scherze einen ernst, aus welchem ein unradt mochte erwachsen.

Das ist schlechte Kost, sagte der Dieb, als er seinen Willkommen bei Wasser und Brot bekam.
ho] Dat is misselijke kost, zeit de mof, en hij at spoeling voor bier en brood.

Das ist schlechter Honig, den man erst mit Zucker süß machen muss.

Das ist schlechter Kaffee.
i] In Thüringen nennt man schlechten Kaffee (der in Sachsen Blümchenkaffee genannt wird, weil er bei den mit Blumen bemalten Tassen dem Trinker das Anschauen der Gemälde nicht verkümmert) zum Unterschiede von bayerischem oder starkem Kaffee 'preussischen Kaffee'. Man könnte ihn aber genauer und zutreffender Kohlfurter oder Hansdorfer nennen, weil der Kaffee der Bahnhöfe zu Kohlfurt und Hansdorf nach dieser Seite hin einen Ruf erlangt zu haben scheint.

Das ist schlimmes Fahrwasser.
ho] Het is een gevaarlijk vaarwater.

Das ist Schlinkebutzer.
i] Ordinärer Branntwein, mit dem man die messingenen Türklinken (Schlinke) reinigt.

Das ist Schmiere, die auf alle Stiefeln passt.
Schlesien
i] Von charakterlosen Menschen, die für alle Zwecke zu gebrauchen sind.

Das ist Schmôk.
i] In Schulkreisen wird damit eine Arbeit bezeichnet, die der Schüler nicht selbständig gemacht, sondern aus einem Buche abgeschrieben hat.

Das ist Schmutzweiss.
i] Auf der Insel Bourbon, wo europäische Flibustier mit Negerinnen sich vermischten und danach später den Adel der Weißen sich anmaßten, wie auf Mauritius, die rein europäischen Ursprungs ist, hat man von seiten der letztgenannten Insel ein Sprichwort der Verachtung erfunden. Beim Anblick beschmutzter weißer Kleider sagt man auf Mauritius: Cela est blanc de Bourbon, was so viel heisst als schmutzig. Ähnlich sagt man in Berlin, wenn man etwas sehr langweilig findet: Das ist Ballet.

Das ist schon aller Ehren wert.
Nürtingen

Das ist schon alter Käse.
ho] Dat is al oude kaas.

Das ist schön bei uns Deutschen: Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht.
Heinrich Heine, Reisebilder (Harzreise)

Das ist schon lange in Hamburg.
Böhmen
i] Die Sache ist weg, sie ist ins Wasser gekommen

Das ist schon nimmer schön.
Wien
i] Murmelt der Gewissenhafte missbilligend, sobald ihm das Benehmen eines Bekannten in irgend einer Sache nicht recht erscheint.

Das ist schon so im Leben der Heiligen und Helden: es gibt Stunden der Verblendung, der Verwirrung, des Unterliegens.
Daudet, Tartarin von Tarascon

Das ist schön, was den Leuten gefällt.
z] Nicht was sonst (an sich) schön ist.

Das ist schöner als a Predi.
Oberösterreich
i] Schöner als eine Predigt, womit man sagen will, sehr schön.

Das ist schweinplietsch.
ndt] Dat is swînplîtsch.
i] Der kleinen listig blickenden Augen wegen wird dem Schwein auch eine gewisse Verschmitztheit zugeschrieben; und daher bezeichnet man Menschen, in deren lauernden Blicken sich eine tückische Gesinnung ausspricht, mit dem Ausdruck swînplîtsch. Das Schwein bietet auch sonst in seiner Faulheit, Unreinlichkeit und Gefrässigkeit Gelegenheit zu einer Anzahl verschiedentlicher anzüglicher Vergleichungen: fûle, olde, dicke Söge und oldes, lüttes Farken sind bekanntlich häufige, obwol nicht sehr schmeichelhafte Bezeichnungen von Personen. Einige dieser Sprichwörter malen, wie bei solchen Leuten die Gegensätze, beanspruchte Reinlichkeit und säuische Wirtschaft, sich in holder Eintracht beisammenfinden können.

Das ist schwer: ein Leben zu zwein.
Nur eins ist noch schwerer: einsam sein.
Tucholsky, Ehekrach

Das ist sehr lächerlich [auszuspüren, woher einer seine Kultur hat], man könnte ebensogut einen wohlgenährten Mann nach den Ochsen, Schafen und 20 Schweinen fragen, die er gegessen und die ihm Kräfte gegeben.
Goethe, Eckermann, 16.12.1828

Das ist sein eins und alles.

Das ist sein münz und täglich brot.

Das ist sein Pflug und Egge (oder Wagen).

Das ist sein Steckenpferd.
fr] C'est son cheval de bataille.
ho] Dat is zijn stokpaardje.

Das ist sein zeichen (auch: sein kreyd, sein liuerey).
i] In dem Sinne: sein Beruf, sein Charakter.

Das ist seine Achillesferse
i] Nach der 107. Fabel des Hygin (um 10 v. Chr.) tötete Apollo in der Gestalt des Paris den Achilles durch einen Pfeilschuß in die Ferse. Hier war die 'Stelle, wo er sterblich war' (vgl. Schiller 'Don Carlos' I,6). Unverwundbarkeit des menschlichen Körpers ist ein Wunschzustand heroisch-kriegerischen, vielleicht auch jägerischen Denkens. Dem entgegen steht die ebenfalls ubiquitäre Erkenntnis, dass nichts unsterblich ist. Mythische und sagenhafte Parallelen zur homerischen Erzählung von der Achillesferse sind zahlreich: Das indische Mahabharata-Epos berichtet von Krischna, dass er, nur an der Fußsohle verwundbar, dort von einem Pfeil getroffen worden sei. Der sarazenische Riese Ferraú in Ariostos 'Orlando Furioso' ist nur am Nabel, die indianischen Götter Manitu und Kwa sind nur am Kopf, der Regenbogendämon der ostafrikanischen. Massai nur an einer Stelle im Nacken, der Apachenheld 'Metal Old Man' nur unter der Achselhöhle verwundbar etc. Die vergleichende Erzählforschung spricht von 'vulnerable spot', vom 'wunden Punkt', und hat das Motiv weltweit nachgewiesen.

Das ist seine schwache Seite.

Das ist seit der Sintflut nicht geschehen.

Das ist seltsam, dass Männer, die sich für Sachverständige ausgeben, einander widersprechen und von einerlei Sache nicht einerlei Begriff haben.
Lukian, Ikaromenippos

Das ist Senf nach dem Rindfleisch (o. nach der Tafel).
ho] Dat is mosterd op den kabeljaauw.
la] Sinapi post prandium.

Das ist sicher der beste Katechismus, den die Kinder ohne den Pfarrer verstehen.
Pestalozzi, Kinderlehre oder Wohnstube

Das ist sicher, dass wer das Vaterland liebt, es in seinen Krankheiten nicht verlässt.
J. v. Müller

<<< operone >>>

DEUTSCH
001 002 003 004 005 006 007 008 009 010 011 012 013 014 015 016 017 018 019 020 021 022 023 024 025 026 027 028 029 030 031 032 033 034 035 036 037 038 039 040 041 042 043 044 045 046 047 048 049 050 051 052 053 054 055 056 057 058 059 060 061 062 063 064 065 066 067 068 069 070 071 072 073 074 075 076 077 078 079 080 081 082 083 084 085 086 087 088 089 090 091 092 093 094 095 096 097 098 099 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 531 532 533 534 535 536 537 538 539 540 541 542 543 544 545 546 547 548 549 550 551 552 553 554 555 556 557 558 559 560 561 562 563 564 565 566 567 568 569 570 571 572 573 574 575 576 577 578 579 580 581 582 583 584 585 586 587 588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598 599
ENGLISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
FRANZÖSISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49
ITALIENISCH
1 2 3 4
LATEINISCH
1 2 3 4
PORTUGIESISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
SPANISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10