Weisheiten 29


Aus Liebe wird Hass.

Aus Liebe zu den Fischen grüßt der Biber den Teich.
Lettland
ho] Om die minne van den smeer lect die cat den candeleer.
la] Pinguis amore lucri lambunt candelabra cati.

Aus Liebe zu den Forellen küsst des Fischers Sohn das Gras, welches am Ufer wächst.
Russland

Aus Liebe zu den Trauben küsst man selbst den Zaun des Weinbergs.
Georgien

Aus Liebe zu des Herrn Met küsst der Diener die Flasche.
Russland

Aus Liebe zum Heiligen küsst man die Reliquien.
Altfranzösisch

Aus Liebe zum Ochsen kein Rindfleisch essen.
la] Animal non perimere nec edere, ne migrans hominis anima exhospitetur.

Aus Liebe zum Ritter küsst die Frau den Knappen.
i] Dass jede Liebe Selbstliebe sei, hat im Altertum schon Plato durch eine Fabel, die er dem Aristophanes in den Mund legt, zu zeigen versucht. Der menschliche Körper war ehemals doppelt in allen seinen Teilen; er hatte vier Arme, vier Beine und zwei Köpfe, vereinigte beide Geschlechter und konnte sich selbst hervorbringen. In diesem Zustande war der Mensch aber zu stark, zu mächtig und zu stolz, so dass die Götter selbst ihn fürchteten, daher Jupiter für ratsam fand, um ihn zu schwächen, den Körper in zwei Teile zu teilen, männlich und weiblich. Apollo übernahm es, diese halben Körper so zu formen, dass sie in ihrer Art vollkommen wären. Nach dieser Umformung wurden sie in die Welt zerstreut; es war den gesonderten Teilen unmöglich, einander zu erkennen, sie mussten bloß einer Art Instinkt folgen, der sie geneigt macht, sich einander zu nähern und zu vereinigen. Diese Neigung nun nennt man Liebe. Allein man betrügt 'sich sehr oft, da man nur selten seine wahre Hälfte findet. Wenn es aber geschieht, so ist es eine Liebe, die nur mit dem Leben aufhört.
ho] Uit liefde voor den ridder kust de vrouw den schildknaap.
fr] Pour l'amour du chevalier baise la dame l'écuyer.

Aus Liebe zum Talg beleckt die Katze den Leuchter, sagte der Pater, und küßte die Köchin.
la] Pinguia amore leves labunt candelabra feles.

Aus Liebe zur Sache leckt die Katze den Topf.
Russland

Aus Liebe, du Hund, rach' ik dî de Ogen ût.
Pommern
i] Kratz' ich dir die Augen aus.

Aus Liebe, du Hund.
Köthen

Aus Liebe
la] pietatis causa

Aus Liebesscherben wird kein ganzer Topf mehr.

Aus Lob wird Tadel.

Aus Luft wird kein Speck.

Aus Lüge wird kein Füßling für den Strumpf, aus Betrügerei kein Ballen für den Handschuh.
Estland

Aus Lumpenzeug wird kein festes Kleid.

Aus Lust küsst einer die Kuh, wo sie hübsch ist.

Aus Lust küsst einer die Kuh.

Aus 'm Maurerschweiß macht ma d' Advokatentintn, drum is sie so teuer.

Aus Mädchen wird kein Hausstand, und aus Hundedreck kein Mist.
Estland

Aus magerm Gesäß fällt oft groß Gefräß.

Aus manchem neuen Haus guckt ein alter Schelm heraus.

Aus Mangel an Pferden haben sie den Hunden Sättel aufgelegt.

Aus Mangel an schwarzen küsst man blaue Augen.

Aus Mangel an Tinte schreibt man mit Kohle.

Aus mangelnder Selbsteinschätzung entstehen so viele Fehler wie aus übertriebener Selbstachtung.
Montesquieu, Meine Gedanken

Aus Märztörchen werden Aprilnarren.
i] Die Torheiten wachsen mit den Menschen.

Aus Mäßigkeit entspringt ein reines Glück.
Goethe, Natürliche Tochter A II Sz 5
Hofmeisterin Vs 1076

Aus Maulwurfs Häufflin macht man große Berg, und wider aus Bergen ein Maulwurffs Häufflin.

Aus 'me goldene Wägele fallt a golden Nägele.

Aus Meerwasser Brei kochen oder der Menschen Mund schließen sei dasselbe.
Estland

Aus Meerwasser werden keine süßen Suppen.
i] Aus: Abrahamisches Bescheidessen.

Aus Mehreren Eines.
la] E pluribus unum.

Aus meinem Munde willst du's hören, dass Abraham Parra Schweinefleisch gegessen hat und Holländer (Christ) geworden ist?
i] In Surinam, um zu sagen: Du hast's ausgeplaudert und mir willst du's in die Schuhe schieben. Ich soll den Namen tragen, als ob ich's verraten hätte.

Aus melkgelten ist gut trinken, tut einem das glöcklin nicht in Ohren wehe.

Aus Menschen macht man Bischöfe und nicht aus Steinen.
sp] De los hombres se hacen los obispos, no de las piedras. Cervantes, Don Quixote

Aus Menschen macht man Bischöfe. Spanien
sp] De los hombres se hacen los obispos.

Aus Menschen werden keine Engel.
z] Strebe Mensch zu sein auf Erden, nicht eines Engels Aff' zu werden.

Aus Menschenverachtung in die Einsamkeit flüchten oder sich völlig auf und in sich selbst zurückzuziehen, ist selten ein Zeichen von Kraft oder Größe, weit öfter von Trägheit oder Hochmut.
Arthur Schnitzler, Buch der Sprüche und Bedenken

Aus menschlicher Haut manche Bestie schaut.
fr] Soubz la peaul de l'homme plusieurs bestes ont ombre.
la] Humana sub cute plurimae latent ferae.

Aus Milchglauben macht sich der Teufel nichts.
z] Nicht der Milchglaube, sondern der feste Glaube muss dem Teufel widerstehen. Luther

Aus Missbrauch lernt man den rechten brauch.
la] Usus habet laudem, crimen abusus habet.

Aus Misswachs in Misswachs, aus Not in Not, aus Gefahr in Gefahr, aus Gestorbensein in weiteres Sterben geraten die armseligen Übeltäter.
Mahâbhârata, Buch 12

Aus mit der Ebbe, heim mit der Flut.
i] Von der Wehrpflicht der Bauern, die, um ihr Haus zu wahren, und, Reichsgebot ausgenommen, nur so weit vom Hause wegziehen durften, dass sie mit demselben Sonnenschein, unter dem sie wegzogen, auch wieder heimkamen. Fort mit der Ebbe, heim mit der Flut.

Aus Mitleid wird die Liebe oft geboren,
Folgt Mitleid, ist die Liebe bald verloren.
v. Liliencron, Poggfred

Aus Most wird Wein.

Aus 'n Göikerla wird a Göiker (Hahn).
Franken

Aus Nachbars Mehl ist gut Kuchen backen.
Russland

Aus Nacht macht er Tag und aus Tag Nacht.
i] Er lebt in unaufhörlichem Rausche, bringt seine Zeit mit immerwährenden Vergnügungen zu.

Aus nacht tag machen, ist böse arbeit.

Aus Nahrung wird des Menschen Blut gebildet, und die Erde ist's, die ihm Nahrung gewährt und ihn erhält. Neufundland
z] Die nothwendige Verkettung zwischen Mensch und Tier, zwischen Tier und Pflanze, zwischen Pflanze und dem Acker, auf dem sie blüht, muss begriffen werden.

Aus Narragonien kommt man leicht nach Schelmenheim.

Aus nassem Mai kommt trockener Juni herbei.

Aus Neigungen werden Tugenden und Laster.
dä] Affecter ere som trær, tit blive store af en liden sæd.
dä] Affecterne ere laster, om vi bruge dem ilde; dyder, om vi bruge dem vel.

Aus Nesselkraut wird kein Lavendel.

Aus nichts oft ein groß gschrei entsteht, das lange zeit nicht mehr zergeht.
la] Ex minimo crescit, sed non cito fama quiescit.

Aus nichts schafft man nichts.
it] Da nulla si scava nulla.

Aus nichts wird nichts und bleibt nichts.
z] Dass aus nichts auch nichts werden kan, das ist offenbar yederman.
z] Erdengötter sind die Fürsten, mancher Dichter spricht's; und wie viele Creaturen schafft ihr Wort aus nichts.
bm] Z ničeho nebude nic.
en] An old naught will never be ought.
fr] On ne fait rien de rien.
la] De nihilo nihilum.
la] Fit nihil ex nihilo, summus philosophus inquit.
pl] Z niczego nic niebędzie.

Aus nichts wird nichts!
var] Wo kein Holz ist, geht das Feuer aus.
var] Fettes Fleisch gibt fette Brühe.
var] Aus leerem Stroh drischt man keinen Weizen.
en] A dead bee makes non honey.
en] Where no fuel ist, the fire goes out.
en] You can't make something out of nothing.
fr] De rien ne se fait rien.
fr] On ne fait rien de rien.
it] Con niente non si fa niente.
la] Nihil ex nihilo.
sp] De nada no se puede sacar algo.

Aus nichts wird nichts, das merke wohl, wenn etwas aus dir werden soll.

Aus nichts wird nichts, von nichts kommt nichts.

Aus nichts wird nichts.

Aus noch weniger hat uns Gott geschaffen.

Aus noch weniger hat uns Gott geschaffen.
sp] De menos nos hizo Dios.

Aus not muss man bissweilen ein Tugend machen.

Aus Not trägt mancher Mann Samthosen.
Görlitz
i] Weil die Wochentagshosen zerrissen sind, muss er die feiertäglichen anziehen. Wird hier vielfach gebraucht, wenn man durch irgendeinen Ausputz einen Schaden verdecken will.

Aus Not und Zwang fromm bleibt nicht lange fromm.

Aus Notwendigkeit hat sich noch nie ein gutes Geschäft ergeben.
USA
en] Necessity never made a good bargain.

Aus Notwendigkeit oder durch Zufall
la] necessitate an casu

Aus Nussschalen trinken und einen Pfifferling dazu essen.

Aus Oberschlesien kommt nichts Gutes.
i] Ein früher sehr allgemeines und darum sprichwörtlich gewordenes Vorurteil der Nichtschlesier.
la] E Silesia superiori nil boni.

Aus oim (= einem) Allgäuer ka ma zwei Jude mache, no bleibt allat no a Spitzbue übrig.

Aus Ostpreußen ist der Glaube belegt, wer nach Empfang des Abendmahls hinter dem Altar mit einem Peitschchen knallt, könne hexen.
Aberglaube

Aus Petersflecken macht der Schneider sich Mütze, West' und Kleider.
i] Petersfleck erinnert an den Petersgroschen, der von England seit dem 8. Jahrhundert bis Heinrich VIII., wie an den Peterspfennig, der von Polen u.s.w. seit Kasimir an den Papst gezahlt wurde.
bm] Z cizích ostřizkův, krejčí si kabát sije.
pl] By nie cudze płatki, niemiał by krawiec karwatki.

Aus Pfaffenhuren werden des Teufels Leibrosse.
Grimmelshausen

Aus pfeifenden Schülern wird selten etwas Gutes (Tüchtiges).

Aus Pfennigdieben werden Talerdiebe.

Aus Pfennigen werden Groschen und aus Groschen Taler.

Aus Pfennigen werden Taler, wenn man warten kann.

Aus Pfennigen werden Taler.

Aus Pfennigen werden Taler.
ho] De dagelijksche penning vermag zoo veel.
ho] De dagelijksche penning weet wat.

Aus Pracht wird Nacht.

Aus Quendel macht man gar wenig langer Spieße.

Aus Rand und Band in Schand'.
i] Wer in keiner Sache Maß hält, kommt in Schande.

Aus Rauch Licht erzeugen
la] ex fumo dare lucem

Aus recht ist Schinderei, aus gerechtigkeit Klag worden.

Aus reichem Hause kauf' dein Pferd, aus armem ist das Weib was werth.
Finnland

Aus reichen Kaufleuten werden arme Edelleute, und aus armen Edelleuten große Bettler.
dä] Af riige kiøbmænd, fattige herremænd; af fattige herremænd store betlere.

Aus Reichtum entstand Neid.
la] Invidia ex opulentia orta est.

Aus Reih' und Glied weichen.

Aus reinem Quell kommt das Wasser hell.

Aus reiner Quelle kommt reines Wasser.
la ] A puro fonte pura defluit aqua.

Aus Ringen werden Ketten.

Aus Rüben lässt sich kein Blut zapfen (pressen).
i] Was einer nicht hat, kann er nicht geben, kann man ihm auch nicht nehmen.
it] Di rapa sangue non si può cavare.

Aus Ruhe kommt Unruhe.
it] La bonaccia burrasca minaccia.

Aus rußigem Loche steigst du nicht weiß.

Aus Sachzwängen
la] ex necessitate rei

Aus Sackleinen kann man keinen seidenen Beutel machen.
dä] Man syer ikke en silk-pung af hamp-seigl eller silke-kiortel af hamp-sæk.

Aus Sand bekommt man kein Brot und aus Lehm kein Weißbrot.
Estland

Aus Sand dreht man keinen Strick.

Aus Sand kann man keinen Strick drehen.

Aus Sand Stricke drehen.
en] He is making ropes of sand.
la] Ex arena funiculum nectis.

Aus sauern Weinbeeren kommt kein guter Most.

Aus Saufrittern werden Sauköche.

Aus Schabsel macht die Not sich ein Labsel.

Aus Schaden entsteht manchmal Gewinn.

Aus Schaden wird man klug.

Aus Scham, für dumm angesehen zu werden, wohl mehr als aus Respekt vor Vernunft und Pflicht, gibt mancher zuweilen selbst zum Nachteil seines Vorteils einem Grund Gehör.
Hebbel, Tagebücher, 29. 7.1837

Aus Scherz Ernst machen.

Aus Scherz geht Wahrheit hervor.

Aus Scherz kann leicht Ernst werden.

Aus Scherz kann leicht Ernst werden.
bm] Časem z zertu přichází se do pravdy. - Co řečeno kratochvilnĕ, podrz to v mysli pilnĕ. - Povĕdĕno ústipem, chop se toho dovtipem. - Zert druhdy za pravdu stojí.
it] Burlando si viene spesso in sul sodo. - La burla spesso finisce in sul sodo. - Lo scherzar genera risse. 338, 3.)
pl] Od źartów do prawdy. - Zart podczos za prowdę stoji.

Aus Scherz wird Ernst.

Aus Schilfrohr lässt sich kein Zucker machen, und aus Coloquintensamen wächst kein wohlriechend Kraut.
i] Aus Schilfrohr würde sich zwar Zucker gewinnen lassen, aber das Anlagekapital würde sich schlecht verzinsen.

Aus Schlafen hat noch niemand Nutzen gezogen.
Estland

Aus schlaffem Bogen fliegt kein Pfeil.
ho] Slappe bogen zijn krachteloos.

Aus schlaffen Bogen fliegt kein Pfeil.
ho] Slappe bogen zijn krachteloos.

Aus Schlaffett bekommt man ja keine Brühe.
Estland

Aus Schlangenblut wächst Schlangenbrut.

Aus schlechtem Dornbusch kommt keine glatte Ranke.

Aus schlechtem Eisen kann man kein gut Schwert machen.
z] Aus einem verkehrten, schlimmen Menschen wird kein rechtschaffner, wie kann man aus schlimmem Eisen ein gut Schwert machen.

Aus Schlechtem entsteht nie Gutes.
la] Bonum ex malo non fit.

Aus schlechtem Fass kann man nichts Gutes zapfen.
mhd] Ich waen von boesme vazze kumt vil selten guot gesmac.

Aus schlechtem Grase wird kein gutes Heu.
it] Di mal herba non si fa buon fieno.

Aus schlechtem Korn wird kein gut Mehl (Brot).
fr] De mauvais grains jamais bon pain.

Aus schlechtem Tuch wird nie ein guter Rock.

Aus schlechtem Tuch wird nie ein guter Rock.
sp] De ruin paño, nunca buen sayo.

Aus schlechten Eiern kommt kein guter Vogel.
la] Ex ovis pravis non bona venit avis.

Aus schlechten Eiern kreucht (o. kommt) kein guter Vogel.
fr] De put oeuf put oisel (De méchant oeuf méchant oiseau).
la] Ex ovis pravis non bona venit avis.

Aus schlechten Gebräuchen entstehen gute Gesetze. Italien

Aus schlechten Gebräuchen entstehen gute Gesetze.
Italien

Aus schlechten Gewohnheiten werden gute Gesetze.
la] Bonae leges ex malis moribus procreantur.

Aus schlechten Haaren wird kein guter Pelz.

Aus schlechten Sitten entstehen gute Gesetze.
it] Dai mali costumi nascono le buone leggi.

Aus schlechter Milch werden keine guten Molken.
bm] Kdyz mléko za nic nestálo, jakze syrovátka?

Aus schlichtem Haus sieht oft ein kluger Mann heraus.
i] Nicht jedem sieht man an, was in ihm steckt.

Aus schmutziger Lache kann sich niemand sauber waschen.

Aus Schnee kann man keinen Brei kochen, aus Sand keinen Strick drehen.
Estland

Aus Schnee wird nichts als Wasser.
ho] Van sneeuw kan niet dan water voortkomen.

Aus schönem Gesicht lässt sich keine Butter schlagen.
Litauen

Aus schönen Kleidern werden alltagshosen, aus Schönen Weibern verbabelte wahr.

Aus schönen Mägden werden hässliche Weiber.

Aus schönen scheinbaren motiven folgen oft schädliche conclusiones.

Aus Schönheit kann man keine Suppe machen.
Estland

Aus Schönheit kocht man keine Brühe (o. Suppe).

Aus Schutt kann man keine Festung bauen.

Aus Schwachheit haßt man einen Feind und möchte sich an ihm rächen; und aus Faulheit besänftigt man sich und rächt man sich nicht.
La Bruyère, Charaktere

Aus Schwarz Weiß machen
la] nigrum in candida vertere
la] noctem facere de die

Aus Schwarz Weiß und aus Weiß Schwarz machen
la] candida de nigris et de candentibus atra (facere)

Aus Schwarz wurde Weiß.
la] E nigro color est mutatus in album.

Aus Schweinsdreck kann man kein Posthorn und aus einem Fuchsschwanze keine Trompete machen.
ho] Men kan geen' jagthoorn maken van een' zwijnsdrek, noch van een'voßenstaart eene trompet.

Aus seidenen Fäden gesponnen sein.
z] Frau Venus ist auss seiden faden gspunnen, vil verthan vnd wenig gwunnen.

Aus seinem Haus sieht der Hund als Löwe 'naus.
fr] Tout chien est lion en sa maison.

Aus seinem Hause kommt eitel Rauch.

Aus seinem Hirn spinnen.

Aus seinem Hirn wären gut Pafösen zu backen für die Lappländer.
i] Pafösen = eine Art kleiner Klöße.

Aus seinem Maul lässt sich kein Gallert machen.
z] Der ein wîl der Hahn in allen Körben sein; ja fragt man ihn auch nicht, mischt er sich dennoch ein; sein Maul, das würde wohl wie Gallert nie gerinnen.

Aus seinem Munde kommt zugleich Hitze und Kälte.
Griechenland

Aus seiner Faust einen Hammer machen, ist Torheit.

Aus seiner Feder fließt nur Bosheit (o. Gift).
i] Von scharfen oder die Ehre anderer angreifenden Schriftstellern.

Aus seiner Gesinnung Kapital machen.
z] Die Anklageschrift weist ihm manch Stückchen nach, wie er es verstanden, aus seiner conservativen Gesinnung Kapital zu machen. Vossische Zeitung, 17. Juli 1867

Aus seiner Haut kann niemand heraus.

Aus seiner Zunge dem Teufel eine Peitsche machen.

Aus Sibirien und aus der Hölle kommt keiner zurück.
i] Aus Sibirien sind schon viele zurückgekehrt; über die Rückkehr aus der Hölle dagegen fehlen Nachrichten.

Aus sicherer Entfernung betrachtet, gibt es keine Probleme.

Aus sieben Himmeln in einen Patscheimer fallen.

Aus Siede kann man keinen Strick drehen.
la] Ex incomprehensibili parvitate arenae funis effici non potest.

Aus Skandalien kommt man leicht nach Fatalien.

Aus solchem Kern wird solcher Baum.

Aus solchen Possen kann nur Unheil sprossen.

Aus solchen Quellen kommen solche Wasser.
i] Diese Handlungen können keine anderen Folgen haben.

Aus Sorgen um das Jenseits verpassen viele das Glück im Diesseits.
K. Peltzer, An den Rand geschrieben

Aus Spaß Ernst machen.
la] Res in seria versa est.

Aus Spaß wird Kwaß.
Estland

Aus Spaß wird oft (o. leicht) Ernst.
ndt] Us Spaß kann líet Aens wärden.
en] Leave a jest when it pleases you best.
fr] Jeux de main, jeux de vilain.
fr] Loin de compagnie qui n'entend pas raillerie.
it] Ogni bel gioco dura poco.
la] Ludi quoque semina praebent nequititiae. Ovid - Saepe leves pariunt bella cruenta joce.
sp] Á la burla dejadla, cuando más agrada.

Aus Spaß wird Wahrheit, aus Wahrheit wird ein Schlendrian.
Estland

Aus Spaß wurde Ernst.
la] Res in serium versa est.

Aus spaßhafter Tat kommt Schande.
Estland

Aus Spießen Sicheln machen.
i] Vom Kriege zu friedlichen Beschäftigungen übergehen.

Aus Spöttern werden oft Propheten.
Shakespeare, König Lear, V, 3 (Regan)

Aus Spreu wird nie Korn werden.

Aus Sprichwörtern spricht die Weisheit des Alters.

Aus Stangen kann man Beile schmieden, und mit Beilen kann man Klöster bauen.

Aus Steinen Brot machen.
fr] Faire de pierre pain.

Aus Stiefeln machen sich leicht Pantoffeln.
Goethe, Götz A IV, Jaxthausen
Georg

Aus Stiefeln macht man leicht Pantoffeln.
i] Die Anwendung dieses Sprichworts ist sehr mannigfach. In Götz von Berlichingen beginnt der letzte Auftritt des 4. Akts damit, dass Götz sagt: 'Glück zu, braver Jäger!' Und Georg erwidert: 'Das sind wir aus Reitern geworden. Aus Stiefeln machen sich leicht Pantoffeln.'
fr] Jamais ne fut si beau soulier qui ne devint laide sabate.

Aus Stolz geht die Krabbe seitwärts. Jamaika

Aus Stolz geht die Krabbe seitwärts.
Jamaika

Aus Sträuchlein werden Bäume.

Aus süßem Wein wird saurer Essig.
z] Auss Freunden vnversöhnliche Feindschafft.
dä] Af sød viin bliver suur edike, af beste venner største uvenner.

Aus Tagen werden Wochen, aus Monaten Jahre.

Aus Tagen werden Wochen, Monate, Jahre.

Aus Tang kann man keinen Tee kochen.
Petersburg

Aus Tauspuren hat schon so mancher Gold gepflügt.

Aus teigen Birnen böhmische Feigen machen.

Aus Teufelseiern kommen Teufelsküchlein.

Aus tiefem Gemüt, aus der Mutter Schoß
Will manches dem Tage entgegen,
Doch soll das Kleine je werden groß,
So muss es sich rühren und regen.
Goethe, Gott, Gemüt und Welt

Aus tiefster Brust
la] pectore ab imo

Aus Ton wird kein Glas, und wenn man ihn noch so lange brennt.

Aus Toren werden Narren, aus Narren Gecken.

Aus Trauen wird leicht (o. oft) Trauern.
en] If you trust before you try, you may repent before you die.
it] Chi troppo si fida, spesso grida.

Aus Trauen wird leicht Trauern.

Aus Trauen wird oft trauern.

Aus Trestern lässt sich kein Wein pressen.

Aus trockenem Stroh ist kein Öl herauszupressen.
China

Aus trockener Kehle kommt kein schöner Sang (o. heiteres, lustiges Lied).

Aus Tropfen sammelt sich ein Meer.
Estland

Aus Tropfen werden Flüsse, aus Flüssen wird das Meer.

Aus Tropfen wird ein großer Fluss, aus Flüssen ein See.

Aus trüben Pfützen schöpfet man nicht lauter Wasser.

Aus trüber mistlachen schöpfft man nicht lauter.
ho] God en de mestwagen zijn het wel eens.
la] Nunquam sincerum ex turbido.

Aus Trunkenheit kommt Unkeuschheit.
dä] Galskab og utugt ere drukkenskabs børn.

Aus übel wirs machen.
z] Mir wird von all dem Ding ganz wirs (wirsch).

Aus und an und nichts mehr dran, Geiger leg den Schoppen an.

Aus und eben.

Aus Undank wächst Schmach und für die Armen Schaden.

Aus ungelegten Eiern schlüpfen keine Hühner (o. Küken).

Aus ungesäuertem Teige kann man wohl Matze backen, aber kein Brot.

Aus Unglück fällt die Kreide.
i] Im Sinn von: fallen machen.

Aus Unglück wächst Tugend.
la] In malis sperare bonum, nisi innocens, nemo solet.

Aus unnützer Rede entspringt kein Nutz.
mhd] Waz hilfet daz man rede tut unn wort ane tat.

Aus Unrecht entsteht kein Recht.
la] Ex iniuria ius non oritur.

Aus Unrecht kann nicht Recht werden.
la] Ex iniuria ius non oritur.
[RSpW]

Aus uns bekannten übereinstimmenden Gesinnungen entsteht ein schnelleres entschiedenes Zutrauen. Dagegen wenn wir mit entschieden anders denkenden Personen im gemeinen Leben zu verkehren haben, werden wir einerseits vorsichtiger, anderseits aber duldender und nachsichtiger zu sein uns veranlaßt finden.
Goethe, Schriften zur Literatur - Zur Weltliteratur VII

Aus unverschämtem Auge sieht ein schamlos Herz.
bm] Nestoudné oči nestoudného srdce jsou svčdkové.

Aus Unwissenheit wird mehr Blech zusammengeredet als aus irgendeinem andern Grund.
Shaw, Cashel Byrons Beruf

Aus Verbindungen, die nicht bis ins Innerste der Existenz gehen, kann nichts Kluges werden.
Goethe, An Charlotte v. Stein, 12./14.7.1786

Aus verdorbenen Freunden werden die schlimmsten Feinde.
Baltasar Gracián y Morales, Handorakel und Kunst der Weltklugheit

Aus verrostetem Eisen macht der beste Schmied keine gute Klinge.

Aus Versuchsarbeit kommt Kunst.

Aus Vertraulichkeit entsteht Verachtung.
England
en] Familiarity breeds contempt.

Aus viel (o. vieler, anderer) Beuteln ist gut Geld zählen (o. zehren).
i] Viele können leicht eine Summe zusammenbringen, um einem damit aufzuhelfen.
la] Ex multorum loculis faciliores sumtus flunt.

Aus viel Armbrüsten schießen, trifft selten das Ziel.

Aus viel Beuteln ist gut Geld zählen. (Viele können leicht eine Summe zusammenbringen, um einem damit aufzuhelfen)
la] Ex multorum loculis faciliores sumtus flunt.

Aus viel kann wenig werden und aus wenig viel.
dä] Meget kand blive lidt, og lidt kand vare længe.

Aus vielen Bestandteilen wird ein großer Haufen.
var] Kleinvieh macht auch Mist.
var] Viele Wenig ergeben ein Viel.
la] De multis grandis acervus erit.

Aus vielen Beuteln ist gut Geld zählen.

Aus vielen eine Einheit.
i] Inschrift des Siegels der Vereinigten Staaten
la] Ex pluribus unum.

Aus vielen Köpfen ist gut Rat holen.

Aus vielen Reisern macht mann ein starcken besen.
it] Un flor non fa ghirlanda.

Aus vielen Skizzen endlich ein Ganzes hervorzubringen, gelingt selbst den Besten nicht immer.
Goethe, Maximen und Reflexionen 1124

Aus vielen Tropfen entsteht ein Regen.

Aus vielen Tropfen wird ein See.
la] Minutula pluvia imbrem parit.
tü] Damlaya damlaya göl olur.

Aus vielerlei Brut kommen Hühnchen von allerlei Farben.

Aus vier Augen sieht die Welt viel heiterer aus als aus zweien.

Aus vier Dingen werden Heilige gemacht: aus Geduld, Almosen, Lieb' und Andacht.

Aus vier Wänden baut man einen Stall.
i] Wortspiel mit dem Volksnamen Wenden.

Aus vngelegten eyern werden spat (kompt kein) junge Hünlein.
dä] Af ugiorde egg blive langsom unger.
la] Ex ovis pullus non natis quando fit ullus?

Aus vollem (vielen) Beutel(n) ist gut zahlen.
ho] Uit volle buidels is het goed teren (of: geld betalen).
la] Ex multorum loculis faciliores sumtus fiunt.

Aus vollem Beutel ist gut zahlen.

Aus vollem Beutel wirtschaften.

Aus vollem Fasse gehen.
z] Wenn die Frommen Gott scheuen, wird die Freud' aus vollem Fasse gehen. Scriver, Seelenschatz, Magdeburg 1681

Aus vollem Halse schreien
en] to shout at the top of o's voice
fr] crier à tue-tête (o. à pleine gorge)
it] gridare con quanta voce si ha in corpo - gridare a squarciagola (o. a più non posso)

Aus vollen Taschen ist gut schenken.
bm] Snadno býti stĕdrým, kdyz jest z čeho.
pl] Szczodrym łacno byé, gdy jest z czego.

Aus voller Kehle singt der Mann, der keinen Kreuzer wechseln kann.

Aus Vorsatz hast du nie, aus Leichtsinn stets gefehlt.
Goethe, Laune des Verliebten Sz 3
Eridon

Aus Vorschlag und Gegenvorschlag entsteht zuletzt ein Gesetz.
Bismarck

Aus war der Schmaus und die Gäste gingen nach Haus.
sp] El pan comido y la compañía deshecha. Don Quixote

Aus Wasser macht man Essig, wie Salz aus Schnee.

Aus Wein wird wohl Essig, aber aus Essig kein Wein.

Aus Weisheit platzt niemand.
Estland

Aus weiß schwarz machen.
la] Adversus solemne loquitur.

Aus Weizen, gemengt mit Korn, wird gutes Brot geben.

Aus welchem Loch (an Lichtmess) die Sonne scheint, aus dem wird noch viel Schnee fliegen.
Kroatien

Aus wem eine Kuh heranwächst, der muss schon früh ein Kalb sein.
Estland

Aus wildem Rohr kann man keinen Zucker (Honig) saugen.

Aus Worten werden Taten, aus Taten Worte.

Aus Zaunstecken wachsen keine Weinreben.

Aus Zicklein werden Böcke.

Aus Zorn sind dem Hasen die Ohren entfallen.
i] Spott wider Feiglinge.

Aus zorn und begierd gar nichts gutes wird.

Aus zu tiefem Schlaf weckt doch nur ein lauter Aufruf, besser immer durch eines Bürgers wohlmeinende Stimme als durch die feindlichen Batterien, wenn es zu spät ist.
Joh. v. Müller

Aus zu viel großer weisheit würdt mann auch zu narren.

Aus Zucker macht Überiss Arsenik.
i] Auch das Beste kann durch übermäßigen Gebrauch in Gift verwandelt werden.

Aus zwei Röhren quillt mehr Wasser als aus einer.
i] Von mehrern gleich ergiebigen Erwerbsquellen. Eine gute ist dann freilich besser, als zwei oder zehn schlechte.

Aus zwei Schüsseln zugleich essen.
i] Aus zwei Stellungen Gehalt beziehen.

Aus zweyen Bösen muss man das kleinst' erlesen.

Aus zweyen Bösen soll man ein Gutes kösen (kiesen).

Aus zweyen mund kallen.

Aus zwilchin säcken kan man kein seiden beutel machen.

Aus Zwilchsäcken macht man keine seidne Beutel.
en] It is hard to make a good web of a bottle of hay.
en] You cannot make a horn of a pig's tail.
en] You cannot make a silken purse of a sow's-ear.
fr] D'un sac à charbon il ne saurait sortir blanch mouture.
it] Di stoppa non si fa velluto.
sd] Af hampgarn göres inga silkes strumpor.

Aus, aus, es ist geschehen.

Aus, Käpelesch.
Jüdisch-deutsch, Warschau
i] Vom poln. kapelusz = Hutmacher. Es ist aus, Hutmacher. Bezieht sich auf eine unbekannte Anekdote und wird von solchen gebraucht, die früher etwas gegolten und dann ihren Einfluss eingebüßt haben.

Aus, Puritz.
Jüdisch-deutsch, Warschau
i] Es ist aus, mein Herr. Von Leuten, die ihren Einfluss verloren haben.

Ausbezahlen bei Heller und Pfennig.

Ausbilder sind für die Ausbildung ausgebildete Mitarbeiter, die vom Ausbildenden beauftragt sind, Auszubildende auszubilden.
Berufsbildungsgesetz der Stadt Hamburg

Ausbildung verhindert Einbildung.

Aus-chappen (= poln. chapac = weghaschen) die Jármelke (= poln. jarmulka = Sammtkappe) mit Nüss.
Jüdisch-deutsch, Warschau.
i] Das Recht des Stärkeren üben, einen Vorteil erringen. - Das Spiel mit Nüssen ist bei der jüdischen Jugend sehr beliebt. Der Einsatz, welcher ebenfalls in Nüssen besteht, wird in eine Sammtkappe gelegt und einem der Mitspieler zur Aufbewahrung gegeben. Nun kommt es oft vor, dass diese Hauptperson, bei ausgebrochenen Streitigkeiten, den Schatz nicht herausgeben will und sich mit demselben aus dem Staube macht.

Ausdauer erwirbt (verdient) den Preis.
fr] Persévérance mérite récompense.

Ausdauer führt zu einem guten Ende.
sd] Goth thol faar godh aenda.

Ausdauer hat ihr Melancholisches.

Ausdauer ist der Schlüssel zur Freude.

Ausdauer ist ein Talisman für das Leben.

Ausdauer ist eine Tochter der Kraft, Hartnäckigkeit eine Tochter der Schwäche - nämlich der Verstandesschwäche.
Marie von Ebner-Eschenbach, Aphorismen (1893)

Ausdauer und Entschlossenheit sind zwei Eigenschaften, die bei jedem Unternehmen den Erfolg sichern.
Leo N. Tolstoi, Tagebücher (1852)

Ausdauer und Geduld gewinnen des Glückes Huld.

Ausdauer verdient den Preis.

Ausdauer: eine niedere Tugend, die der Mittelmäßigkeit zu unrühmlichern Erfolg verhilft.
Ambrose Bierce

Ausdruck der Leidenschaften ist immer die Lockspeise, womit ein mittelmäßiger Künstler das stumpfe Gefühl des großen Haufens an sich zu ziehen sucht.
Merck, an den Herausgeber des 'Teutschen Merkurs'

Auseinander, hat der Sautreiber gsagt, hat nur eani ghobt.

Auseinandertreten in Parteien
la] itio in partes [RSpW]

Ausencia al más amigo, pronto lo pone en olvido.

Ausência aparta amor.

Ausência de notícias, boas notícias.

Ausencia es enemiga del amor.

Ausencias causan olvido.

Ausências são atrevidas.

Ausencias, enemiga de amor; cuan lejos de ojos, tan lejos de corazón.

Auserkoren und noch nicht ausgegoren.
i] Von zu frühem Heiraten.

Ausfallen bokiem.
Jüdisch-deutsch, Warschau
i] Vom poln. bok = Seite. Seitwärts gehen. Wenn ein Unternehmen einen schlechten Verlauf, eine schlimme Richtung einnimmt, misslingt.

Ausflücht' in Menge findest du leicht: du bist ein Weib.
Euripides, Andromache

Ausflüchte gelten wol auf Erden, aber nicht im Himmel.

Ausflüchte machen hilft nicht vor Gericht.

Ausführender, Besorger
la] negotiorum gestor [RSpW]

Ausführlich
la] in extenso

Ausgaben noch so klein, müssen wohl berechnet sein.

Ausgang (einer Krankheit, Tod)
la] exitus (letalis)

Ausgang] Wer nach dem Ausgange eine Sache lobt oder schilt, redet, was nur wenig gilt.
la] Careat successibus opto, quisquis ab eventu facta notanda putat. (Ovid.)

Ausgeben ist eintragen.

Ausgeben ist leicht, einnehmen schwer.

Ausgedüftelte Schrullen aufs Tapet bringen.
ho] Hij heeft wonderlijke krullen in het hoofd.

Ausgegangen (ausgehen) war nie so gut, daheimgeblieben (bleiben) war besser.
la] Domi manere oportet, belle fortunatum.
la] Esse domi praestat, quia dainnosum foris esse. (Hesiod.)

Ausgehend von schrankenloser Freiheit ende ich mit unumschränktem Despotismus.
Dostojewski, Die Dämonen

Ausgehungerte Wölfe heulen, satte Schweine schlafen.
Estland

Ausgelassenheit macht Ungelegenheit.

Ausgelassenheit und Freiheit ist nicht dasselbe.
Surinam
i] Zwischen einem fröhlichen Leben als Sklave und der wirklichen Freiheit ist doch noch ein Unterschied.

Ausgelitten hast du - ausgerungen.
Joh. Heinr. v. Reitzenstein, Lotte bei Werthers Grab (1775)

Ausgenommen, dass man von Jugend auf daran gewöhnt sei, sind prächtige Zimmer und elegantes Hausgerät etwas für Leute, die keine Gedanken haben und haben mögen.
Goethe, Eckermann, 25.3.1831

Ausgepfercht haben.

Ausgepustete Eier sind keine Eier mehr.

Ausgepützt wie a Tok (Puppe).
i] Von einem Stutzer, Zierbengel.

Ausgeschmissen ün die Rüth' geküscht.
Jüdisch-deutsch, Warschau
i] Ausgehauen, durchgeprügelt. Nach erlittener Strafe zu Kreuze kriechen.

Ausgeschüttet wie Wasser.

Ausgespannt und (o. gibt) freie Hand.
ho] Uitspanning is geoorloofd.

Ausgespucktes Brot wird gegessen, ein verachtetes Kind gefunden.
Estland

Ausgestoßne Verbrecher tragen oft mehr Menschlichkeit im Herzen als jene kühlen, untadelhaften Staatsbürger der Tugend, in deren bleichen Herzen die Raft des Bösen erloschen ist, aber auch die Kraft des Guten.
Heine, Englische Fragmente, London

Ausgesungen, ausgesprungen.
z] Wenn die Stimmbänder beim Sänger, die Kniebänder beim Turner nachlassen, dann heisst's: Ausgesungen, ausgesprungen.

Ausgetretene Fährten führen gewöhnlich zur Tränke.

Ausgetrocknete Köpfe und ausgewaschene Schlafröcke werden niemals wieder frisch.

Ausgetrunken und ausgegessen ist eins.
bm] Co vypito, to vylito, vse jedno.

Ausgewandert alle Länder ün heimgekümmen uhn (ohne) Hemder.
Jüdisch-deutsch, Warschau
i] Von denen, die nutz-, verstand- und zwecklos in der Welt herumlaufen.

Ausgewichen, 's kommt ein großer Herr gestrichen.
i] So rufen schlesische Knaben beim Schlittenfahren von einer Anhöhe.

Ausgezeichnete Personen sind [...] übler dran als andere: da man sich mit ihnen nicht vergleicht, paßt man ihnen auf.
Goethe, Maximen und Reflexionen 88

Ausgezeichnete, selbst höchste Verbindungen zu haben, kann in einem Lande, wo man oft nur wegen seiner Laster oder wegen seiner Lächerlichkeiten gesucht ist, kein Verdienst für jemand sein.
Chamfort, Maximes et pensées

Aushalten tut kriegen.
i] Ausdauer erreicht endlich ihren Zweck.
fl] Aanstaan doet verkrygen.

Ausharren tut's.
fr] Il est d'un grand cour d'endurer, et d'un grand sens d'écouter. (Recueil.)
fr] Qui sert et ne persert , son loyer pert.

Ausharren tut's.
fr] Il est d'un grand c?ur d'endurer, et d'un grand sens d'écouter. (Recueil.)
fr] Qui sert et ne persert , son loyer pert.

Ausholen ist so gut wie geschlagen.
Afrika

Aushorcher und Angeber
Sind des Teufels Netzeweber.

Auskoma, hat der Taubenjagl g'sagt.
Oberösterreich
i] Ausgekommen. Es ist zu spät, die Sache ist bereits geschehen.

Auskunft kann keine Menschenweisheit geben,
Woher die Urbegriffe uns entstanden,
Woher der Urtrieb stammt, das Urbestreben.
Dante, Läuterungsberg, 18, 55/57

Ausländer haben scharfsinnig bemerkt, dass deutsche Schriftsteller weniger als die Autoren anderer Nationen auf das Publikum Rücksicht nehmen und dass man daher in ihren Schriften den Menschen, der sich selbst ausbildet, den Menschen, der sich selbst etwas zu Danke machen will, und folglich den Charakter desselben, gar bald abnehmen könne.
Goethe, Ansprachen - Zu brüderlichem Andenken Wielands

Ausleihen ist wie Wegwerfen, Rückzahlung ist wie ein Fund.
China

Auslernen, wie a Bär tanzen.
Jüdisch-deutsch, Warschau
i] Etwas mechanisch, wie Petz das Tanzen lernt.

Auslernen, wie ein alter Schuhknecht.
Steiermark
i] Etwas verlernen.

Auslöschen wie ein Licht.
i] Von sanftem Tode.
fr] Il a passé comme une chandelle.

Ausm Häusel sein.
Oberösterreich
i] Die ruhige Fassung und Haltung verloren haben; auch schwärmen, entweder im Rausche eines frohen Affects oder vor Trunkenheit.

Ausm Reindl kommen.
Oberösterreich
i] Die ruhige Fassung verlieren.

Ausmachen am Ojer (Ohr).
Jüdisch-deutsch, Warschau
i] jemanden auf unerlaubte Weise ausbeuten.

Ausnahmen bestätigen (o. bekräftigen) die Regel.
i] Kann ein teilweise verneinender Satz einen allgemein bejahenden begründen? Wenn auf das eine oder andere meine Behauptung nicht passt, kann dies beweisen, sie sei gültig für alle übrigen Dinge? Eine zulässige Ausnahme hebt zwar die Regel nicht auf, wohl aber die Allgemeinheit derselben.
en] The exception proves the rule.
fr] L'exception confirme la règle.

Ausnahmen bestätigen die Regel - nicht die alte, aber die neue.

Ausnahmen bestätigen die Regel - sagte der Strauß und steckte den Sand in den Kopf.
[ASpW]

Ausnahmen bestätigen die Regel.

Ausnahmen bestätigen die Regel.
en] The exception proves the rule.
fr] L'exception confirme la règle.

Ausnahmen sind nicht immer Bestätigung der alten Regel. Sie können auch Vorboten einer neuen Regel sein.
Marie von Ebner-Eschenbach

Ausnahmen sind nur für Ausnahmen, und in einer Lumpenwelt wie dieser muss man in allem ausnahmsweise leben.
Schopenhauer, Nachlaß, Neue Paralipomena

Ausräumen macht Umstände, sagte der Kerl, da hatte er bloß einen Stiefelknecht.

Ausrede muss sein.
i] Oft zu denen, die sich mit einer Lüge entschuldigen.

Ausreißen wie Löschpapier.

Ausruhen und Erfolg sind Kameraden.
England

Ausrüstung für den Krieg
la] apparatus belli

Auss ander leut heut ist gut breyt riemen schneiden.
z] Auss ander Leuth Häut ein jeder leicht groß Riemen schneid.
z] Ich ho mich zwischa de grussa Barge niedergesotzt, wu sich die Fremde vu dam grussa Rîbazoal furchta, wu aber bîr ver da Loita sicher seyn, die aus andern Loita garne Riema schneida.
en] To cut large thongs of another man's leather.
fr] Faire du cuir d'autrui large courroie.
ho] Uit anderer lieden vleesch is het goed hachten snijden.
it] Fare dell' altrui cuojo larghe corregie.
la] Alienum tergus in latas dissecare corrigias.
la] De alieno ludere corio.
la] De alieno liberalis.
sd] Skära breda remmar af andras hud.

Auss den augen, auss dem hertzen.

Auss eynem schädlin sol man keynen schaden machen.

Auss kleinen brünnlein kan man auch genug trincken.

Aussaat bei regnerischem Wetter - des Unkrauts Gedeihen.
Estland

Ausschauen wie der Floh in der Milchsuppe.
Oberösterreich
i] Häufig von einem Mädchen mit brauner, dunkler Hautfarbe, die sich weiß kleidet.

Ausschauen wie ein brinada Lew.
Oberösterreich
i] Wie ein brennender Löwe, d.h. vor Erhitzung, Zorn usw. sehr rot sein.

Ausschaun tuat er wia 's Leiden Christi zu Pferd.

Ausschaun wie a taufte Maus.
Oberösterreich

Ausschaun wie d' Hen hintern Schwoaf.
Oberösterreich

Ausschaun wie ein g'spie'nes Äpfelkoch.
Oberösterreich

Ausschaun wier a z'raffter.
Oberösterreich
i] Auch: wie eine geraufte Eule.

Ausschlag und Geschwüren ist es gleich, an welcher Stelle sie sitzen.

Ausschlagen ist verboten, nur nicht sich wehren.

Ausseen wie a grojgeres de Repp-Zu dick.
Jüdisch-deutsch, Warschau
i] Von einem kränklichen, magern Aussehen.
i] Der Talmud (Tract Gittin 56) erzählt eine Legende von Rebbi Zu dick, der 40 Jahre gefastet hatte, um den Untergang des Tempels abzuwenden. Von Zeit zu Zeit soll er bloss an einer einzigen Feige genagt haben. Man kann sich daher leicht denken, wie zusammengeschrumpft derselbe gewesen sein muss.

Aussehen wie a Flohj (Floh) in a Pantoffel.
Jüdisch-deutsch, Warschau
i] Von kleinen, unansehnlichen Menschen, die lange, weite Kleider tragen.

Aussehen wie a S'roka (poln. = Elster) auf a Chaser (=Schwein).
Jüdisch-deutsch, Warschau
i] Von kleinen possierlichen Figuren, die noch etwa auf großen Pferden einherstolzieren.

Aussehen wie an ubgekloppte Hoispann.
Jüdisch-deutsch, Warschau
i] Am siebenten Tage des Lauberhüttenfestes wird das große Hosianna gesungen, und Weidenruten 'Hoischannes' abgeklopft bis die grünen Blätter abfallen, und werden dann als etwas Unbrauchbares weggeworfen.

Aussehen wie das Hungerleiden von Irland.

Aussehen wie das schwarze Haus (die schwarze Schule) zu Agram.
i] In Agram befindet sich, hoch gelegen, die erzbischöfliche Residenz, umgeben von mehrern ansehnlichen Gebäuden, von denen jedes einem Domherrn zur Wohnung gehört. Dieser Teil der Stadt wird die Kapitelstadt genannt. Hier steht ein Haus, das schon über hundertunddreißig Jahre durch seine schwarzen Wände auffällt, und allgemein das 'schwarze Haus,' seit sich aber die Schule darin befindet, die 'schwarze Schule' genannt wird. Die daselbst Studierenden aber heißen 'schwarze Studenten.

Aussehen wie ein Grasteufel.

Aussehen wie eine Ente, wenn's blitzt.
z] Sie selbst näherte sich dem Brautpaar, welches aussah wie eine Ente, wenn's blitzt.

Aussehen wie eine Sau im goldenen Halsbande.

Aussehen wie Gottes Wort vom Lande.
i] In dem Bericht über das erste Eintreten Elsass-Lothringer Abgeordneter in den deutschen Reichstag heisst es in Bezug auf die geistlichen Abgeordneten: darunter die Abbés G. und S., die übrigen sahen aus, wie 'Gottes Wort vom Lande' in katholischen Gegenden überhaupt aussieht.
Schlesische Presse 1877

Aussehen wie 's böse Gewissen im Katzenjammer.

Aussen (o. vorn) beglissen (o. aufgeputzt), innen (o. hinten) beschissen. (Mit dem, was ins Auge fällt, prahlt man, aber es ist nichts Tüchtiges, Wertvolles dahinter)

Aussen andächtig, innen verdächtig. (Misstrauen gegen Frömmler)

Außen andächtig, innen verdächtig.
i] Misstrauen gegen Frömmler.

Außen beglissen, innen beschissen.

Außen blank, innen Stank.

Außen Blank, innen Stank.
var] Buten blank, binnen krank.
Holstein
la] Nitens cutis sordidum ostendit animum.

Außen fein, innen Schwein.

Außen fein, inwendig ein Schwein.

Außen fein, inwendig Schwein.

Außen fix, innen nix, außen nix, innen fix.

Außen fix, innen nix.

Außen gehen, war nie so gut, drinne bleiben war besser.

Außen gesund, innen wund.
ho] Buiten gezond en binnen gewond.

Außen Glanz, innen Sanct-Veitstanz.
z] Wird auff armer Leut Hoffart gered.
it] Bella in vista, spesso dentro è trista.
la] Aliud in titulo, aliud in pyxide.
la] Auri natura non sunt splendentia pura.
la] In eburnea vagina plumbeus gladius.

Außen Gold, innen Kupfer ist mannig Herz der falsche Schnupfer.
i] Von einem nicht aufrichtigen Menschen. Vom falschen Gelde entlehnt.
mhd] Uzen golt und kupfer inne betrieuget tumber liute sinne.

Außen hin der Schafspelz deckt, inwendig der Wolf ihm steckt.
bm] Ovci rouno a vlči srdee.

Außen Honig, innen Galle.
mhd] Ûzen hönik und innen gall.

Außen hui und innen pfui.

Außen hui und innen pfui.
ndt] Ûwa hui, onda fui.

Außen hui, innen pfui.

Außen mensch und innen wolf, un friss das lamb.
Um das Jahr 1280

Außen nix, innen fix.

Außen Pracht, innen Nacht.

Außen Putz, innen Schmutz.

Außen rot, innen tot.

Außen rum gehn, wie d' Katz' um'n Brei.
i] Lange Umschweife machen, bis man zur Hauptsache kommt.

Außen 's Fleck'l, innen 's Dreck'l.
Oberlausitz

Außen 's Schaufleckl, innen 's Saudreckl.
Oberlausitz

Außen schimmert's, innen wimmert's.

Außen schön, innen Gestöhn.
ho ] Buiten schoon, binnen hoon.

Außen Wasser, innen Feuer, unten wohlfeil, oben teuer.

Außen wenig, innen gar nichts.

Außen wenig, innen gur nit.
Warschau
i] Wortspiel mit 'außenwenig' = auswendig. Ein ungebildeter Mensch, welcher weder im Buche selbst noch vom Buche etwas weiß.
ndt] Buten blank, binnen krank. Holstein
dä] Uden blank, innen krank.
en] A fair face may hide a foul heart.
fr] Parois blanches, parois fendues.
fr] Souvent la plus belle pomme est véreuse.
it] Bella in vista, dentro à trista.
la] Nitens cutis sordidum ostendit animum.

Außengäste stehen nicht zu Gefährde.
[RSpW]
i] Vertritt den Grundsatz, dass unwissender Weise niemand sündigen kann. Unter 'Außengäste' sind landfremde Leute gemeint, deren ungesetzliche Handlungen nicht schon lediglich um ihrer Ungesetzlichkeit willen strafbar sind, wer des Landes Gesetze nicht kennt, soll billige Berücksichtigung vor dem Gerichte finden.

Aussengen wie a kochte Leifpredigt.
Franken

Ausseng'n wie a kochter Hiersbrei.
Franken

Außenpolitik bedeutet Tourismus auf Staatskosten.
Giovanno Guareschi

Außenpolitik ist eine Kunst, die wie ein Handwerk aussieht.

Ausser dem Hausgeleit hat man wenig Sicherheit.

Außer dem Loch ist gut tedigen.
la] Extra carcerem causam agere tutissimum.
la] Si potes fugere, ne quaere litem.

Außer dem Physischen, das uns oft unüberwindliche Schwierigkeiten in den Weg legt, und worüber ich einen denkenden Arzt zu Rate ziehe, finde ich die Mittel, vom Wahnsinn zu heilen, sehr einfach. Es sind eben dieselben, wodurch man gesunde Menschen hindert, wahnsinnig zu werden. Man errege ihre Selbsttätigkeit, man gewöhne sie an Ordnung, man gebe ihnen einen Begrif, dass sie ihr Sein und Schicksal mit so vielen gemein haben, dass das außerordentliche Talent, das größte Glück und das höchste Unglück nur kleine Abweichungen von dem gewöhnlichen sind, so wird sich kein Wahnsinn einschleichen und, wenn er da ist, nach und nach wieder verschwinden.
Goethe, Lehrjahre V,16

Außer dem Wege sein.
i] Falsches Verfahren.

Außer dem Zaun ist gut dingen.
i] Im Gefängnisse vergeht der Mut.

Außer den Gegenständen der Natur, die in allen ihren Teilen wahr und konsequent ist, spricht doch nichts so laut als die Spur eines guten, verständigen Mannes, als die echte Kunst, die ebenso folgerecht ist als jene.
Goethe, Italienische Reise I, 13.12.1786

Außer den Ysern ist gut tädingen.
i] Im Mittelhochdeutschen hatte man neben der Form Eisen noch die obige: Eiser, die sich zwar im Neuhochdeutschen verloren hat, aber dem Adjektiv eisern, wie einzelnen Zusammensetzungen zu Grunde liegt. Auch in einigen Sprichwörtern hat sie sich erhalten. - Wer sich im Zustande der Freiheit befindet, kann sich leicht rechtfertigen oder verteidigen.

Außer der Gesundheit wird durchaus nichts hässlicher verschwendet als ihr Surrogat, die Zeit.
Jean Paul, Des Luftschiffers Giannozzo Seebuch

Außer der Kirche kein Heil.
i] So lehrt die Kirche, welche behauptet, im Alleinbesitz des richtigen Wegs zum Heil zu sein.
dä] Uden kirken ingen salighed.
fr] Hors de l'église il n'y a point de salut.

Außer der Not ist gut weiß sein.

Außer der Staude ist gut Rat geben.
ndt] Außer der stauden ist gut thedingen (tagedingen, litigare, dingen).
i] Wenn man seinerseits vor Angriffen gesichert ist.
en] He must needs swim, tat's held up bythe chin.
fr] Celui peut hardiment nager, à qui l'on soutient le menton.
la] Extra mala positus me admones.

Außer der Zeit gibt es noch ein anderes Mittel, große Veränderungen hervorzubringen, und das ist die - Gewalt.
Lichtenberg, Aphorismen

Außer dir gibt es noch andere Menschen, so wie es über dem Himmel noch andere Himmel gibt.

Außer Gefahr sein.
ho] Hij is het gevaar bij tijds ontloopen.
la] Extra lutum pedes habes.

Außer Gefahr
la] extra periculum

Außer im Handel ist in England jetzt kaum mehr ein Feld für Energie vorhanden; und die dort angewandte Energie kann immerhin noch als beträchtlich gelten. Das wenige, welches dieser noch übrig lässt, wird für irgendein Steckenpferd verwendet, das ein nützliches, selbst ein menschenfreundliches Steckenpferd sein kann, aber stets nur etwas Einzelnes ist, gewöhnlich nur eine Kleinigkeit. Die Größe Englands ist jetzt nur in der Gesamtheit vorhanden; individuell klein, scheinen wir nur durch gewohntes Zusammenwirken zu etwas Großem fähig; und damit sind unsere moralischen und religiösen Menschenfreunde vollkommen zufrieden.
John Stuart Mill, Über Freiheit, 3, Über Individualität

Außer Landes darf niemand richten.
[RSpW]
i] Die streitenden Parteien, wenigstens der Beklagte, mussten örtlich in den Amtsbezirk des anzurufenden Richters fallen, weil niemand außer seinem Kreise als Richter thätig sein kann.
ndt] Buten landes schal nemandt richten.

Außer Landes isset man auch Brot.

Außer Reichweite
la] extra telorum iactum

Außer Spesen nichts gewesen.

Außer Stockprügeln soll man jede Gabe nehmen.
dä] Jeg lover alle gaver uden kølle-hug.

Außer Ungarn ist kein Leben.
i] So sagt der Ungar; er gedenkt seines Vaterlandes immer mit dem Beiwort: süß; auch nennt er es wohl seine durch Blut erworbene Heimat. Wir Deutschen dagegen sagen: Es ist nicht weit her. Das Sprichwort geht aber über die berechtigte Vaterlandsliebe hinaus und offenbart den Standpunkt einer beschränkten Anschauung, wie sie jener Ungar zeigte, der in der Buchhandlung einen Globus von Ungarn verlangte, oder neulich die ungarische Delegation, welche erklärte, dass der Durchgang der Venus keine gemeinsame Angelegenheit sei.
la] Extra hungariam non est vita, si est vita, non est ita.

Außer vom Tod kann man von allem geheilt werden.

Außer, dass man seine Frau zurechtweist, kann man auch den Sattelgurt festziehen.

Außerdem habe gegen deine Gäste ein heiteres Gesicht und führe angenehme Reden; sei nicht sauersehend und führe keine bitteren Reden.
Buch des Kabus

Außerdem haben alle Leute das Bedürfnis, einen hervorragenden Menschen nicht nur auf die Ebene des eigenen Verständnisses herabzuziehen, sondern auch zu versuchen, ihn sich zu Füßen zu werfen, in jenen zähen, giftigen von ihnen selbst geschaffenen Schmutz, den sie 'Alltagsleben' nennen.
Maxim Gorki (1868-1936), Wladimir Iljitsch Lenin

Außerdem hat das Geheimnis sehr große Vorteile: denn wenn man dem Menschen gleich und immer sagt, worauf alles ankommt, so denkt er, es sei nichts dahinter. Gewissen Geheimnissen, und wenn sie offenbar wären, muss man durch Verhüllen und Schweigen Achtung erweisen, denn dieses wirkt auf Scham und gute Sitten.
Goethe, Wanderjahre II,1

Außerdem ist das Unglück, dass die Parteiführer zum großen Teil ihre persönlichen Ziele zum Zweck haben, die Fraktionen fast absoluter beherrschen als ein absoluter Monarch seine Untertanen.
Bismarck, Rede zu Jena, am 20. Juli 1892

Außerdem ist es falsch, eine Sache mit dem Schwert zu erledigen, wenn man auch mit Klugheit und Umsicht zum Ziele kommen kann.
Cervantes, Die Spanierin in England

Außerdem kenne ich den Kunstgriff großer Geister, die es verstehen, die Korinthen aus den Semmeln und die Zitate aus den Kollegienheften herauszupicken.
Heine, Ideen oder das Buch Le Grand, Kap. 13

Außerdem wußte ich schon, dass die Philosophie, wie eine Frau, sehr hässlich, sogar missgestalt, aber so geschickt und überzeugend aufgemacht sein kann, dass man sie für eine Schönheit hält.
Maxim Gorki (1868-1936), Wladimir Iljitsch Lenin

Äußere Machtlosigkeit ist nicht gleichbedeutend mit dem Verlust innerer Kraft, wenn sie sich auf einen einheitlichen nationalen Willen zu stützen vermag.
Stresemann, Reden und Schriften

Äußere Pracht verbirgt oft Armut.
it] Ricco vestito e povero vitto.

Äußere Vermerke zeigen im Innern Verborgenes an. [RSpW]
la] Acta exteriora indicant interiora secreta.

Äußerer Putz versteckt inneren Schmutz.
i] Gar manches Land zieht den erstern mit vieler Sorge um den letzteren.

Außergewöhnlich
la] extra consuetudinem

Außergewöhnliche Geister legen oft großen Wert auf Alltägliches und Vertrautes, durchschnittliche Geister schätzen und suchen nur das Außerordentliche.
Antoine Comte de Rivarol, Maximen und Reflexionen

Außergewöhnliche und zarte Freundschaft wird oft schon durch die Falte einer Rose beleidigt.
Chamfort, Maximes et pensées

Außerhalb der Arche Noä.
z] Die Arche ist ein fürbild der Kirchen, dannenher das Sprichwort: Extra arcam Nohae (d.i. Ecclesiam) non est salus.

Außerhalb der Kirche gibt es keine Erlösung (o. kein Heil).
la] Extra ecclesiam nulla salus.
la] Salus extra ecclesiam non est. (Geht auf den Kirchenvater Cyprian, 200-258, zurück)

Außerhalb der Nationalität gibt es weder Kunst, noch Wahrheit, noch Leben. Iwan Turgenjew

Außerhalb der Reihe, außerordentlich
la] extra ordinem

Außerhalb der Stadtmauern
la] extra moenia urbis
la] extra muros

Außerhalb des Himmels überall Neid.

Außerhalb von gibt es kein Leben; und wenn, dann ist es nicht dasselbe.
la] Extra Hungariam non est vita, si est vita, non est ita.

Außerhalb von Ungarn gibt es kein Leben, und wenn, dann ist es nicht dasselbe.
la] Extra Hungariam non est vita, si est vita, non est ita.

Außerordentliche Menschen, wie Napoleon, treten aus der Moralität heraus. Sie wirken zuletzt wie physische Ursachen, wie Feuer und Wasser.
Goethe, Riemer, 3.2.1807

äußerst große Ungerechtigkeit
la] maxima iniquitas [RSpW]

Äußerste Langeweile ist schon wieder Zeitvertreib.
François de La Rochefoucauld, Nachgelassene Maximen

Äußert uns der Bräutigam, dass wir ihm in einer Morgenhaube besser als in dem schönsten Aufsatze gefallen, dann wird einem wohldenkenden Mädchen gewiss die Frisur gleichgültig, und es ist nichts natürlicher, als dass er auch solid denkt, und lieber sich eine Hausfrau als der Welt eine Putzdocke zu bilden wünscht.
Goethe, Lehrjahre VI - Bekenntnisse einer schönen Seele

Äußerungen unserer großen Meister
la] voces nostrorum procerum

Aussetzung bricht keine Gesamthand.

Aussi möcht' i.
i] Kaiser Franz wählte zu seinem Sommeraufenthalte gern das Schloss Persenbeug an der Donau. Daselbst machte der Kaiser häufig Wasserfahrten, wobei er einen kräftigen Burschen Namens Hans als Ruderer hatte. Eines Tages sagte der Kaiser während einer Überfahrt zu Hans: 'Wenn du einmal ein Anliegen hast, so komm' nur zu mir nach Wien und lass' dich melden, nachher werd'n mir's schon machen' (dieser letzte Ausdruck war dem Kaiser zur Angewohnheit geworden). Der Bursche bedankte sich recht schön, und als er wirklich im nächsten Winter ein dringliches Anliegen hatte, fuhr er nach Wien und wollte seinen hohen Gönner beim Worte nehmen. Aber es dauerte eine geraume Weile, bis er an die Reihe kam, und die ganze Situation, der kaiserliche Glanz, machte auf den Naturburschen einen so beängstigenden Eindruck, dass ihm die Rede versagte, als er endlich vor dem gütigen Monarchen stand. Der Kaiser, seinen Zustand bemerkend, wollte ihn liebreich ermuntern und sagte deshalb freundlich: 'No, Hanns, red'; was möch'st denn eigentlich?' 'Aussi möcht' i'!' war die Antwort, und spornstreichs rannte Hans nach Mariahilf zur 'Kälberfuhr', mit welcher er sogleich in die Heimat zurückkehrte. Seitdem ist das 'Aussi möcht' i!' zu einem der volkstümlichsten Sprichworte Wiens geworden.

Aussicht ist oft besser als Besitz. England

Aussicht ist oft besser als Besitz.
England

Aussperrungen, d. h. Massenentlassungen der Arbeiter auf Grund von Abmachungen der Unternehmer, sind eine ebenso notwendige und unvermmeidliche Erscheinung in der kapitalistischen Gesellschaft wie auch die Streiks der Arbeiter.
Lenin, Von den Formen der Arbeiterbewegung

Austern sind Austern, sagte der Bauer, als man ihm einen Teller (Schale) Schnecken brachte.
ho] Zijn dat nee die oesters, daar ge zoo lang van gesproken hebt! oroeg de boer aan zijn landheer en hij kreck blikreeken te eten.

Austern und (anmaßliche) Dummköpfe sind schwer zu verdauen.

Austilgung des Andenkens
la] damnatio memoriae

Austräge sind Austräge.
i] Unter Austrägen ist im ersten Sinne ein Gericht für deutsche Immediaten zu verstehen, von Karl V. gebildet, um Streitfälle zu schlichten, ehe sie ans Reichskammergericht gelangten. Insofern diese Austräge nun viel Ausgaben herbeiführten, so wurden sie auch in einem anderen Sinne Austräge des Geldes oder des Rechts der Parteien, da Karl V. bemerkte, sie trügen das Recht aus dem Lande.

Austriae est imperare orbi universo (A. E. I. O. U.)
Friedrich III.
Aufgabe Österreichs ist es, über den ganzen Erdkreis zu herrschen.

Austrinken, damit schön Wetter bleibt.

Ausübung von Gewaltlosigkeit erfordert weit größeren Mut als den des Kämpfers. Feigheit und Gewaltlosigkeit passen nicht zusammen.
Mahatma Gandhi (1869 - 1948)

Ausweichen muss man zur Rechten.

<<< operone >>>


DEUTSCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49


ENGLISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20


FRANZÖSISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49


ITALIENISCH
1 2 3 4


LATEINISCH
1 2 3 4


PORTUGIESISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20


SPANISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10