Weisheiten 254

Daomit kann'r nich wt umhergucken.
i] Damit lassen sich keine groen Sprnge machen.

Dapffer Leut lassen sich nicht leichtlich auf den Esel bringen; aber wenn sie einmal drauf kommen, so sind sie nicht leichtlich wieder herunter zu bringen.
z] Ist geredt von Krieg anzufangen.

Daphnis und Chloe (von Longos)] Das Gedicht ist so schn, dass man den Eindruck davon, bei den schlechten Zustnden, in denen man lebt, nicht in sich behalten kann und dass man immer von neuem erstaunt, wenn man es wieder liest. Es ist darin der helleste Tag.
Goethe, Eckermann, 20.3.1831

Daphnis und Chloe (von Longos)] Das ist auch ein Meisterstck, das ich oft gelesen und bewundert habe, worin Verstand, Kunst und Geschmack auf ihrem hchsten Gipfel erscheinen...
Goethe, Eckermann, 9.3.1831

Dapper angriepen is halw efochten (= gefochten).

Dar Augusti macht d' Bauern lusti.

Dar bin ick Mann vr.

Dar bringt's noch so weit, doss a durch a Droht (Draht) sieht.
Oberlausitz
i] Von denen, die gegen das Strafgesetz verstoen und hinter Gitterfenster kommen.

Dar broit werra off annern Leut Eier.
Nassau
hdt] Der brtet wieder auf anderer Leute Eiern.

Dar brtt' en Abendregen vun, harr de Maid seggt, harr nich na Melken vullt.
Eichwald
i] Wenn sich das Wetter allmhlich zum Regen einrichten will, so sagt man: es brtet.

Dar brtt 'n Avendragen van, har de Magd soggd, har nich na melken wulle.
hdt] Da brtet ein Abendregen aus, hat die Magd gesagt, hatte nicht zum Melken wollen.

Dar buscht.
Oberharz
i] Er versteckt sich im Busch, schleicht sich heimlich von der Arbeit weg.

Dar den Damp (Dampf) gehen.
Sauerland
i] Prozess verlieren.

Dar Dreck posst uff die Schaufel.
Hirschberg
i] Der Ton liegt auf dar und die.

Dar fallt wat! s de Kerl, dar smeet he sein Fro uten Bedde.

Dar find sich aus drei Bejmern nie raus, wenn mer nie erscht en msagt.
hdt] Der findet sich aus drei Bumen nicht heraus, wenn man nicht zuvor einen umsgt. (Von einem sehr Beschrnkten, Unbeholfenen)

Dar gn wi hen (da gehen wir hin), mit Mester Markes.
Oldenburg

Dar gt vl macke (zahme) Schp in en'n Stall, un wille noch mr, da stt n op'n anner.
hdt] Der frommen Schafe gehen viel in einen Stall, der wilden aber noch mehr, da steht eins auf dem andern.

Dar geh wi Fisch mit'enanner hin, haor de Granat to 'n Butt seggt.
i] Der Butt hat aber, wie der Volksmund weiter erzhlt, die Garnele verchtlich von der Seite angesehen, um ihr begreiflich zu machen, dass sie gar kein Fisch sei, dabei aber den Mund so verzogen, dass es ihm nachher nicht mehr mglich gewesen ist, denselben grad zu machen. Seitdem hat der Butt das schiefe Maul.

Dar geiht nix ver Rendlichkeit, s min al Grosmudder un kehr all Winachten r Hemd um.

Dar geit de Busse los.
i] Wenn sich einer erbricht, oder wenn jemand pltzlich zu schwatzen beginnt.
hdt] Die Bchse geht los.
i] Bedeutet wie im Hochdeutschen sowol pyxis wie bombarda. Es kommt im Niederdeutschen auch in der Schreibung Bsse und mit der Bedeutung eines Trinkgeschirrs fr saugende Kinder vor, z.B. in der Redensart: He is so rund, as wenn he mit der Bsse sget were.

Dar geit doch nicks ber de Renlichkeit, s jenet ld Ww (o. s min l Grtmoder), un kr alle Wnachtbend r Hemd um.
hdt] Es geht doch nichts ber die Reinlichkeit, sagte jenes alte Weib, und kehrte jeden Weihnachtsabend ihr Hemd um.

Dar geit't hen (da geht er hin), s de Junge, d lt he 'n Ls dansen.
Ostfriesland

Dar geit't hen, s mall Jan, do hadd he sn Moor vr de Ploeg.
Ostfriesland

Dar glt de Roggen nich na.
i] Sagt der pommersche Landmann, wenn er eine Ausgabe fr zu hoch hlt.

Dar ha' i't, se(de) Domine Stiermann, wenn he 't ut har.
Ostfriesland
hdt] Da habt ihr es, sagte Pastor Stiermann, wenn er es aus hatte (wenn er mit der Predigt zu Ende war, wenn er schloss).

Dar hk's (heikel) s, mss vl atbn (entbehren). sterr.
Schlesien

Dar ht en Uelk miegen.
Arnsberg

Dar hebb'k hum 'n Stick vr staken.

Dar hedd 'ne Ule (Eule) seten.
i] Das lief schlecht ab.

Dar hefft de Teufel sein Spiel.
Tiegenhof
i] Wenn etwas nicht geraten will.

Dar heft wie da Spil gan, s de Krpel, da fullt he up sin Viol.

Dar hest k'n Br anbunden.
i] Hast dich anfhren lassen. Sonst in der Bedeutung von Schulden machen.

Dar ht gn K (Kuh) Blr (Bless), of se hett k'n witt Hr.

Dar ht kn K (Kuh) Buntje, o'r se hett en Plakken.

Dar hett n Nagel im Kopp, 's hangt oder nischt dran.
Oberharz
hdt] Der hat einen Nagel im Kopf, es hngt aber nichts dran.
i] Von eingebildeten Narren.

Dar hett en Ule (Eule) setn.

Dar hett he vel Steg un Wg m halt.
Mecklenburg
i] Er hat viel Gnge, viel Mhe deshalb gehabt.

Dar hoat Hose oah.
Hirschberg
i] Ist ein Mann von Einfluss, Bedeutung.

Dar hr' (gehren) zw to'm Kp (Kauf).
Holstein
i] Ich kann die Sache fr mich allein nicht abtun.

Dar hrt Twee tom Kp (Kauf).
Holstein

Dar hrt vl to 'n Soltfatt (Salzfass).
Oldenburg

Dr hot a Nasa g'hatt.
i] Er hat die Sache gewittert, vorausgemerkt und sich vorgesehen.

Dar hot wei Mnnle in'n Schap.
Oberharz
hdt] Der hat ein weies Mnnlein im Schranke.
i] Von jemandem, der ungewhnliches, aber nicht unverdientes Glck hat.

Dar hot gewisslich am Salzer a Hingern gelackt.

Dar ht heute wull goar Plapperwasser getrunka. Kreis Landeshut in Schlesien
i] Von einem Redseligen oder Schwtzer.

Dar hot 'n Lork an 'n Strick.
Oberharz
i] Er hat was Schlimmes, auch in anderem Sinne: er hat was Tchtiges erreicht.

Dar ht senn Kp (Kopf) fir sch.
Schlesien

Dar hout ejmoul ei de Sperlinge geschussen.
i] Er hat etwas Dummes gemacht.

Dar ick nu grad in de Hitt bin, s de Dwel to sein Gromudder, as he de ganze Hlle aftakelt harr, schat Du schewe Gammel ok gliek dien Part hebben.

Dar is altt wat Ns (Neues), man selten vl Dgs.
Oldenburg
i] Dgs = Gutes, Taugliches; dge = tchtig, derb; als Substantiv = Gedeihen. Das Kind hett kn Dge = es gedeiht nicht.

Dar is m (ihm) en Grindel (Riegel) vrschaven (vorgeschoben).
Strenburg

Dar is dat Geld fr de Koh, s de Bur un brch sin Frau sben Penn to Hus.

Dar is de Aal k Ingenieur west.
i] Sagt der Bauer zu seinem Knecht, wenn er eine schlngelnde Furche gepflgt, oder zu einem Arbeiter, wenn er einen krummen Graben gezogen hat.

Dar is de ganze Rummel.
i] Unter Rummel wird ein Gemeng von allerlei Sachen verstanden, ohne Auswahl. Im Kartenspiel: Die meisten Karten von einer Farbe, die man in der Hand hat.

Dar is di de Baart noch nich na wussn.
i] Du bist zu jung und unerfahren, um das zu wissen. Auch: das passt sich fr dein Alter noch nicht, das geht ber deine Krfte.

Dar is doch noch t n Slag drin, s(de) Brt, do hadd he van Emden na Terbrg in de Tunnerpott schln.
i] Tunnerpott = Zunderbchse, ein Feuerzeug; aus Tunder = Zunder und Pott = Topf, Gef.

Dar is e rechter Sholzraspler.
Ludwigsburg
i] Von einem, der den Leuten lauter angenehme Dinge sagt.

Dar is gn Smten mit de Mtz' na.
i] Die ostfriesischen Bauern haben die Gewohnheit, ihren Hund oder ihre Katze mit der Schlafmtze zu werfen, wenn sie dieselben verscheuchen wollen. Was sie mit der Mtze nicht erreichen, ist gewissermassen auer ihrem Bereich.

Dar is he so b kamen (gekommen), as Jan bi'n Kluvstock.
Rastede

Dar is Hoppen un Molt b verlaren.
Rastede

Dar is keen Dwel so slimm, he weet noch immer een, de slimmer is.

Dar is keen Fr (Feuer) so heet, Water kann 't utdon.

Dar is keen Hand vull, man en ganz Land vull.

Dar is kn Dwel (Teufel) so slimm, he wt noch immer nen de der slimmer is.
i] Dar = die althochdeutsche Form des mittelhochdeutschen gewhnlichern d, die spter nur noch in Zusammensetzungen mit vocalisch anlautenden Prpositionen und Adverbien (daran, darin, darum u.s.w.) hufiger noch mundartlich (dermit u.s.w.) vorkommt.

Dar is kn gt Haar an em.
i] Es ist ein durchaus schlechter Mensch.

Dar is kn Junker s krss (kraus, gelockt), of he hett noch wohl 'n Ls (Laus).
Ostfriesland.
i] Sprichwrtlich: He mkt sik ser krs = er macht sich gro.

Dar is kn Narr of he mkt sik darto.

Dar is kn Narr so kn, he driggt gl or grn.

Dar is kn Pott (Topf) so schf, dar passt nog wohl 'n Stulpen (Deckel) up.
Oldenburg
i] Keine Person so hsslich oder berchtigt, sie findet im Heiraten ihresgleichen.

Dar is kn Salbe mehr an to striken.
ho] Daar is geen zalf aan te striken.

Dar is kn Sinn in, segt Huddelbeck.
Mecklenburg

Dar is kne Fr (Frau) so rk, of se is de K glk.

Dar is mr Vordl bi, wenn en Fro as wenn en Koh starvt.
i] Scherzwort der Ehemnner, nachdem es Vorteilhafter fr sie sein soll, eine Frau, als eine Kuh zu verlieren.

Dar is Ms (Maus) ane Snr.
i] Da tut ein jeder, was er will.

Dar is 'n Winverlater sturv'n.
i] Verlaten = hochdeutsch verlassen; dann mundartlich, aber selten, wie hier, laufen lassen, abzapfen, z.B. Wein u.s.w., daher Wnverlater.

Dar is nn Lock (Loch) dr to sn.
i] Es ist nicht abzusehen, wie die Sache ein gutes Ende nehmen knne.

Dar is nich mit to fackeln.

Dar is nichts verloren as de slag, de vorbi geit.

Dar is nicks bi to mken.
hdt] Dabei ist nichts zu gewinnen.

Dar is nien krummer Brod (Brot) as Kringel (Brezel).
Rastede

Dar is noch keen Brot up backt.

Dar is Nms so stark, he find sin Mann.
mhd] So stark st nieman noch s grz, etsw vind er sn genz.
fr] Si fort que l'on soit, on trouve toujours son maitre.
ho] Niemand zoo sterk, of men vindt nog sterker.
it] Non v' huomo s forte che non ne trovi un altro pi forte.
it] Non v' tristo che non n trovi un altro di se peggiore.
la] Non fidentum viribus. (Nemo fuit tanto succinctus robore, cui non viribus atque animis conti gerit potior.)
sd] Nr mster kommer fver mster, s fr mster skam.
un] Nincsen olly ers, hinek trsa nen tall-kozik.

Dar is wat in'r Ml (Mhle).

Dar s wr (wieder) 'n Schilling n de Blixem, se(de) de Pater, d full (fiel) hm de Brill van de Kansel.
Ostfriesland
i] Blixem = ber das Bestreben, der Schuld des Fluchens dadurch auszuweichen, dass man die Fluchformel in einen hnlich lautenden, aber sinnlosen Ausdruck verwandelt.

Dar is Wind vr de Hofdr (eitel Schein). Ostfriesland

Dar is'n aule Ratte up't Speck bunnen.

Dar ist au net links.
Ulm
i] Er wei sich zu helfen.

Dar is't Ei, sogt Timian un kackt sn Fr in 'ne Hand.
Mecklenburg

Dar ist Fotzen (o. Furzen) Trumpf, s de Brut, as se to Bed gung.

Dar ist vl Maulsparren ver.
i] Die Leute reden stark und mit Verwunderung davon.

Dar it wohl recht Drang m den Stintwurm.
i] Wird gesagt, wenn ein Mdchen, das nicht durch Vorzge irgendwelcher Art sich auszeichnet, viel Bewerber hat.

Dar kan n Prchen ut waren.
i] Sie knnen einander heiraten.

Dar kann ick wohl levere Kinner (Kinder) mit hgen.
Holstein
i] hgen = erfreuen, glcklich machen, zufriedenstellen. - Das wei ich besser anzuwenden.

Dar kann kn K (Kuh) 't Lachen um lten.

Dar kann kn Lus (Laus) up haft'n.

Dar kimmt mer ch zum rechten Wege rei.
Hirschberg
i] Ironisch, wenn man mit der Handlungsweise jemandes nicht einverstanden ist, wenn man namentlich schlimme Absichten vermutet und frchtet, dass ein eigener Plan durchkreuzt wird.

Dar kimmt mer schunn nohch uff'm raachten Wege rei.
i] Die Gelegenheit wird sich finden, mit ihm abzurechnen.

Dar koan vom Schlemmer singen.
i] Sich guter Tage erfreuen oder sich an Tage frhern Wohllebens erinnern.

Dar kon m a's Herze rden.
Schlesien

<<< operone >>>

DEUTSCH
001 002 003 004 005 006 007 008 009 010 011 012 013 014 015 016 017 018 019 020 021 022 023 024 025 026 027 028 029 030 031 032 033 034 035 036 037 038 039 040 041 042 043 044 045 046 047 048 049 050 051 052 053 054 055 056 057 058 059 060 061 062 063 064 065 066 067 068 069 070 071 072 073 074 075 076 077 078 079 080 081 082 083 084 085 086 087 088 089 090 091 092 093 094 095 096 097 098 099 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 531 532 533 534 535 536 537 538 539 540 541 542 543 544 545 546 547 548 549 550 551 552 553 554 555 556 557 558 559 560 561 562 563 564 565 566 567 568 569 570 571 572 573 574 575 576 577 578 579 580 581 582 583 584 585 586 587 588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598 599
ENGLISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
FRANZÖSISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49
ITALIENISCH
1 2 3 4
LATEINISCH
1 2 3 4
PORTUGIESISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
SPANISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10