Weisheiten 23

All mit der Zeit kumt Jan in 't Wams un Grt in 'n Rock.
i] Der Bauer bereilt sich mit nichts, was er tut.
en] A mouse in time may bite in two a cable.

All mit Sinnen melkt de Buer den Bullen.
i] Der Bauer bereilt sich nicht, er tut alles mit Gemchlichkeit.
ho] Alles met zinnen.

All myt Lust, wass es koist.

All na gerade kummt Jan in't Wamms un Gret in'n Rock.
hdt] So nach und nach zieht Jan sein Hemd an und Grete ihren Rock.
ho] Eindelijk komt Jan in 't wambuis en de vrouw in het warme bed.

All na grade kummt Jan int Wamms und Gesche in de Klnken.

All' Schatz gehrt in das Reich.
i] Nach der Annahme, dass ursprnglich alles Eigentum der Gesamtgemeinde oder dem Knige als dem Vertreter derselben gehre, galt dies insbesondere in Ansehung des Schatzes, der Metalle in der Erde. Der Schatz gehrt nach deutschrechtlicher Auffassung dem Knige oder dem Reiche, dem alles gehrt, was keinen Herrn hat; das andere der beiden Sprichwrter erklrt aber den Begriff Schatz nher. Als Schatz gilt nach dem Sachsenspiegel ein Fund erst dann, wenn er so alt ist, dass ihn von Alters wegen niemand kennt, und so tief verborgen, dass ihn die Pflugschar nicht erreicht. Auerdem ist er kein Schatz und gehrt dem Besitzer des Feldes.
mhd] Alle schat horet in dat rike.
mhd] All schacz tiefer den ein phlug ge, gehoret czu der kuniglichen gewalt.
fr] Le roi applique soi la fortune et treuve d'or.

All' Schatz tiefer, denn ein Pflug geht, gehrt in das Reich. [RSpW]

All Schndelech sind mies (hsslich); all Gtelech sind bs.
i] Von schn und gut abgeleitete Namen. Das Sprichwort will sagen, dass der Name nicht stets mit der Sache bereinstimmt; es behauptet, dass wenn jemand schn heie, er in der Regel hsslich, und wenn er gut heie, bse sei.

All Schritt und Tritt zu deiner Ehr' geschiht von mir, mein Gott und Herr.

All schuh ber einen Leisten machen (schlagen).
la] Eundem calceum omni pedi inducunt.

All sein Datum dahin richten.
z] Wer sein datum dahin richt, dass er sich nur dem Gelt verpflicht.
z] Haben jr datum so gericht.
z] Sie schemen sich des mausens nicht, haben jr datum so gericht.
z] Von eim Tyrannen hab ich gelesen, der setzt sein datum, all sein wesen, das er nur gelt und gut mcht haben.

All sein Silber und all sein Gold ist ihm durch die Kehl' gerollt.

All sein sinn und Datum auf schlemmen und tremmen setzen.

All solch Glck ist mehr mhseliges Hinstreben zum Genieen als wirklicher Genuss.
Claudius, Ernst und Kurzweil: Von meinem Vetter an mich

All Stunden sind nicht gleich, sagt Behrwald.

All Snd' und Laster fleuch und meid, was recht ist, thu' zu aller zeit.
la] A uitiis abstine. Age quae justa sunt.

All tag voll und bersatt, alle wochen zweymal im badt, macht endlich ein bs hoffstatt.

All to mnen Besten, sd' de Jung, dr slgen se em den Stock up'n Puckel entzwei.

All Unglck muss ein Ende han, es kann nicht stts auf einen schla'n.
bm] A co, vĕčnĕ bti nebudou: nĕkdy sami ustanou.

All uns decket einmal Nacht,
Alle wir gehen einmal Pfade des Todes.
Horaz, Oden I, 28

All unser redlichstes Bemhn
Glckt nur im unbewuten Momente.
Wie mchte denn die Rose blhn,
Wenn sie der Sonne Herrlichkeit erkennte!
Goethe, Zahme Xenien II

All unser bel kommt daher, dass wir nicht allein sein knnen.
Schopenhauer, Aphorismen zur Lebensweisheit

All unser Unglck kommt daher, dass wir nicht allein sein knnen.
La Bruyre, Charaktere

All unsere Freuden sind kurzlebig und gewhren uns ihren Zauber nur hin und wieder.
Oliver Goldsmith, Der Weltbrger

All unserem Elend, das uns berhrt, das uns nach der Kehle greift, zum Trotz haben wir einen Instinkt, der uns erhebt, den wir nicht unterdrcken knnen.
Pascal, Gedanken

All Unzucht ist gern darbey, wo sich last finden fllerey.
la] Impletus uenter, uult luxuriari libenter.

All verloren weisheit in eyns armen manss heupt.

All Vorteil gellen, sagte der Bauer, und umfuhr den Zoll.
Oberlausitz

All wat gd rkt (riecht), kmmt von m, sd de Aptheker, dr harr he in de Bx schten.
i] Auf die, welche sich gern selbst loben und wei brennen.

All wat gd rkt, kmmt van mi! sd de Aphteker; dr hrr he in de Bx schten.
hdt] Alles, was gut riecht, kommt von mir! sagte der Apotheker, da hatte er in die Hosen geschissen.

All wat ik mien Koh un mien Mann geev, s de Buurfro, kriegt ick wedder.
hdt] Alles, was ich meiner Kuh und meinem Mann gebe, sagte die Buerin, kriege ich wieder.

All wr Geld, dat 'et Wf nig wt.
Ostfriesland
hdt] Schon wieder Geld, von dem die Frau nichts wei.

All wll'n se lang lwen(leben), awer keiner will olt war'n.

All you need is love.
dt] Alles, was du brauchst, ist Liebe.
Beatles, 1967, John Lennon und Paul McCartney

All you need is love.
dt] Alles, was du brauchst, ist Liebe.
Beatles, 1967, John Lennon und Paul McCartney

All zwanzig Jahr wird eine andere (neue) Welt.

All, was du siehst, urteile nicht; all, was du hrest, glaube nicht; all, was du weisst, sage nicht; all, was du kannst, tue nicht.

All, was ihr liebt, all was euch hold, beim Traubengold ihr preisen sollt.

Allaf che, en wenn et versnk!
i] Es lebe Aachen, und wenn es versnke; eine Rede die sich vielleicht auf die vulkanische Beschaffenheit des Bodens bezieht.

Allah beschtze mich vor dem Richter und dem Doktor.
Trkei

Allah bewahre uns vor dem 'ach htte ich gewut'.
Afrika, Haussa

Allah fragt weder nach deiner Rasse noch nach deiner Geburt. Er wird von dir nur wissen wollen: was hast du auf Erden getan?
Iran

Allah gab den Narren Mnder, nicht zum Sprechen, sondern zum Essen.
Trkei

Allah gab die Gabe jedem Dichter;
Missbraucht er sie im Wandel seiner Snden
So seh er zu, mit Gott sich abzufinden.
Goethe, Weststl. Divan: Buch Hafis, Nr.5

Allah gibt dem Menschen nur so viel, wie sein Herz begehrt.
Trkei

Allah hat Schlangen und Hasen und Armenier geschaffen.
Trkei

Allah helfe dir den Berg hinauf, herunter rollt man von selbst.
Jemen

Allah ist auf seiten der Schwachen, damit die Starken eine Lektion erhalten.
Libanon

Allah ist der Feind der Stolzen.
Trkei

Allah kann jemanden in einer Nacht zum Gentleman machen.
Afrika, Haussa

Allah kann mich nicht missgestalteter machen als einen Affen.
Libanon

Allah kennt das Bse nicht und lsst es deshalb auch ber dem Garten des Bsen regnen.
Arabien
i] Matthus 5, 45 ... denn er lsst es regnen ber Gerechte und Ungerechte.

Allah lsst dem Recht widerfahren, der schweigt.
Iran

Allah lsst die Kokosnuss fallen, wenn niemand unter der Palme ist.
Arabien

Allah macht Schuhe mit dem Obersten nach unten.
Libanon
i] Er ist unerforschlich.

Allah sagt: 'Mein Knecht, steh auf und ich werde dir helfen, mein Knecht, schlafe und ich werde dich misshandeln.'
Libanon

Allah schafft ein Krokodil, er schafft auch ein Ichneumon.

Allah selbst wird den Hintern eines Hundes waschen.
Kanuri

Allah verabscheut drei: den hochmtigen Reichen, den protzigen Armen und den trichten Alten.
Arabien

Allah vermehrte das Wasser im Fluss, und die Zisterne empfing es.
Haussa, Afrika
i] Der Kleine profitiert vom Groen.

Allah war weise, als er der Schlange die Fe verweigerte.
Arabien

Allah zhlt nicht die Tage, die wir auf der Jagd zubringen.
Arabien

Allahs 'Fluch ber dich!' hat den Affenhuptling nicht beeindruckt.
Afrika, Haussa

Allahs Segen geht voraus, und wer bse handelt, folgt ihm vergebens bis zur Erschpfung.
Arabien

Allamn gud, man ham sallaw dch bst.
Amrum
hdt] Jedem gut, aber sich selbst am besten.

Allrt (ttig) wie eine Seigames (Ameise).
Bittburg

Allawei narrater (= nrrischer), hat 's Babl gsagt, fert (= gestern) is da Bummerl (= Jungstier) varreckt, heunt (= heute) der Vatter.

Allawei narrater, hat 's Babl gsagt, fert is da Bummerl varreckt, heunt der Vatter.
hdt] Immerzu nrrischer, aht der Bub gesat, gestern ist der Jungstier verreckt; heute der Vater.

Allbot helpt, sd de Msk un pisst an'n Strand.
i] Allbot = Kleinigkeit
var] Allbot helpt, sd' de Mgg', dor pisste se in't Haf (o. in de Emse).
var] Allbot helpt, sd Matz Hast, un sp'n Nsdrppel vr Dst.
var] Allbot helpt, sd Michel un pisst in die Eider.
var] Allbot helpt, sae Jrgen, d nm he noch en.
var] Allbot helpt, segt das Msken un pisst in'n Rin.
var] Allbot helpt, segt dat Migemken (= Ameise) un pisst in de See.
var] Alle Bade (= Gewinn, Nutzen, Vorteil) halpt, sait sj Miir, an do passet sj un Sia. Nordfriesland
hdt] Jeder Beitrag, jede Gabe, jeder Zuschuss hilft, sagt die Ameise, und so pisst sie in die See.
var] Alle Bate (= Gewinn, Nutzen, Vorteil) helpet, sagte der Duiwel, da fratt'n de Beter met der Mistfoerk. Westfalen (Dieses Sprichwort gehrt zu den vielen (apologischen) Sprichwrtern, denen ein Erfahrungsfall angehngt ist, welcher wie ein spttisch wedelndes Schwnzchen der darin eingeschlossenen Moral in die Augen schlgt und sie ironisch vernichtet)
var] Alle Bate helpet, seg(de) de Sueg, un frt en Mgge.
ho] Alle baat helpt, de zog hapt maar de mug.
ho] Alle baat helpt, zei de bagijn, en zij roeide met eene naald.
ho] Alle baat helpt, zei de bagijn, en all roerde hare pap met eene naald.
var] Alle Bate helpet, segde de Moie (= Mcke), un mg (= pisste) in den Rn (in de Ems).
var] Alle Bate helpet, segde de Mgge und mg in den Rin. Paderborn (Auch: Do pissede ze in'en Rhen)
ho] Alle baat helpt, zei de muis, en zij waterde in de zee.
var] Alle Bate helpet. (Auch eine Kleinigkeit ntzt, hat ihren Wert)
var] Alle Bate helpt, sd' de Schper, un pisst in'n Strann'n.
var] Alle Bate helpt, sd' Metj Hart, un sp en Nsdrpel vr Dst.
var] Alle Bate helpt, sd Michel, un pisst in de Eider.

Allbot helpt, sd' de Mgg', dor pisste se in't Haf (o. in de Emse).

Allbot helpt, sd Matz Hast, un sp'n Nsdrppel vr Dst (Nasentropfen gegen den Durst).

Allbot helpt, sd Michel un pisst in die Eider.

Allbot helpt, sae Jrgen, d nm he noch en.

Allbot helpt, segt das Msken un pisst in'n Rin.

Allbot helpt, segt dat Migemken (= Ameise) un pisst in de See.

Allbot helpt.
i] Allbot = Gewinn, Nutzen, Vorteil, Beitrag, Gabe, Zuschuss.

Allbott helpt, harr de Mgg' seggt, harr in d' Ja' pisst.
Oldenburg

Alldagsrock nhrt, Snndagsrock fehrt.
Lbeck

Alle (alte) Mhlen un Fiskedujke maket keinen Biurn rujke.
Soest

Alle (Tage) sind immer Etage, nicht alle sind Erwerbstage.
Estland

Alle Aage'blicke andere Geseere.
hdt] Alle Augenblicke eine andere Plage.

Alle aber leben doch nur vom gesprochenen Wort. Die erzhlte Anekdote unterscheidet sich von der geschriebenen wie ein schaukelnder Falter vom aufgespieten unter Glas.
S. v. Radecks

Alle Abstraktion ist anthropomorphes Zerdenken.
Oswald Spengler, Urfragen. Fragmente aus dem Nachlass

Alle achtzehn (nmlich Augen) werfen.
i] Vom Wrfelspiel entlehnt. Von denen, welchen es besonders glcklich geht. Die Griechen sagten: Achilles hat sechs Wrfel geworfen. Lat.: Jecit Achilles dues terreras et quatuor. Von denen, die einen besonders guten Griff getan haben, die das Glck besonders begnstigte, sagte man, sie htten einen 'Midaswurf getan': Wer einen Midaswurf getan, darf um Rat nicht bange han. Lat.: Midas in tesseris consultor optimus.

Alle Acker geben Zehent.
[RSpW]
i] Stellt die Zehntpflicht als allgemein hin, nur ausnahmsweise konnte es zehntfreies Feld geben.
z] Ale Aecker gebent Zehent, es sei denn, dass einer wisse, womit er sich der Zehentpflicht erwehren knne. Grimm, Weisthmer
mhd] Alle eckere geben zehenden.

Alle allgemeinen Regeln ber und Vorschritten fr den Menschen sind deswegen nicht ausreichend, weil sie von der falschen Voraussetzung einer ganz oder ziemlich gleichen Beschaffenheit der Menschen ausgehn, welche die Philosophie des Helvetius sogar ausdrcklich aufstellte: whrend die ursprngliche Verschiedenheit der Individuen im Intellektuellen und Moralischen unermesslich ist.
Schopenhauer, Neue Paralipomena

Alle alten Frauen neigen zur Vllerei.
Honor de Balzac (1799-1850), Gesetzbuch fr anstndige Menschen

Alle mter sind schmierig, ausgenommen das des Lichtziehers, das ist fettig.
ho] Alle officin zijn smerig, behalve dat van Kaarsen niaker, dat 's vettig.

Alle mter sind schmierig, sagte des Ksters Weib, und stahl eine Kerze.
ndt] Alle Aemter snt smerig.
ho] Is het ambt smerig, elk een vlamt er op.
ho] Alle officin smerig, zei de kosters wrouw, tom zij een eindje kaars nit de kerk krug.
ho] Ik heb een honorabel en profitabel officie, zei wolfert, en hij bediende de schop en bezem plants als substituut.
la] Quodlibet officium lucri pinguedine crassum.

Alle andere bungen geben dem Gemt irgendein besondres Geschick, aber setzen ihm dafr auch eine besondere Grenze; die sthetische allein fhrt zum Unbegrenzten.
Schiller, sthetische Erziehung

Alle anderen Dinge mssen; der Mensch ist das Wesen, welches will.
Schiller, ber das Erabene

Alle anderen Enttuschungen sind gering im Vergleich zu denen, die wir an uns selbst erleben.
M. von Ebner-Eschenbach, Aphorismen

Alle anderen guten und nutzbaren Eigenschaften des Menschen haben einen Preis, sich gegen andere, die ebensoviel Nutzen schaffen, austauschen zu lassen; das Talent einen Marktpreis, denn der Landes- oder Gutsherr kann einen solchen Menschen auf allerlei Art brauchen; - das Temperament einen Affetionspreis; man kann sich mit ihm gut unterhalten, er ist ein angenehmer Gesellschafter; - aber - der Charakter hat einen inneren Wert und ist ber allen Preis erhaben.
Kant, Anthropologie

Alle Angelegenheiten, die sich auf breiter Basis entfalten und auslsen sollen, brauchen viel Zeit.
Arnold Zweig

Alle Anhufungen enden mit Vernichtung. Alle Erhebungen mit Herabstrzen; Verbindung endet mit Trennung, das Leben mit dem Tode.
Alles Entstandene endet mit Vergehen, allem Geborenen ist der Tod gewiss; nicht daurend ist in dieser Welt das Bewegliche wie das Unbewegliche.
Mahbhrata

Alle Anker lichten.
i] Bei einer schweren Fahrt das uerste versuchen.
la] Omnem rudentem movere

Alle Anregung ist ein Aufwhlen des inneren Herzgrund, und das Unkraut muss untergepflgt werden, dass es die Wahrheit muss dngen...
Bettina von Arnim (1785-1859), Die Gnderode

Alle Arbeiten kann man beenden, nur den Arsch eines Kindes kann man nicht sauber wischen, diese Arbeit ist endlos.
Estland

Alle Arbeiter sind Brder, und ihr fester Bund ist die einzige Gewhr fr das Wohl und das Glck der ganzen Werkttigen und unterdrckten Menschheit.
Lenin, Der erste Mai

Alle Argumente sind nur Variationen eines ersten festgefaten Meinungs-Thema, deswegen unsere Vorfahren so weislich gesagt haben: mit einem, der deine Prinzipien leugnet, streite nicht.
Goethe, An K. F. Bachmann, 2.2.1822

<<< operone >>>

DEUTSCH
001 002 003 004 005 006 007 008 009 010 011 012 013 014 015 016 017 018 019 020 021 022 023 024 025 026 027 028 029 030 031 032 033 034 035 036 037 038 039 040 041 042 043 044 045 046 047 048 049 050 051 052 053 054 055 056 057 058 059 060 061 062 063 064 065 066 067 068 069 070 071 072 073 074 075 076 077 078 079 080 081 082 083 084 085 086 087 088 089 090 091 092 093 094 095 096 097 098 099 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499

ENGLISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

FRANZÖSISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49

ITALIENISCH
1 2 3 4

LATEINISCH
1 2 3 4

PORTUGIESISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

SPANISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10