Weisheiten 216

Blinzeln wie eine verliebte Katze.

Blitz, verschone mich und whle das Haus meines Nachbarn.
i] Der Egoist achtet nicht auf fremdes Leid, sondern sieht lieber die anderen als sich selbst vom Unglck getroffen.
sp] All dars (vayas), rayo, en casa de Tamayo (en casa de Ana Daz, de Ana Gmez, del cura, del sayo).

Blitzartige Erhellungen, Einsichten, Durchblicke, wahnwitzige brillante Aphorismen! Und je lnger sie weg sind, um so hervorragender werden sie.
Dieter Hildebrandt

Blitzblau und donnergrn.
i] Zur Bezeichnung aufflliger Farben.

Blitze schlagen ein, erwrmen aber nicht.

Blitze sprhen nur aus gutem Stahl.

Blitze zielen nicht.

Blitze, die beiseit' vom Wetter entstehen, sind die gefhrlichsten.

Blitzet et, wenn die Bume blhen, so giht es nits.
i] Es soll kein Obst geben, wenn es in die Baumblte blitzt, die Bume sollen gehindert werden Frchte anzusetzen, vielleicht auch, weil die Blten vom Regen abgeschlagen werden, oder weil frhe Gewitter berhaupt eine Misernte befrchten lassen.

Bliv bi dines Glken (Gleichen), as de Dwel bi'n Kahlenbrenner.

Blv man dab, denn warscht k gewss nich vergte.

Bliw (bleib) up'm rechten Weg, so schlon di kein Bsch in dei Ogen.
Mecklenburg

Blw to Hs (Hause) bi de Ttt.
i] Spottend zu jemandem, der einer Einladung nicht Folge leistet.

Bliw up'm rechten Weg, sln di kein Bsch in dei Ogen.
Mecklenburg
i] Warnt vor Torheiten und Schlechtigkeiten aller Art, indem es auf die Folgen verweist, und empfiehlt das Rechte und Angemessene zur Nachahmung.

Blwt mi to Hs mt june sure Gurke.
i] Lasst mich damit zufrieden, ungeschoren.

Bliyw bi diy Oart, dann werste nit verkoart.
Westfalen

Blo (blau) u rot as Bauernmot.

Bloae Bankes maken.
Westfalen
i] Baune = Bohne, Bankes = Bhnchen. - Dumme Streiche.

Bld Angesicht macht keine scharfen Witze.

Bld und kurz ist des menschen leben, der blumen des feldes gleicht er eben.
la] Est homo res fragilis et durans tempore paruo: est igitur similis flori, qui crescit in aruo.

Blde Augen knnen die Sonn und warheit nicht leiden.

Blde Augen scheuen das Licht.

Blde bekommt nichts.

Blde Bettler haben leere Scke.

Blde Herzen buhlen keine hbsche Frauen.
i] Die Weiber lieben Mut, das khne Wagen; Zaghaftigkeit kann keinen Mann bei einem Weibe empfehlen.

Blde Herzen schliefen nie bei schnen Frauen.
ho] Bloode harten minden nooit (o. sliepen nooit bij) schoone vrouwen.
ho] Een schroom vallig hart nooit eene schoone bruid.
la] Timidi nunquam statuere tropaeum.

Blde Jugendeselei.
Heine, Jolanthe und Marie

Blder Meister, blinde Gesellen.

Blder will wohl, man drft nich.

Bldes Herz buhlt keine schne Frau.

Bldigkeit ist dem Armen wenig ntz.

Bldigkeit taugt nicht am Hofe.
d] Blue duen intet til hofe.

Bldigkeiten tten.

Bloe Ahle, bloe Junge.
Schlesien
i] Der Apfel fllt nicht weit vom Stamme.

Blkendes Schaf verliert ein Maul voll.

Blond Haar soll dem grauen keine Schande machen.
d] Lad ei din ungdoms guule haar skiemme din alderdoms graae haar.

Bloom salt't wol richten.
Ostfriesland
i] Bloom ist wahrscheinlich ein Beamter oder ein Mann gewesen, der das Vertrauen des Volks in hohem Grade besessen hat, daher die Berufung auf ihn.

Bloots nix Nee'es up'n Hoff! s de Buurfro. Daor nehm se sick'n olle Deern as Maogd.

Bls (blase) mr op et Huv (Haupt).
Kln
i] Du kannst mir gestohlen werden, lass mich in Ruhe.

Blos um Bekanntschaft zu machen, sagte der Rowdy, und schlug den Grnen zwischen die Ohren.
New York
i] 'Grne' heien dort die angekommenen Fremden, welche mit den Landesgewohnheiten noch nicht bekannt sind.
ho] Dat is man, om kennis te maken, zei lose Nyerk en hij lichte zijne vrouw met houten lant aarn naar bid, dar de nachtegaal zeom jarn op gezongen had.

Blose ut, Flp, noch is mich Tt von, sagte der Pfarrer zum Kster.
hdt] Blas es aus, Flp, noch ist's nicht Zeit.
i] Ein Pfarrer gab seinem Kster am ersten Pfingsttage den Auftrag, nach dem Eingange der Predigt das Lied zu singen: 'Znd' uns ein Licht an im Verstand.' Dieser war aber eingeschlummert, wachte indes noch mitten im Eingange, als der Prediger etwas inne hielt, auf, und fing sofort die im Gesangbuch angezeichnete Strophe: Znd' uns etc. zu singen an, worauf der Pfarrer die obigen Worte ihm zurief, es wieder auszublasen, weil es noch nicht Zeit sei.

Blosen (blasen) und Mehl im maul haben.
i] Viel versprechen und nichts geben.
la] Ne verba pro farina.

Blo an seinen Sack denken.
i] Nur auf seinen eigenen Nutzen leben.
la] Intus sibi canere. Cicero

Blo bei einer Menge von Erfahrungen hat das Urteil Gelegenheit, sich zu bilden, und wir werden dadurch allein gentigt, die Einseitigkeit zu verlassen, an der uns Theorie, Tradition und eigne Natur gern so lange festhalten.
Goethe, An F. H. Jacobi, 16.8.1799

Blo die Naturwissenschaften lassen sich praktisch machen und dadurch wohlttig fr die Menschheit. Die abstrakten, der Philosophie und Philologie, fhren, wenn sie metaphysisch sind, ins Absurde der Mncherei und Scholastik, sind sie historisch, in das Revolutionre der Welt- und Staatsverbesserung.
Goethe, Riemer, 29.1.1804

Blo ein fleischernes Hemd anhaben.

Blo jene Herrschaft ist von Bestand, die freiwillig zugestanden wird.
Niccol Machiavelli, Geschichte von Florenz

Blo keine falsche Bescheidenheit!

Blo Lob allein ntzt einem nicht viel, da muss noch etwas Solideres hinzukommen.
Molire

Blo theoretische Einsicht beeinflusst das Innere nicht. Man kann noch so deutlich die Notwendigkeit einer Neuordnung einsehen und doch unfhig erscheinen, auf sie in praxi einzugehen; man mag alle Tugend erkennen und doch ein Schurke bleiben.
Keyserling, Reisetagebuch eines Philosophen, 8, Amerika, im Yellowstone Park

Blo von der Hand bis zum Beutel borgen.
i] Nur gegen baldige Bezahlung verkaufen.

Bloe Bewegung zeigt mir nur Leben, nicht dessen Inneres.
Jean Paul, Levana

Bloe Schrift ohne Siegel gilt nicht.

Bloe bereinkunft
la] nuda conventio [RSpW]

Bloe Wnsche sind lcherliche Fische.
England
en] Mere wishes are silly fishes.

Bloer als ein geschlter Stock.

Bloer Weihrauchdampf lsst nichts zurck als Hunger und Magenkrampf.

Bloes Lappenwerk machen.
la] Centones facere.

Bloes Lob des Friedens ist einfach, aber wirkungslos. Was wir brauchen, ist aktive Teilnahme am Kampf gegen den Krieg und alles was zum Krieg fhrt.
Albert Einstein, ber den Frieden

bloes Versprechen
la] nuda cautio [RSpW]

Blos't a woarm Loch.

Blos't mer a mee woarm Loch.

Bluat is kei Wasser.

Blcher, Gebhard Leberecht von] In Harren und Krieg,
In Sturz und Sieg
Bewut und gro!
So ri er uns
Von Feinden los.
Goethe, Kunst - Dem Frsten Blcher von Wahlstadt

Blhen im August Frhlingsblumen von neuem, kannst du dich auf einen milden Winter freuen.

Blhen im November die Bume aufs neu, whret der Winter bis zum Mai.

Blhen und Welken, Aufstieg und Fall sind nicht gegeneinander abgegrenzt.

Blhet ein Bumlein wol, so bringt es Frucht, blhet es nicht, so hofft man vergebens vff pfel.

Blhn die Disteln reich und voll, ein schner Herbst dir blhen soll.

Blht das Land im Frhling, so gibt es Strmlinge.
Estland

Blht der Markt, pfeifen die Krmer.

Blht der Stock im vollen Licht, groe Beeren er verspricht.

Blht der Weinstock in vollem Licht groe Beeren er verspricht.

Blht im Juni der Stock im vollen Licht, groe Beeren er verspricht.
Duisburg

Blht im Mai der Maulbeerbaum, gibt's Klte und Frost noch kaum.

Blum het en flk stirmi.
Nordfriesland
hdt] Blumen heien und hsslich riechen.

Blum und Dorne! - Ziel ist Ziel!
Goethe, Inschriften, Denk- und Sendebltter. Meinem Freund von Knebel, 30.11.1812

Blumen im Korn gibt es sieben Wochen, und wer gut rechnet, findet ihrer zwei Monate.

Blumen im Mrz machen alten Leuten Schmerz.
la] Corda senum ledit cum flores marcius edit.
sd] Ae gratha karla thords manadha grdha.

Blumen malen ist gemein, aber den Geruch zu geben, das gehret Gott allein.

Blumen muss man besprengen, nicht berschtten.

Blumen sind an jedem Weg zu finden,
Doch nicht jeder wei den Kranz zu winden.
Grn, Gedichte

Blumen sind Brgen fr die Frucht.
Dnemark

Blumen sind dazu da, dass man sie pflckt; Mdchen - dass man mit ihnen scherzt.

Blumen sind die Hieroglyphen der Natur, mit denen sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat.
Goethe, An Charlotte v. Stein, 24.3.1779

Blumen und Gold zugleich
Machen reich.
Goethe, Inschriften, Denk- und Sendebltter 41 - Reichtum und Blte

Blumen werden an Witwen blhen! Maden werden an Witwern brten.
Japan

Blumen, die der Lenz geboren.
Schiller, Der Jngling am Bache

Blumen, die man fr Bienen spart, werden oft eine Beute der Spinnen.
d] Der blomster som spares for bien, bliver tit tit Cod for edderkoppen.

Blumen, die nicht wohl riechen, mgen sich verkriechen.
d] Jeg holder ikke deert af der blomster der leegter ikke.
la] Non laudo florem, qui nullum praebet odorem.

Blumen, die stark duften, muss man nicht zu nahe vor die Nase halten.

Blumenfreunde werden sich ber Blumen, Mnzkenner bei Mnzen entzweien, wenn der Geist gewohnt ist, seinen Gefhlen und Leidenschaften unbedingt nachzuhngen.
Goethe, Am Rhein, Main und Neckar 1814/15 - Kunst und Altertum - Frankfurt

Blumenkohl im Mai gibt (o. bringt) Kpfe wie ein Ei.

Blumenkohl im Mai gibt Kpfe wie ein Ei.

Blumenkrnze entfhrt dem Menschen der leiseste Westwind,
Dornenkronen jedoch nicht der gewaltigste Sturm.
Hebbel, Epigramme

Blumenpfingsten (um 'n Pfingsten?), wenn die Bcke lammen.

Blunke, Massune, Lehwaldsruh' dicht dab.
i] Name dreier Drfer bei Schippenbeil, die Redensart dient zugleich als Text einer beliebten Walzermelodie.

Blusst (blast) a ee woarm Luch.

Blusst a ee woarm Luch.

Blut arm, gut Edl, gut arm Blut Edl.
la] Nobilis est ille, quem nobilitant bene villae.

<<< operone >>>

DEUTSCH
001 002 003 004 005 006 007 008 009 010 011 012 013 014 015 016 017 018 019 020 021 022 023 024 025 026 027 028 029 030 031 032 033 034 035 036 037 038 039 040 041 042 043 044 045 046 047 048 049 050 051 052 053 054 055 056 057 058 059 060 061 062 063 064 065 066 067 068 069 070 071 072 073 074 075 076 077 078 079 080 081 082 083 084 085 086 087 088 089 090 091 092 093 094 095 096 097 098 099 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 531 532 533 534 535 536 537 538 539 540 541 542 543 544 545 546 547 548 549 550 551 552 553 554 555 556 557 558 559 560 561 562 563 564 565 566 567 568 569 570 571 572 573 574 575 576 577 578 579 580 581 582 583 584 585 586 587 588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598 599
ENGLISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
FRANZÖSISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49
ITALIENISCH
1 2 3 4
LATEINISCH
1 2 3 4
PORTUGIESISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
SPANISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10