Weisheiten 169

Beim Kommen wirst du nach deiner Kleidung beurteilt, beim Gehen nach deinem Verstand.

Beim Krawall wird ein Faustschlag nicht gerechnet.

Beim 'Kreuzeltragen' am Karsonnabend wie beim 'ums Korn Gehen' am Ostersonntag benetzt man die Saaten mit Karsamstagswasser.

Beim krieg ist alles unrecht erlaubt.

Beim Kriege ist's zu Ende am besten.

Beim Kriegen ist kein Vorteil.
i] Es geht besser ohne Streit.

Beim kriegerischen Handeln kommt es weniger darauf an, was man tut, als darauf, wie man es tut.
Helmuth Graf von Moltke, Verordnungen fr die hheren Truppenfhrer (24. Juni 1869)

Beim Kriegstanze ist das Glck der Hauptaufspieler.
Russland
d] Krigs-fal ere ubodelige.
ho] In den krijg wordt maar eens gezondigt.
la] Non licet bis in bello peccare.

Beim Krschner kommen alle Fuchsblge zusammen.

Beim Lahmen lernt man hinken, beim Sufer trinken.

Beim Laufen Eile (eile), beim Raten (Kaufen) Weile (weile).
d] Til lb vr snart, til raad giv stunder.
d] Vr snart i lb, betnksom i kib, langsam i raad, og sparsom i ll og md.

Beim Lehren lernen wir.
la] Docendo discimus.

Beim Leihen Freund, beim Wiedergeben Feind.
fr] Ami au prter, ennemi au prendre.

Beim Leihen Gott, beim Wiederfordern Henker.

Beim Leihen Gott, beim Wiedergeben Teufel.
fr] Au prter Dieu, au rendre diable.

Beim Leihen wird man nie so bse wie dann, wenn man das Geliehene zurckfordert - dann wird man bse.
Estland

Beim Lesen lsst sich vortrefflich denken.
Leo N. Tolstoi, Tagebcher (1857)

Beim Licht glnzt manches wie Gold und ist doch keins.

Beim Licht ist eine Bauernmagd schn genug.
fr] A la chandelle la chvre semble demoiselle.
it] Al lume di lucerna ogni rustica par bella.

Beim Licht musst du nehmen Geld, Leinwand, Tuch und Jungfrauen nicht.
it] Al lume di candela il canavaccio pare tela.

Beim Lichte betrachtet.

Beim Liebesspiel ist es wie beim Autofahren: Die Frauen mgen die Umleitung, die Mnner die Abkrzung.
Jeanne Moreau

Beim Mhen nur kleine Schritte und gerade aus.

Beim Maientrank und Liederschall, gr Gott, gr Gott, Frau Nachtigall.

Beim Mann ist Schnapsgeruch besser als Erdgeruch.
Estland

Beim Mann liegt die Kraft im Gehirn, bei der Frau im Herzen; und wenn der Kopf auch regiert, so ist es doch das Herz, welches gewinnt.
Samuel Smiles, Charakter

Beim Mann Vorsicht, bei der Frau Nachsicht.

Beim Manne Vorsicht, bei der Frau Geduld.
Toskana

Beim Menschen ist kein Ding unmglich im Schlimmen wie im Guten.
Christian Morgenstern, Lebensweisheit-Ethisches

Beim Menschen kennt man das uere, aber nicht das Innere.
Indochina

Beim Menschen und bei den Tieren spiegeln sich die Regungen der Seele in den Zgen ab, und die Zge werden desto beweglicher, je hufiger, mannigfaltiger und andauernder die Empfindungen sind.
A. v. Humbold, Die amerikanische Reise

Beim Mischpet (Gericht) m mn Zwei hren.
Jdisch-deutsch, Warschau (Der Richter soll durch Anhren einer Partei nicht beeinflusst werden).

Beim Mittagessen eine Nachtigall, nach dem Essen ein Rohrspatz.

Beim modernen Ultimatum droht man nicht mit Krieg, sondern mit Hilfe.
George F. Kennan

Beim Mondenschein laust der Wolf den Esel.
sp] A la luna el lobo al asno espulga.

Beim Nachdenken bers Beharrende im Menschen, worauf sich die Phnomene der Kultur beziehen lieen, habe ich bis jetzt nur vier Grundzustnde gefunden: des Genieens, des Strebens, der Resignation, der Gewohnheit.
Goethe, An Schiller, 25. 3. 1801

Beim Narren ist's nicht neu, dass er gibt Korn fr Spreu.
i] Wer ein Narr ist, gibt auch wohl Tarto fr Jama mois. D.h. Dorpat fr Jama, ein kleines Gehft in der Nhe von Dorpat.

Beim Neumond zur See, beim Vollmond auf dem Lande.
it] Al fare (della luna) in mare, al tondo in terra.

Beim Orkus gibt's ein Wiedersehen.
Unterwelt
i] Orkus = Gott des Todes
la] Apud Orcum te videbo.

Beim Palmen am Maitage werden mit Weihwasser besprengte Weidenzweige in den Acker gesteckt.

Beim Papst gelten die Salmenkpff eben ao wenig als die Froschhupter.
z ] D.i. acht so wenig das leben der Knige und groer als geringer Leut. Darumb hatte Duc de Alba lieber ein Egmonds- und ein Graff von Hornshaupt dann zehen galgen voll Geusischer Potleutshupter.

Beim Pfahl muss man nicht auf das spitze Ende schlagen.

Beim Pferd ist der Arbeitende das Bein.

Beim Pferdehandel misstraue sogar deinem Vater.
Italien

Beim Pferdekauf tu' hbsch die Augen auf (o. heisst es: Augen auf!).
sd] Hstekjp behfver gon.

Beim Popen sollte selbst das Vieh gescheit sein, und auch er hat alberne Kinder.
Serbien
bm] U popa mĕla by bti i hovada moudr, any jsou mu i dĕti hloup.

Beim Prozess ist oben an, wer am besten leugnen kann.
it] Il negare il fior del piato.

Beim Raben hilft kein Bad.
i] Was schwarz ist, lsst sich nicht wei machen.

Beim Raps ist der erste Kaufmann der beste.

Beim Raten sieht man mehr auf den Schwanz als auf den Schnabel.

Beim Ratgeben sind wir alle Weise, aber blind bei eignen Fehlern.
Euripides, Fragmente

Beim Raub eines Staates muss der Eroberer alle Schandtaten berdenken, die er notwendig verben muss, und sie auf einen Schlag erledigen, um sie nicht jeden Tag wiederholen zu mssen.
Niccol Machiavelli, Der Frst

Beim rechten is 's a Gd, beim denken is 's a Gaden.
i] Je nachdem, wer Gevatter bitten geht, whrend er seinen Spruch hersagt, das rechte oder linke Knie beugt, ist das Kind ein Knabe oder ein Mdchen. So war es frher in Obersterreich blich.

Beim Reden kommen die Leute zusammen.

Beim Reichen ist alles Gold, was glnzt.
la] In divite ditia cuncta.

Beim Reichen legt sogar der Hahn Eier.
t] Zenginin horozu bile yumurtlar.

Beim reichen Mann hinkt's auch manchmal.
i] Nirgends geht alles glatt.
fr] Il n'est pas homme de bien qui n'a jambe de bois.

Beim Reisessen denkt man nicht an den pflgenden Ochsen, beim Anziehen eines Kleides nicht an den Weber.

Beim Reiten lernt man das Pferd kennen, beim Reden den Menschen.

Beim Reiten macht man den Mund zu und den Arsch auf, in der Gesellschaft ist's umgekehrt.
Schlesien
i] Beim Einben der Rekruten der Cavalerie, auch von Reitlehrern angewandt. Zur richtigen Haltung der Schenkel ist das eine und zur Vermeidung eines einfltigen Aussehens das andere erforderlich.

Beim Rhrkasten zahlt man keine Zeche.
i] Empfehlung des Wassertrinkens aus wirtschaftlichen Rcksichten.

Beim Schach sind die Narren den Knigen am nchsten.
Frankreich

Beim Schein der Kerze sieht der lteste Esel wie eine Prinzessin aus.
Spanien

Beim Schein einer Kerze whlt man weder Diamanten noch Frauen aus.
Jiddisch

Beim Scheien und beim Essen darf man die Zeit zu kurz nicht bemessen.
sp] Al comer y al cagar el hombre se debe especiar.

Beim Scheren der Schamhaare ist das Messer der Arznei vorzuziehen.

Beim Scherze machen erkennt man den Menschen.
Frankreich

Beim Scherzen ist keine Ehrerbietung.
la] Jocus aufert reverentiam.

Beim Schicksal steht das Zuknftige.

Beim Schiffbruch hilft der Einzelne sich leichter.
Schiller, Wilhelm Tell (Tell)

Beim Schlafengehen sollten wir uns sagen: ich habe gelebt und den mir vom Schicksal bestimmten Weg zurckgelegt. Wenn Gott uns noch einen Morgen schenkt, werden wir es mit dem Gefhl, dass uns ein unerwarteter Gewinn zufllt, freudig entgegennehmen.
Seneca

Beim schlimmen Wein kann man auch wohl frlich seyn.

Beim Schmausen wird Hunger in der Nhe hausen.
i] Die einen werden entbehren, was die andern im berfluss haben.
ruth] De zajdno hostyna, tam hotod nedostatek.

Beim Schmied mag man sein Pferd beschlagen lassen, aber nicht kaufen.

Beim Schneider einen Bratenwender bestellen.

Beim Schneider hngen bleiben.
i] Ihm seine Rechnung nicht bezahlen.

Beim Schneider muss man nicht um die Nhnadel feilschen.

beim Schopf packen
la] capere crines

Beim Schreiben und Lesen wirst du nicht vorher Meister sein, bevor du Lehrling warst. Dies noch viel mehr im Leben.
Mark Aurel, Selbstbetrachtungen

Beim Schuldenmachen und Tchter verheiraten soll man darauf achten, wie der Fu geht.
i] Nicht zu tief, dass noch Boden bleibt; man soll sich nach der Decke strecken.

Beim Schwanz ist nicht beim Kopf.
i] Von unterschiedlichen Einflussmglichkeiten-

Beim Schweine ist eine gelbe Rbe ein Geschenk.
i] In Bezug auf den Geizhals, bei dem das Geringfgigste, gebend oder empfangend, als Geschenk zu betrachten ist.
jdisch-deutsch] Binn Chasser (Schwein) is e gele Rb' auch e Mathone (Geschenk).

Beim Sehen wchst die Begierde.
Estland

Beim Sohne sieh darauf, dass er ein Handwerk lerne; bei der Tochter, dass sie gut sei; beiden kannst du keine grere Wohltat erweisen.
Spanien
sp] A tu hijo, buen nombre y oficio.

Beim Soldatenbrot sitzt allzeit der Tod.
ho] Bij soldatenbrood zit altijd de dood.

Beim Sonnenschein schlafen und beim Mondenschein wachen, wird niemand zum reichen Manne machen.

Beim Sparen einen Anteil, beim Zurcklegen einen berrest.

Beim Spiel (und auf der Reise) lernt man die Leute kennen.
en] He tat begins the play, must continue it.
it] Al giuoco et al viaggio si conoscono le genti.
pt] Mais descobre huma hora de jogo, que hum anno de conversao.

Beim Spiel erkennt man, was in einem steckt.
fr] Le jeu est la pierre de touche, qui fait connoitre l'humeur et l'avidit d'une personne.

Beim Spiel gilt alles.

Beim Spiel ist Aufpassen (o. Aufhren) das Beste.
it] Il pi bel del giuoco fan fatti e parlar poco.

Beim Spiel und auf Reisen lernt man Leute kennen.
Russland

Beim Spiel und bei Trinkgelagen hrt man die Uhr nicht schlagen.
it ] Giuocando, e bevendo il tempo non par mai longo.

Beim Spiel und beim Wein alle Laster gedeihn.
fr] Au juec e aon vin l'ome se fa coquin.

Beim Spiel und beim Wein heisst's: gleiche Brder, gleiche Kappen.
fr] Le jeu et les bouteilles rendent les hommes gaux.

Beim Spiel verliert man das Licht.

Beim Spiel verliert man vier Dinge: Zeit, Geld, Andacht und Gewissen.

Beim Stehlenhandwerk hat man sein Lebenlang genug, ohn dass es mit der Schand ein End nimpt.

Beim Sterben snd wi all Meisters und all Lehrjungs.
Mecklenburg
ndt] Im Sterben sind wir alle Meister und alle Lehrjungen.

Beim Sternenschein alle Mdchen schne sein.

<<< operone >>>

DEUTSCH
001 002 003 004 005 006 007 008 009 010 011 012 013 014 015 016 017 018 019 020 021 022 023 024 025 026 027 028 029 030 031 032 033 034 035 036 037 038 039 040 041 042 043 044 045 046 047 048 049 050 051 052 053 054 055 056 057 058 059 060 061 062 063 064 065 066 067 068 069 070 071 072 073 074 075 076 077 078 079 080 081 082 083 084 085 086 087 088 089 090 091 092 093 094 095 096 097 098 099 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 531 532 533 534 535 536 537 538 539 540 541 542 543 544 545 546 547 548 549 550 551 552 553 554 555 556 557 558 559 560 561 562 563 564 565 566 567 568 569 570 571 572 573 574 575 576 577 578 579 580 581 582 583 584 585 586 587 588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598 599
ENGLISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
FRANZÖSISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49
ITALIENISCH
1 2 3 4
LATEINISCH
1 2 3 4
PORTUGIESISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
SPANISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10