Weisheiten 156

Bei allen Gottes Heiligen schwören.

Bei allen guten Menschen kann man darauf rechnen, dass sie eine aristokratische Natur haben. Die Demokratie ist eine richtige politische Überzeugung wenn sie aber Naturanlage ist, nicht vorteilhaft.
Hilty, Glück

bei allen Heiligen (o. hoch und heilig o. hoch und teuer) schwören
en] to swear by all the saints (o. by all that's holy)
fr] jurer ses grands dieux
it] giurare solennemente

Bei allen heiligen Engeln, bei allen Bildern der Seligkeit, die sich ein reines gutmütiges Herz erschafft, es ist nichts Himmlischeres als ein weibliches Wesen, das sich dem geliebten Manne hingibt.
Goethe, Lehrjahre IV,20

Bei allen Heiligen schwören.

Bei allen Reformen und Erfindungen muss sich der-Mensch ständig auf dem Niveau des erreichten Fortschritts befinden.
Elsa Triolet, Das rote Pferd

Bei allen scheinbaren Rückschritten müssen Menschheit und Wissenschaft immer vorschreiten, und wenn beide sich zuletzt auch wieder in sich selbst abschließen sollten.
Goethe, Geschichte der Farbenlehre. Einleitung

Bei allen Streitigkeiten kommt am Ende doch nichts weiter heraus, als dass sich zwei entgegengesetzte, nicht zu vereinigende Vorstellungsarten recht deutlich aussprechen und jeder auf der seinigen nur desto fester und strenger beharrt.
Goethe, An K. C. v. Leonhard, 12.10.1807

Bei allen Teufelsfesten
Wirkt der Parteihass doch am besten.
Goethe, Faust, II, 4 (Mephisto)

Bei allen Tieren ist das Weibchen besser, nur nicht beim Menschen.
Beduinisch

Bei allen Völkern haben sich bestimmte Regeln über die Beziehungen von Mensch zu Mensch herausgebildet, deren Aufrechterhaltung im Interesse aller als allgemein notwendig anerkannt wird. Keine Gesellschaft kann ohne solche Regeln bestehen; ihre Übertretung gilt als unmoralisch...
August Bebel (1840-1913), Christentum und Sozialismus

Bei allen Völkern ist das Wort und die Schrift etwas Heiliges und Magisches, das Benennen sowie das Schreiben sind ursprünglich magische Handlungen, magische Besitzergreifungen der Natur durch den Geist, und überall ist die Gabe der Schrift als göttlicher Herkunft gepriesen worden.
Hesse, Magie des Buches

Bei aller Pflege, die man ihm angedeihen lässt, sollen die Schenkel eines guten Pferdes nie fett werden.

Bei allzu großer Freude gehe auf den Friedhof, und ist dein Herz übervoll an Leid und Kummer, so gehe auch dorthin.
Armenien

Bei allzu langem Nachdenken kommt man nicht auf den richtigen Gedanken.

Bei altem Geld und schönen Frauen kann man gut die Welt beschauen.
ho] Oud geld en jouge vrouwen, wilt gie vrij in 't duister houën.

Bei alten Geschichten mischt man die Karten neu.
sp] A cuentas viejas, barajas nuevas.

Bei alten Leuten ist es das ganze Jahr Winter.

Bei alten Münzen zweifelt niemand.
i] Nur bei neuen entsteht die Frage, ob echt oder falsch. Das Neue unterliegt der Untersuchung, das Alte wird (leider!) ungeprüft angenommen, weil man bei diesem voraussetzt, dass die Prüfung früher erfolgt sei.

Bei Alten suche Rat, bei Jungen Tat.

Bei Alten wird man gut gehalten.
i] Trostgrund für Junge beim Freien und Dienen.

Bei Altmond fällt man den Laubbaum, bei Neumond den Nadelbaum.
Estland

Bei Altmond hören die Hagestolze nicht und bei Neumond sehen sie nicht.
Estland

Bei Altmond pflanzt man Nadelbäume und bei Neumond Laubbäume.
Estland

Bei Altmond vor oder nach der Michaelswoche wird Kohl gehackt, denn die Michaelswoche ist eine harte, eiserne Woche.
Estland

Bei anderer Leute Feuer kann man sich auch wärmen.

Bei Anerkennung der großen Geistes- und Gemütseigenschaften Dantes werden wir in Würdigung seiner Werke sehr gefördert, wenn wir im Auge behalten, daß gerade zu seiner Zeit, wo auch Giotto lebte, die bildende Kunst in ihrer natürlichen Kraft wieder hervortrat. Dieser sinnlich-bildlich bedeutend wirkende Genius beherrschte auch ihn.
Goethe, Schriften zur Literatur - Dante

Bei Anwendung deiner Grundsätze musst du dem Ringer, nicht dem Zweikämpfer ähnlich sein. Dieser wird nämlich niedergestochen, sobald ihm sein Schwert abhanden kommt, jenem aber steht seine Faust immer zu Gebote, und er bedarf weiter nichts, als sie zu ballen.
Marc Aurel, Selbstbetrachtungen

Bei Arbeit und bei Bärenhatz hat Frau Venus keinen Platz.

Bei arger List ist nit allzeit gut Glück.
sd] List får sällan treffnad.

Bei armen Leuten wärmt man sich nicht.
la] Cubans cum inope friget.

Bei Astrachan kommt ein Schwimmer wohl über die Wolga, aber nicht über den Kaspischen See.
Russland

Bei aufgespannten Segeln ist gut rudern.

Bei Ausbreitung der Technik hat man keine Sorge, sie hebt nach und nach die Menschheit über sich selbst und bereitet der höchsten Vernunft, dem reinsten Willen höchst zusagende Organe.
Goethe, Wanderjahre I, 1.Bd., Einzelschemata

Bei Bären und Toren ist mancher Schlag verloren.
dä] At slaae biørnen med riis.

Bei Beginn des Jünglingsalters, zu einer Zeit, wo unsere Einsicht noch so schwach ist, da entscheidet sich jeder für den bestimmten Beruf, zu dem er die größte Neigung hat. So kommt es, dass die meisten bereits an eine bestimmte Berufs- und Lebensbahn gefesselt sind, ehe sie noch zu beurteilen vermögen, was für sie das Beste sein würde.
Cicero, Drei Bücher von den Pflichten

Bei beiden Geschlechtern ist das Schicksal des hohen Alters davon abhängig, wie man seine Jugend angewandt hat, das bewahrheitet sich vor allem bei den Frauen (...), mit zwanzig Jahren schmeichelt man ihr, wenn sie vierzig ist, kümmert sich kein Mensch mehr um sie.
Stendhal, Über die Liebe

Bei bekümmertem Herzen ist übel scherzen.

Bei Beleidigung ist die Absicht, ein Übel zuzufügen. Ein Übel aber kann die Weisheit nicht treffen. Für sie gibt's nur ein Übel, die Schande, diese aber kann da nicht Zutritt gewinnen, wo Tugend und Ehre schon sind: Beleidigung reicht also nicht an den Weisen heran. Wenn empfangene Beleidigung ein Erleiden irgendeines Übels ist, der Weise aber kein Übel erleiden kann so erreicht den Weisen keine Beleidigung.
Seneca, Von der Stärke des Weisen

Bei berauschenden Getränken bezeichnet unsere Sprache den von der Natur verhängten Zustand unfreiwilliger Buße für das Übermaß in dem Gebrauch derselben als Katzenjammer, beim Verkehr nennt man ihn eine 'Handelskrise'; in neuester Zeit ist dafür der Ausdruck 'Krach' üblich geworden. Der Krach ist der durch übermäßige Kreditausnutzung bewirkte ökonomische Katzenjammer - der Schwindel spielt bei beiden eine große Rolle.
Ihering, Der Zweck im Recht

Bei bestimmten Geistern muss man verweilen und sich von ihnen durchdringen lassen, wenn du etwas gewinnen willst, was in der Seele zuverlässig Platz finden soll.
Lucius Annaeus Seneca, Briefe an Lucilius

Bei beten und Arbeit schwindet (o. wird kurz) die Zeit.
la] Nunc lege, nunc ora, nunc cum fervore labora.
la] Sic erit hora brevis, sic labor ipse levis.

Bei Betrachtung der Bilder muss man vorerst fragen, was wollte der Künstler mit diesem Bilde sagen? Man muss die Idee des Künstlers sich eigen zu machen streben.
Goethe, J. S. Grüner, 22.8.1822

Bei Betrachtung der Natur ins großen wie im kleinen habe ich unausgesetzt die Frage gestellt: Ist es der Gegenstand oder bist du es, der sich hier ausspricht? Und in diesem Sinne betrachtete ich auch Vorgänger und Mitarbeiter.
Goethe, Maximen und Reflexionen 593

Bei betrunkenem Kopf kommt das wahre Wesen des Menschen zum Vorschein.
Estland

Bei Biedermanns Treu zu sagen.
la] Fide bona polliceri.

Bei Bienen und Schaf ist man schnell an und schnell af (ab).
Eifel

Bei Blinden ist der Einäugige König.

Bei Blinden, Mönchen und alten Tanten werden aus Mücken Elefanten.
sp] En mujeres, ciegos y frailes los mosquitos son elefantes.

Bei Bohun ist es alles eins, ist's kein Fuchs, so ist's ein Hund.
Polen
pl] Jak Bohun cilkom zwiraka, Koly ne lys, to sobaka.

Bei Bornierten und geistig Dunkeln findet sich der Dünkel; bei geistig Klaren und Hochbegabten aber findet er sich nie. Bei solchen findet sich höchstens ein freudiges Gefühl ihrer Kraft; da aber diese Kraft wirklich ist, so ist dieses Gefühl alles andre, aber kein Dünkel.
Eckermann, Gespräche mit Goethe, 5.4.1830

Bei bösem Spiel muss man ein gut Gesicht machen.
ho] Bij een slecht spel een goed gezigt zetten.

Bei bösen (zornigen, heftigen) Herren ist viel zu lernen.
bm] Kdo s pány pobývá, v rozum prospívá.
ho] Bij moeijelijke heeren valt veel te leeren.

Bei Bösen wird man böse.
z] Bei den bösen wirt man böss.

Bei Branntwein und Frauen soll man nicht glotzenbleiben.
Estland

Bei Braten, Kuchen und Wein ist gut fröhlich sein.

Bei Brot ist gut wandern.

Bei Brot und Festen beruhigt sich das Volk am besten.
it] Pane e feste tengon il popol quieto.

Bei Brot und Wein kann man fröhlich sein.

Bei Buckligen muss man nicht von Höckern reden.
z] Du kannst 'nackt' sagen vor dem Geraden, aber sprich das Wort nicht aus vor Buckligen.

Bei Butz und Stengel (noch aufessen).
i] Mit Haut und Haar.

Bei Buzen und Stil, rubis und stubis.

Bei Calderon dagegen ist dem Zuschauer, dessen Wahl und Wollen nichts überlassen, wir empfangen abgezogenen, höchst rektifizierten Weingeist, mit manchen Spezereien geschärft, mit Süßigkeiten gemildert, wir müssen den Trank einnehmen wie er ist, als schmackhaftes, köstliches Reizmittel, oder ihn abweisen.
Goethe, Schriften zur Literatur - Calderons Tocher der Luft

Bei Calderon finden Sie dieselbe theatralische Vollkommenheit [wie bei Molière], Seine Stücke sind durchaus bretterrecht,es ist in ihnen kein Zug,der nicht für die beabsichtigte Wirkung kalkuliert wäre. Calderon ist dasjenige Genie, was zugleich den größten Verstand hatte.
Goethe, Eckermann, 26.7.1826

Bei daam mues ma emaûl auskehre.
Ulm

Bei dam is Huppe und Malz verturben.
Schlesien

Bei dam is Lôb und Groas verturben.
hdt] Bei dem ist Laub und Gras verdorben. Schlesien

Bei Daraus hört das Vaterunser auf.
i] Daraus liegt am östlichen Ende der alten Sachsenkolonie, dort hört das sächsische Vaterunser auf.

Bei de fenster sind.
i] Weder kalt noch warm.

Bei de Hand sîn, wie ennen alden Schlof (Pantoffel)
o. Schundsborschel (Schuhbürste).
Meurs

Bei de Loiten hengt der Himmel vuller Geegen.
Schlesien
z] Der Himmel hängt zwar nicht tagtäglich voller Geigen, doch kommt man dann und wann an den vergnügten Reigen.

Bei de Reiche lernt mr's Spara, bei de Arme 's Kocha.

Bei deinem Freund siehst du den Splitter im Auge, bei dir selber spürst du den Balken nicht.

Bei deinem Trunk gedenk' des Sprüchleins stündlich: Eins nach dem anderen, aber gründlich!

Bei deinen Handlungen überlasse die Entscheidung nicht der Leidenschaft, sondern dem Verstande.
Epicharmos, Fragmente

Bei deiner Kuh hast du Fried' und Ruh.
i] Segen der Häuslichkeit, der Zurückgezogenheit.

Bei dem Braten sagt er: 'Drauf, drauf!' aber beim Essig: 'Meine Zähne vertragen es nicht.'
i] Von denen, die das Gute und Angenehme gern haben, aber sich sträuben, wo es Widerwärtiges zu ertragen gilt.

Bei dem brennt ein Licht, wenn's bei andern dunkel ist.
i] Er sieht schärfer als viele andere. Auch wohl ironisch.

Bei dem brennt's gleich an allen Ecken.

Bei dem ehrbaren Geschäft der Ehe ist der Geschlechtstrieb in der Regel nicht so munter, da ist er trüber und stumpfer.
Michel Eyquem de Montaigne, Die Essais

Bei dem ewigen Beweisen und Folgern verlernt das Herz fast zu fühlen, und doch wohnt das Glück nur im Herzen, nur im Gefühl, nur im Kopfe, nicht im Verstande.
Heinrich von Kleist, Briefe an Ulrike von Kleist, 12. November 1799

Bei dem fährt mehr in den Ecken umher, als bei anderen in Schränken liegt.
i] Von einem, der sehr reich ist)
ndt] Do steckt e Neschires. Jüdisch-deutsch (Verdorben aus aschiruth, der Reichtum.

Bei dem Feuer kann man kein Nießmus braten.
i] Bei dem Feuer ist nichts Genießbares zu bereiten, entweder weil es zu klein oder zu übelriechend ist.

Bei dem Freunde halte still, der dich nur, nicht das Deine will.

Bei dem gegenwärtigen Stande der Dinge kann ganz Europa binnen zehn Jahren kosakisch oder ganz republikanisch sein.
Napoleon I., zu Las Casas (8.4.1816)

Bei dem Geringen ist Ruhe.

Bei dem gilt hundert für eins.
Trier

Bei dem hält keine Laus mehr.
Nürtingen
i] Er ist so verkommen, dass selbst das Ungeziefer ihn flieht.

Bei dem heisst es auch: Wie du kommst, so gehst du.
i] Leicht gewonnen, leicht zerronnen. Hat auch die Bedeutung: aus der Hand in den Mund leben.

Bei dem heisst's auch: was ich hergeb', hab' ich nimmer.
Nürtingen

Bei dem Herrn Schulzen richtet man mehr aus als beim Schulzen.
i] Nur ja nicht zu wenig Ehre geben. Wenn man was erreichen will, soll man es an höflicher Ehrerbietung nicht fehlen lassen.

Bei dem Herrn, unserm Gott, ist kein Unrecht, noch Ansehen der Person, noch Annehmen des Geschenks.
2. Chronik, K. 19, V. 7

Bei dem Heuchelstab gewinnet man Ehre, gunst vnnd hab.

Bei dem hilft kein Reden, der sich nicht will lassen überreden.

Bei dem hilft kein wohlreden, der sich nicht will lassen überreden.

Bei dem hoat aach die Windel nit gerauscht.
i] Er ist arm geboren. Seine Windel war nicht von feiner, rauschender Leinwand.

Bei dem is alles Mines.
i] Verstellung (minoth).

Bei dem ist auch schon eine Schraube los (o. locker).
i] Es ist in seinem Kopfe nicht mehr ganz richtig.

Bei dem ist jedes Wort verloren.

Bei dem ist's auf Spitz' und Knopf.
Ulm
i] Es ist auf einem Entscheidungspunkte)

<<< operone >>>

DEUTSCH
001 002 003 004 005 006 007 008 009 010 011 012 013 014 015 016 017 018 019 020 021 022 023 024 025 026 027 028 029 030 031 032 033 034 035 036 037 038 039 040 041 042 043 044 045 046 047 048 049 050 051 052 053 054 055 056 057 058 059 060 061 062 063 064 065 066 067 068 069 070 071 072 073 074 075 076 077 078 079 080 081 082 083 084 085 086 087 088 089 090 091 092 093 094 095 096 097 098 099 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 531 532 533 534 535 536 537 538 539 540 541 542 543 544 545 546 547 548 549 550 551 552 553 554 555 556 557 558 559 560 561 562 563 564 565 566 567 568 569 570 571 572 573 574 575 576 577 578 579 580 581 582 583 584 585 586 587 588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598 599
ENGLISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
FRANZÖSISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49
ITALIENISCH
1 2 3 4
LATEINISCH
1 2 3 4
PORTUGIESISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
SPANISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10