Weisheiten 146

Ausweichen muss man zur Rechten.

Auswendig ein Mensch, inwendig ein Wolf.
it] Tal sembra in vista agnello, ch'al di dentro è lupo.
la] In figura hominis feritas belluae.

Auswendig fein, inwendig ein Schwein.

Auswendig Freud', inwendig Leid.

Auswendig fromme Seelen, aber inwendig böse Gesellen.

Auswendig geziert, inwendig geschmiert.

Auswendig Glanz, inwendig der Sanct-Veitstanz.
la] In eburnea vagina plumbeus gladius.

Auswendig Kuss, inwendig Verdruss.

Auswendig mein Schatz, inwendig, dass dich der Teufel kratz'.

Auswendig redlich, innen Gift und schädlich.

Auswendig
la] ex memoria (wörtlich: aus dem Gedächtnis)

Auswurf der Menschheit
la] purgamenta huius mundi

Auto gut - alles gut.
[ASpW]

Autochthonisch, autodidaktisch
Lebst du so hin, verblendete Seele!
Komm nur heran, versuche dich! praktisch
Merkst du verdrießlich wies überall fehle.
Goethe, Zahme Xenien VII

Autodidakten übertreiben immer.
Theodor Fontane, Der Stechlin

Autokraten lieben meist kleine Kinder. Sie schränken ihre Macht nicht ein, dafür sind sie ihnen dankbar.
Ludwig Marcuse, Argumente und Rezepte

Automobilmesse: Jahrmarkt der Auto-Suggestionen.
Lothar Schmidt

Autor ist ein Gattungsname, der wie der Name aller anderen Berufe, Gutes und Schlechtes, Schätzenswertes und Lächerliches, Nützliches und Angenehmes oder wertlosen Plunder bezeichnen kann.
Voltaire, Philosophisches Wörterbuch

Autoren sollten stehend an einem Pult schreiben. Dann würden ihnen ganz von selbst kurze Sätze einfallen.
Ernest Hemingway

Autoren stellen bekanntlich eine höchst empfindliche Menschensorte vor. Wer möchte dem widersprechen? Ich kenne tatsächlich nur eine, die empfindlicher wäre - die der Kritiker.
Arthur Schnitzler, Buch der Sprüche und Bedenken

Autoren und Publikum sind durch eine ungeheure Kluft getrennt, wovon sie zu ihrem Glück beiderseits keinen Begriff haben.
Goethe, Dichtung und Wahrheit (1809-1831)

Autoren werden nicht reich.
jüdisch] Kothebe sepharim.

Autoren, die bestohlen werden, sollten sich darüber nicht beklagen, sondern freuen. In einer Gegend, in der kein Waldfrevel vorkommt, hat der Wald keinen Wert.
Marie von Ebner-Eschenbach, Aphorismen

Autorität ... wie Vertrauen werden durch nichts mehr erschüttert als durch das Gefühl, ungerecht behandelt zu werden.
Storm, An Dorothea Jensen, April 1866

Autorität verdirbt die Beziehung zwischen Eltern und Kind, sogar zwischen Mutter und Tochter.
Shaw, Frau Warrens Beruf

Autorität von oben und Gehorsam von unten, mit einem Worte, Disziplin ist die ganze Seele der Armee.
Helmuth Graf von Moltke, Reden (im Deutschen Reichstag, 7. Juni 1872)

Autorität wie Vertrauen werden durch nichts mehr erschüttert als durch das Gefühl, ungerecht behandelt zu werden.
Theodor Storm

Autorität, dass nämlich etwas schon einmal geschehen, gesagt oder entschieden worden ist, hat großen Wert; aber nur der Pedant fordert überall Autorität.
Goethe, Sämtl. Werke (1827-1830), Maximen und Reflexionen 347

Autorität, nicht Majorität!
Friedr. Julius Stahl, am 15.4.1850 im Erfurter Parlament
E. Knönagel, Titel einer Schrift

Autorität: ohne sie kann der Mensch nicht existieren, und doch bringt sie ebensoviel Irrtum als Wahrheit mit sich. Sie verewigt im einzelnen, was einzeln vorübergehen wollte, lehnt ab und lässt vorübergehen, was festgehalten werden sollte, und ist hauptsächlich Ursache, dass die Menschheit nicht vom Flecke kommt.
Goethe, Maximen und Reflexionen 1174

Ave-Maria, die Dämmerstunde, ist in Italien die Stunde der Zärtlichkeit, der Seelenfreuden und der Schwermut: Empfindungen, die durch den Klang jener schönen Glocken noch verstärkt werden. Wonnige Stunden, die einem erst in der Erinnerung bewusst werden.
Stendhal, Über die Liebe (Fragmente)

Avendrod (Abendrot) mäckt Wedder god.

Avendrôt, Awendrôt, morgen moie wer.

Aver 't mehr kummt nüms aver.
i] Wortspiel.

Averdât dögt nargends to as to Diken un Dammen.
Oldenburg
hdt] Übertat taugt (zu) nirgend (etwas) als zu Deichen und Dämmen

Averflôt is nargends to good.
Ostfriesland

Avwesslung möt sin, säd Ulenspêgel und kettelt sîn Grossmoder mit de Messfork.

Awendred' sön nich Morgenred.
i] Was man abends gesprochen hat, gilt oft morgens nicht mehr.

Awrähmel, wus hört sich in Krämel.
Jüdisch-deutsch, Warschau
i] Neckwort für solche, welche Abraham heißen.
hdt] Abrahämlein, was hört sich im Krämlein.

B tau und Düngen ist kein Aberglaube.

Bä (= Bete) un arbei. Altmark

Ba a schweren Wugen is git zu Fiss gehen.
Jüdisch-deutsch, Brody
hdt] Neben einem schweren Wagen zu Fuß gehen.
i] Man kann schon etwas wagen, wenn man Unterstützung zur Seite hat.

Ba bliffi (wo bleiben wir) wann de Welt verget? Dann krêpe-wi (kriechen wir) innen Backuowen.
Iserlohn
i] Um die ans Brot gewöhnten Propheten lächerlich zu machen.

Baal's Brüder fallen vor Gold wie vorm güldnen Kalbe nieder.

Babylonischer Turmbau.

Babysitter Test.
en] Idiom

Bacchus der Vater, Venus die Mutter, Ire (Zorn) die Hebamm' erzeugen das Podagram (= Fußgicht).
i] Wenn auch nicht jeder der Trunkenheit und Wollust ergebene Mensch, der noch überdies bei jedem Anlass dem Zorn die Zügel schießen lässt, podagrisch wird, so wird doch in der Regel dadurch der Grund zu einem siechen Leben gelegt.
dä] Til Podagra er Bacchus fader venus moder, orede amme eller foster moder.
fr] La goutte vient de la feuillette ou de la fillette.
la] Nascitur ex Venere et Baccho, solventibus artis, filia, quae membra podagra virum.

Bacchus lebe!
la] Vivat Bacchus!

Bacchus liebt die Freiheit.
la] Apertos Bacchus amat colles.

Bacchus liebt die offenen Hügel.
la] Apertos Bacchus amat colles.

Bacchus soll sie schweren Sorgen vergessen lassen.
la] Curas Bacchus exoneret graves.

Bacchus tötet mehr denn Mars.

Bacchus und Mars haben mehr Deutsche erlegt, als Venus Welsche hat ausgefegt.
ho] De goede Bacchus is een vriend, die droeve geesten wonder dient.

Bacchus verdanken wir unsere Lieder.
la] Debemus carmina Baccho.

Bacchus, der Spender des Frohsinns, soll uns beistehen!
la] Adsit laetitiae Bacchus dator.

Bäche, die am meisten brausen, trocknen am ersten aus.
i] Ein Feind, der im ersten Anlauf sehr grimmig ist, gleicht einem Regenbache, der über das Gebirge hereinbraust und alles mit sich fortführt, was er ereilt.

Bäche, die kein Wasser haben, machen keinen Strom.

Bachstelze - Krummbeinlein, sie hackt das Bodeneis im Sumpf.
Estland

Backen und Brauen gerät (o. geraten) nicht immer.
i] Bei Geschäften von der Art, wo es viel auf die Zutaten und auf äußere Zufälligkeiten ankommt.
ndt] Al Backsels un Braussels geradt nich. Ostfriesland
ndt] Alle Backsels un Brossels sünd nich awerên. Ostfriesland
ndt] Bakken un bruen misradet wol ins.
ho] Alle bakzels en brouwels vallen niet even goed uit.

Backen und Brauen gerät nicht allzeit wohl.

Backen wir, oder essen wir das Mehl?

Backen, dass die Taler knacken.

Bäcker sind die besten Baumeister, sie bauen aus kleinen Semmeln große Häuser.

Bäcker und Brauer können nicht auf einem Platze Sitzen.
ho] Daar de bakker zit, kan de brouwer niet liggen.

Bäcker und Müller sind die letzten, die Hungers sterben.
ho] Die mondbehoeften vaart, mondbehoeften eet.

Bäcker und Müller zanken sich miteinander, wer von ihnen der größte Schelm sei.
i] Vom Schneegestöber mit Regen vermischt.

Bäcker, backe tüchtig, richtig, gewichtig.

Bäckerbrod as Bäckerbrod.

Bäckerbrot ist Leckerbrot.

Backöwens un Fruggen mötte Hius bluiwen.
Soest
hdt] Backöfen und Frauen müssen zu Hause sein.

Bad', wasche dich, wenn's schicket sich;
Gesund dich's hält und kost't kein Geld.
Ludw. Achim von Arnim, Der Wintergarten (1809), Soldatenkatechismus

Bad, Wein und Weiber erquicken (o. verderben) unsre Leiber (o. unsern Leib).
la] Balnea aunt remedia laborum.
la] Balnea, vina, venus, corrumpunt corpora nostra, conservant eadem balnea, vina, venus.
la] Vina acuunt animos, vino mens aegra resurgit.

Badd'et nit, sau schad'et nit. Waldeck

Bade dich eh' es Nacht wird.
i] Wohl nur von dem Baden in freien Gewässern, wegen der dabei möglichen Gefahren zu verstehen.

Bade die Kinder anderer Leute, aber wasch sie nicht hinter den Ohren.
Kreolisch

Bade genug, aber sitze nit ein.
i] Eine Badekur im Mittelalter dauerte zwar nicht so viel Wochen als in unsern Tagen, dagegen dauerten die einzelnen Bäder länger. Während jetzt ein Bad dreißig bis fünfundvierzig Minuten dauert, kam es vor, dass die Leute bis zu vier Stunden täglich badeten. In Ems fing man mit einer Stunde an, und legte jeden Tag bis zu zehn Stunden eine Stunde zu. Es wird sogar eines Falles aus jener Zeit gedacht, in welchem ein Wassersüchtiger ohne Unterbrechung zehn Tage lang im Bade blieb, in demselben aß und schlief.

Bade nicht in allen Pfützen.

Bademütter und Waschweiber reden viel an einem langen Sommertage.
ho] Drie vroedvrouwen, drie besteedsters en drie waschvrouwen zijn te zamen negen koppelaarsters.

Baden ist mehr als waschen.

Baden wendet nicht allen Schaden.

Baden, Wildbad und Zell fließen aus einer Quell.
i] Um anzudeuten, dass die Heilbrunnen Liebenzell, Wildbad und Baden-Baden in ihren Hauptbestandteilen (kohlen- und schwefelsaures Natron, Eisenoxyd, Kieselerde, Kochsalz und kohlensauren Kalk) sehr ähnlich sind und eine gemeinsame unterirdische Quelle haben mögen.

Bader - Salbader.
la] Balneator, percunctator.

Bäder arm mit Ihren (Ehren), as riek mit Schåden.
hdt] Armut schändet nicht.

Bader erkennt man an der Schürze.
i] Man nimmt ihnen auch, wie Goethe bemerkt, nichts übel.

Bader geben sich oft für Wundärze aus.
i] Und nehmen's übel, wenn man sie nicht Doktor heisst und ihr Gebräu - Medizin.

Bäder, Lieb' und Wein machen das Leben klein.
i] Der Gebrauch der Bäder kann unter Umständen mehr schaden als nützen.

Bäder, Wein und Liebe erhalten unseren Körper, richten ihn aber auch zugrunde.
la] Balnea, vina, Venus conservant corpora nostra;
corrumpunt eadem balnea, vina, Venus.

Bäder, Wein und Liebe zerrütten unseren Körper; doch Bäder, Wein und Liebe machen das Leben aus.
la] Balnea, vina, Venus corrumpunt corpora nostra;
sed vitam faciunt balnea, vina, Venus.

Bäder, Wein und Liebe, diese drei haben mich arm gemacht.
la] Balnea, vina, venus: tribus his sum factus egenus.

Bagatelle führt zur Hölle.
i] Es ist gefährlich, etwas für Kleinigkeit zu betrachten.

Bagatellisiere den großen Zank, und den kleinen mach zu nichts.

Bagdad ist nicht weit für einen Verliebten.
Türkei
i] Um zu sagen, dass für Verliebte die Entfernungen schwinden und es für sie nichts gibt, das zu schwer zu überwinden wäre.

Bahre gegen Bahre.

Bai (wer) en Ruien smeiten well, kann lichte 'n Stein finnen.
Arnsberg

Bai (wer) hir den Plauch (Pflug) nitt hallen well, dei maut 'ne in Hollant trecken (ziehen).
Iserlohn

Bai (wer) viel Nigges inbrenget, brenget viel ut.
i] Wer Neuigkeiten bringt, nimmt deren auch wieder mit fort.

Bai allerwiägen de Nase hewwen well, maut se boa beschieten terügge trecken.

Bai dat Guet iärwet (erbt), dai iärwet ock dat Kruet.
Westfalen
la] Res nata ex re mea, ad me pertinet.

Bai de Kau (Kuh) kopen well, dai kueme oppen Stall.
Iserlohn

Bai de Tochter well friggen, dai maut de Môr striken.
Iserlohn

<<< operone >>>

DEUTSCH
001 002 003 004 005 006 007 008 009 010 011 012 013 014 015 016 017 018 019 020 021 022 023 024 025 026 027 028 029 030 031 032 033 034 035 036 037 038 039 040 041 042 043 044 045 046 047 048 049 050 051 052 053 054 055 056 057 058 059 060 061 062 063 064 065 066 067 068 069 070 071 072 073 074 075 076 077 078 079 080 081 082 083 084 085 086 087 088 089 090 091 092 093 094 095 096 097 098 099 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 531 532 533 534 535 536 537 538 539 540 541 542 543 544 545 546 547 548 549 550 551 552 553 554 555 556 557 558 559 560 561 562 563 564 565 566 567 568 569 570 571 572 573 574 575 576 577 578 579 580 581 582 583 584 585 586 587 588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598 599
ENGLISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
FRANZÖSISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49
ITALIENISCH
1 2 3 4
LATEINISCH
1 2 3 4
PORTUGIESISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
SPANISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10