Weisheiten 145

Außen andächtig, innen verdächtig.
i] Misstrauen gegen Frömmler.

Außen beglissen, innen beschissen.

Außen blank, innen Stank.

Außen Blank, innen Stank.
var] Buten blank, binnen krank.
Holstein
la] Nitens cutis sordidum ostendit animum.

Außen fein, innen Schwein.

Außen fein, inwendig ein Schwein.

Außen fein, inwendig Schwein.

Außen fix, innen nix, außen nix, innen fix.

Außen fix, innen nix.

Außen gehen, war nie so gut, drinne bleiben war besser.

Außen gesund, innen wund.
ho] Buiten gezond en binnen gewond.

Außen Glanz, innen Sanct-Veitstanz.
z] Wird auff armer Leut Hoffart gered.
it] Bella in vista, spesso dentro è trista.
la] Aliud in titulo, aliud in pyxide.
la] Auri natura non sunt splendentia pura.
la] In eburnea vagina plumbeus gladius.

Außen Gold, innen Kupfer ist mannig Herz der falsche Schnupfer.
i] Von einem nicht aufrichtigen Menschen. Vom falschen Gelde entlehnt.
mhd] Uzen golt und kupfer inne betrieuget tumber liute sinne.

Außen hin der Schafspelz deckt, inwendig der Wolf ihm steckt.
bm] Ovci rouno a vlči srdee.

Außen Honig, innen Galle.
mhd] Ûzen hönik und innen gall.

Außen hui und innen pfui.

Außen hui und innen pfui.
ndt] Ûwa hui, onda fui.

Außen hui, innen pfui.

Außen mensch und innen wolf, un friss das lamb.
Um das Jahr 1280

Außen nix, innen fix.

Außen Pracht, innen Nacht.

Außen Putz, innen Schmutz.

Außen rot, innen tot.

Außen rum gehn, wie d' Katz' um'n Brei.
i] Lange Umschweife machen, bis man zur Hauptsache kommt.

Außen 's Fleck'l, innen 's Dreck'l.
Oberlausitz

Außen 's Schaufleckl, innen 's Saudreckl.
Oberlausitz

Außen schimmert's, innen wimmert's.

Außen schön, innen Gestöhn.
ho ] Buiten schoon, binnen hoon.

Außen Wasser, innen Feuer, unten wohlfeil, oben teuer.

Außen wenig, innen gar nichts.

Außen wenig, innen gur nit.
Warschau
i] Wortspiel mit 'außenwenig' = auswendig. Ein ungebildeter Mensch, welcher weder im Buche selbst noch vom Buche etwas weiß.
ndt] Buten blank, binnen krank. Holstein
dä] Uden blank, innen krank.
en] A fair face may hide a foul heart.
fr] Parois blanches, parois fendues.
fr] Souvent la plus belle pomme est véreuse.
it] Bella in vista, dentro à trista.
la] Nitens cutis sordidum ostendit animum.

Außengäste stehen nicht zu Gefährde.
[RSpW]
i] Vertritt den Grundsatz, dass unwissender Weise niemand sündigen kann. Unter 'Außengäste' sind landfremde Leute gemeint, deren ungesetzliche Handlungen nicht schon lediglich um ihrer Ungesetzlichkeit willen strafbar sind, wer des Landes Gesetze nicht kennt, soll billige Berücksichtigung vor dem Gerichte finden.

Aussengen wie a kochte Leifpredigt.
Franken

Ausseng'n wie a kochter Hiersbrei.
Franken

Außenpolitik bedeutet Tourismus auf Staatskosten.
Giovanno Guareschi

Außenpolitik ist eine Kunst, die wie ein Handwerk aussieht.

Ausser dem Hausgeleit hat man wenig Sicherheit.

Außer dem Loch ist gut tedigen.
la] Extra carcerem causam agere tutissimum.
la] Si potes fugere, ne quaere litem.

Außer dem Physischen, das uns oft unüberwindliche Schwierigkeiten in den Weg legt, und worüber ich einen denkenden Arzt zu Rate ziehe, finde ich die Mittel, vom Wahnsinn zu heilen, sehr einfach. Es sind eben dieselben, wodurch man gesunde Menschen hindert, wahnsinnig zu werden. Man errege ihre Selbsttätigkeit, man gewöhne sie an Ordnung, man gebe ihnen einen Begrif, dass sie ihr Sein und Schicksal mit so vielen gemein haben, dass das außerordentliche Talent, das größte Glück und das höchste Unglück nur kleine Abweichungen von dem gewöhnlichen sind, so wird sich kein Wahnsinn einschleichen und, wenn er da ist, nach und nach wieder verschwinden.
Goethe, Lehrjahre V,16

Außer dem Wege sein.
i] Falsches Verfahren.

Außer dem Zaun ist gut dingen.
i] Im Gefängnisse vergeht der Mut.

Außer den Gegenständen der Natur, die in allen ihren Teilen wahr und konsequent ist, spricht doch nichts so laut als die Spur eines guten, verständigen Mannes, als die echte Kunst, die ebenso folgerecht ist als jene.
Goethe, Italienische Reise I, 13.12.1786

Außer den Ysern ist gut tädingen.
i] Im Mittelhochdeutschen hatte man neben der Form Eisen noch die obige: Eiser, die sich zwar im Neuhochdeutschen verloren hat, aber dem Adjektiv eisern, wie einzelnen Zusammensetzungen zu Grunde liegt. Auch in einigen Sprichwörtern hat sie sich erhalten. - Wer sich im Zustande der Freiheit befindet, kann sich leicht rechtfertigen oder verteidigen.

Außer der Gesundheit wird durchaus nichts hässlicher verschwendet als ihr Surrogat, die Zeit.
Jean Paul, Des Luftschiffers Giannozzo Seebuch

Außer der Kirche kein Heil.
i] So lehrt die Kirche, welche behauptet, im Alleinbesitz des richtigen Wegs zum Heil zu sein.
dä] Uden kirken ingen salighed.
fr] Hors de l'église il n'y a point de salut.

Außer der Not ist gut weiß sein.

Außer der Staude ist gut Rat geben.
ndt] Außer der stauden ist gut thedingen (tagedingen, litigare, dingen).
i] Wenn man seinerseits vor Angriffen gesichert ist.
en] He must needs swim, tat's held up bythe chin.
fr] Celui peut hardiment nager, à qui l'on soutient le menton.
la] Extra mala positus me admones.

Außer der Zeit gibt es noch ein anderes Mittel, große Veränderungen hervorzubringen, und das ist die - Gewalt.
Lichtenberg, Aphorismen

Außer dir gibt es noch andere Menschen, so wie es über dem Himmel noch andere Himmel gibt.

Außer Gefahr sein.
ho] Hij is het gevaar bij tijds ontloopen.
la] Extra lutum pedes habes.

Außer Gefahr
la] extra periculum

Außer im Handel ist in England jetzt kaum mehr ein Feld für Energie vorhanden; und die dort angewandte Energie kann immerhin noch als beträchtlich gelten. Das wenige, welches dieser noch übrig lässt, wird für irgendein Steckenpferd verwendet, das ein nützliches, selbst ein menschenfreundliches Steckenpferd sein kann, aber stets nur etwas Einzelnes ist, gewöhnlich nur eine Kleinigkeit. Die Größe Englands ist jetzt nur in der Gesamtheit vorhanden; individuell klein, scheinen wir nur durch gewohntes Zusammenwirken zu etwas Großem fähig; und damit sind unsere moralischen und religiösen Menschenfreunde vollkommen zufrieden.
John Stuart Mill, Über Freiheit, 3, Über Individualität

Außer Landes darf niemand richten.
[RSpW]
i] Die streitenden Parteien, wenigstens der Beklagte, mussten örtlich in den Amtsbezirk des anzurufenden Richters fallen, weil niemand außer seinem Kreise als Richter thätig sein kann.
ndt] Buten landes schal nemandt richten.

Außer Landes isset man auch Brot.

Außer Reichweite
la] extra telorum iactum

Außer Spesen nichts gewesen.

Außer Stockprügeln soll man jede Gabe nehmen.
dä] Jeg lover alle gaver uden kølle-hug.

Außer Ungarn ist kein Leben.
i] So sagt der Ungar; er gedenkt seines Vaterlandes immer mit dem Beiwort: süß; auch nennt er es wohl seine durch Blut erworbene Heimat. Wir Deutschen dagegen sagen: Es ist nicht weit her. Das Sprichwort geht aber über die berechtigte Vaterlandsliebe hinaus und offenbart den Standpunkt einer beschränkten Anschauung, wie sie jener Ungar zeigte, der in der Buchhandlung einen Globus von Ungarn verlangte, oder neulich die ungarische Delegation, welche erklärte, dass der Durchgang der Venus keine gemeinsame Angelegenheit sei.
la] Extra hungariam non est vita, si est vita, non est ita.

Außer vom Tod kann man von allem geheilt werden.

Außer, dass man seine Frau zurechtweist, kann man auch den Sattelgurt festziehen.

Außerdem habe gegen deine Gäste ein heiteres Gesicht und führe angenehme Reden; sei nicht sauersehend und führe keine bitteren Reden.
Buch des Kabus

Außerdem haben alle Leute das Bedürfnis, einen hervorragenden Menschen nicht nur auf die Ebene des eigenen Verständnisses herabzuziehen, sondern auch zu versuchen, ihn sich zu Füßen zu werfen, in jenen zähen, giftigen von ihnen selbst geschaffenen Schmutz, den sie 'Alltagsleben' nennen.
Maxim Gorki (1868-1936), Wladimir Iljitsch Lenin

Außerdem hat das Geheimnis sehr große Vorteile: denn wenn man dem Menschen gleich und immer sagt, worauf alles ankommt, so denkt er, es sei nichts dahinter. Gewissen Geheimnissen, und wenn sie offenbar wären, muss man durch Verhüllen und Schweigen Achtung erweisen, denn dieses wirkt auf Scham und gute Sitten.
Goethe, Wanderjahre II,1

Außerdem ist das Unglück, dass die Parteiführer zum großen Teil ihre persönlichen Ziele zum Zweck haben, die Fraktionen fast absoluter beherrschen als ein absoluter Monarch seine Untertanen.
Bismarck, Rede zu Jena, am 20. Juli 1892

Außerdem ist es falsch, eine Sache mit dem Schwert zu erledigen, wenn man auch mit Klugheit und Umsicht zum Ziele kommen kann.
Cervantes, Die Spanierin in England

Außerdem kenne ich den Kunstgriff großer Geister, die es verstehen, die Korinthen aus den Semmeln und die Zitate aus den Kollegienheften herauszupicken.
Heine, Ideen oder das Buch Le Grand, Kap. 13

Außerdem wußte ich schon, dass die Philosophie, wie eine Frau, sehr hässlich, sogar missgestalt, aber so geschickt und überzeugend aufgemacht sein kann, dass man sie für eine Schönheit hält.
Maxim Gorki (1868-1936), Wladimir Iljitsch Lenin

Äußere Machtlosigkeit ist nicht gleichbedeutend mit dem Verlust innerer Kraft, wenn sie sich auf einen einheitlichen nationalen Willen zu stützen vermag.
Stresemann, Reden und Schriften

Äußere Pracht verbirgt oft Armut.
it] Ricco vestito e povero vitto.

Äußere Vermerke zeigen im Innern Verborgenes an. [RSpW]
la] Acta exteriora indicant interiora secreta.

Äußerer Putz versteckt inneren Schmutz.
i] Gar manches Land zieht den erstern mit vieler Sorge um den letzteren.

Außergewöhnlich
la] extra consuetudinem

Außergewöhnliche Geister legen oft großen Wert auf Alltägliches und Vertrautes, durchschnittliche Geister schätzen und suchen nur das Außerordentliche.
Antoine Comte de Rivarol, Maximen und Reflexionen

Außergewöhnliche und zarte Freundschaft wird oft schon durch die Falte einer Rose beleidigt.
Chamfort, Maximes et pensées

Außerhalb der Arche Noä.
z] Die Arche ist ein fürbild der Kirchen, dannenher das Sprichwort: Extra arcam Nohae (d.i. Ecclesiam) non est salus.

Außerhalb der Kirche gibt es keine Erlösung (o. kein Heil).
la] Extra ecclesiam nulla salus.
la] Salus extra ecclesiam non est. (Geht auf den Kirchenvater Cyprian, 200-258, zurück)

Außerhalb der Nationalität gibt es weder Kunst, noch Wahrheit, noch Leben. Iwan Turgenjew

Außerhalb der Reihe, außerordentlich
la] extra ordinem

Außerhalb der Stadtmauern
la] extra moenia urbis
la] extra muros

Außerhalb des Himmels überall Neid.

Außerhalb von gibt es kein Leben; und wenn, dann ist es nicht dasselbe.
la] Extra Hungariam non est vita, si est vita, non est ita.

Außerhalb von Ungarn gibt es kein Leben, und wenn, dann ist es nicht dasselbe.
la] Extra Hungariam non est vita, si est vita, non est ita.

Außerordentliche Menschen, wie Napoleon, treten aus der Moralität heraus. Sie wirken zuletzt wie physische Ursachen, wie Feuer und Wasser.
Goethe, Riemer, 3.2.1807

äußerst große Ungerechtigkeit
la] maxima iniquitas [RSpW]

Äußerste Langeweile ist schon wieder Zeitvertreib.
François de La Rochefoucauld, Nachgelassene Maximen

Äußert uns der Bräutigam, dass wir ihm in einer Morgenhaube besser als in dem schönsten Aufsatze gefallen, dann wird einem wohldenkenden Mädchen gewiss die Frisur gleichgültig, und es ist nichts natürlicher, als dass er auch solid denkt, und lieber sich eine Hausfrau als der Welt eine Putzdocke zu bilden wünscht.
Goethe, Lehrjahre VI - Bekenntnisse einer schönen Seele

Äußerungen unserer großen Meister
la] voces nostrorum procerum

Aussetzung bricht keine Gesamthand.

Aussi möcht' i.
i] Kaiser Franz wählte zu seinem Sommeraufenthalte gern das Schloss Persenbeug an der Donau. Daselbst machte der Kaiser häufig Wasserfahrten, wobei er einen kräftigen Burschen Namens Hans als Ruderer hatte. Eines Tages sagte der Kaiser während einer Überfahrt zu Hans: 'Wenn du einmal ein Anliegen hast, so komm' nur zu mir nach Wien und lass' dich melden, nachher werd'n mir's schon machen' (dieser letzte Ausdruck war dem Kaiser zur Angewohnheit geworden). Der Bursche bedankte sich recht schön, und als er wirklich im nächsten Winter ein dringliches Anliegen hatte, fuhr er nach Wien und wollte seinen hohen Gönner beim Worte nehmen. Aber es dauerte eine geraume Weile, bis er an die Reihe kam, und die ganze Situation, der kaiserliche Glanz, machte auf den Naturburschen einen so beängstigenden Eindruck, dass ihm die Rede versagte, als er endlich vor dem gütigen Monarchen stand. Der Kaiser, seinen Zustand bemerkend, wollte ihn liebreich ermuntern und sagte deshalb freundlich: 'No, Hanns, red'; was möch'st denn eigentlich?' 'Aussi möcht' i'!' war die Antwort, und spornstreichs rannte Hans nach Mariahilf zur 'Kälberfuhr', mit welcher er sogleich in die Heimat zurückkehrte. Seitdem ist das 'Aussi möcht' i!' zu einem der volkstümlichsten Sprichworte Wiens geworden.

Aussicht ist oft besser als Besitz. England

Aussicht ist oft besser als Besitz.
England

Aussperrungen, d. h. Massenentlassungen der Arbeiter auf Grund von Abmachungen der Unternehmer, sind eine ebenso notwendige und unvermmeidliche Erscheinung in der kapitalistischen Gesellschaft wie auch die Streiks der Arbeiter.
Lenin, Von den Formen der Arbeiterbewegung

Aussteigen gibt es nicht.

Austern sind Austern, sagte der Bauer, als man ihm einen Teller (Schale) Schnecken brachte.
ho] Zijn dat nee die oesters, daar ge zoo lang van gesproken hebt! oroeg de boer aan zijn landheer en hij kreck blikreeken te eten.

Austern und (anmaßliche) Dummköpfe sind schwer zu verdauen.

Austilgung des Andenkens
la] damnatio memoriae

Austräge sind Austräge.
i] Unter Austrägen ist im ersten Sinne ein Gericht für deutsche Immediaten zu verstehen, von Karl V. gebildet, um Streitfälle zu schlichten, ehe sie ans Reichskammergericht gelangten. Insofern diese Austräge nun viel Ausgaben herbeiführten, so wurden sie auch in einem anderen Sinne Austräge des Geldes oder des Rechts der Parteien, da Karl V. bemerkte, sie trügen das Recht aus dem Lande.

Austriae est imperare orbi universo (A. E. I. O. U.)
Friedrich III.
Aufgabe Österreichs ist es, über den ganzen Erdkreis zu herrschen.

Austrinken, damit schön Wetter bleibt.

Ausübung von Gewaltlosigkeit erfordert weit größeren Mut als den des Kämpfers. Feigheit und Gewaltlosigkeit passen nicht zusammen.
Mahatma Gandhi (1869 - 1948)

<<< operone >>>

DEUTSCH
001 002 003 004 005 006 007 008 009 010 011 012 013 014 015 016 017 018 019 020 021 022 023 024 025 026 027 028 029 030 031 032 033 034 035 036 037 038 039 040 041 042 043 044 045 046 047 048 049 050 051 052 053 054 055 056 057 058 059 060 061 062 063 064 065 066 067 068 069 070 071 072 073 074 075 076 077 078 079 080 081 082 083 084 085 086 087 088 089 090 091 092 093 094 095 096 097 098 099 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 531 532 533 534 535 536 537 538 539 540 541 542 543 544 545 546 547 548 549 550 551 552 553 554 555 556 557 558 559 560 561 562 563 564 565 566 567 568 569 570 571 572 573 574 575 576 577 578 579 580 581 582 583 584 585 586 587 588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598 599
ENGLISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
FRANZÖSISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49
ITALIENISCH
1 2 3 4
LATEINISCH
1 2 3 4
PORTUGIESISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
SPANISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10