Weisheiten 139

Aus gehässigem Herzen spricht gehässiges Wort.
O'Casey, Der Stern der Verheißung

Aus Gehorsam gegen Gott sind die Mönche zur Herrschaft über die Menschen gekommen.

Aus Gehorsam läßt man sich nicht töten. Ebensowenig tötet man aus Gehorsam. Das tun nur Feiglinge.
Malraux, So lebt der Mensch

Aus geitzigen Hauss geth nichts als rauch.

Aus Gejammer kann man ja keinen Brei kochen.
Estland

Aus Geld, Getrayd und Wein mag ohne sünd kein Wucher sein.
i] Vertritt die nur noch in mittelalterlichen Köpfen spukende, von den gesunden Grundsätzen einer vernünftigen Nationalökonomie unberührte Anschauung, dass der Preis gewisser Dinge, wozu die genannten gehören, nicht durch Angebot und Nachfrage, sondern durch Strafgesetze geregelt werde.

Aus Gernesehn und Liebhaben knetet der Teufel gern ein Bubenstück zusammen.

Aus Gerstenkleien lassen sich keine weissen Kringel backen.
Russland

Aus gescheiten Kindern werden Gecken.
la] Odi puerulos praecoci sapientia.

Aus geschickten (und geschwinden) Köpfen werden gern Schwermer und Ketzer.

Aus geschliffenen Fenstern sehen oft ungeschliffene Leute.
z] Oft geschieht's, dass in Palästen winzig kleine Leute stehn, dass auf glatten Marmorsälen unpolierte Leute gehn, und dass aus geschliffnen Fenstern ungeschliffene Leute sehn.

Aus gespalten Holz wird ein gut fewr.

Aus gestohlenem Mehl kann man auch Kuchen backen, aber sie sind bös zu verdauen.

Aus getrenntem Bett verfliegen die Federn.
ho] Als het bed scheurt, verstuiven de pluimen.

Aus Gewohnheit wirdt zuletzt Recht.
sp] Costumbre hace ley.

Aus gewonnenen Pfennigen werden Taler.

Aus Gier nach Gulden heirate keinen Bösen.
Spanien

Aus Gimpeln Sperber machen, gehört nicht zu den leichten Sachen.

Aus glänzenden Töchtern werden gebrechliche (kranke, sieche) Weiber.
ho] Een diamant van eene dochter wordt een glas van eene vrouw.

Aus Glück kommt Unglück und aus Unglück Glück.
Estland

Aus Gold, Getreid und Wein mag ohn Sünd kein Wucher sein.

Aus Gott einen Butzmann machen.
z] Aber an uns liegt es, dass wir nicht einen scheusslichen Potzmann oder Vogelscheuch für Gott in unser Herz setzen. Luther

Aus Gottes Wort musst du keine Riemen schneiden, sie könnten dich leicht zu Tode geiseln.

Aus Gras wird Heu, aus frischen Blumen Streu (, aus einem schönen Mädchen ein altes Weib)

Aus Gras wird Heu.

Aus grobem Flachs kan man kein subtil (fein) Garn spinnen oder Seiden auss groben Hanff.

Aus grobem Hanf lässt sich keine Seide (o. lassen sich keine feinen Fäden) spinnen.

Aus grobem Hanff kan man nichts subtils Spinnen.

Aus grobem Tuch kann man kein fein (schön) Kleid machen.
ho] Men kan van eene ruige pij geen' scharlaken mantel maken.
ho] Van grof laken kan men geen fraai kleed maken.

Aus grobem Tuch macht man ein grob Kleid, aus Seiden ein Seidens.

Aus grober Wolle wird nie (ein) feines Tuch.

Aus Großem bekommt man immer etwas, aber was soll man noch mit Kleinem machen.
Estland

Aus großem Rat wird oft großer Unrat.

Aus großem Regenschauer kam ein kleiner Regen.
Litauen

Aus großem Wasser kommen große Fische und aus reichen Klöstern feiste Pfaffen.

Aus großen Häusern kompt oft gross Vnglück und Vnfall.

Aus großen Löffeln essen.

Aus großen Seen kleine Hälter machen.
i] Ein Ganzes zu seinem Vorteil in Stücke zerteilen. Diese Redensart zu der Zeit entstanden, als der Hochmeister Friedrich, Herzog von Sachsen, die beiden Komtureien Brandenburg und Balga einzog, solche in Vogteien verteilte und dadurch die Einkünfte seiner Kammer vermehrte.

Aus großer Herren Seckel ist gut Häuser bauen.

Aus großer Herrn Diensten und von reichen Schiffahrten kann man köstliche Güter nach Hause bringen, oder durch Sturm zwischen Klippen untergehen.

Aus großer Leute Kindern wird selten was Rechtes.

Aus Guldengier heirate nichts Schlechtes dir.

Aus gut kann leicht böse werden.
dä] Det som er godt kand snart blive ondt.

Aus gut wird besser und aus besser bös.
fr] Bien vient à mieux, et mieux á mal.

Aus gutem Diener wird ein guter Herr.
fr] A peine sera bon maistre qui n'a esté serviteur.
it] Difficilmente serà buon padrone, chi non è stato buon servitore.

Aus gutem Eisen macht man keine Nägel, aus guten Männern keine Soldaten.

Aus gutem Hause kommen gute Kohlen.
i] Was beim Eingehen einer ehelichen Verbindung zu erwägen ist.
sp] De buena casa, buena brasa.

Aus gutem Samen kommt gute Frucht.
fr] Bon fruit vient de bonne semence.

Aus gutem Wein wird guter Essig.
fr] C'est du bon vin que se fait le plus fort vinaigre.
la] Ex grandi amicitia, nascuntur grandia odia.

Aus guten Engeln sind Teuffel kommen.

Aus guten Kindern werden gute Männer.

Aus guten Ordnungen werden gemeiniglich Lasstafeln.

Aus guter Hand.

Aus guter Zucht und Namen
Erschwingt sich gute Art.
Des Knaben Wunderhorn, Dorothea und Theophilus

Aus Habichten kann man keine Tauben ziehen.
i] Das t ist erst gegen Ende des 15. Jahrhunderts ungehörig hinzugetreten, noch im 16. Jahrhundert schrieb man Habich. Mittelhochdeutsch: habech, althochdeutsch: hábach.
ho] Van zulke haviken zijn geene duiven te kweeken.

Aus Hafer wird kein Reis und sä't man ihn im Paradeis.
bm] Ani v Parízi nedelají z ovsa rýzi.
pl] Ani w Paryzu niersbia z owsa ryzu.

Aus halbiertem Brot wird kein ganzes Brot.
Estland

Aus Halmen wird das Bund gesammelt.
Estland

Aus hanff macht man kein Seiden.
dä] Af hampe-garn giør man ei gode silke-punge.

Aus hartem Stein Zucker ballen und aus faulem Holze Wachs brennen.

Aus Hass wächst Liebe, aus Liebe wächst Hass.
it] Dall'odio nasce l'amore, dall'amore nasce l'odio.

Aus hässlichen Mägden werden hübsche Weiber.

Aus hellem Himmel blitzt es nicht.
bm] Čisté nebe nebojí se ani blesku ani třesku.

Aus Herzensgrunde lachen.

Aus Himmelstiefen spricht Natur;
Und ist dein Herz ihr Schlüssel nur,
Dann klingt dir jedes Schöpfungswort
In ewgen Harmonien fort.
Adolf Peters, Natur und Gottheit: Natursegen

Aus Hoffart macht der Teufel Hoffars.
ho] Eens armen mans hoovaardij is niets waard.

Aus Hoffart wächst Verderb empor,
Aus Demut kommt das Heil hervor.
Logau, Hoffart

Aus Hoffnung wird also Zuversicht und aus Furcht Verzweiflung, wenn die Ursache des Zweifelns über den Ausgang der Sache schwindet.
Baruch de Spinoza, Ethik

Aus Hofpferden werden auch Ackergäule.
dä] Hovmands hest kommer og til harve.

Aus hohem Schloss kommt donnerschoss.
la] Saevum praelustri fulmen ab orco venit.

Aus hohlen Töpfen reden.
Luther

Aus Holz lässt sich eher Kohle machen, als aus Kohle Holz.

Aus Holz macht man große und kleine Heiligen.
la] Ex ligno fit divus.
la] Olim truncus eram ficulnus, inutile lignum, quum faber incertus, scamnum faceretne Priapum, maluit esse deum. Horaz

Aus Holz und erd schmeckt die speiß auch wohl.
i] Aus hölzernem und irdenem Geschirr.

Aus Holz und Steinen kompt Menschen Nahrung.

Aus Holz wird kein Sohn, aus Eis keine Stube.
Estland

Aus Holz wird keine Hochzeit gemacht, aus einem Zaunpfahl keine Ehre.
Estland
i] Kein Hochzeitsfest.

Aus hölzernen Schüsseln schmeckt das Essen auch.
i] Aufs Äußere kommt es nicht immer an.
z] Auss höltzern Schüsseln das essen schmeckt so wohl, das man die Finger leckt.

Aus Honig eitel Essig machen.
Luthers Tischreden

Aus honigsüßen Worten wird oft viel Galle.
it] Parole di miele son spesso pien di fiele.

Aus hübschen Kleidern wird ein Alltagsjack, aus schönen Weibern Bafelkrack.

Aus hundert Zwergen lässt sich kein Riese heraussuchen (o. -wählen).

Aus Hundeschwänzen kann man kein Fett gewinnen.

Aus Hunger ist's erlaubt, das Gesetz zu umgehen.
Italien

Aus Hunger stehlen ist keine Sünde.
bm] Dluh kormoutí, a hlad krade.
la] Viro esurienti necesse est furari.

Aus Hunger stehlen, ist kein Unrecht.

Aus hurtigen (flinken, rüstigen) Mägden werden faule Weiber.

Aus ihm kann kein Mensch klug werden.

Aus ihm wird kê Mensch klug.

Aus innerster Brust
i] aus tiefstem Herzen
la] ab imo pectore. Lucretius, De rerum natura 3. 57

Aus Instinkt ist der Gelehrte Feind der Geistlichkeit...
Novalis, Die Christenheit oder Europa

Aus irdenen Krügen trinkt man selten Gift.

Aus is - dass 's wahr is - und schad is 's, dass 's gar is!

Aus is, wo kein Haus is, und kein Stall, da fehlt's überall.

Aus ist alles, die Hure im Winkel, das Kind im Schoß, die Milch in der Brust.

Aus ist die Maus!

Aus ist's.
Hallstedt
i] Redensart um Staunen auszudrücken, um zu sagen: Was du nicht sagst! Ähnlich: Wirst ja gescheit sein! (Schwäbisch). Lass miaus! (Wien). Wol, wol! (Kärnthen). Ha sell (he, solches.) (Kärnten)

Aus Italien bringen die Deutschen drei Unheil zu Hause: leeren Säckel, kranken Leib und bös Gewissen.

Aus jedem Bombart eine Sünde machen.
Luther, Tischreden

Aus jedem Dorf ein Hund und aus Labäz (bei Wittenberg) ein Däckel.
i] Redensart beim Kartenspiel, um zu sagen: allerlei Karten, aber nichts Besonderes.

<<< operone >>>

DEUTSCH
001 002 003 004 005 006 007 008 009 010 011 012 013 014 015 016 017 018 019 020 021 022 023 024 025 026 027 028 029 030 031 032 033 034 035 036 037 038 039 040 041 042 043 044 045 046 047 048 049 050 051 052 053 054 055 056 057 058 059 060 061 062 063 064 065 066 067 068 069 070 071 072 073 074 075 076 077 078 079 080 081 082 083 084 085 086 087 088 089 090 091 092 093 094 095 096 097 098 099 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 531 532 533 534 535 536 537 538 539 540 541 542 543 544 545 546 547 548 549 550 551 552 553 554 555 556 557 558 559 560 561 562 563 564 565 566 567 568 569 570 571 572 573 574 575 576 577 578 579 580 581 582 583 584 585 586 587 588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598 599
ENGLISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
FRANZÖSISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49
ITALIENISCH
1 2 3 4
LATEINISCH
1 2 3 4
PORTUGIESISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
SPANISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10