Weisheiten 114

Auf die Wolfshaut trinken.
i] Ausgaben auf Rechnung solcher Dinge machen, die man noch gar nicht besitzt; in Hoffnung auf eine Erbschaft flott leben; sein Gut verschleudern; auch das Arbeitslohn vertun, ehe die Arbeit getan ist.
bm] Jestĕ vlka nezabili a uz mu na kůzi pili.
bm] Není zisk na medvĕdí kůzi píti.

Auf die Worte kommt's nicht an, (die) Tat macht den Mann.
bm] Nehled' na řeč, ale na vĕc.

Auf die Worte kommt's nicht an, die Tat macht den Mann.

Auf die Wunde der Menschenplagen soll man kein Pflaster legen.
z] Weistu nicht, dass der, welcher an einer Schlangen Barmherzigkeit übet, den Menschenkindern unbillig und beschwerlich fällt?

Auf die Würde kommt die Bürde.

Auf die Würde kommt die Bürde.
la] Fructus honos oneris, fructus honoris onus.

Auf die Zählau kommen.
i] Die Zählau ist ein bei Friedland (Ostpreußen) gelegener großer Bruch, den der dortige Volksglaube zu einem Aufenthaltsorte für alte, besonders ihres hoffärtigen Wesens wegen unverheiratete Jungfern bestimmt. Man ruft dort jungen Mädchen, welche wiederholt Freier zurückwiesen, warnend zu: Du wirst auf die Zählau kommen.

Auf die Zehen treten können uns nur Menschen, die uns nahe genug stehen.

Auf die Zunge lege den Zucker, das Messer setze an den Nackenwirbel.

Auf dies Häflein gehört solch Decklein.
z] Auff das haffelin gehört das Deckelin.

Auf diese Weise wäret ihr Frauen wohl unüberwindlich [...]: erst verständig, dass man nicht widersprechen kann, liebevoll, dass man sich gern hingibt, gefühlvoll, dass man euch nicht weh tun mag, ahnungsvoll, dass man erschrickt.
Goethe, Wahlverwandtschaften I,1

Auf diesem beweglichen Erdball ist doch nur in der wahren Liebe, der Wohltätigkeit und den Wissenschaften die einzige Freude und Ruhe.
Goethe, An Charlotte v. Stein, 6.12.1781

Auf diesem Flur ist nichts zu fegen.
ho] Daar valt niet te vegen dan de vloer.

Auf diesem Ohr hört er nicht (o. schlecht)
en] he's deaf to that
fr] il n'entend pas de cette oreille
it] da quest'orecchio non ci sente

Auf diesem Platze ist ein Hund verreckt.
i] Redensart beim Kartenspiel.

Auf diesen Knochen kommen zu viel Hunde.
i] Wenn wenig unter sehr viele verteilt werden soll.

Auf diesen Kompass kann man sich nicht verlassen.
ho] Op dat kompas kan men de wereld niet ingaan.

Auf diesen Kompass kann man sicher fahren.
i] Von gutem Rat.

Auf diesen Kopf gehört eine saubere Lauge.

Auf diesen streich gehen noch viel stück.
z] Als die Christlich Klöstercolätzlein, wenn der Herr Apt Würffel auflegt und sich der Culullus regt.

Auf diesen Topf passt dieser Deckel.
ho] Op dit potje dient zulk een dekseltje.

Auf dieser Bank von Stein will ich mich setzen.
Schiller, Wilhelm Tell IV, 3

Auf dieser Bank von Stein will ich mich setzen.
Schiller, Wilhelm Tell

Auf dieser Erd ist bessere nicht dann Fried und gut Gerücht.

Auf dieser Hochzeit hat man mit Klößen geladen und mit Bratwurst geschossen.
Meiningen
i] Es war alles vollauf da.

Auf dieser Welt halte ich zwei Beschäftigungen für besonders nutzlos: Laubsägearbeiten und die Fotografie.
Anton F. Tschechow, Briefe (6. Februar 1893)

Auf dieser Welt muss man bald sterben oder geduldig leben.

Auf dieser Welt soll man jedoch alles ansehen; alles ist des Ansehens wert, jede Straße und jeder Mensch, jede Sache, ob nun arm oder berühmt.
Capek, Italienische Briefe

Auf dieser Wiese wachsen keine andern Blumen.

Auf Dinge, die nicht mehr zu ändern sind,
Muss auch kein Blick zurück mehr fallen! Was
Getan ist, ist getan und bleibt's.
Schiller, Macbeth III, 5

Auf dir ruht unsere ganze Hoffnung.
la] In te spes omnis nobis sita est.

Auf Disteln wachsen keine Feigen.
i] Die Sünde hat keine segnende Kraft, sie kann nur strafen.

Auf Doktor Faust's Mantel reiten.

Auf Donner folgt (gern) Regen.

Auf Donner folgt Regen.

Auf Doppelspiel muss man Leib, Gut und alles wagen.
i] Dies Sprichwort hatte man noch im 17. Jahrhundert trotz der gesetzlichen Bestimmungen, der Spieler solle nur das verlieren, was er zum Spiele bringe, und selbst dies nicht vollständig, weil man wegen Spielschulden niemand weiter als bis aufs Hemd pfänden solle und namentlich nicht verwetten solle, was ihm Gott anerschaffen hat.

Auf Dornen gehen (sitzen).
i] Stets Hindernissen begegnen, mit Schwierigkeiten zu kämpfen haben.
fr] Il est (marche) sur des épines.

Auf Dornenpfaden muss man nicht barfuß gehen.
la] Inter spinas calceatus.

Auf Draht sein (wachsam und tüchtig sein)
en] to be an o's toes - to be at the ball (o. at the beam)
fr] savoir saisir son occasion
it] essere in gamba

Auf drei Dinge achte nicht schlecht, auf deinen Pflug, dein Buch und dein Recht.

Auf drei Dinge kann man sich selten ganz verlassen: auf ein Pferd, ein Weib, ein Schwert.

Auf drei Dingen ruht kein Segen: auf Gewogenem, Gemessenem und Gezähltem.

Auf drei Dingen stehet die Welt: auf Gesetz, auf Gottesverehrung und auf Mildtätigkeit.
i] Der Denkspruch oder das Motto Simons des Gerechten, des letzten und einzigen Schriftgelehrten, deren Namen, ausser Esra - Nehemia, dem mutmaßlichen Stifter derselben, auf uns gekommen ist.

Auf drei Nebel folgt ein Regen.
it] Alle tre nebbie acqua.

Auf dreierlei muss man jeden aufmerksam machen: sich des Weins zu enthalten, sich vor der Wollust zu hüten und kein Geld aufs Spiel zu setzen.

Auf dumme Fragen bekommt man dumme Antworten.

Auf dumme Worte taube Ohren.
sp] A palabras necias, oídos sordos.

Auf dumme Worte taube Ohren.
sp] A palabras necias, oídos sordos.

Auf Dummenfang
la] ad captandum vulgus a.

Auf dummes Gerede soll man nicht hören.

Auf dummes Gerede soll man nichts geben.

Auf Ebbe folgt Flut.
ho] Na de ebbe komt de vloed en de vrienden met het goed.

Auf ebenem Boden ist leicht laufen.
la] Facile est ventis dare vela secundis.

Auf ebenem weg soll man keine Hügel suchen.
i] Gegen die Querelmacher. Keinen Anlass zum Streit.

Auf ebenem Wege soll man keine Hügel suchen. (Keinen Anlass zum Streit)

Auf ebenem Wege stolpern.
fr] Chopper en plain chemin.
la] Plura offendere via.

Auf ebener Straße wirft ein kleiner Stein die Fuhre um.
Estland

Auf ebnem Boden straucheln ist ein Scherz,
Ein Fehltritt stürzt vom Gipfel dich hinab.
Goethe, Die natürliche Tochter, IV, 2 (Gerichtsrat)

Auf Ehr' leiht niemand einen Kreuzer.

Auf Ehre leiht niemand einen Kreuzer.

Auf Ehre machen die großen Männer am meisten Anspruch, und zwar mit Recht.
Aristoteles, Nikomachische Ethik

Auf Eiern gehen und keins zerbrechen.
i] Von denen, die stets neutral zu bleiben suchen.
fr] Elle passerait sur des oeufs sans les casser.

Auf Eiern muss man behutsam gehen, es ist bald um ein Küchlein geschehen.

Auf Eiern tanzen und mit Weibern umgehen muss gelernt werden sieben Jahr und einen Tag.

Auf eigen Rappen ein gut bisslein essen und guten wein trincken, ist unverboten.
i] Hier eine im 15. Jahrhundert zu Basel und Freiburg entstandene Münze mit einem Rabenkopf, von dem sie den Namen erhalten hat. Es gingen zehn auf einen Rappenbatzen. Ein halber Rappen hieß Rappenheller. Vier Rappen machten ein Rappenschilling, 17 Batzen einen Rappentaler.

Auf eigene Art einem Beispiel folgen, das ist Tradition.
Th. Mann, April, Radiosendung nach Deutschtand

Auf eigene Art spricht man auch von der Krankheit.
Estland

Auf eigene Faust handeln (wagen u.s.w.).
la] Nostro Marte. Cicero
la] Proprio Marte.

Auf eigene Hand gehen.
dä] Han gaaer paa sin egen haand, som de store giæslinger.

Auf eigene moralische Bildung loszuarbeiten, ist das Einfachste und Tunlichste was der Mensch vornehmen kann; der Trieb dazu ist ihm angeboren; er wird durch Menschenverstand und Liebe dazu ins bürgerlichen Leben geleitet, ja gedrängt.
Goethe, Dichtung und Wahrheit IV, 16

Auf eigene Schuld und Fehler sieh durch die Brille, auf fremde ohne Brille, dann ist alles gut.
Estland

Auf eigenem Grund und Boden wird des Meisters Fuß nicht müde.

Auf eigenem Grunde baut man am besten.
i] Man soll sich nach eigenem Urteil richten.
ho] Op zijn' eigen' grond bouwt men vrijmoedig.

Auf eigenem Herde ist gut kochen.
dä] Egen arne koger bedst.

Auf eigenem Sattel reitet man am besten (sicher).

Auf eigenem Sattel reitet man sicher.

Auf eigenem Schlitten fährt sich's am besten.
bm] Cizími sanĕmi nejezdi.

Auf eigenen Füßen stehen
i] Nicht von anderen abhängen in Meinung, Beschluss, Tat, auch: nach Grundsätzen handeln.
en] to stand an o's own feet (o. bottom) - to paddle o's own canoe
fr] voler de ses propres ailes
it] essere indipendente

Auf eigenen Schultern tragen.
la] Humeris sustentare.

Auf Eilen folgt Irrtum und Reu'.

Auf eim hinkenden Pferd musterig reuten.

Auf eim vollen Topf steht ein thummer Kopf.

Auf ein altes Hauss und zurissen Dach fliegen keine Tauben.

Auf ein ander Kapitel kommen.
ho] Hij zoekt het op een ander kapittel te brengen.

Auf ein astig holtz gehört ein stahlen (starcker) keil.

Auf ein Bäcklein küssen gehört nur ein abwischen.

Auf ein beschlossen Mund kann man nicht zeugen (o. soll man nicht liegen).

Auf ein Birn ein trunk, auf ein Apffel ein sprung.
i] Franzosen und Spanier fordern nicht bloß einen Trunk, sondern einen Trunk Wein, der erstere mit der Alternative: oder einen Priester.

Auf ein bösen Tag gehört ein guter Abend.
mhd] Den swaeren tag er wohl vertuot, der sich versiht, daz der âbent werde guot.
dä] Paa en ond dag hører en god aften.

Auf ein böses Leben folgt ein böses Ende.
i] Wer schimpflich gelebt hat, wird nicht ehrlich sterben.
Russland
en] He tat lives vickedly, can hardly die honestly.
en] The end of a dissolute life is commonly a desperate death.
fr] La mauvaise vie attrait la mauvaise fin.
la] Dura sunt leonis cubilia.
la] Flagitiorum turpis exitus.

Auf ein buchenes Scheit gehört ein buchener Schlägel.
Oberösterreich

Auf ein Buchenscheit gehört ein Buchenschlägel.
Oberösterreich

Auf ein Ei einen Trunk, auf 'nen Apfel einen Sprung, auf den Trunk einen Salat, ist dem Doktor ein Taler Schad.
ho] Eet ge een ei, zoo doe een' dronk, eet ge een' appel, doe een' sprong.
la] Omnibus est notum post ovum sumere potum.
la] Singula post ova, pocula sume nova.

Auf ein Eidchen (falschen Eid) kommt's nicht an, man kann es schon verbeten.

Auf ein eisern Lager gehört ehern Fleisch.

Auf ein Etcetera folgt (o. gehört) eine Ohrfeige.

Auf ein ey gehört ein trunck und auff einn apffel ein sprung.
fr] On boit sur un oeuf comme sur un boeuf.

Auf ein faules Pferd setzen sich alle Fliegen.
fr] A jeune cheval vieux cavalier.

Auf ein fressend Pfand muss man nicht leihen.
fr] De gage qui mange nul ne s'en arrange.
it] Pegno che mangia, nessuno lo pigli.

Auf ein fromm Abendgebet folgt ein glücklicher Morgen.
dä] Lig blödt, svo södt, tag en pade i favn, glem ey nerrens navn.

<<< operone >>>

DEUTSCH
001 002 003 004 005 006 007 008 009 010 011 012 013 014 015 016 017 018 019 020 021 022 023 024 025 026 027 028 029 030 031 032 033 034 035 036 037 038 039 040 041 042 043 044 045 046 047 048 049 050 051 052 053 054 055 056 057 058 059 060 061 062 063 064 065 066 067 068 069 070 071 072 073 074 075 076 077 078 079 080 081 082 083 084 085 086 087 088 089 090 091 092 093 094 095 096 097 098 099 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 531 532 533 534 535 536 537 538 539 540 541 542 543 544 545 546 547 548 549 550 551 552 553 554 555 556 557 558 559 560 561 562 563 564 565 566 567 568 569 570 571 572 573 574 575 576 577 578 579 580 581 582 583 584 585 586 587 588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598 599
ENGLISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
FRANZÖSISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49
ITALIENISCH
1 2 3 4
LATEINISCH
1 2 3 4
PORTUGIESISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
SPANISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10